Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38 > E38: Tipps & Tricks



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2020, 18:55   #1
berger62
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.2015
Ort: Mainz
Fahrzeug: E38-728i (12.1999)
Standard Auspuffkrümmer tauschen

An meinem 728i muß ich die Krümmerkats tauschen.
Gerade die Muttern an den Zylindern 4-6 sind aber so gut wie nicht erreichbar. Gibt´s dafür Tricks zum Zugang zu den Muttern, was ist das geeignetste Werkzeug dafür?
Bin für jede Hilfestellung dankbar.
berger62 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2020, 19:46   #2
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von berger62 Beitrag anzeigen
Gerade die Muttern an den Zylindern 4-6 sind aber so gut wie nicht erreichbar.
Gibt´s dafür Tricks zum Zugang zu den Muttern, was ist das geeignetste Werkzeug dafür?
Nur gutes Werkzeug,
verschiedene Verlängerungen/Adapter/Stecknüsse. Teils von oben oder unten.
Als Stecknuss würde ich eine Flankennuss nehmen.

M f G
__________________
"Wenn Du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren;
wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren."

Mahatma Gandhi (1869-1948)
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2020, 20:05   #3
berger62
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.2015
Ort: Mainz
Fahrzeug: E38-728i (12.1999)
Standard

Schon mal danke.
Da braucht man aber echte Hebammenhände...
berger62 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2020, 18:45   #4
berger62
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.2015
Ort: Mainz
Fahrzeug: E38-728i (12.1999)
Top!

Anleitung für den Austausch/Reparatur defekter Krümmerkatalysatoren (Kürmmerkat) am Motor M52TU im 728i ab Baujahr 2000; Schadstoffklasse Euro 4


Bei meinem Wagen hatte sich das Auspuffgeräusch hin zu „sportlich“ entwickelt, was mir aber für die Oberklasse zu prollig erschien. Die Auspuffanlage unter dem Fahrzeug war augenscheinlich dicht, so dass nur noch der Abschnitt vom Abgaskrümmer bis zum Strang unter dem Fahrzeug in Frage kam. Das hatte mir meine Werkstatt dann auch bestätigt: „ Da bläst ein Kat ab“. Was ein typischer Mangel an diesem Motor sei. „Viele BMW-Fahrer belassen es dabei“.
Abfragen verschiedener Kfz-Online-Teile Händler mit BMW 728i, Baujahr 10/1999 ergeben oft das gleiche Ergebnis: Für die Baujahre 1995 bis 2001 gibt es 2 Katalysatoren für die beiden Auspuffstränge an der rechten Seite des Motor zu einem Gesamtpreis von ca. 450 €. Das Problem: Sie passen nicht zum Motor M52TU mit Schadstoffklasse Euro 4 !
Für die Abgasnorm Euro 4 wurden die Katalysatoren nämlich näher zum Motor hingelegt und bilden zusammen mit den Abgaskrümmern für die Zylinder 1-3 und 4-6 jeweils eine Einheit (Krümmerkat). Der typische Fehler dabei: Die Schweißnaht zur Verbindung der Katalysatorhälften ist mangelhaft ausgeführt, so dass sich die Hälften unter der Wärmeschutzverkleidung auseinander bewegen und damit undicht sind. Ein Ersatz der BMW-Teilenummern 1163 7503 988 und 1162 7503 989 kostet jeweils 820 Euro (Stand Sept. 2020). Die u.a. Preise sind veraltet!

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://www.bmw-etk.info/teile-katalo...508/11/11_2183

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.leebmann24.de/at-abgaskr...627503989.html

Ein Neuteil ist jedoch oft nicht erforderlich. Die Teile sind aus Edelstahl gefertigt, neigen daher nicht zur Korrosion und können mit geringem Zeit- und fast ohne Materialaufwand instandgesetzt werden. So war es in verschiedenen Beiträgen von BMW-Foren zu lesen.
Bei der Betrachtung der Einbaulage kommt man allerdings ins Grübeln, wie angesichts der Enge auf der rechten Seite des Motors die Teile erreicht und ausgebaut werden können. Eine Antwort auf meine Bemerkung, dass dazu schon echte Hebammenhände gefragt wären, war: Denke an Toyota! „Nichts ist unmöglich“. Das half aber zunächst auch nicht weiter. Auch auf der Grube war noch guter Rat teuer.
Mit ziemlichem Bammel habe ich die Reparatur in Angriff genommen und habe sie dann doch erfolgreich zu Ende gebracht:
Ohne Hebebühne oder Grube geht meiner Ansicht nach gar nichts, da etliche Verschraubungen am Besten oder auch nur von unten zu lösen sind.
- Es müssen immer beide Krümmerkats gelöst oder ausgebaut werden, da aufgrund der Platzverhältnisse immer einer verschoben werden muß, um Platz für die Entnahme des anderen zu machen.

- Motorabdeckung oben entfernen. Dazu die beiden runden Kunststoffabdeckungen abhebeln und die darunter liegenden Schrauben lösen.

- Mit einem 22er Schlüssel die Lambasonde im vorderen Krümmer lösen und abschrauben. Markieren um Verwechselung beim Einbau zu vermeiden.
- Die Wärmeschutzverkleidung am rechten Kotflügel ausbauen, um mehr Platz zu erhalten. Zwei Schrauben können von oben, zwei meiner Meinung nach nur von unten gelöst werden.

- Unterbodenverkleidung komplett abbauen.

- Wärmeschutzverkleidung unterhalb der Katalysatoren von unten abbauen. Dazu sind vier Schrauben zu lösen. Die Verkleidung besteht aus zwei Teilen. Damit sie entnommen werden kann, die beiden Schrauben, mit denen sie verbunden sind, aufschrauben.

- Jetzt kann unten die Lambdasonde, die am Abgasstrang vom 1-3 Zylinder eingelassen ist mit einem 22er Schlüssle gelöst und abgeschraubt werden. Markieren!

- Nun können die 16 Schrauben gelöst werden, mit denen die Abgaskrümmer am Motorblock befestigt sind. Teileweise von oben, teilweise von unten. Idealerweise mit Knarre und Nuß, da nur wenig Raum zum Schrauben vorhanden ist.

- Bei mir haben sich teilweise die Schrauben gelöst und die Stehbolzen blieben dann stehen, teilweise waren sie an den Stehbolzen festgerostet, so dass dann der gesamt Bolzen herausgeschraubt werden musste. Die stehengebliebenen Bolzen hatten den Vorteil, dass beim Wiedereinbau die Krümmerkats einfach daran „eingehängt“ werden konnten.

- Sind alle Schrauben entfernt, können Krümmerkat vom dahinterliegenden Abgasstrang getrennt werden (pro Rohr sind 2 Schrauben zu öffnen). Der dahinterliegende Abgasstrang muß gegen Herabfallen abgestützt werden.

- Nun werden die beiden Lamdasonden am Krümmerkat vom Zylinder 4-6 gelöst, abgeschraubt und markiert.

- Durch gegenseitiges Verschieben können nun die beiden Krümmerkats entnommen werden. Es ist eng und schwierig, aber es geht!

- Beim defekten Krümmerkat wird jetzt der Sitz der Wärmeschutzummantelung markiert und mit einer Flex aufgetrennt und abgenommen.

- Dann kann man auch schon den Schaden, d.h. die nicht vorhandene oder gelöste Schweissnaht sehen. Äußerst präzise muß nun die exakte vorherige Lage der beiden Teile zueinander bestimmt werden, damit nach erfolgter Schweissarbeit und Anbau des Krümmerkats auch der restliche Abgasstrang wieder anschrauben lässt.

- Der Krümmerkat ist an der defekten Stelle aus Edelstahl gefertigt und muß mit einer VA-Elektrode geschweisst werden!

- Der Einbau ist genauso fummelig wie der Ausbau und wird in der umgekehrten Reihenfolge einige Zeit ein Anspruch nehmen. Dabei ist eine zweite Person hilfreich.

- Dichtungen an den Krümmern und zum dahinter liegenden Abgasstrang können dabei gleich mit ersetzt werden. Ebenso die Schrauben an den Stehbolzen.
Da ich keine Neuteile parat hatte musste ich darauf verzichten, bekam aber alles dicht und hoffe es bleibt so.

- Gesamter Zeitaufwand:
Ca. 8 Std für Schrauber, die diese Reparatur bisher noch nie gemacht hatten.

Geändert von berger62 (27.09.2020 um 12:42 Uhr).
berger62 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E38-Teile: Auspuffkrümmer k27 Suche... 2 07.11.2013 21:45
E38-Teile: Auspuffkrümmer kaefer1951 Suche... 0 26.12.2012 14:42
auspuffkrümmer Dieter 735 BMW 7er, Modell E32 5 05.11.2003 14:47
Auspuffkrümmer tauschen goofy BMW 7er, Modell E32 2 14.10.2002 22:22


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:03 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group