Start » Service » News » BMW Sauber F1 2006 » Jacques Villeneuve Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW Sauber F1 2006
 1. Das Team
 2. Die Saison
 3. Die Technik
 4. Die Fahrer
 5. Das Management
 6. Die Historie
 7. Saisonrückblick
 im Kontext
 interner Link F1-Rückblick 2005
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service


 

BMW Sauber F1 Team 2006.
Management: Mario Theissen - BMW Motorsport Direktor.

Analytiker und Wegbereiter.

Smalltalk und Floskeln sind seine Sache nicht. Mario Theissen ist Techniker und analytischer Manager. Zahlen und Fakten prägen seinen Berufsweg.

Dr. Mario Theissen, BMW Motorsport DirektorFoto: Dr. Mario Theissen, BMW Motorsport Direktor

 

Die Liebe zu seiner Familie und zur Natur bestimmt die privaten Pfade des 53-Jährigen. Die eigene Fitness ist für ihn Ausgleich und Voraussetzung. Seine Leidenschaften für den Sport und die Technik zu verschmelzen, ergab für Mario Theissen seinen Traumberuf. Seit April 1999 ist er BMW Motorsport Direktor. Der Verantwortung des promovierten Maschinenbau-Ingenieurs und Honorarprofessors obliegen sämtliche BMW Motorsportprojekte. Neben den Formel BMW Serien gehören dazu die Einsätze in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (FIA World Touring Car Championship), 24-Stunden-Rennen – und eben das Formel-1-Projekt. „In diesem Portfolio nimmt die Formel 1 schon seit dem Wiedereinstieg von BMW als Motorenlieferant zur Saison 2000 den größten Raum ein“, sagt Theissen, „die Führung eines kompletten Teams stellt uns jetzt vor noch deutlich größere Herausforderungen.“

Theissen ist überzeugt davon, dass der Erfolg eines Formel-1-Teams über eine zentrale und durchgängige Projektsteuerung führt. Zwei Standorte, ein Management. Was in Formel-1-Kreisen gelegentlich hinterfragt wird, ist bei der BMW Group selbstverständlich. Die Münchner Mutter betreibt Fertigungen und Denkwerkstätten in aller Welt.

Mario Theissen wuchs in Monschau in der Eifel auf. „Die Menschen dort sind rau wie das Klima, aber herzlich, standfest und geradlinig“, sagt er. Von Monschau war „es ungefähr gleich weit zum Nürburgring und nach Spa“, erinnert er sich, „und ich habe immer einen gefunden, der mich mitnahm.“

BMW Sauber F1-Team, Motorsportdirektor Dr. Mario Theissen mit Willy Rampf, Technischer Direktor Fahrzeug

Foto: BMW Sauber F1-Team, Motorsportdirektor Dr. Mario Theissen mit Willy Rampf, Technischer Direktor Fahrzeug

 

Mit 13 Jahren kaufte er sich sein erstes eigenes Auto: einen Fiat 500 für hundert Mark. Es diente vor allem Erprobungszwecken, ehe es mit der Volljährigkeit durch ein für die Straße zugelassenes Fahrzeug abgelöst wurde. Das technische Interesse am Motorenbau und die berufliche wie private Begeisterung für den Motorsport begleiteten ihn durch sein Maschinenbau-Studium und führten ihn anschließend direkt zu BMW, wo er seit 1977 tätig ist. Ab 1999 leitete er die Rennsportengagements des Unternehmens zunächst gemeinsam mit Gerhard Berger. Der BMW Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans in jenem Jahr bleibt ihm unvergesslich. Seit Oktober 2003 füllt Mario Theissen die Position des BMW Motorsport Direktors alleine aus.

Seine Freizeit ist knapper geworden. „Für ein Marathontraining wie früher, reicht sie nicht mehr“, sagt er, besteht aber auf täglichem Jogging oder Training im Rahmen des auf seine Initiative für die BMW Motorsport-Mitarbeiter entstandenen BMW Fitness-Programms.

 

Lebenslauf.
Prof. Dr.-Ing. Mario Theissen.

Geburtstag/-ort 17. August 1952 in Monschau in der Eifel (DEU)
Nationalität: Deutscher
Wohnort: München (DEU)
Familienstand: Verheiratet mit Ulrike, Kinder Pascal (23), Isabel (21) und Janina (18)
Hobbys: Sport, vor allem Laufen, Rad und Ski fahren
   
1971–1977 Maschinenbau-Studium an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen, Abschluss als Diplom-Ingenieur.
Juni 1977 Erste BMW Anstellung in der Motorenberechnung.
1989 Promotion an der Ruhr-Universität in Bochum.
1991 Leiter Produktkonzepte der BMW AG.
1992 Leiter Vorentwicklung Antrieb bei BMW.
1994 Geschäftsführer der BMW Technik GmbH.
1998 Leiter der Technik GmbH und verantwortlich für den Aufbau des BMW Technology Office in Palo Alto, Kalifornien (USA).
1. April 1999 Ernennung zum BMW Motorsport Direktor an der Seite von Amtskollege Gerhard Berger.
Oktober 2003 Nach Bergers Weggang alleiniger BMW Motorsport Direktor.
Juli 2005 Bestellung zum Honorarprofessor für Innovative Fahrzeugentwicklung am Fachbereich Maschinenbau/ Verfahrenstechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden.
1. Januar 2006 Als BMW Motorsport Direktor auch verantwortlich für das neue BMW Sauber F1 Team.

Quelle: BMW Presse-Information vom 17.01.2006

 
News im Kontext

Interview mit BMW Motorsport Direktor Mario Theissen

 
 
Aktuelle News

Veränderungen bei BMW Motorsport: Abschied von den BMW Teams RBM und Schnitzer.

 

Neue Marketingleitung für MINI Deutschland

 

Das perfekte Beispiel für die Synergien zwischen realem Motorsport und Sim-Racing: der BMW M4 GT4.

 

Neuer Film „The Drop“ lädt die globale BMW M Community wieder nach „M Town“ ein.

 

Your World. My BMW. Die neue App-Generation für BMW Kunden.

 

Verbinden Sie sich mit Ihrem MINI über die neue App-Generation für Kunden und Fans.

 

www.7er.com
 

Weiter: interner Link Management - Heinz Paschen



  zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 17.01.2006  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group