Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW DTM 2012
Zurück in die Zukunft: BMW Motorsport feiert sein Comeback in der DTM.
 Detail-Infos
 BMW Fahrer/Teams
 Tippspiel im Forum
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue BMW X4 kommt.
BMW X4 (G02, ab 2018)

 
Galerie: Der neue BMW 2er Active Tourer und BMW 2er Gran Tourer. Facelift 2018.
BMW 2er Active Tourer (F45) und BMW 2er Gran Tourer (F46) (Facelift 2018)

 
Facelift für den MINI 3-Türer, 5-Türer und das MINI Cabrio
MINI 3-/5-Türer und MINI Cabrio (Facelift 2018)

 
Der neue BMW i8 Roadster, das neue BMW i8 Coupé.
BMW i8 Roadster (I15), BMW i8 Coupé (I12N)

 
Der neue BMW M3 CS. Dynamisch und emotional.
BMW M3 CS (F80 LCI, ab 2018)

 


 
 Motorsport News  

Kategorie: DTM

21.10.2012
Spengler gewinnt DTM-Fahrertitel, das BMW Team Schnitzer die Teamwertung und BMW den Herstellertitel
BMW krönt traumhaftes Comeback mit drei Titeln.

 

Hockenheim, 21. Oktober 2012. Die Sensation ist perfekt: Bruno Spengler (CA) hat durch seinen vierten Saisonsieg am Steuer seines BMW Bank M3 DTM im zehnten und letzten DTM-Rennen des Jahres die fantastische Comeback-Saison von BMW Motorsport mit dem Gewinn des Fahrertitels gekrönt. Gleichzeitig sicherte sich BMW in Hockenheim (DE) den Spitzenplatz bei den Herstellern. In der Teamwertung steht nach dem Finale das BMW Team Schnitzer ganz oben. Augusto Farfus (BR), der von der Poleposition gestartet war, schloss die Saison als Dritter ebenfalls auf dem Podest ab. Gary Paffett (GB, Mercedes), der als Gesamtführender ins Rennen gegangen war, kam als Zweiter ins Ziel.

BMW Fahrer Bruno Spengler beim Zieleinlauf am Hockenheimring  BMW Fahrer Bruno Spengler auf dem Siegerpodest von Hockenheim

Neben Spengler konnte auch Dirk Werner (DE, E-POSTBRIEF BMW M3 DTM) für die Mannschaft von Teamchef Charly Lamm (DE) als Fünfter zehn Zähler sammeln. Andy Priaulx (GB, Crowne Plaza Hotels BMW M3 DTM) und Joey Hand (US, SAMSUNG BMW M3 DTM) holten auf den Plätzen sieben und acht ebenfalls Punkte – und hatten so großen Anteil daran, dass BMW in der Herstellerwertung vom dritten auf den ersten Platz vorrücken konnte. Martin Tomczyk (DE, BMW M Performance Zubehör M3 DTM) sah in einem in der Startphase des Rennens beschädigten Auto als 14. die Zielflagge.

Spengler zog in einem denkwürdigen Finale in der Fahrerwertung noch an Paffett vorbei. Nach einem großartigen Start übernahm der Kanadier in der ersten Runde die Führung und setzte sich im weiteren Rennverlauf – auch dank zweier exzellenter Boxenstopps vom BMW Team Schnitzer – von seinen Verfolgern ab. Nach der zweiten Serie der Boxenstopps holte Paffett zwar sukzessive auf, konnte den nervenstarken Champion aber in einem dramatischen Finish nicht mehr überholen. Im Gesamtklassement bringt es Spengler nun auf 149 Zähler, Paffett folgt vier Punkte dahinter auf Rang zwei.

DTM Champion 2012 Bruno Spengler kurz nach seinem Sieg in Hockenheim

Nach Volker Strycek (DE, 1984), Eric van de Poele (BE, 1987) und Roberto Ravaglia (IT, 1989) ist Spengler der vierte Fahrer, der sich in einem BMW die DTM-Krone sichern konnte. Das BMW Team Schnitzer beendet die Saison mit 178 Zählern auf Platz eins in der Mannschaftswertung.

Bei den Herstellern beendet BMW die Comeback-Saison in der DTM mit 346 Punkten an der Spitze. In Hockenheim kamen in Spengler, Farfus, Werner, Priaulx und Hand erstmals fünf BMW Piloten in die Punkteränge. Sie sammelten gemeinsam 60 Zähler – und sorgten so für den Gewinn der Herstellerwertung, obwohl nur sechs BMW Fahrer gegen acht der beiden Konkurrenten antraten.

Insgesamt blickt BMW Motorsport auf eine DTM-Saison zurück, in der die drei Teams und sechs Fahrer mit dem BMW M3 DTM alle Erwartungen weit übertroffen haben. Neben Spengler, der bereits auf dem Lausitzring (DE), auf dem Nürburgring (DE) und in Oschersleben (DE) als Sieger ins Ziel gekommen war, trug sich auch Farfus in Valencia (ES) in die Siegerliste ein. Hinzu kommen sieben weitere Podestplätze, fünf Polepositions sowie zwei schnellste Rennrunden. Alle sechs BMW Piloten fuhren im Verlauf der Saison mindestens zwei Mal in die Punkteränge, alle drei Teams erreichten Podiumsplatzierungen. Das BMW Team Schnitzer kam auf sechs Podestplätze, das BMW Team RMG und das BMW Team RBM auf jeweils drei.

Gruppenfoto der BMW DTM-Fahrer und Teams am Hockenheimring.

Spengler war mit durchschnittlich 18,6 Punkten pro Zielankunft der effizienteste Fahrer der Saison. Mit 57,7 Zählern pro Rennen sicherten sich die sechs BMW Piloten im Schnitt rund 16 Punkte mehr als die acht Audi- und Mercedes-Piloten.

Der BMW M3 hat mit dem Titelgewinn 2012 einmal mehr bewiesen, dass er sich in der DTM wohl fühlt. Bis dato stehen für den erfolgreichsten Tourenwagen aller Zeiten 46 Siege in der DTM zu Buche. Wie Spengler in dieser Saison waren schon van de Poele 1987 und Ravaglia 1989 am Steuer dieses BMW Modells zum DTM-Titel gefahren.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor):

BMW Motorsportdirektor Jens Marquardt freut sich über das Traum-Ergebnis in Hockenheim

"Sensationell. Wahnsinn. Unglaublich. Ich kann noch gar nicht fassen, was hier gerade passiert ist. Riesigen Glückwunsch an Bruno Spengler und das BMW Team Schnitzer zum Gewinn der Titel in der Fahrer- und Teamwertung. Das ist ein großer Tag für alle bei BMW Motorsport. Wir sind nach fast 20 Jahren in die DTM zurückgekehrt und wollten so schnell wie möglich konkurrenzfähig sein. Jetzt sind wir hier in Hockenheim – und ich spreche über den Gewinn von drei Titeln in unserer Comeback-Saison. BMW Motorsport hat an diesem Tag ein weiteres Kapitel Motorsport-Geschichte geschrieben. Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft. Das wird eine lange Nacht."

weiter sagte Marquardt:

"Das Finale in Hockenheim war der krönende Abschluss einer für uns perfekten Saison. Mit seinem vierten Saisonsieg hat es Bruno Spengler tatsächlich geschafft, gleich im Comeback-Jahr von BMW in der DTM nach 20 Jahren den Fahrertitel zu gewinnen. Das ist ein sensationeller Erfolg, zu dem ich Bruno und natürlich auch seinem BMW Team Schnitzer im Namen von BMW Motorsport von ganzem Herzen gratuliere. Dass die Mannschaft von Charly Lamm auch in der Teamwertung Platz eins belegt und BMW die Herstellerwertung für sich entscheiden konnte, ist das i-Tüpfelchen.

Die BMW DTM-Piloten mit den gewonnen Pokalen am Hockenheimring.

Schon 1989, als wir unseren bis dato letzten DTM-Titel erringen konnten, stand das BMW Team Schnitzer hinter diesem Triumph. Es ist eine schier unglaubliche Geschichte, dass Charly und seine Jungs fast ein Vierteljahrhundert später wieder ganz oben stehen. Aber auch das BMW Team RBM und das BMW Team RMG haben allen Grund, mit dieser Saison zufrieden zu sein. Gemeinsam haben die drei Teams für BMW fünf Siege, fünf Polepositions und zwölf Podestplätze errungen. Alle unsere sechs Fahrer konnten 2012 Punkte sammeln und der Saison mehr als einmal ihren Stempel aufdrücken. Um ganz ehrlich zu sein: Von einem derartigen Saisonverlauf hätten wir nicht zu träumen gewagt. Wir haben uns dem Wettkampf mit zwei DTM-erfahrenen, ambitionierten und ungemein starken Konkurrenten gestellt. Unser Ziel war es, im ersten Jahr zu lernen und rasch konkurrenzfähig zu sein. Dass wir viel mehr erreicht haben und nun drei Titel gewonnen haben, ist der Beleg für die herausragende Arbeit der gesamten Mannschaft – ganz gleich ob bei BMW Motorsport in München, bei unseren drei Teams oder durch unsere Fahrer im Cockpit. Ein großes Dankeschön geht an unsere Partner und Sponsoren, die sich gemeinsam mit uns ins Abenteuer DTM gestürzt und fantastische Unterstützung geleistet haben. Und natürlich bedanke ich mich auch bei der ITR sowie bei unseren Konkurrenten Audi und Mercedes-Benz. Wir wurden in dieser Serie herzlich willkommen geheißen. Gemeinsam haben wir den Fans zehn packende Rennen und Hochspannung bis zum Schluss bieten können. Damit ist das Konzept der neuen DTM voll aufgegangen. Gewonnen haben in diesem Jahr vor allem auch die Fans. Es wird eine Weile dauern, bis wir vollständig begriffen haben werden, was hier in Hockenheim an diesem Rennsonntag passiert ist. In jedem Fall hat es sich die gesamte Mannschaft verdient, heute ausgiebig zu feiern. Auf die Saison 2012 können wir alle sehr stolz sein. Wir alle haben ein weiteres Kapitel Motorsport-Geschichte geschrieben."

Charly Lamm (Teamchef, BMW Team Schnitzer):

BMW Schnitzer Teamchef Charly Lamm auf dem Siegerpodest von Hockenheim

"Ich bin sprachlos. Das ist ein ganz großer Moment in der Motorsportgeschichte vom BMW Team Schnitzer. In so einem letzten Rennen den Titel zu gewinnen, in so einem engen Kampf, in dem es auf die Nervenstärke von Bruno und perfekte Boxenstopps ankam, erfüllt mich mit unglaublich großem Stolz. Ich begreife noch gar nicht, weiß hier gerade passiert ist."

Bart Mampaey (Teamchef, BMW Team RBM):

"Was für ein fantastisches Resultat. Ich freue mich sehr für Bruno Spengler, für BMW und natürlich für das BMW Team Schnitzer. Ich bin auch für das BMW Team RBM glücklich, denn ich denke, wir haben in diesem letzten Rennen eine wichtige Rolle gespielt. Leider hatten wir nicht ganz die Pace, an der Spitze zu bleiben. Ich gratuliere Augusto Farfus zu seinem Podestplatz und Andy Priaulx zu Platz sieben von Startposition 13. Schon jetzt freuen wir uns auf die kommende Saison." 

Stefan Reinhold (Teamchef, BMW Team RMG):

"Wir konnten alle gemeinsam die Früchte ernten, die wir uns das Jahr über erarbeitet hatten. BMW hat in dieser Saison das beste Auto auf die Strecke gestellt. Dieser Titel gehört uns allen. Unser Team ist durch die Ausfälle in der zweiten Hälfte aus dem Rennen um den Titel gerutscht, und wir haben auch heute gesehen, dass wir noch einige Hausaufgaben für die kommende Saison zu machen haben, vor allem bei den Boxenstopps. Insgesamt gratuliere ich aber auch meinem Team zur ersten DTM-Saison. Meine Mannschaft hat einen tollen Job gemacht. Gratulation natürlich auch an Bruno Spengler, das BMW Team Schnitzer und BMW Motorsport." 

Bruno Spengler (Startnummer 7, BMW Team Schnitzer, Platz 1):

Bruno Spengler auf dem Siegerpodest am Hockenheimring.

"Ich kann es kaum glauben, dass wir mit BMW im ersten Jahr zurück in der DTM, sofort den Titel gewonnen haben. Glückwunsch an meinen Konkurrenten Gary Paffett, der über die gesamte Saison eine fantastische Leistung gezeigt und einen fairen Fight geliefert hat. Auch er hätte es verdient gehabt, Champion zu werden. Er ist ein großer Sportsmann. Er hat mich heute im letzten Rennen ziemlich unter Druck gesetzt. Ich habe oft in den Rückspiegel geschaut, und er ist immer näher gekommen. Aber ich konnte meine Pace halten und das Rennen nach Hause fahren. Mein Herz hat schon ganz schön heftig geschlagen. Danke an mein BMW Team Schnitzer. Meine Mannschaft hat über die ganze Saison fantastische Arbeit geleistet. Auch heute lief alles wieder perfekt. Das Team hat in einem Rennen, in den wir extrem unter Druck gestanden haben, wieder einen Riesen-Job bei den Boxenstopps gemacht. Man gewinnt nie allein, sondern nur im Team. Ich bin total durcheinander und weiß gar nicht, was ich fühlen soll. Ganz oben auf dem Podest zu stehen, den Pokal in den Himmel zu recken und die vielen Fans zu sehen, die mir zujubeln, ist eine einmaliges Erlebnis. Darauf habe ich so viele Jahre gewartet. Es ist einfach sensationell." 

Augusto Farfus (Startnummer 16, BMW Team RBM, Platz 3):

DTM Champion 2012: BMW Fahrer Bruno Spengler auf dem Siegerpodest in Hockenheim

"Glückwunsch an Bruno Spengler zum Gewinn des Titels. Das Comeback von BMW in der DTM ist traumhaft verlaufen. Dass wir heute beim letzten Rennen fünf Autos in den Top-Ten hatten, war entscheidend dafür, dass wir auch den Herstellertitel gewinnen konnten. Ich bin auch noch bester Rookie in der DTM. Alles ist heute perfekt, denn eine Saison auf dem Podium zu beenden, ist einfach nur fantastisch." 

Dirk Werner (Startnummer 8, BMW Team Schnitzer, Platz 5):

"Was heute hier passiert ist, ist einfach unglaublich. Es fühlt sich toll an, ein Teil dieses großartigen Projekts zu sein. Das gesamte Jahr war einfach nur traumhaft. Dass mein Teamkollege Bruno Spengler im Comeback-Jahr von BMW in der DTM gleich Champion geworden ist, ist kaum zu glauben. Vor allem, dass ich einen großen Beitrag zum Sieg vom BMW Team Schnitzer in der Teamwertung leisten konnte, macht mich stolz. Wir haben heute Motorsport-Geschichte geschrieben. Diesen Tag werde ich nie vergessen."

Andy Priaulx (Startnummer 15, BMW Team RBM, Platz 7):

"Bruno Spengler und BMW Motorsport haben einen tollen Job gemacht. Ich bin stolz darauf, zu diesem fantastischen Team zu gehören. Ich war schon nach dem Warm-up zuversichtlich, dass ich ein gutes Rennen haben würde. Mein Start war auch gut, meine erste Runde aber nicht. Ich bin froh, dass mein Auto bis ins Ziel in einem Stück geblieben ist, es war sehr gut." 

Joey Hand (Startnummer 2, BMW Team RMG, Platz 8):

"Toll gemacht, Bruno. Toll gemacht, BMW Motorsport. So habe ich mir mein Saisonende vorgestellt. Ich habe mein bestes Qualifying-Ergebnis egalisiert und mein bestes Rennergebnis erzielt. Mein Auto war im Rennen das Beste, das ich in diesem Jahr hatte. Leider haben wir beim ersten Boxenstopp eine Menge Zeit verloren. Auch beim zweiten Stopp ging noch etwas schief und danach steckte ich im Verkehr fest. Es ist schwierig, diese Jungs zu überholen. Unser neues Team hat sich durch alle Probleme hindurch gekämpft. Ich bin sehr stolz auf das, was wir erreicht haben." 

Der alte und neue DTM-Champion: Bruno Spengler neben Martin Tomczyk.

Der alte und neue DTM-Champion: Bruno Spengler neben Martin Tomczyk.

  

Martin Tomczyk (Startnummer 1, BMW Team RMG, Platz 14):

"Glückwunsch an Bruno, das BMW Team Schnitzer und alle bei BMW Motorsport. Ich weiß genau, wie Bruno sich jetzt fühlt. Es ist das beste Gefühl, das man als Motorsportler haben kann. Gleich im ersten Jahr mit BMW den Titel zu gewinnen, ist einfach nur sensationell. Ich bin froh, dass meine Startnummer 1 in der BMW Familie bleibt. Mein eigenes Saisonfazit ist leider bescheiden. Besonders die zweite Saisonhälfte mit vier Ausfällen war sehr deprimierend. Aber das spielt heute keine Rolle."

Daten und Ergebnisse Hockenheim:

Strecke / Datum Hockenheimring / 21. Oktober 2012
Runde / Distanz 4,574 km (42 Runden)
Poleposition 2012 Augusto Farfus (BR), 1:34,140 Min.
Sieger 2012 Bruno Spengler (CA)
Schnellste Runde 2011 Gary Paffett (GB), 1:35,402 Min.

 

Fahrer Tomczyk Hand Spengler Werner Priaulx Farfus
Nation DE US CA DE GB BR
Nummer 1 2 7 8 15 16
Team BMW Team RMG BMW Team RMG BMW Team Schnitzer BMW Team Schnitzer BMW Team RBM BMW Team RBM
1. Freies Training 1:35,776 (2.) 1:36,350 (12.) 1:34,971 (1.) 1:35,993 (6.) 1:36,157 (9.) 1:35,967 (5.)
2. Freies Training 1:34,169 (8.) 1:34,247 (10.) 1:34,286 (12.) 1:34,035 (4.) 1:34,804 (19.) 1:34,105 (6.)
Qualifying 1:34,050 (6.) 1:34,031 (5.) 1:34,268 (3.) 1:34,079 (7.) 1:34,375 (14.) 1:34,140 (1.)
Warm-up 1:35,525 (6.) 1:36,105 (18.) 1:35,635 (11.) 1:35,561 (9.) 1:35,499 (4.) 1:35,787 (14.)
Rennen 14. 8. 1. 5. 7. 3.
Punkte 2012 69 6 149 29 24 69
Aktuelle Platzierung 8. 20. 1. 9. 13. 7.

  

DTM-Wertungen nach 10 von 10 Rennen.

Fahrerwertung.

1. Bruno Spengler (149 Punkte), 2. Gary Paffett (145) 3. Jamie Green (141), 4. Mike Rockenfeller (85), 5. Edoardo Mortara (82), 6. Mattias Ekström (81), 7. Augusto Farfus (69), 8. Martin Tomczyk (69), 9. Dirk Werner (29), 10. Adrien Tambay (28), 13. Andy Priaulx (24), 20. Joey Hand (6).

Teamwertung.

1. BMW Team Schnitzer (178 Punkte), 2. THOMAS SABO / Mercedes-Benz Bank AMG (170), 3. Mercedes AMG (131), 4. Audi Sport Team Rosberg (108), 5. Audi Sport Team Abt Sportsline (100), 6. BMW Team RBM (93), 7. Audi Sport Team Phoenix (93), 8. BMW Team RMG (75), 9. ABT-Sportsline (34), 10. DHL Paket / stern Mercedes AMG (28).

Herstellerwertung.
1. BMW (346 Punkte). 2. Audi (335 Punkte), 3. Mercedes-Benz (329)

Rennkalender 2012: 
29. April – Hockenheim (DE), 6. Mai – Lausitzring (DE), 20. Mai – Brands Hatch (GB), 
3. Juni – Spielberg (AT), 1. Juli – Norisring (DE), 15. Juli – München (DE), 19. August – Nürburgring (DE), 26. August – Zandvoort (NL), 16. September – Oschersleben (DE), 30. September – Valencia (ES), 21. Oktober – Hockenheim (DE).

 

weitere Fotos zur Meldung

Bruno Spengler ist DTM Champion 2012, hier auf dem Siegerpodest am Hockenheimring
Bruno Spengler ist DTM Champion 2012, hier auf dem Siegerpodest am Hockenheimring
Bruno Spengler freut sich über seinen Sieg am Hockenheimring und die gewonnene DTM-Meisterschaft
Bruno Spengler freut sich über seinen Sieg am Hockenheimring und die gewonnene DTM-Meisterschaft
Das BMW Schnitzer Team freut sich über seinen Erfolg zusammen mit seinem Fahrer Bruno Spengler
Das BMW Schnitzer Team freut sich über seinen Erfolg zusammen mit seinem Fahrer Bruno Spengler
Bruno Spengler feiert seinen Sieg in Hockenheim und den Gewinn der DTM 2012
Bruno Spengler feiert seinen Sieg in Hockenheim und den Gewinn der DTM 2012
BMW M Wahnsinn
BMW M Wahnsinn
BMW DTM Chamion Brund Spengler mit seinem Siegerpokal
BMW DTM Chamion Brund Spengler mit seinem Siegerpokal
BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt und DTM-Champion 2012 Bruno Spengler
BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt und DTM-Champion 2012 Bruno Spengler
BMW Pilot Bruno Spengler freut sich über seinen Erfolg in Hockenheim
BMW Pilot Bruno Spengler freut sich über seinen Erfolg in Hockenheim
 

Quelle: BMW Presse Mitteilung vom 21.10.2012


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Jetzt mitspielen: Formel 1 und DTM Tipp-Spiel
 
 Tipp-Abgabe
 
 Tipp-Abgabe
 
 
News im Kontext

DTM-Champion Bruno Spengler: Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen.

 

Alle BMW Siege in der DTM seit 1984.

 

Zurück an der Spitze: Das BMW Team Schnitzer im Porträt.

 

Farfus holt Pole beim DTM-Saisonfinale in Hockenheim.

 

Bruno Spengler: Ab jetzt bin ich im Rennmodus.

 
 
Aktuelle News

BMW auf dem 88. Internationalen Automobil-Salon Genf 2018.

 

Die BMW M4 Cabrio Edition 30 Jahre.

 

Der neue BMW X4 - 2. Generation ab 2018 - Wallpaper

 

Zeig dich: BMW Deutschland geht mit dem BMW X2 kommunikativ eigene Wege.

 

„Red Sparrow“: BMW 7er Limousine in packendem Agententhriller.

 

Die Kids-Produkte aus der MINI Lifestyle Kollektion.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 31.12.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group