Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 7er (G11/G12)
Die sechste Generation 7er-BMW, Modell G11/G12
 Detail-Infos
 Modelle
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Hersteller-News  

BMW-Modellreihe: G11 G12

10.06.2015
BMW EfficientDynamics in der neuen BMW 7er Reihe: Pionier für Leichtbau, Maßstab für effiziente Fahrfreude.
 

  • BMW EfficientLightweight mit Carbon Core Karosserie reduziert Fahrzeuggewicht um bis zu 130 Kilogramm.
  • Neue Reihensechszylinder-Motoren, weiterentwickelter V8- Antrieb, Plug-in-Hybrid-Modell BMW 740e mit BMW eDrive.
  • Optimierte Aerodynamik-Eigenschaften durch Luftklappensteuerung mit verstellbaren Nierenstäben.

Der mit der neuen Generation der BMW 7er Reihe erzielte Fortschritt löst traditionelle Gegensätze auf. Ein Plus an Innovationen geht mit weniger Gewicht, erhöhte Dynamik mit reduziertem Verbrauch und gesteigerter Luxus mit geringeren Emissionen einher. Ermöglicht wird diese wegweisende Entwicklung durch BMW EfficientDynamics Technologie, die vielfältiger ausfällt als je zuvor bei einem Serienmodell der Marke. Dazu wird auch das einzigartige Knowhow aus der Entwicklung von BMW i Automobilen genutzt.


BMW EfficientLightweight im neuen 7er-BMW (G11/G12)

Das Gesamtpaket zur Steigerung von Fahrfreude und Effizienz in der neuen BMW 7er Reihe beinhaltet intelligenten Leichtbau mit carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) im Rahmen von BMW EfficientLightweight, die ersten Reihensechszylinder-Motoren der neuen Antriebsgeneration der BMW Group und innovative Lösungen zur Optimierung des Energiemanagements und der Aerodynamik-Eigenschaften. Ein weiteres Highlight ist der Einsatz von BMW eDrive Technologie im Plug-in-Hybrid-Modell BMW 740e.

Neben BMW EfficientLightweight und modernster Antriebstechnik tragen auch die ressourcenschonende Materialauswahl, neue, energieeffiziente Produktionsprozesse und weiter optimierte Vorkehrungen für umweltverträgliches Recycling dazu bei, dass die neue BMW 7er Reihe über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg eine vorbildlich günstige Ökobilanz aufweist. Um dies zu erreichen, wurden bereits in der frühen strategischen Phase der Entwicklung messbare Nachhaltigkeitsziele über den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs festgelegt und aktiv über den gesamten Entwicklungsprozess gestaltet. Die als Treibhauspotenzial bezeichneten Umweltauswirkungen in Form von CO2e-Emissionen von der Rohstoffgewinnung über die gesamte Herstellung und die Nutzungsphase bis zum Recycling am Ende des Fahrzeuglebens fallen um rund 25 Prozent geringer aus als beim Vorgängermodell. Die Ergebnisse und der Ökobilanzierungsprozess sind exemplarisch für einen BMW 740Li durch eine unabhängige Zertifizierung gemäß ISO 14040/44 geprüft.

BMW EfficientLightweight: Mit Carbon Core zu einem um bis zu
130 Kilogramm reduzierten Gewicht.

BMW 7er (G11/G12), Karosserie mit intelligentem Materialmix

Dank BMW EfficientLightweight sind die Modelle der neuen BMW 7er Reihe trotz deutlich erweiterter Komfort- und Sicherheitsausstattung um bis zu 130 Kilogramm leichter als in der Vorgängergeneration. Zentrales Element ist die als Carbon Core bezeichnete Karosseriestruktur. Das intelligente Karosseriekonzept erreicht durch den Mischbauansatz von CFK, höchstfesten Stählen und Aluminium eine Steigerung von Festigkeit und Steifigkeit in der Fahrgastzelle bei gleichzeitig deutlich reduziertem Fahrzeuggewicht. Durch den Einsatz von CFK für Strukturelemente in Hybridbauweise mit höchstfesten Stählen etwa im Bereich der B-Säulen kann die Auslegung der Blechbauteile angepasst und Gewicht eingespart werden.

Die Karosserie mit Carbon Core basiert auf einem Technologietransfer aus der Entwicklung von BMW i Automobilen. Der neue BMW 7er ist das erste Fahrzeug, bei dem industriell hergestelltes CFK im Verbund mit Stahl und Aluminium verwendet wird. Er profitiert somit von der im Automobilbereich weltweit einzigartigen Erfahrung und Kompetenz der BMW Group bei der materialgerechten Nutzung von Carbon in der Fertigung von Großserienfahrzeugen und wird zugleich zum Vorreiter bei der Etablierung neuer Einsatzmöglichkeiten für den Hightech-Werkstoff.

Das Leichtbaukonzept umfasst zudem einen gezielten Einsatz von Aluminium im Karosserie- und Fahrwerksbereich sowie eine konsequente Detailoptimierung. Neben den Türen besteht erstmals auch die Gepäckraumklappe aus Aluminium. Durch konsequente Leichtbauoptimierung an Radaufhängung, Bremsen und Rädern konnten die für die Fahrwerksauslegung maßgeblichen ungefederten Massen um bis zu 15 Prozent im Vergleich zu den Vorgängermodellen reduziert und der Federungskomfort auf ein neues Niveau gehoben werden. Hinzu kommen gewichtsoptimierte Verbindungstechnologien sowie eine quellennahe Wärme- und Akustikabschirmung für den Motor, durch die der Gesamtumfang und damit das Gewicht der erforderlichen Dämmmaterialien reduziert werden kann. Gleichzeitig sorgt das innovative Dämmkonzept für einen nochmals verbesserten Akustikkomfort.

BMW 730d (Modell G11)

Durch das ganzheitliche Leichtbaukonzept wurde der Fahrzeugschwerpunkt nochmals abgesenkt und die Achslast perfekt im Verhältnis 50 : 50 verteilt. So trägt BMW EfficientLightweight Technologie dazu bei, dass die BMW 7er Reihe ihren Vorsprung auf dem Gebiet der Fahrdynamik in Kombination mit herausragendem Fahr- und Akustikkomfort weiter ausbauen kann.

Souveräne Kraft und intelligenter Allradantrieb im BMW 750i xDrive.

An der Spitze des zur Markteinführung der neuen BMW 7er Reihe verfügbaren Motorenprogramms steht ein umfangreich weiterentwickelter V8-Antrieb mit einem Hubraum von 4,4 Litern und BMW TwinPower Turbo Technologie mit der bewährten Anordnung der Lader im V-Raum zwischen den Zylinderbänken. Er verfügt jetzt unter anderem über Twin-Scroll- Turbolader mit flutengetrennten, bankspezifischen Abgaskrümmern in Dünngusstechnik. In Verbindung mit der von 10,0 auf 10,5 gesteigerten Verdichtung und der Variabilität des Ladungswechsels durch VALVETRONIC und Doppel-VANOS wurde eine erhebliche Effizienzsteigerung erreicht. Das optimierte Kühlkonzept mit getrennter Durchströmung von Zylinderkopf und Zylindermänteln sorgt in Verbindung mit einer Kühlmittelpumpe, deren Durchsatz mittels Kennfeldregelung auf 10 Prozent gedrosselt werden kann, für schnellere Aufheizung und reduzierten Energieverbrauch. Erstmals wird zudem in einem Serienautomobil die Sauganlage teilweise in den Zylinderkopf integriert, wodurch Strömungswiderstände verkleinert, das Volumen vergrößert und die Package-Außenmaße reduziert werden konnten. Alle Neuerungen führen zu einem erheblich verbesserten Wirkungsgrad des 330 kW/450 PS starken Achtzylinder-Motors und damit auch zu deutlich reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten.

In den Modellen BMW 750i xDrive und BMW 750Li xDrive wird der neue V8- Motor mit der jüngsten Ausführung des intelligenten Allradantriebs kombiniert. Die vollvariable, elektronisch gesteuerte Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse optimiert neben der Traktion und der Fahrstabilität auch die Fahrdynamik in Kurven. Im Zuge der Weiterentwicklung des Systems xDrive wurde der Wirkungsgrad des Verteilergetriebes unter anderem durch eine optimierte Ölversorgung gesteigert.

Neue Generation, optimierte Effizienz: Reihensechszylinder-Otto- und -Diesel-Motoren im BMW 740i und im BMW 730d.

BMW 7er (G11/G12), Motor

Der jüngsten Antriebsgeneration der BMW Group entstammen die in der neuen BMW 7er Reihe eingesetzten Reihensechszylinder-Motoren mit BMW TwinPower Turbo Technologie. Der 3,0 Liter große Ottomotor der Modelle BMW 740i und BMW 740Li erzeugt eine gegenüber dem Vorgängerantrieb um 5 kW auf 240 kW/326 PS gesteigerte Leistung. Das Kurbelgehäuse, der Zylinderkopf und die Ölwanne der neuen Antriebseinheit bestehen aus Aluminium. Der Twin-Scroll-Turbolader verfügt über eine in die Sauganlage integrierte indirekte Ladeluftkühlung und wird mit der Direkteinspritzung High Precision Injection, der jüngsten Ausführung der VALVETRONIC und einer variablen Nockenwellensteuerung (Doppel- VANOS) kombiniert. Neben dem gesteigerten Wirkungsgrad weist der neue Reihensechszylinder-Motor auch ein nochmals spontaneres Ansprechverhalten auf.

Auch das ebenfalls 3,0 Liter große Dieselaggregat der Modelle BMW 730d und BMW 730Ld kombiniert eine um 5 kW auf nunmehr 195 kW/265 PS gesteigerte Leistung mit optimierter Effizienz. Sein maximales Drehmoment beträgt nun 620 Newtonmeter und sorgt für besonders vehemente Durchzugskraft. Auch der Akustikkomfort des Sechszylinder-Diesels erreicht ein neues Niveau. Mit einem reduzierten Gewicht, einer verbesserten Thermodynamik für das Aufladesystem mit variabler Turbinengeometrie und einer neuen Common-Rail-Direkteinspritzung, deren Piezo-Injektoren nun einen Maximaldruck von 2 500 bar erzeugen, wird außerdem eine deutliche Verringerung der Verbrauchs- und Emissionswerte erzielt. Optional sind die neuen Diesel-Modelle der BMW 7er Reihe mit xDrive erhältlich.

Luxuslimousine mit BMW eDrive: Plug-in-Hybrid-Modell BMW 740e.

BMW 740Le (Modell G12)

Der zukunftsweisende Charakter der neuen BMW 7er Reihe wird auch durch die Erweiterung des Modellangebots um den BMW 740e, den BMW 740Le und den BMW 740Le xDrive unterstrichen. Bei den Plug-in-Hybrid-Modellen basiert neben dem Carbon Core für die Fahrgastzelle auch die BMW eDrive Antriebstechnik auf Knowhow aus der Entwicklung von BMW i Automobilen. Das intelligent gesteuerte Zusammenwirken zwischen einem 2,0 Liter- Ottomotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie und einem in das 8-Gang Steptronic Getriebe integrierten Elektroantrieb verhilft dem BMW 740e zu einem faszinierend dynamischen Beschleunigungsvermögen sowie zu deutlich reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten im Alltagsverkehr. Bei einer Gesamtsystemleistung von 240 kW/326 PS kommt die Luxuslimousine als BMW 740e und BMW 740Le auf einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 2,1 Litern je 100 Kilometer (BMW 740Le xDrive: 2,3 Liter) beziehungsweise einen kombinierten Stromverbrauch von 12,5 kWh (BMW 740Le xDrive: 13,0 kWh). Die CO2-Emissionen betragen 49 Gramm (BMW 740Le xDrive: 53 Gramm) pro Kilometer (vorläufige Werte im EU- Testzyklus für Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge, abhängig vom gewählten Reifenformat).

Die Energie für den Elektromotor liefert eine Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie, die in einer besonders crashsicheren Position unterhalb der Fondsitzbank angeordnet ist. Zum Aufladen kann sie an eine Haushaltssteckdose, an eine BMW i Wallbox oder an öffentliche Ladestationen angeschlossen werden. Mit der eDrive Taste auf der Mittelkonsole kann der Fahrer den Betriebsmodus des Hybrid-Antriebs beeinflussen. In der Grundeinstellung AUTO eDrive erhält der Verbrennungsmotor beim Beschleunigen sowie bei Zwischenspurts eine deutlich spürbare Unterstützung durch den Elektroantrieb. Im Modus MAX eDrive können der BMW 740e und der BMW 740Le mit bis zu 120 km/h und mit einer Reichweite von bis zu 40 Kilometern (BMW 740Le xDrive: 37 km) rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei fahren. Außerdem steht der Modus Battery Control zur Auswahl, in dem der Ladezustand der Hochvoltbatterie angehoben beziehungsweise gehalten wird. Dadurch kann Strom gezielt für späteres Fahren mit reinem Elektroantrieb aufgespart werden. Das vorausschauende Energiemanagement berechnet bei aktiver Zielführung des Navigationssystems eine streckenspezifische Strategie für das elektrische Fahren bis zum vorgegebenen Zielort. Die Serienausstattung des BMW 740e, des BMW 740Le und des BMW 740Le xDrive umfasst auch eine Standheizung und -kühlung, die mit elektrischer Energie aus der Hochvoltbatterie oder während des Aufladens mit Netzstrom betrieben wird.

8-Gang Steptronic Getriebe: Vernetzung mit Navigationssystem serienmäßig, Schaltwippen und Launch Control optional.

BMW 7er (G11/G12), Interieur, vorne

Das serienmäßige 8-Gang Steptronic Getriebe trägt mit einer größeren Spreizung, einem reduzierten Gewicht und einem optimierten Wirkungsgrad zusätzlich zur Effizienzsteigerung bei. Eine neue Getriebesteuerung erhöht zudem den Schaltkomfort und ermöglicht die Vernetzung mit dem optionalen Navigationssystem Professional. Mit der navigationsdatengesteuerten Schaltstrategie kann die Gangwahl auch bei nicht aktivierter Zielführung an die Fahrsituation und die Streckenführung angepasst werden. Die Beeinflussung des Schaltverhaltens erfolgt in einer vom gewählten Fahrmodus abhängigen Ausprägung und kann daher sowohl den Fahrkomfort als auch die Sportlichkeit fördern. Optional wird ein 8-Gang Steptronic Sport Getriebe mit Schaltwippen am Lenkrad angeboten. Es bietet neben einer erhöhten Schaltdynamik auch eine Launch Control Funktion für traktionsoptimierte Beschleunigungsvorgänge mit maximaler Dynamik aus dem Stand heraus.

Ein effizientes Energiemanagement ist unter anderem durch Bremsenergie- Rückgewinnung und Auto Start Stop Funktion gewährleistet. Der mit dem Fahrerlebnisschalter aktivierbare ECO PRO Modus ermöglicht die Nutzung der Segel-Funktion, die zwischen 50 und 160 km/h ein Abkoppeln des Antriebsstrangs in Schubphasen bewirkt. Zu seinem – jetzt erstmals individuell konfigurierbaren – Funktionsumfang gehören außerdem ein effizienzoptimierter Betrieb von Komfortfunktionen, Effizienz-Tipps sowie der Vorausschauassistent, der auf Basis der Navigationsdaten Empfehlungen für eine effiziente Fahrweise anzeigt.

Unverkennbar effizient: Air Breather und verstellbare Nierenstäbe.

BMW 750Li xDrive (G12)

Einen innovativen Beitrag zur bedarfsgerechten Motorkühlung stellt die erstmals eingesetzte aktive Luftklappensteuerung mit verstellbaren Stäben in der BMW Niere dar. Bei erhöhtem Kühlluftbedarf werden die zusätzlichen Stäbe automatisch aufgeklappt. In Verbindung mit den Klappen im unteren Lufteinlass kann die Kühlluftzufuhr für Motor und Bremsanlage in insgesamt fünf Stufen bedarfsgerecht gesteuert werden. In der Warmlaufphase sowie in niedrigen Lastbereichen ist die BMW Niere vollständig geschlossen, um den Luftwiderstand an der Fahrzeugfront zu reduzieren.

Ein weiteres markantes Merkmal für Effizienz sind die Air Breather in den vorderen Seitenwänden. Dort kann die zuvor über die Air Curtains in der Frontschürze strömungsgünstig um die Vorderräder gelenkte Luft gezielt aus den Radhäusern entweichen. So werden aerodynamisch ungünstige Verwirbelungen im Bereich der Räder reduziert. Zur Reduzierung des Luftwiderstands um mehr als 15 Prozent im Vergleich zu den Vorgängermodellen tragen auch der nahezu vollständig verkleidete Unterboden, die neue Kontur der Außenspiegel sowie optional verfügbare Leichtmetallräder in einem aerodynamisch optimierten Design bei.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 10.06.2015


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Frühjahr 2017.

 

Die neue BMW 4er Reihe (Facelift 2017)

 

Die neue BMW 4er Reihe (Facelift 2017): Highlights.

 

Die neue BMW 4er Reihe (Facelift 2017): Details.

 

BMW M4: Facelift 2017. Die schnellsten BMW 4er.

 

Die neue BMW 4er Reihe (Facelift 2017): Galerie und Video

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 20.09.2016  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group