Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 7er (F01 LCI)
 Presse-Infos
 Fotos
 Presse-Präsentation
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 weitere 7er-News  

25.05.2012
Karosserie und Sicherheit im Facelift-7er: Optimierter Schutz und intelligenter Leichtbau
 

Der BMW 7er verfügt über eine extrem steife Fahrgastzelle, bei der die Faktoren Gewichtsoptimierung und Solidität in einem perfekten Verhältnis zueinander stehen. Er erfüllt somit höchste Sicherheitsanforderungen. Hoch belastbare, großvolumige Trägerstrukturen und der intelligente Einsatz von höher- und hochfesten Mehrphasenstählen sowie eine hohe Anzahl an Aluminium-Bauteilen sorgen bei geringem Gewicht für maximale Festigkeit der Sicherheits-Fahrgastzelle. Einzigartig im Segment des BMW 7er ist die Kombination eines Aluminiumdaches mit einer Stahlkarosserie. Neben dem Gewichtsvorteil von rund sieben Kilogramm gegenüber einem Stahldach führt der so tieferliegende Schwerpunkt zu einer weiteren Verbesserung der Fahrzeugagilität. Neben der Motorhaube, den vorderen Seitenwänden und den vorderen Federstützen an der Karosserie bestehen auch die Türen des BMW 7er aus Aluminium. Schon allein die Türen ergeben einen Gewichtsvorteil von rund 22 Kilogramm. Durch den Hightech-Mix der Werkstoffe konnte die Festigkeit der Karosserie im Vergleich zum Vorgänger um rund 60 Prozent gesteigert werden. Zugleich weist die Karosserie des BMW 7er eine um rund 20 Prozent höhere Torsionsfestigkeit auf. Diese Optimierung trägt zur passiven Sicherheit bei und bildet einen guten Ausgangspunkt für überragende fahrdynamische Eigenschaften.

Individueller Schutz auf allen Sitzplätzen.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Das vorbildliche Crashverhalten der Karosserie mit exakt definierten Deformationszonen bietet beste Voraussetzungen für die optimale Auslegung und Abstimmung der Rückhaltesysteme. Serienmäßig ist der BMW 7er mit Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer sowie Kopfairbags für beide Sitzreihen ausgerüstet. Eine integrierte Sicherheitselektronik sorgt dafür, dass je nach Crashart nur jene Airbags zünden, die tatsächlich eine Schutzwirkung bieten. Nicht benötigte Airbags sind so für eine eventuelle Sekundärkollision weiterhin einsatzbereit. Alle Sitzplätze sind mit Dreipunkt-Automatikgurten ausgestattet. Auf Fahrer- und Beifahrerseite verfügen die Rückhaltesysteme zusätzlich über Gurtschloss-Strammer.

Aktive Kopfstützen senken das Verletzungsrisiko. Zum Schutz vor Halswirbelverletzungen im Falle eines Heckaufpralls sind die vorderen Sitze serienmäßig mit crashaktiven Kopfstützen ausgerüstet. Das von der Sicherheitselektronik gesteuerte System sorgt im Fall einer Kollision dafür, dass sich der Vorderteil der Kopfstütze blitzartig bis zu 60 Millimeter nach vorne und bis zu 40 Millimeter nach oben bewegt. Damit verringert sich ihr Abstand zum Kopf, noch bevor er durch den Heckcrash nach hinten geschleudert wird. Auf diese Weise mindern die aktiven Kopfstützen das Risiko von Verletzungen oder Überdehnungen im Halswirbelbereich der Fahrzeuginsassen.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Um das Risiko einer Kollision möglichst klein zu halten, leisten im BMW 7er zahlreiche elektronische Helfer einen aktiven Beitrag zur Fahrsicherheit. Die Funktionen der wichtigsten Assistenzsysteme sind bereits im Kapitel BMW ConnectedDrive ausführlich beschrieben. Zu den herausragenden Merkmalen zur Verbesserung des Unfallschutzes zählen dabei die erstmals beim BMW 7er eingesetzten neuen Voll-LED-Scheinwerfer mit blendfreiem Fernlichtassistenten, das Adaptive Kurvenlicht inklusive Abbiegelicht und variabler Lichtverteilung, Active Protection mit "Driver Attention Control" mit Notruf und automatischer Ortung und zur Vermeidung von Auffahrunfällen das adaptive Bremslicht. Es warnt nachfolgende Fahrer bei besonders intensiven Verzögerungen und beim Eingreifen der ABS-Regelung durch auffälliges Blinken der LED-Bremsleuchten, ebenfalls möglichst stark zu bremsen. Nach besonders starker Verzögerung, bis zum Stillstand des Fahrzeugs, aktiviert sich zusätzlich die Warnblinkanlage automatisch.

Quelle: BMW Presse-Mappe vom 25.05.2012


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Das MINI Cabrio: Seit 10 Jahren Inbegriff für offenen Fahrspaß mit Stil.

 

MINI Produktionsstart beim Vertragsproduzenten VDL Nedcar

 

Ein eingebautes Reifenkontrolldrucksystems sorgt für Sicherheit und mehr Geld im Portemonnaie

 

BMW tauscht vorsorglich die Beifahrerairbags bei Modellen der Vor-Vorgängergeneration der 3er Reihe.

 

Zeitlos faszinierend: 25 Jahre BMW 8er.

 

Sonne tanken mit MINI. Die Sommerbegleiter der MINI Lifestyle Kollektion.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 19.01.2014  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group