Start » Service » News » BMW Sauber F1 2006 » Reglement 2006 Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW Sauber F1 2006
 1. Das Team
 2. Die Saison
 3. Die Technik
 4. Die Fahrer
 5. Das Management
 6. Die Historie
 7. Saisonrückblick
 im Kontext
 interner Link F1-Rückblick 2005
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
 

BMW Sauber F1 Team 2006.
Reglement.


Das Beständige ist die Veränderung.

Zuschauer, Ingenieure, Fahrer und Strategen müssen wieder umdenken. 2006 treten eine Reihe neuer technischer und sportlicher Regeln in Kraft.

 

Kleinere Motoren: Ab 2006 wird in der Formel 1 mit 2,4-Liter-V8-Motoren gefahren. Alternativ dürfen gedrosselte 3,0-Liter-V10-Motoren aus dem Vorjahr verwendet werden.

 

Mehr Reifen: Für trockene und nasse bzw. feuchte Strecke sowie für extreme Witterungsbedingungen sind unterschiedliche Kontingente zugelassen. Am gesamten Wochenende stehen pro Fahrer maximal sieben Sätze Trockenreifen mit maximal zwei Spezifikationen zur Verfügung. Alle im Qualifying und Rennen verwendeten Reifen müssen jedoch derselben Spezifikation entsprechen. Während des Rennens dürfen innerhalb dieser Spezifikation wieder beliebig oft Reifen gewechselt werden. Außerdem stehen jedem Fahrer maximal vier Sätze „wet-weather tyres“ sowie drei Sätze „extreme-weather tyres“ zur Verfügung. Für beide Reifentypen ist jeweils nur eine Spezifikation erlaubt, die präzisen Vorschriften für ihre Auflagefläche im Neuzustand entsprechen muss.

 

Knock-out-Qualifying: Einzelzeitfahren war gestern. 2006 dürfen von 14:00 bis 14:15 Uhr alle Fahrzeuge gleichzeitig auf die Bahn. Dann werden die langsamsten Fünf aussortiert. Sie werden in der Reihenfolge ihrer Rundenzeiten die letzten fünf Startplätze belegen. Von 14:20 bis 14:35 Uhr werden wiederum die langsamsten Fünf aussortiert. Sie werden die Startplätze elf bis 15 belegen. Beträgt die Teilnehmerzahl insgesamt 22 oder 24, fallen in den ersten beiden Qualifying-Abschnitten je sechs Fahrzeuge raus.

 

– Für das Top-Qualifying stehen 20 Minuten zur Verfügung. Die bisherigen Rundenzeiten haben keine Bedeutung mehr. Die Starter müssen dieselbe Menge Kraftstoff an Bord haben, mit der sie auch das Rennen beginnen wollen. Im Qualifying verbrauchtes Benzin darf wieder aufgefüllt werden. Während der ersten 40 Minuten des Qualifyings hingegen darf nach Belieben getankt werden. Wer im Qualifying nicht unter die besten Zehn (bzw. Zwölf bei 24 Qualifikanten) kommt, darf sogar bis zum Rennen frei tanken.

 

Quelle: BMW Presse-Information vom 17.01.2006

 
Aktuelle News

BMW M760Li in Tansanitblau II metallic im Showroom von BMW Abu Dhabi Motors

 

Maximilian Günther im Interview: „Wir haben alle Zutaten, um in dieser Meisterschaft sehr viel zu er

 

Ein Unikat aus der BMW Individual Manufaktur für das Luxus-Resort Ellerman House in Kapstadt: BMW 745 Le.

 

„Auto Trophy“ 2020: BMW gewinnt in sechs Kategorien.

 

Weihnachten dieses Jahr etwas früher: Das BMW Group Werk München spendet Fahrzeug an gemeinnützigen Verein

 

Stinkbomben-Anschlag effektiv bekämpfen: So bleibt es ein harmloser Schülerstreich

 

www.7er.com
 

Weiter: interner Link Technik - Chassis



  zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 17.01.2006  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group