Start » Modelle » E38 » Leserberichte » 750iL Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo Rubrik Forum


BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
BMW 7er Modelle
 Modell E38
 Modellgeschichte

 

Leserbericht BMW 750iL (E38)

von Oliver Büning (alias "7er Fan" im Forum):

BMW 750iL (E38) von Oliver Büning


Fahrzeugdaten:
Erstzulassung: 10.06.2000
Kaufdatum bzw. Abholung: 01.04.2004
Kilometerstand beim Kauf: 66.000 km
Kilometerstand derzeit: ca. 97.000 km


Bisherige „Laufbahn“:

Schon immer faszinierte mich die 7er-Baureihe von BMW, war es anfangs der E32, sorgte der E38 bei der Premiere bei mir für gehöriges Aufsehen (und das im zarten Alter von knapp 11 Jahren). Ich wollte mir ursprünglich nach dem Erwerb des Führerscheins einen E32 zulegen, leider war der Markt für gut gebrauchte E32 bei mir im Umkreis zu diesem Zeitpunkt ziemlich „tot“, sodass ich mir für den Anfang einen E34 520iA gekauft hatte.

Ich war mit dem Auto auch sehr zufrieden, jedoch ging es mit den 150 PS nicht immer wirklich schnell voran und auch ein paar mehr Extras und „Spielereien“ wären für die sprichwörtliche Freude am Fahren durchaus vonnöten gewesen.

Nach ca. einem Dreivierteljahr hatte mein Händler einen E38 740iA, den ich auch mal probe fahren durfte, seit diesem Moment kam in mir wieder das „7er-Fieber“ auf und ich machte mich auf die Suche nach einem ansprechenden Modell. Ein paar Monate später sah ich dann bei einem BMW-Händler in der Nähe einen 740iA Baujahr 1994 (also einen der aller ersten E38) in den ich mich sofort verliebte.

Das Auto war in einem sagenhaften Zustand, der Lack sah wie neu aus, der Innenraum blitzblank, dass Auto hatte einen Vorbesitzer (ist auf den E65 umgestiegen) und wurde ständig von diesem Autohaus betreut. Nach einer ausgiebigen Probefahrt stand dem „7er-Glück“ nichts mehr im Weg und ich unterschrieb den Kaufvertrag. Kurze Zeit später war es dann endlich soweit und ich konnte meinen ersten 7er in Empfang nehmen, meine Erwartungen sollten nicht enttäuscht werden – ein wunderbares Fahrzeug.

BMW 750iL (E38) von Oliver BüningHatte Anfangs zwar die Befürchtung, dass er bedingt durch die erste Bauserie an einigen Kinderkrankheiten leiden sollte, jedoch war der Älteste unter meinen bisherigen 7ern auch der Zuverlässigste. Außer einem defekten Heckrollo lief der Wagen anstandslos. Die Beziehung wurde dann leider ein halbes Jahr später kurz und schmerzlos durch einen Unfall mit wirtschaftlichem Totalschaden beendet.

Schweren Herzens habe ich den Wagen verkauft und mich nach einem Nachfolger umgeschaut, wurde dann auch kurze Zeit später mit einem 740iA-Facelift (Baujahr 1998) fündig. Dieser hatte schon eine etwas umfangreichere Ausstattung als mein erster 7er (wenngleich dieser auch sehr gut ausgestattet war) und endlich hatte ich auch mein „heißersehntes“ Navigationssystem im Auto.

Anfangs war ich mit dem Wagen auch sehr zufrieden, der Fahrspaß wurde mit der Zeit leider durch sehr viele Mängel getrübt (ein kleiner Auszug aus der umfangreichen Liste: Querlenker vorne ausgeschlagen, Videomodul defekt, RDC mehrmals defekt, Kühler defekt, Wasserpumpe defekt, Lüfterkupplung defekt, Luftmassenmesser defekt und und und).
Die Reparaturkosten wurden glücklicherweise alle von der Euro-Plus getragen, es hatte sich im Laufe der Zeit auf ca. 7.000 Euro summiert.

In dieses Fahrzeug habe ich auch sehr viel für optische Verschönerungen investiert, wie z.B. neue Felgen, komplettes Chrome-Line Interieur, Tieferlegung usw usw (fleißige Leser des Forums erinnern sich sicherlich ;-) ).

Tja, und nach 1,5 Jahren folgte dann im März 2004 der „Supergau“: Motorbrand und anschließender wirtschaftlicher Totalschaden. Die Brandursache ist bis heute noch nicht 100%ig geklärt. In tiefster Trauer habe ich den Wagen an Forumsmitglied Michael Graetz verkauft, der ihn daraufhin ausschlachtete, mittlerweile lebt der Wagen in Einzelteilen bei diversen Forumsmitgliedern weiter. Da das Unglück ausgerechnet im Urlaub passierte machte ich mich am nächsten Tag nach München in das dortige Gebrauchtwagenzentrum, vielleicht sollte ich ja dort passenden Ersatz finden.

Nachdem ich zu Zeiten meines 740i auch mal einen 750iL fahren durfte war ich von diesem Fahrzeug so angetan, dass ich eigentlich mit dem Gedanken spielte, nur Ausschau nach den 750gern zu halten. In München angekommen standen dort ca. 100 7er verschiedenster Motorisierungen wie an einer Perlenkette aufgereiht. Und es war auch direkt der dritte oder vierte 7er, der mir sofort ins Auge sprang. Ein 750iL in orientblau und Individual-Leder „Champagner“. Eine wunderbare Farbkombination, auch die Ausstattung ließ bei näherer Betrachtung keine Wünsch offen, so dass ich spontan „ja gesagt“ habe. Diesen Wagen bewege ich nun seit April 2004 mehr oder weniger zufrieden, etwas mehr als 30.000 km war er mir bisher ein treuer Begleiter.



Generelle Meinung zu dem Modell:

BMW 750iL (E38) von Oliver BüningFür mich ist der E38 rein von der optischen Seite eines der schönsten (wenn nicht gar das schönste) Autos, dass jemals gebaut wurde. An die zeitlose, schlichte Eleganz reicht am ehesten noch ein E32, ein E65 aber sicherlich nicht mehr. Auch viele andere Marken können sich eine gehörige Scheibe von der Designlinie abschneiden, eine Harmonie von In- und Exterieur, die ihresgleichen sucht!!

Ich fahre jetzt seit knapp drei Jahren 7er, an den Formen habe ich mich bis heute allerdings immer noch nicht satt gesehen. Das wuchtige Heck, die markante Erscheinung der Front und die zeitlos schöne Seitenlinie können auch nach Jahren noch gefallen und (mitunter neidische) Blicke auf sich ziehen.

Auch in punkto Fahrdynamik, Agilität etc. weiß der E38 zu beeindrucken, wenn man mit der damaligen Konkurrenz vergleicht.


Reparaturen/Defekte:

Im großen und ganzen ist der 7er ein wunderbares, zuverlässiges Auto, wenn da nicht diverse Tücken den Spaß verderben würden (z.B. typische 7er-Krankheiten wie Pixelfehler, Defekte an der Vorderachse etc), an Reparaturen wurden bei meinem 750 bisher fällig:

-neue Lambdasonden,
-neues Kombiinstrument (Pixelfehler)
-neues Außenspiegelgehäuse auf der Beifahrerseite
-neue Vorderachse (Querlenker, Spurstangen, Radführungsgelenke etc)
-neulackierung des Fahrersitzes, da sich dort dass Leder „ablöste“
-neuer Intensivreinigungsbehälter der Scheibenwaschanlage
-neues Steuergerät für den Aktivsitz auf der Fahrerseite
-Stillegung des RDC, da permanent Fehlermeldungen

Alle Defekte wurden auch hier entweder von der Garantie oder Euro-Plus getragen. Weiteres wird sicher noch folgen....

Gewartet wird das Fahrzeug ausschließlich in BMW-Vertragswerkstätten. Kleinere Arbeiten im Innenraum erledige ich auch gerne selbst.

Trotz alledem ist der E38 ein wunderbares Fahrzeug. Wenn man einmal nicht von irgendwelchen Defekten geplagt wird ist es ein einmaliges Fahrerlebnis, dass Platzangebot ist enorm und der (Fahr-)Komfort ist selbstverständlich auch vom Feinsten!!!



Verbrauch/Unterhaltskosten:

BMW 750iL (E38) von Oliver BüningDer Verbrauch ist in sehr niedrigen Regionen angesiedelt, obwohl ich eigentlich nie sonderlich zurückhaltend fahre habe ich es bisher nicht geschafft, auf einen Verbrauch von über 13,5 Litern zu kommen.

Derzeit verbrauche ich mit den 18“-Winterreifen um die 12 Liter (auch die 20“-Reifen fordern ihren Tribut, brauchen ca. einen Liter mehr Kraftstoff), ein mehr als respektabler Wert, wie ich finde, für eine 12-Zylinder Limousine mit 5.4 Litern Hubraum und knapp 330 PS.
Teilweise konnte ich bei längeren Autobahnfahrten auch schon unter 10 Litern fahren.
Wobei ich dazu sagen muss, dass ich größtenteils nur auf Autobahnen und Landstraßen unterwegs bin, äußerst selten fahre ich im Stadtverkehr und „Kaltfahrten“ sind meinem Wagen auch ziemlich unbekannt.

Auch die sonstigen Unterhaltskosten sind im Gegensatz zum 740i vernachlässigbar, da im Forum oftmals vor dem „Finanzgrab“ 750 gewarnt wird. Das kann ich eigentlich nicht bestätigen, mich kostet der V12 im Gegensatz zum V8 jährlich ungefähr 200 Euro mehr (Versicherung/Kfz-Steuer/Mehrkosten an Inspektionen etc), also alles in recht vertretbarem Rahmen, wie ich finde.



Modifikationen:

BMW 750iL (E38) von Oliver BüningAuch der 750 blieb nicht von einigen Modifikationen verschont, in einer ersten Aktion wurde dass Chrome-Line Interieur abermals nachgerüstet (was sich dank einiger Serienmäßigen Teile im V12 als nicht ganz so kostspielig wie im 740 entpuppte), einige Plastikteile, Verkleidungen etc, an denen der „Zahn der Zeit nagte“ wurden getauscht, ein Skisack wurde nachgerüstet, verchromte Streuscheibenträger wurden eingebaut, an den Kotflügeln wurden V12-Schriftzüge des E65 angebracht, Phillips-Silver-Vision Blinkerlampen, statt den 18“ M-Parallelfelgen hatte ich mir die Alpina 20“ Bereifung montiert (die ich allerdings aufgrund gewaltiger Leistungseinbußen wieder verkauft habe und mir statt dessen die 19“-Sternspeiche aus dem E65 für Frühjahr 2005 zugelegt habe), weiteres wurde der Navi-Rechner auf den MKIII hochgerüstet, jedoch werde ich in absehbarer Zeit auf einen MKIV Rechner wechseln, denn der Geschwindigkeitsvorteil ist nochmals um ein vielfaches höher. Zu guter Letzt läuft seit knapp 2 Monaten das größte Projekt im Innenraum, nämlich den kompletten Bodenteppich und einige Interieurteile in marineblaues Design zu tauschen. Die Arbeiten sind soweit abgeschlossen, es fehlt noch der Bodenteppich, hoffe damit, bis zum Frühjahr 2005 fertig zu sein.

Weiterhin geplante Maßnahmen für die Zukunft sind die Nachrüstung der Universalfernbedienung im Dachhimmel, Lackierung der Seitenschweller in Wagenfarbe und eventuell eine dezente Tieferlegung, wenn irgendwann einmal neue EDC-Dämpfer fällig werden.



Ausstattung/Ausstattungsempfehlung:

Oftmals wird dazu geneigt, einen 7er als „Vollausgestattet“ zu deklarieren, wenn er nur Navigation und Leder hat. Die Perfektion liegt meiner Meinung nach allerdings im Detail, denn so sorgen doch diverse Helferlein wie z.B. Klimaautomatik, Sitzheizung/Aktivsitze, Telefon, Standheizung, Xenon-Licht erst für die wirkliche Freude am Fahren.

Obwohl mein 750iL gut bis sehr gut ausgestattet ist hat auch er noch lange keine „Vollausstattung“, so fehlt z.B. eine zweite Klimaanlage im Fond, Multifunktionsmittelarmlehne im Fond, Sonnenschutzverglasung, Fondmonitor, ACC usw. (nähere Informationen bzgl. der genauen Ausstattung kann man meiner Homepage entnehmen)...

Wichtigste Extras, die einfach zu einem Auto dieser Klasse dazu gehören sind meiner Meinung nach Lederausstattung, Navigation, Bordmonitor, Xenon-Licht, Telefon, Sitzheizung, PDC (meiner Meinung nach ein unabdingbares Extra bei den Ausmaßen des 7ers), schöne Spielereien sind dann so Sachen wie el. Heckrollo, EDC, Aktivsitze, el. Sitze, Spracheingabe, Standheizung, Schiebedach usw...



Kaufberatung:

BMW 750iL (E38) von Oliver BüningIm Forum wird oft gesagt, dass man von 7ern der ersten Jahre (1994-1995, teilweise auch 1996) besser die Finger lassen soll. Eine Meinung, der ich mich überhaupt nicht anschließen kann, denn mein E38 Bj. 1994 war bisher Vorbildlich, was den Punkt Zuverlässigkeit anging, diese Meinung vertreten auch viele Andere im Forum, die ein Modell der oben genannten Baujahre ihr eigen nennen. Ich kann daher nicht sagen, alles was vor 1996/1997 gebaut wurde ist Schrott, sondern würde es durchaus empfehlen, Fahrzeuge der ersten Produktionsjahre in Augenschein zu nehmen, sofern sie eine nachvollziehbare und glaubwürdige Historie haben.

Tja, und an Motorisierungen möchte ich keinem ins Handwerk pfuschen, Krönung ist natürlich der V12, der 4.4 V8 ist selbstverständlich auch ein sehr gutes Aggregat, weniger Empfehlen kann ich den 730i, denn der Motor tut sich doch ziemlich schwer, man hört auch des öfteren, dass der 728i spritziger als der 730i sein soll. Zu 735/725tds/730d/740d kann ich mir kein Urteil erlauben, dass er“fährt“ am besten jeder für sich selbst bei einer ausgiebigen Probefahrt.

 
BMW Neuheiten
Das BMW Concept XM - Power und Luxus jenseits aller Konventionen
BMW Concept XM (November 2021)

 
Die neue BMW K 1600 GT, K 1600 GTL, K 1600 B und K 1600 Grand America. Upgrade 2021.
MW K 1600 GT / GTL / B und Grand America. Upgrade 2021.

 
Der neue BMW 2er Active Tourer.
BMW 2er Active Tourer (U06, ab 2022)

 
Der BMW i Vision Circular.
BMW i Vision Circular (2021)

 
BMW Motorrad Vision AMBY
BMW Motorrad Vision AMBY (2021)

 
aktuelle News
 

Härtetest auf Eis und Schnee: Der BMW i7 in der fahrdynamischen Erprobung am Polarkreis.
 

BMW Digital Key jetzt auch für Android Smartphones verfügbar.
 

Möge euer Dezember MINI und leuchtend sein - Der „Festive MINI Electric“ geht auf Charity-Tour.
 

Das BMW Concept XM - Power und Luxus jenseits aller Konventionen
 

Elektrisierende Momente in der BMW Welt: Die ersten Kunden übernehmen ihren vollelektrischen BMW i4
 

Essen Motor Show 2021: tuningXperience
 
7-forum.com Suche
 
7-forum.com mittels google durchsuchen:
   ganze Seite
   e38-Bereich 
 

 
 
-ANZEIGE-    
AutoScout24

www.7er.com


  zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 17.04.2006  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group