Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Techno Classica 2018
Logo Techno Classica 2017
 Fotos
 Rückblick
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Das neue BMW 8er Coupé (Kurzfassung)
BMW 8er Coupé (G15)

 
Der neue BMW X5
BMW X5 (G05)

 
BMW Motorrad Concept 9cento. Ein smarter Alleskönner für die Straße.
BMW Motorrad Concept 9cento (2018)

 
Der ROLLS-ROYCE CULLINAN.
Rolls-Royce Cullinan (SUV, ab 2018)

 
Der neue BMW M5 Competition.
BMW M5 Competition (F90)

 


 
 Auto-News  

Kategorie: Classic Messe TechnoClassica

BMW-Modellreihe: 101 E10 E10T E30/Z1 E36/7 E52

21.03.2018
BMW Classic auf der Techno Classica 2018, Teil 4: BMW 02er, Isetta, Zettis und mehr
 

Wie in den Vorjahren präsentieren wir alle auf der Techno Classica in der BMW-Halle gezeigten Exponate in Foto-Form. In unserem vierten Teil zeigen wir die 02er-Modelle, eine Isetta, einen BMW LS Luxus, sowie drei Zettis.

Teil 1: Große Limousinen (E3, E23) und Coupés (E9)

Teil 2: BMW M Exponate inkl. BMW M1, der 40 Jahre alt wird

Teil 3: BMW 3er, 5er und 8er

Teil 4: BMW 02er, Isetta, Zettis und weitere

Teil 5: BMW Motorrad, Mini und Rolls-Royce

 

 

BMW 1600 GT

Nachdem BMW die Hans Glas GmbH Isaria Maschinenfabrik in Dingolfing übernommen hatte, modifizierte man das attraktive Glas 1300 oder 1700 Coupé zum BMW 1600 GT. Für den Karosserieentwurf sowie deren Produktion zeichnete Frua in Turin verantwortlich. Unter BMW Regie erhielt dieses Modell nebem dem BMW "Gesicht" den Motor, das Getriebe und die Hinterachse des BMW 1600 TI.

BMW 1600 GT von Bernhard Kurzaj, ausgestellt vom Glasclub Internatinal auf der Techno Classica 2018

Baujahr: 1968; Stückzahl: 1.259; Neupreis: 15.850 DM; Halter: Bernhard Kurzaj; Aussteller: Glasclub International; das Auto wurde bereits im Jahr 2010 auf der Techno Classica gezeigt

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.573 ccm; Bohrung x Hub: 84 x 71 mm; Leistung: 105 PS bei 6.000 U/Min.; Getriebe: 4-/5-Gang-Schaltung; Vorderradbremse: Scheibenbremsen; Hinterradbremse: Trommelbremsen; Maße: 4.050 x 1.550 x 1.280 mm; Höchstgeschwindigkeit: 185 km/h

BMW 1600 GT

BMW 1600 GT, Baujahr: 1968, 1.259 produzierte Einheiten
BMW 1600 GT, Baujahr: 1968, 1.259 produzierte Einheiten
BMW 1600 GT, Innenraum
BMW 1600 GT, Innenraum
BMW 1600 GT, Heckansicht, zuvor wurde das Auto von der Firma 'Glas' gebaut.
BMW 1600 GT, Heckansicht, zuvor wurde das Auto von der Firma "Glas" gebaut.
BMW 1600 GT, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW 1600 GT, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW 1600 GT, mit 4-Zylinder-Reihenmotor, 105 PS
BMW 1600 GT, mit 4-Zylinder-Reihenmotor, 105 PS
BMW 1600 GT, Rad
BMW 1600 GT, Rad

 

BMW 2002 (E10)

Schon von der BMW Presseabteilung als "Kraftpaket" angekündigt, erfüllte der BMW 2002 der in ihn gesetzten hohen Erwartungen, und auch der Preis des neuen Modells war eine echte Sensation. Da alle Komponenten bereits bewährt und im BMW "Baukasten" vorhanden waren, konnte der BMW 2002 für erschwingliche 9.240 DM angeboten werden. Dafür bekam der sportlich orientierte Kunde einen zuverlässigen Viersitzer, der in 10,7 Sek. auf 100 km/h sprintete und damit kaum einen Gegner zu fürchten hatte. Auch für die Namensgebung "02er-Reihe" war der BMW 2002 maßgeblich, war doch der erste "02".

BMW 2002 und BMW 2002 turbo auf der Techno Classica 2018
BMW 2002 und BMW 2002 turbo auf der Techno Classica 2018

Baujahr: 1968; Stückzahl: 339.092; Neupreis: 9.240 DM; Besitzer: H. Fischer; Aussteller: BMW 02 Club

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.990 ccm; Bohrung x Hub: 89 x 80 mm; Leistung: 73,5 kW/100 PS bei 5.500 U/Min.; Getriebe: 4- oder 5-Gang-Getriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremsen; Hinterradbremse: Trommelbremsen; Leergewicht: 1.340 kg; Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h

BMW 2002 (Modell E10)

BMW 2002, Baujahr: 1968, 339.092 Einheiten produzierte Einheiten
BMW 2002, Baujahr: 1968, 339.092 Einheiten produzierte Einheiten
BMW 2002, ehemaliger Neupreis: 9.240 DM
BMW 2002, ehemaliger Neupreis: 9.240 DM
BMW 2002, ausgestellt vom BMW 02 Club auf der Techno Classica 2018
BMW 2002, ausgestellt vom BMW 02 Club auf der Techno Classica 2018
BMW 2002, Rad
BMW 2002, Rad
BMW 2002, 4-Zylinder-Reihenmotor mit 100 PS bei 5.500 U/Min.
BMW 2002, 4-Zylinder-Reihenmotor mit 100 PS bei 5.500 U/Min.
BMW 2002, Leergewicht: 1.340 kg
BMW 2002, Leergewicht: 1.340 kg
BMW 2002, Innenraum
BMW 2002, Innenraum
BMW 2002, Tacho-Instrumente
BMW 2002, Tacho-Instrumente
BMW 2002, Tachometer
BMW 2002, Tachometer
BMW 2002, Innenraum
BMW 2002, Innenraum
BMW 2002, damals ein Kraftpaket, sprintet in 10,7 Sek. von 0 auf 100 km/h
BMW 2002, damals ein Kraftpaket, sprintet in 10,7 Sek. von 0 auf 100 km/h
 

 

BMW 2002 turbo (E10T)

Der schnellste BMW der 02 Reihe wurde auf der Frankfurter IAA im September 1973 vorgestellt - der legendäre 2002 turbo. Ein Abgasturbolader, die erste in einem europäischen Serienwagen, hauchte dem ohnehin schon starken Einspritzmotor des 2002 tii noch zusätzliche 40 PS ein. Der über 210 km/h schnelle BMW 2002 turbo kam allerdings in der Zeit der Ölkrise auf den Markt und musste sich deshalb mit einem Außenseiterdasein zufrieden geben. Bis auf acht Fahrzeuge wurden alle in Chamonix (weiß) oder Polaris (silber) metallic lackiert.

BMW 2002 turbo (E10T) von Joachim Reimer, ausgestellt vom BMW 2002 turbo Club auf der Techno Classica 2018.

Baujahr: 1974; Stückzahl: 1.672; ehemaliger Neupreis: 18.720 DM; Besitzer: Joachim Reimer; Aussteller: BMW 2002 turbo Club; das Auto wurde auch bereits im Vorjahr auf der Techno Classica präsentiert

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.990 ccm; Bohrung x Hub: 89 x 80 mm; 170 PS bei 5.800 U/Min.; Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe (auf Wunsch 5-Gang); Bremsen: Scheibenbremsen vorne, Trommelbremsen hinten; Maße: 4.220 x 1.620 x 1.410; Leergewicht 1.080 kg; Höchstgeschwindigkeit: 211 km/h.

BMW 2002 turbo (Modell E10T)

BMW 2002 turbo, Baujahr 1974, 1.673 produzierte Einheiten
BMW 2002 turbo, Baujahr 1974, 1.673 produzierte Einheiten
BMW 2002 turbo, ehemaliger Neupreis: 18.720 DM
BMW 2002 turbo, ehemaliger Neupreis: 18.720 DM
BMW 2002 turbo, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW 2002 turbo, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW 2002 turbo auf der Techno Classica 2018
BMW 2002 turbo auf der Techno Classica 2018
BMW 2002 turbo, Abgas-Endrohr
BMW 2002 turbo, Abgas-Endrohr
BMW 2002 turbo, Rad
BMW 2002 turbo, Rad
BMW 2002 turbo, erstmals vorgestellt auf der IAA 1973
BMW 2002 turbo, erstmals vorgestellt auf der IAA 1973

BMW 2002 turbo, 4-Zylinder-Reihenmotor mit 170 PS
BMW 2002 turbo, Blick in den Innenraum
BMW 2002 turbo, Blick in den Innenraum
BMW 2002 turbo, Zusatzinstrumente in der Mittelkonsole
BMW 2002 turbo, Zusatzinstrumente in der Mittelkonsole
BMW 2002 turbo, Tachometer
BMW 2002 turbo, Tachometer
BMW 2002 turbo in Polaris silber
BMW 2002 turbo in Polaris silber

 

BMW Isetta 250 Export (101)

Ende 1956 stellte BMW eine modifizierte Isetta "Export" vor, die anfangs parallel zum Modell "Standard" produziert und angeboten wurde. BMW hatte damit die italienische Urform der Firma Iso in Mailand gründlich überarbeitet. Die nun wie bei einem Coupé durchgezogene Dachlinie ermöglichte den Einbau von Schiebefenstern und ließ die Isetta schlanker und gestreckter erscheinen. Mit den wohlbekannten 250-cccm bzw. 300 cccm Motorradmotoren ausgerüstet, brachte die "Export" neuen Schwung in das Isetta-Geschäft und trug bis 1962 maßgeblich zum Überleben des finanziell angeschlagenen Unternehmens bei. Sie gehörte zu den beliebtesten Rollermobilen seiner Zeit.

BMW Isetta 250 Export von Heinz Becker, ausgestellt auf dem BMW Classic Messestand auf der Techno Classica 2018.

Baujahr: 1961; Stückzahl: 47.636; Neupreis: 2.750 DM; Besitzer: Heinz Becker (Isetta Club e.V.)

Technische Daten: Motor: 1-Zylinder; Hubraum: 245 cccm; Bohrung x Hub: 68 x 68 mm; Leistung: 12 PS bei 5.800 U/Min.; 4-Gang-Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Trommelbremse; Hinterradbremse: Trommelbremse; Maße: 2.355 x 1.380 x 1.340 mm; Leergewicht: 350 kg; Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h

BMW Isetta 250 Export (Modell 101)

BMW Isetta 250 Export, Baujahr: 1961, 47.636 produzierte Einheiten
BMW Isetta 250 Export, Baujahr: 1961, 47.636 produzierte Einheiten
BMW Isetta 250 Export, 1-Zylinder-Motor mit 12 PS bei 5.800 U/Min.
BMW Isetta 250 Export, 1-Zylinder-Motor mit 12 PS bei 5.800 U/Min.
BMW Isetta 250 Export, gegenüber der 'Standard'-Version mit durchgezogener Dachlinie
BMW Isetta 250 Export, gegenüber der "Standard"-Version mit durchgezogener Dachlinie
BMW Isetta 250 Export mit Gepäckträger auf dem Heck
BMW Isetta 250 Export mit Gepäckträger auf dem Heck
BMW Isetta 250 Export, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW Isetta 250 Export, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
 

 

BMW LS Luxus

1959 brachte BMW mit dem BMW 700 Coupé und der gleich motorisierten Limousine endlich Automobile auf den Markt, die alle Attribute der Marke wie gutes Design, Sportlichkeit und Qualität, wenn auch im Kleinen, boten. Technisch noch eng mit dem BMW 600 verwandt, hatte der Turiner Designer Giovanni Michelotti beim Typ 700 für Karosserien gesorgt, die exakt im Trend der Zeit lagen. Die BMW 700 Limousine bot vier Personen Platz und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 120 km/h. Anfang 1962 wurde dieser erste BMW 700 durch die Limousine vom Typ BMW LS Luxus ersetzt, deren Karosserie um 32 cm verlängert war. Kurze Zeit später war eine Spar-Variante mit der Bezeichnung LS erhältlich.

BMW LS Luxus von Ulrich Hartmann, ausgestellt auf dem BMW Classic Messestand auf der Techno Classica 2018.

Baujahr: 1964; Stückzahl: 86.458; Neupreis: 5.240 DM; Besitzer: Ulrich Hartmann; Aussteller: Isetta Club e.V.

Technische Daten: Motor: 2-Zylinder-Boxermotor; Hubraum: 697 ccm; Bohrung x Hub: 78 x 73 mm; Leistung: 30 PS (ab 2/63: 32 PS) bei 5.000 U/Min.; Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe; Bremsen: Trommelbremsen (vorne und hinten); Maße: 3.860 x 1.480 x 1.360 mm; Leergewicht: 680 kg; Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h

BMW LS Luxus

BMW LS Luxus, Baujahr: 1964, 86.458 produzierte Einheiten
BMW LS Luxus, Baujahr: 1964, 86.458 produzierte Einheiten
BMW LS Luxus, Schriftzug auf der Heckklappe
BMW LS Luxus, Schriftzug auf der Heckklappe
BMW LS Luxus, Typ-Bezeichnung am Heck
BMW LS Luxus, Typ-Bezeichnung am Heck
BMW LS Luxus, Plakette BMW Classic Marathon
BMW LS Luxus, Plakette BMW Classic Marathon
BMW LS Luxus, 2-Zylinder-Boxermotor mit 32 PS bei 5.000 U/Min.
BMW LS Luxus, 2-Zylinder-Boxermotor mit 32 PS bei 5.000 U/Min.
 

 

BMW Z1

Nach längerer Roadster-Enthaltsamkeit in den sechziger und siebziger Jahren überraschte BMW 1986 die Fachwelt mit einem modernen Prototyp. In aller Stille hatte die BMW Technik GmbH einen futuristisch gestylten Sportzweisitzer mit Kunststoffkarosserie zur annährenden Serienreife entwickelt. Dieser Z1 Roadster erregte so viel Interesse, dass BMW ab Mitt 1988 eine Kleinserie auflegte. Mit der Antriebstechnik des BMW 325i und stilistischen Finessen wie versenkbaren Türen, entwickelte er sich auf Anhieb zum automobilen Liebhaberstück. Der in Essen gezeigte Z1 ist mit einem Mosselman-Turbo ausgestattet.

BMW Z1 von Dr. Michael Kambeck, ausgestellt auf dem BMW Group Classic Messestand auf der Techno Classica 2018.

Baujahr: 1991; Stückzahl: 8.000; Neupreis: 80.000 DM; Besitzer: Dr. Michael Kambeck; Aussteller: BMW Z1 Club e.V.

Technische Daten: Motor: 6-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 2.494 ccm; Bohrung x Hub: 84 x 75 mm; Leistung: 154 kW/210 PS bei 5.800 U/Min.; Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremsen, innenbelüftet; Hinterradbremse: Scheibenbremsen; Maße: 3.925 x 1.690 x 1.248 mm; Leergewicht: 1.250 kg; Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h

BMW Z1 (Modell E30/Z1)

BMW Z1 in Fungelb, Baujahr: 1991, Produktion in Kleinserie von 8.000 Einheiten
BMW Z1 in Fungelb, Baujahr: 1991, Produktion in Kleinserie von 8.000 Einheiten
BMW Z1, ehemaliger Neupreis: 80.000 DM, Karosserie aus Kunststoff
BMW Z1, ehemaliger Neupreis: 80.000 DM, Karosserie aus Kunststoff
BMW Z1, einzigartig dank versenkbarer Türen
BMW Z1, einzigartig dank versenkbarer Türen
BMW Z1 mit selbsttragendem Rahmengerüst bzw. Monocoque, um ausreichende Steifigkeit zu erreichen.
BMW Z1 mit selbsttragendem Rahmengerüst bzw. Monocoque, um ausreichende Steifigkeit zu erreichen.
BMW Z1, Cockpit
BMW Z1, Cockpit
BMW Z1, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW Z1, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW Z1, Scheinwerfer
BMW Z1, Scheinwerfer
BMW Z1, ausgestellt auf dem BMW Group Classic Messestand auf der Techno Classica 2018.
BMW Z1
BMW Z1, Aussenspiegel
BMW Z1, Aussenspiegel
BMW Z1, 6-Zylinder-Reihenmotor mit Turbo-Aufladung, 210 PS bei 5.800 U/Min.
BMW Z1, 6-Zylinder-Reihenmotor mit Turbo-Aufladung, 210 PS bei 5.800 U/Min.
BMW Z1 Tür-Modell auf dem BMW Group Classic Messestand, Techno Classica 2018
BMW Z1 Tür-Modell auf dem BMW Group Classic Messestand, Techno Classica 2018
 

 

BMW Z3 roadster 3.0i

Mit dem Roadster Z3 stellte BMW im Januar 1996 auf der Detroit Motor Show das erste ausschließlich im Ausland (Werk Spartanburg) produzierte Automobil vor. Schon vor der Präsentation war der Zweisitzer durch seinen spektakulären Einsatz im James Bond Film "Golden Eye" populär geworden. Das Jahr 2000 brachte eine Modell- und Motorenüberarbeitung für den erfolgreichen BMW Z3. Der neue 3,0-Liter-Motor mit 231 PS löste das bisherige 2,8-Liter-Modell ab.

BMW Z3 roadster 3.0i von Dieter Fraune, ausgestellt auf dem BMW Group Classic Messestand auf der Techno Classica 2018.

Baujahr: 2002; Stückzahl: 16.389; ehemaliger Neupreis: 65.600 DM; Besitzer: Dieter Fraune; Aussteller: BMW Z3 roadster Club Deutschland e. V.

Technische Daten: Motor: 6-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 2.979 ccm; Bohrung x Hub: 84 x 89,6 mm; Leistung: 170 kW/231 PS bei 5.900 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Automatikgetriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremen, innenbelüftet; Hinterradbremse: Scheibenbremsen; Maße: 4.050 x 1.858 x 1.293 mm; Leergewicht: 1.360 kg; Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h

BMW Z3 roadster 3.0i (Modell E36/7)

BMW Z3 roadster 3.0i, Baujahr: 2002, 16.389 produzierte Einheiten
BMW Z3 roadster 3.0i, Baujahr: 2002, 16.389 produzierte Einheiten
BMW Z3 roadster 3.0i, ehemaliger Neupreis: 65.600 DM
BMW Z3 roadster 3.0i, ehemaliger Neupreis: 65.600 DM
BMW Z3 roadster 3.0i, Auspuff-Endrohre
BMW Z3 roadster 3.0i, Auspuff-Endrohre
BMW Z3 roadster 3.0i, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW Z3 roadster 3.0i, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW Z3 roadster 3.0i, Rad und seitliche Kieme mit BMW Logo
BMW Z3 roadster 3.0i, Rad und seitliche Kieme mit BMW Logo
BMW Z3 roadster 3.0i, Front
BMW Z3 roadster 3.0i, Front
BMW Z3 roadster 3.0i, seitliche Kieme mit BMW Logo
BMW Z3 roadster 3.0i, seitliche Kieme mit BMW Logo
BMW Z3 roadster 3.0i, Innenraum
BMW Z3 roadster 3.0i, Innenraum
BMW Z3 roadster 3.0i, Mittelkonsole mit Schalthebel
BMW Z3 roadster 3.0i, Mittelkonsole mit Schalthebel
BMW Z3 roadster 3.0i, 6-Zylinder-Reihenmotor mit 231 PS
BMW Z3 roadster 3.0i, 6-Zylinder-Reihenmotor mit 231 PS
   

 

BMW Z8 (E52)

Für das neue Jahrtausend entwickelte BMW ab Mitte der neunziger Jahre einen Roadster der Superlative. Als Studie Z07 erstmals 1997 öffentlich gezeigt, begann die Serienprodukton 1999, nachdem der Wagen bereits James Bond 007 als Dienstwagen gedient hatte. Erinnert das Design des serienmäßig mit Hardtop ausgelieferten Z8 an den bildschönen Klassiker 507, so steck unter der Aluhaut modernste Technologie, u. a. ein Alu-Spaceframe und der Hochleistungs-V8 Motor des M5. Gebaut wurde der Z8, der aus dem Stand in nur 4,7 Sek. auf 100 km/h beschleunigt, weitgehend in Handarbeit im Werk München.

BMW Z8 von Harrie van den Anker, ausgestellt auf dem BMW Group Messestand auf der Techno Classica 2018.

Baujahr: 2002; Stückzahl: 5.703; ehemaliger Neupreis: 235.000 DM; Besitzer: Harrie van den Anker; Aussteller: BMW Z8 Club e. V.

Besitzer Harrie van Anker hat im Vorjahr bereits einen Z8 für den BMW Group Classic Messestand zur Verfügung gestellt: BMW Z8 roadster auf der Techno Classica 2018

Technische Daten: Motor: 8-Zylinder-V-Motor; Hubraum: 4.941 ccm; Bohrung x Hub: 94 x 89 mm; Leistung: 294 kW/400 PS bei 6.600 U/Min.; Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe; Bremsen: Scheibenbremsen, innenbelüftet; Maße: 4.400 x 1.830 x 1.317 mm; Leergewicht: 1.585 kg; Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h

BMW Z8 (Modell E52)

BMW Z8, Baujahr: 2002, 5.703 produzierte Einheiten
BMW Z8, Baujahr: 2002, 5.703 produzierte Einheiten
BMW Z8, seitliche Kieme mit BMW Logo
BMW Z8, seitliche Kieme mit BMW Logo
BMW Z8, Heckansicht
BMW Z8, Heckansicht
BMW Z8, mittig liegende Tacho-Instrumente
BMW Z8, mittig liegende Tacho-Instrumente
BMW Z8 mit BMW M5-Motor, 8-Zylinder-V-Motor mit 400 PS
BMW Z8 mit BMW M5-Motor, 8-Zylinder-V-Motor mit 400 PS
 

Weiter: BMW Classic auf der Techno Classica 2018, Teil 5: BMW Motorrad, Mini und Rolls-Royce

Infos: BMW Messestand; Fotos: 7-forum.com/Christian Schütt


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

30. BMW International Open: Wallace-Krimi, Kaymer verpasst zweiten Heimsieg knapp.

 

Wittmann feiert für BMW Heimsieg auf dem Norisring - Ich bin das Rennen meines Lebens gefahren.

 

Podest-Premiere beim Heimspiel: BMW Fahrer Marco Wittmann erringt auf dem Norisring den 3. Platz.

 

BMW M Performance Parts im Fußballfieber.

 

Die 18. BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen vom 6. - 8. Juli 2018.

 

Tech4Kids - Technik begeistert Schüler

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 15.06.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group