Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 7er (F01 LCI)
 Presse-Infos
 Fotos
 Presse-Präsentation
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Essen Motor Show '17
Essen Motor Show 2017
  Infos und Fotos
 Rückblick / Fotos
 im Kontext


 
 weitere 7er-News  

25.05.2012
Der Antrieb und das Fahrwerk des Facelift-7ers: Kultivierte Kraftentfaltung und gesteigerte Effizienz
Plus an Komfort in neuer Vielfalt

 

Die neue BMW 7er Reihe baut ihre Position als innovativste Limousine im Luxussegment weiter aus. Neue und komplett überarbeitete Antriebsvarianten setzen Maßstäbe in Sachen Leistung und Effizienz. Alle Triebwerke sind mit einer intelligenten Achtgang-Automatik kombiniert und zeichnen sich durch erheblich reduzierte Verbrauchs- und Emissionswerte aus. Die Auto Start Stop Funktion, die Bremsenergierückgewinnung und die zweite Generation des Fahrerlebnisschalters mit ECO PRO Modus eröffnen zusätzliche Einsparpotenziale. Eine sorgfältig optimierte Radaufhängung sowie die elektromechanische Lenkung für alle Modelle mit Hinterradantrieb bringen auch den Fahrkomfort auf ein neues Niveau. Die Luftfederung mit Niveauregulierung auf der Hinterachse zählt in allen Modellen ebenfalls zum Serienumfang

BMW 750Li Facelift (F02 LCI).

Neben dem Top-Modell BMW 760i mit Zwölfzylinder-Triebwerk stehen für den BMW 740i ein neuer Sechszylinder-Reihenmotor und für den BMW 750i ein überarbeiteter V8-Benziner zur Verfügung. Auch die Sechszylinder-Dieselmotoren im BMW 730d und BMW 740d zeichnen sich durch gesteigerte Leistung bei reduzierten Verbrauchswerten aus. Premiere feiert der neue BMW 750d xDrive: Unter seiner Haube arbeitet der neue TwinPower Turbo Sechszylinder-Dieselmotor und damit das weltweit stärkste Aggregat seiner Art unter den Selbstzündern. Schließlich rollt auch die zweite Generation des BMW ActiveHybrid 7 mit neuem Reihen-Sechszylinder und deutlich reduzierten Emissionen an den Start.

BMW 760i: kultivierter Zwölfzylinder weiterhin als Top-Aggregat.

Nach wie vor repräsentiert das V12-Aggregat mit BMW TwinPower Turbo Technologie, Benzindirekteinspritzung und stufenloser Nockenwellenverstellung das Maß der Dinge. Aus einem Hubraum von 5.972 cm3 schöpft das Vollaluminium-Triebwerk eine Leistung von 400 kW/544 PS und stellt bereits ab 1.500 min-1 ein maximales Drehmoment von 750 Newtonmeter zur Verfügung. Damit beschleunigt der BMW 760i mühelos in nur 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine elektronisch begrenzte Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 12,8 Liter pro 100 Kilometer und einer CO2-Emission von 299 g/km realisiert das kultivierte Kraftpaket eine in dieser Leistungsklasse zuvor unerreichte Effizienz.

BMW 750i: Achtzylinder mit mehr Leistung und reduziertem Verbrauch.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Seinen Ersteinsatz feiert der überarbeitete V8-Benzinmotor des BMW 750i. Nach wie vor überzeugt der mit 4.395 cm3 großvolumige Achtzylinder durch seine souveräne Laufkultur und temperamentvolle Kraftentfaltung. Dank optimierter Hochdruck-Direkteinspritzung und einer Verringerung der Ladungswechselverluste, die im Wesentlichen auf das Konto des stufenlos variablen Ventilhubs auf der Einlassseite geht, konnte das Leistungspotenzial des Vorgängers gesteigert, die Verbrauchs- und Emissionswerte hingegen deutlich reduziert werden. In der aktuellen Ausbaustufe erreicht das Triebwerk eine Spitzenleistung von 330 kW/450 PS (+ 10 %) und setzt zwischen 2.000 und 4.500 min-1 ein Drehmoment-Maximum von 650 Newtonmeter (+ 8,5 %) frei. Derart gerüstet beschleunigt der BMW 750i mit neuer Achtgang-Automatik in nur 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h, die elektronisch begrenzte Spitzengeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Trotz der gesteigerten Fahrleistungen arbeitet der Achtzylinder effizienter denn je: Mit einem Gesamtverbrauch von nur 8,6 Liter pro 100 Kilometer und einer CO2-Emission von 199 g/km unterschreitet der BMW 750i die Werte seines schwächeren Vorgängers deutlich um 25 Prozent. Auf dem chinesischen Markt wird der BMW 750i von einer Vierliter-Variante mit 300 kW/408 PS und 600 Newtonmeter angetrieben.

BMW 740i: neuer Sechszylinder-Benziner mit hervorragender Effizienz.

Der drei Liter große Reihen-Sechszylinder zeichnet sich durch souveräne Kraft und einzigartige Drehfreude aus. Der hochmoderne Ottomotor zählt zu den ersten hocheffizienten Benziner-Triebwerken, welche die BMW TwinPower Turbo Technologie mit der Direkteinspritzung High Precision Injection, einer Aufladung nach dem Twin Scroll Prinzip, der variablen Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS und der variablen Ventilsteuerung VALVETRONIC verbinden. Mit einer Spitzenleistung von 235 kW/320 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmeter schon ab 1.300 min-1 liegt das überaus kultivierte Triebwerk auf dem Niveau des abgelösten BMW 740i, der Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus beträgt jedoch nur 7,9 Liter je 100 Kilometer. Der CO2-Wert liegt bei 184 Gramm pro Kilometer und damit 21 Prozent unter dem des Vorgängers.

BMW 750d xDrive: neuer Top-Diesel mit TwinPower Turbo Sechszylinder und intelligentem Allradantrieb.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Ein aktuelles Beispiel für die überlegene BMW Antriebstechnologie liefert der brandneue Top-Diesel im BMW 750d xDrive. Der weltweit stärkste Reihen-Sechszylinder unter den Selbstzündern glänzt mit innovativen und einzigartigen Technik-Highlights und verhilft der Luxuslimousine zu einer beeindruckenden Fahrdynamik bei gleichzeitig überragender Effizienz.

Die einzigartige TwinPower Turbo Technologie arbeitet erstmals mit drei Turboladern und einer weiterentwickelten Common-Rail-Direkteinspritzung, um sowohl Leistung und Drehmoment als auch das Ansprechverhalten zu optimieren. Die präzise koordinierte Steuerung der Turbolader sorgt dafür, dass der drei Liter große Hochleistungsdiesel über den gesamten Drehzahlbereich eine enorme Durchzugskraft entwickelt und dabei mit außergewöhnlich hohem Wirkungsgrad arbeitet. So nimmt der erste Lader bereits knapp oberhalb der Leerlaufdrehzahl seine Arbeit auf, um die Brennräume frühzeitig zu versorgen. Ab 1.500 min-1 wird er von einem größeren Hochdrucklader unterstützt, wobei der Motor sein maximales Drehmoment erreicht. Ab 2.700 min-1 schaltet schließlich der dritte Verdichter zu und gewährleistet eine besonders kraftvolle Leistungsentfaltung bis hin zur Maximaldrehzahl. Piezo-Injektoren befördern den Kraftstoff mit bis zu 2.200 bar in die Brennräume, drei Vor-, eine Haupt- und vier Nacheinspritzungen je Arbeitstakt sorgen für eine effiziente und saubere Verbrennung.

Derart präpariert entwickelt der Reihen-Sechszylinder eine Höchstleistung von 280 kW/381 PS und ein imponierendes Drehmoment-Maximum von 740 Newtonmeter, das bereits bei 2.000 min-1 zur Verfügung steht und den neuen BMW 750d xDrive vehement vorantreibt. Für den Sprint von null auf 100 km/h benötigt die Limousine daher lediglich 4,9 Sekunden. Dank der überragenden Kraftreserven zeichnet sich das Triebwerk zudem durch eine sehr sportliche Elastizität aus. Ebenso überzeugend wie die Leistung sind die Effizienzvorteile der BMW Dieseltechnologie: Im EU-Testzyklus begnügt sich die Limousine mit nur 6,4 Liter pro 100 Kilometer, der CO2-Wert fällt mit 169 g/km entsprechend günstig aus. Schließlich unterschreitet der neue Top-Diesel dank BMW BluePerformance Technologie bereits heute die Grenzwerte der Abgasnorm EU6.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Damit der leistungsstarke Diesel seine Kraft stets sicher auf die Straße bringt, sorgt der permanente, elektronisch gesteuerte Allradantrieb des BMW 750i xDrive in jeder Fahrsituation für eine bedarfsgerechte Verteilung der Antriebskräfte zwischen Vorder- und Hinterrädern. Die präzise und reaktionsschnelle Steuerung verhilft der Limousine auch unter anspruchsvollen Bedingungen zu einem jederzeit stabilen und dynamischen Fahrverhalten.

BMW 740d: nochmals reduzierte Verbrauchs- und Emissionswerte.

Die konsequente Weiterentwicklung der BMW TwinPower Turbo Technologie hat auch dem bekannten Reihen-Sechszylinder-Diesel zusätzliche Dynamik- und Effizienzvorteile verschafft. Im Vergleich zum Vorgänger weist der Dreiliter-Sechszylinder-Diesel eine um fünf Kilowatt auf 230 kW/313 PS gesteigerte Spitzenleistung auf, das maximale Drehmoment von 630 Newtonmeter (+ 30 Nm) steht nach wie vor ab 1.500 min-1 zur Verfügung. Thermodynamische Optimierungen verbessern zudem das Ansprechverhalten und steigern die Agilität des Selbstzünders. In Verbindung mit der neuen Achtgang-Automatik realisiert der erstarkte BMW 740d nun einen noch günstigeren Durchschnittsverbrauch von 5,7 Liter pro 100 Kilometer und eine entsprechende CO2-Emission von 149 g/km. Damit unterbietet er seinen Vorgänger um 17 Prozent.

BMW 730d: mit 148 g/km sauberster Diesel im Luxussegment.

Der BMW 730d baut seinen Status als weltweit wirtschaftlichste und emissionsärmste Luxuslimousine mit nochmals reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten weiter aus. Dabei konnte die Spitzenleistung des Dreiliter-Sechszylinder-Dieselmotors, der in konstruktiver Hinsicht dem Triebwerk des BMW 740d entspricht, um zehn Kilowatt auf nunmehr 190 kW/258 PS gesteigert werden. Auch das maximale Drehmoment wuchs auf 560 Newtonmeter (+ 20 Nm). Mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus von 5,6 Liter je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von nur 148 g/km unterbietet der BMW 730d seinen Vorgänger mit Sechsgang-Automatik um 17 Prozent. Die optional verfügbare BluePerformance Technologie macht den Motor zudem fit für die zukünftige EU6-Norm.

BMW xDrive: auf Wunsch für BMW 750i, BMW 740d und BMW 730d.

BMW 750d xDrive (F01 LCI)

Auch der intelligente Allradantrieb BMW xDrive macht die BMW 7er Limousine noch attraktiver. Neben den allradtypischen Vorteilen garantiert das System mit seiner elektronischen Steuerung und blitzschnellen Kraftverteilung zwischen den Vorder- und Hinterrädern überlegene Traktion, maximale Sicherheit, bestes Handling und einen optimalen Leistungseinsatz unter allen Witterungsbedingungen und bei allen Straßenverhältnissen. Eine Abstimmung, die auch in Kurven Agilität und Präzision fördert, liefert eine ideale Kombination aus Dynamik und Komfort und bietet damit beste Voraussetzungen für ein kultiviertes Fahrerlebnis.

BMW ActiveHybrid 7: zweite Generation mit Sechszylinder-Benziner.

BMW treibt die Entwicklung intelligenter Hybrid-Antriebe konsequent voran. Im Jahr 2012 feiert die zweite Generation des BMW ActiveHybrid 7 Premiere, die durch reduzierte Verbrauchs- und Emissionswerte sowie durch innovative Zusatzfunktionen gekennzeichnet ist. In der aktuellen Evolutionsstufe kommt ein Reihen-Sechszylinder zum Einsatz, der mit besonderer Drehfreude, Durchzugskraft und Effizienz überzeugen kann. Der hochmoderne Benziner mit BMW TwinPower Turbo Technologie ist die 235 kW/320 PS starke Variante des im neuen BMW 740i verwendeten Motors und löst den bislang eingesetzten Achtzylinder ab. Weitere Hybrid-Komponenten sind der 40 kW/55 PS starke Elektrosynchronmotor, das hybridspezifische Achtgang-Automatikgetriebe, die Lithium-Ionen-Hochleistungsbatterie und die Leistungselektronik zur intelligenten Steuerung des Energiemanagements. Sämtliche Komponenten sind zu einem leistungsfähigen und harmonischen Gesamtsystem zusammengefasst und verhelfen dem neuen BMW ActiveHybrid 7 nicht nur im Vergleich zum Vorgänger zu höchster Dynamik und einer herausragend günstigen Relation zwischen Fahrleistungen und Kraftstoffverbrauch.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Mit einer Systemleistung von 260 kW/354 PS und einem Drehmoment-Maximum von 500 Newtonmeter beschleunigt der neue BMW ActiveHybrid 7 in nur 5,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Dabei realisiert die Limousine einen Durchschnittsverbrauch von 6,8 Liter je 100 Kilometer und einen CO2-Ausstoß von 158 g/km. Im Vergleich zum neuen BMW 740i mit konventionellem Antriebssystem bietet die leistungsstärkere Hybrid-Technologie mithin einen Verbrauchsvorteil von rund 14 Prozent.

Eine Vielzahl innovativer Funktionen steigern die Fahrdynamik oder tragen zur hohen Effizienz des Gesamtsystems bei. So unterstützt der Elektromotor den Sechszylinder in der Boost-Funktion mit einem zusätzlichen Antriebsmoment von 210 Newtonmeter, wenn ein besonders dynamischer Sprint oder Zwischenspurt gefordert ist. Daneben sorgen die Bremsenergierückgewinnung, die Hybrid Start Stop Funktion, der ECO PRO Modus mit Segel-Funktion und die vorausschauende Analyse der Fahrsituation mit entsprechender Konditionierung des Antriebssystems für eine besonders effiziente Nutzung der Energie (mehr dazu im Kapitel BMW EfficientDynamics). Schließlich kann der neue BMW ActiveHybrid 7 auch rein elektrisch gefahren werden. Der emissionsfreie und nahezu geräuschlose Antrieb ist je nach Ladezustand der Hybrid-Batterie und Tempo über eine Distanz von bis zu vier Kilometer möglich, die Höchstgeschwindigkeit mit E-Antrieb beträgt 60 km/h.

Innovatives Achtgang-Automatikgetriebe ab sofort serienmäßig.

Zum Jahr 2012 stattet BMW alle Modelle der 7er Reihe mit einer leistungsfähigen Achtgang-Automatik aus, die bislang dem BMW 760i, dem BMW 740d xDrive und dem BMW ActiveHybrid 7 vorbehalten war. Dank seiner zusätzlichen Fahrstufen vereint das Getriebe Schaltkomfort und Effizienz auf höchstem Niveau und unterstützt zudem die fahrdynamischen Qualitäten der BMW 7er Limousine. Eine intelligente Steuerungs- und Regeltechnologie ermöglicht extrem kurze Schalt- und Reaktionszeiten sowie eine direkte Zielgangfindung. Zudem erlaubt die Elektronik unterschiedliche Schaltcharakteristiken, mit denen sich sowohl ein dynamischer wie auch ein komfort- und verbrauchsorientierter Fahrstil unterstützen lassen.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Trotz der höheren Gesamtspreizung fallen die Drehzahlsprünge beim Fahrstufenwechsel dank der acht Gänge geringer aus, so dass in nahezu allen Fahrsituationen die jeweils optimale Übersetzung zur Verfügung steht. In der Praxis beschleunigt die Luxuslimousine dank der harmonischen Gangabstufung kultiviert und kraftvoll nach vorn, lässt sich aber auch bei niedrigen Drehzahlen komfortabel und verbrauchsgünstig fahren. Damit ermöglicht die neue Achtgang-Automatik nicht nur dynamische Beschleunigungsvorgänge und komfortable Gangwechsel, sondern ebenfalls eine betont wirtschaftliche Fahrweise.

Das Fahrwerk: optimierte Abstimmung und erweiterte Serienausstattung steigern den Komfort für Fahrer und Passagiere spürbar.

Auch im Jahr 2012 zählen Fahrdynamik, Fahrkomfort und Fahrsicherheit zu den herausragenden Qualitäten der BMW 7er Limousine. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet die aufwendige Fahrwerkstechnik, die das kultivierte und kraftvolle Potenzial der Antriebseinheiten perfekt unterstützt. Zahlreiche Maßnahmen verhelfen der Limousine nun zu einem spürbaren Plus an Fahrkomfort. Neben einem optimierten Chassis-Setup mit modifizierten Gummilagern und neuen Dämpfern sowie der Hinterachs-Luftfederung mit Niveauregulierung zählt eine elektromechanische Lenkung in den Modellen mit Hinterradantrieb zum Serienumfang. Modernste elektronische Regelsysteme mit ebenfalls neu abgestimmter Software unterstützen die Reisequalitäten der BMW 7er Limousine und sorgen dafür, dass die neue Auslegung in Sachen Fahrdynamik und Komfort allen Passagieren noch mehr Fahrfreude beschert.

Dynamik noch komfortabler: Doppelquerlenker-Vorderachse und Integral-V-Hinterachse mit Luftfederung und Niveauregulierung. Die Vorderachse der BMW 7er Limousine basiert auf der bekannten Doppelquerlenker-Konstruktion in Aluminium-Bauweise, die maximale Steifigkeit mit minimalem Gewicht verbindet. Auch die patentgeschützte Integral-V-Hinterachse der BMW 7er Limousine ist aus Aluminium gefertigt. Durch den Einsatz modifizierter Kugelgelenke, steiferer Hydraulikdämpfer, neuartiger Gummilager sowie einer sorgfältig abgestimmten Elastokinematik ist es den Ingenieuren gelungen, ein optimiertes Schwingungsverhalten und damit spürbar höhere Komforteigenschaften zu erzielen. Mit einer effektiven Abkopplung von Fahrbahn und Antrieb sorgt die Hinterachse zudem für einen vorbildlichen Akustik- und Schwingungskomfort.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Alle Modelle der BMW 7er Reihe sind ab sofort mit einer komfortablen Hinterachs-Luftfederung ausgestattet, die unter allen Fahr- und Beladungsbedingungen für einen konstanten Höhenstand sorgt. Dank der automatischen Niveauregulierung wird jede Änderung der Beladung berücksichtigt und radindividuell ausgeglichen, so dass sich bei Federbewegungen aufgrund von Fahrbahnunebenheiten und Kurvenneigungen ein nur geringer Regelungsbedarf ergibt.

Immer auf der sicheren Seite: Leichtbau-Bremsanlage und modernste elektronische Regelsysteme.

Die Compound-Bremsanlage mit innenbelüfteten Faustsattel-Scheibenbremsen in Leichtbauweise sorgt in jeder Situation für hervorragende Verzögerungswerte und bringt die Limousine auch aus hohen Geschwindigkeiten innerhalb kürzester Zeit zum Stehen. Dabei gewährleistet das System extreme Standfestigkeit und maximalen Bremskomfort. Unterstützung erfährt die Bremsanlage durch modernste elektronische Sicherheitseinrichtungen, die im Fahrstabilitätssystem DSC (Dynamische Stabilitäts Control) zusammengefasst sind und Fahrdynamik wie Fahrsicherheit der Luxuslimousine gleichermaßen fördern. Zum Funktionsumfang von DSC gehören ein Antiblockiersystem (ABS), die Automatische Stabilitäts Control (ASC), die Dynamische Traktions Control (DTC), die Dynamische Bremsen Control (DBC) und die Kurvenbremsunterstützung Cornering Brake Control (CBC). Weitere Merkmale sind der Anfahrassistent, die Trockenbremsfunktion und die elektronische Sperrfunktion für das Hinterachs-Differenzial, die über den DSC-Off-Modus aktiviert wird.

Fahrdynamik und Fahrkomfort nach Maß: Dynamische Dämpfer Control, Dynamic Drive und Fahrerlebnisschalter mit ECO PRO Modus.

Der BMW 7er verfügt als erstes Fahrzeug weltweit über ein elektronisch geregeltes Dämpfungssystem, dessen Dämpfer der jeweiligen Fahrbahnbeschaffenheit und dem Fahrstil adaptiv und radindividuell angepasst werden. Die Verstellung der Zug- und der Druckstufe erfolgt jeweils kontinuierlich und unabhängig voneinander. Auf diese Weise lassen sich eine straffe Fahrwerksauslegung und eine dennoch komfortable Reaktion auf Fahrbahnunebenheiten miteinander vereinbaren. Die Dämpfer-Kennlinie kann vom Fahrer über den Fahrerlebnisschalter vordefiniert werden. Eine optimierte Software-Abstimmung erhöht den Fahrkomfort bei nochmals gesteigerter Agilität.

BMW 750d xDrive (F01 LCI)

Die für den BMW 7er erhältliche Wankstabilisierung Dynamic Drive reduziert unter anderem die Seitenneigung des Fahrzeugs in schnell durchfahrenen Kurven und bei plötzlichen Richtungswechseln. Sensoren ermitteln die jeweils aktuelle Seitenneigung, der dann von Schwenkmotoren in den Stabilisatoren der Vorder- und Hinterachse schnell und präzise entgegengewirkt wird. Auf diese Weise werden auch Eigenlenk- und Lastwechselverhalten der Limousine angepasst. Kurven lassen sich auf diese Weise noch agiler und zielgenauer durchfahren.

Fahrerlebnisschalter mit ECO PRO Modus und erweiterten Funktionen: betont sportlich, komfortabel oder sparsam per Tastendruck.

Der neue BMW 7er setzt nicht nur in Sachen Dynamik, sondern auch beim Fahrkomfort neue Maßstäbe in der Luxusklasse. Der Fahrer hat die Möglichkeit, über den Fahrerlebnisschalter mit ECO PRO Modus den Gesamtcharakter der Limousine in Richtung Sportlichkeit oder Komfort zu verändern, wobei die Differenzierung zwischen den verschiedenen Fahrmodi nun noch ausgeprägter ist. Der Fahrerlebnisschalter mit ECO PRO Modus zählt in allen Modellen mit Ausnahme des BMW 760i zum Serienumfang.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Über den Fahrerlebnisschalter werden die Gaspedalprogression, das Ansprechverhalten des Motors, die Kennlinie der Lenkkraftunterstützung und die Ansprechschwellen der Fahrstabilitätskontrolle DSC beeinflusst. Zudem sind die Servotronic Funktion, die Integral-Aktivlenkung, das Automatikgetriebe und die Dynamische Dämpfer Control in das System eingebunden. Die Bedienung erfolgt einfach über eine Taste auf der Mittelkonsole. Per Wippfunktion kann der Fahrer zwischen den Modi ECO PRO, COMFORT, SPORT und SPORT+ wählen und erhält ein vordefiniertes Setup, bei dem die beteiligten Antriebs- und Fahrwerkskomponenten entsprechend abgestimmt werden. Dank der klaren Spreizung sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Modi deutlicher spürbar. In Verbindung mit der Integral-Aktivlenkung steht zudem der Modus COMFORT+ zur Verfügung, der besonders den Fondpassagieren einen erlebbaren Zugewinn an Fahrkomfort verschafft.

Über eine weitere Taste lassen sich auch die DSC-Einstellungen variieren. Wählt der Fahrer beispielsweise den TRACTION Modus, fällt das Anfahren auf losem Untergrund oder im tiefen Schnee wesentlich leichter. Hier wie im Modus SPORT+ werden die Ansprechschwellen der Fahrstabilitätsregelung angehoben und die Dynamische Traktions Control (DTC) aktiviert. Schließlich kann DSC komplett abgeschaltet werden.

Der neue ECO PRO Modus verhilft dem Fahrer eines BMW 7er zu einer besonders effizienten und verbrauchsgünstigen Fahrweise. Zu diesem Zweck wird die Fahrpedalkennlinie entsprechend angepasst, so dass bei gleichem Pedalweg weniger Leistung angefordert wird als im normalen Fahrmodus. Auch das Schaltprogramm der Automatik arbeitet in diesem Modus mit frühen Hochschaltpunkten und verzögerten Rückschaltungen. Daneben erfolgt eine intelligente Steuerung des Energie- und Klimamanagements mit reduzierter mechanischer Antriebsleistung und Einsparungen bei elektrischen Verbrauchern wie Außenspiegelbeheizung und Sitzheizung.

BMW 750Li Facelift (F02 LCI)

Den größten Einfluss auf die Verbrauchswerte nimmt der Fahrer jedoch mit seinen individuellen Fahrgewohnheiten. Je nach Fahrsituation liefert die Elektronik daher Tipps und Anreize, damit er seine Fahrweise im Sinne einer weiteren Verbrauchsreduktion anpassen kann. Spezifische Anzeigen im Instrumentenkombi informieren über das erzielte Plus an Reichweite oder zeigen die Verbrauchshistorie an. Im ECO PRO Modus lässt sich der Durchschnittsverbrauch um bis zu 20 Prozent senken und die Reichweite entsprechend erhöhen.

Zu den erweiterten Funktionen zählen der neue Segel-Modus unter ECO PRO sowie die vorausschauende Analyse der Fahrsituation mit anschließender Vorkonditionierung der Antriebskomponenten im BMW ActiveHybrid 7. Beide Funktionen bieten zusätzliche Einsparpotenziale und sind im Kapitel "BMW EfficientDynamics" näher beschrieben.

Premiere: elektromechanische Lenkung serienmäßig an Bord.

Mit Ausnahme der xDrive Modelle werden alle Limousinen der neuen BMW 7er Reihe mit der elektromechanischen Servolenkung EPS (Electronic Power Steering) ausgerüstet, die ihre Unterstützung über einen Elektromotor bereitstellt. EPS wird nur dann aktiv, wenn eine Lenkunterstützung tatsächlich gefordert ist. Bei Geradeausfahrt sowie bei Kurvenfahrt mit konstantem Lenkwinkel wird folglich keine elektrische Energie verbraucht. Neben der hohen Effizienz und dem geringen Gewicht des Systems zählen die hohe Lenkpräzision mit eindeutiger Rückmeldung sowie die komfortable Abstimmung bezüglich Rücklauf und Schlingerdämpfung zu den spürbaren Qualitäten. Der Fahrer profitiert zudem von der serienmäßigen Servotronic Funktion des Lenksystems, dessen Abstimmung insgesamt direkter ausfällt und einen geringeren Lenkaufwand erfordert.

Integral-Aktivlenkung für ein Maximum an Wendigkeit und Komfort.

BMW 750d xDrive (F01 LCI)

Optional ist für die BMW 7er Limousine mit Hinterradantrieb eine Integral-Aktivlenkung erhältlich, welche die bekannte Aktivlenkung für die Vorderräder mit einer lenkbaren Hinterachse kombiniert. Vorn wie hinten werden Lenkwinkel und Lenkunterstützung über Elektromotoren beeinflusst. Dabei verarbeitet die optimierte Systemsteuerung Informationen über Raddrehzahlen, Lenkradbewegung, Gierrate und Querbeschleunigung, so dass in jeder Fahrsituation ein optimal angepasstes Lenkverhalten gewährleistet ist. Zudem arbeitet die Integral-Aktivlenkung auf der Vorderachse mit variabler Lenkübersetzung, die den Fahrer beim Einparken und Rangieren entlastet und bei gesteigertem Tempo für eine hohe Zielgenauigkeit sorgt. Besonders im COMFORT+ Modus sorgt ein neues Software-Setup für spürbar gedämpfte und damit komfortabler wahrgenommene Fahrzeugreaktionen bei Spurwechseln und in Kurven. Auch in Sachen Wendigkeit und Agilität bietet die in dieser Konfiguration einzigartige Integral-Aktivlenkung einen zusätzlichen Komfortgewinn.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 13.05.2012


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Starkes Absatzwachstum im April

 

MINI designt zur royalen Hochzeit ein exklusives Einzelstück für wohltätige Zwecke.

 

Der neue BMW M5 Competition. Highlights.

 

Der neue BMW M5 Competition.

 

Der neue BMW M5 Competition. Galerie.

 

Das neue BMW 8er Coupé: Mit höchster Dynamik auf dem Weg zur Serienreife.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 23.05.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group