Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW M4 CS (F82)
BMW M4 CS (Modell F82N)
 Details
 Galerie
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
IAA 2017
BMW auf der IAA 2013
 IAA-Fotos
 BMW Neuheiten
 Alpina Neuheiten
 MINI Neuheiten
 IAA Rückblick


 
 Hersteller-News  

Kategorie: M-Modell Sondermodell

BMW-Modellreihe: F82N

19.04.2017
BMW M4 CS: Überlegene Fahrdynamik
Rennstreckenerprobte Performance.

 

Alle Modelle der BMW M GmbH haben sich seit jeher durch ein Höchstmaß an Agilität, Lenkpräzision und Fahrstabilität ausgezeichnet. Der neue BMW M4 CS setzt diese Tradition fort und unterstützt den sportlich orientierten Fahrer zudem mit einer Vielzahl von Einstellmöglichkeiten für das Fahrwerk, die elektromechanische Lenkung M Servotronic , die Fahrstabilitätsregelung DSC und das 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe mit Drivelogic.

BMW M4 CS

Serienmäßig ist der neue BMW M4 CS mit dem Adaptiven M Fahrwerk ausgestattet. Bei ihm kann der Fahrer zwischen den drei Modi Comfort, Sport und Sport+ wählen. Sie verändern jeweils die Dämpfungsabstimmung. Während zum Beispiel im Stadtverkehr die Einstellung Comfort für ein Höchstmaß an Fahrkomfort sorgt, ermöglicht die Einstellung Sport auf der Landstraße eine besonders dynamische Fortbewegung. Wer mit dem M4 CS auf die Rennstrecke geht, erreicht mit Sport+ die härteste Fahrwerksabstimmung, die für minimale Aufbaubewegungen und maximale Fahrdynamik steht.

Auch die besonders präzise arbeitende elektromechanische Lenkung des M4 CS lässt sich über drei verschiedene, per Tastendruck abrufbare Kennlinien beeinflussen. In den Einstellungen Comfort, Sport oder Sport+ spricht die sehr feinfühlig arbeitende Lenkung unterschiedlich an, variiert die Lenkunterstützung und lässt sich so dem jeweiligen Einsatzzweck und dem persönlichen Geschmack des Fahrers anpassen.

Bestandteil des Hightech-Fahrwerks-Pakets für den neuen BMW M4 CS ist auch das Aktive M Differenzial, das die ohnehin hervorragende Traktion und die Fahrstabilität mittels einer elektronisch geregelten Lamellensperre optimiert. Das Steuergerät der Lamellensperre kommuniziert dabei mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control). Es berücksichtigt zudem die Gaspedalstellung, die Raddrehzahlen und die Gierrate des M4 CS und passt sich mit höchster Präzision und Schnelligkeit der jeweiligen Fahrsituation an. So erkennt das Aktive M Differenzial etwa rechtzeitig einen drohenden einseitigen Traktionsverlust und regelt entsprechend das Sperrmoment, dessen Wirkung zwischen null und 100 Prozent betragen kann. Besonders beim forcierten Einsatz auf der Rennstrecke ermöglichen die Fahrstabilitätskomponenten so eine optimale Traktion unter allen Bedingungen, etwa beim kraftvollen Herausbeschleunigen aus engen Kehren oder auf Fahrbahnen mit unterschiedlichen Reibwerten.

BMW M4 CS

Die Dynamische Stabilitäts Control (DSC) wirkt im Normalfall Unter- oder Übersteuern durch gezielte Eingriffe in die Motor- und die Bremsregelung entgegen. Im M4 CS lässt das Umschalten in den M Dynamic Mode (MDM) mehr Radschlupf zu und erlaubt so leichte Drifts. Eine solche Fahrweise wird von sportlich-dynamischen Piloten vor allem beim Fahren auf der Rennstrecke geschätzt. Sie tragen dann aber alleine auch die Verantwortung für die Stabilisierung des Fahrzustandes.

Das Fahrwerk des neuen BMW M4 CS entspricht weitgehend dem des BMW M4 mit Competition Paket. Es zeichnet sich dank Aluminium- Leichtbauweise durch ein geringes Gewicht und eine besonders hohe Steifigkeit der Achssysteme aus. Vorne arbeitet eine leichte Zwei-Gelenk- Federbeinachse, hinten eine Fünflenker-Achse. Die Lenker und Radträger sind alle in Aluminium-Schmiedetechnik hergestellt. Spielfrei arbeitende Kugelgelenke und speziell für den M4 entwickelte Elastomerlager sorgen für eine direkte und spielfreie Kraftübertragung in Längs- und Querrichtung und damit für ein besonders spontan ansprechendes Fahrwerk und entsprechend hohe Fahrdynamik. Die doppelt-elastische Aufhängung des Hinterachsgetriebes und die starr mit der Karosseriestruktur verschraubten Hinterachsträger zeugen von dem Einfluss reinrassiger Motorsporttechnologie auch auf den BMW M4 CS.

Speziell für den neuen BMW M4 CS wurde ein neues geschmiedetes Leichtmetallrad in der Farbe Orbit Grey entwickelt. Sein Zehn-Speichen- Design orientiert sich an den Rädern der erfolgreichen M4 Rennwagen aus der Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM). Auch bei den Rädern haben die Ingenieure der BMW M GmbH auf konsequenten Leichtbau gesetzt. So wiegen die hinteren, 10 J x 20 Zoll großen Räder jeweils lediglich rund zehn Kilogramm, die vorderen 9 J x 19-Zöller nur gut neun Kilo. Das hält die ungefederten Massen gering und trägt zur außergewöhnlich hohen Fahrdynamik des M4 CS bei. Serienmäßig ist der M4 CS mit einer Mischbereifung vom Typ Michelin Pilot Sport Cup 2 in den Dimensionen 265/35 R 19 vorne und 285/30 R 20 hinten bestückt. Die Cup-Reifen sorgen für eine besonders präzise Übertragung der Lenkkräfte auf die Fahrbahn bei gleichzeitig größtmöglicher Rückmeldung an den Fahrer. Sie sind hervorragend für den Einsatz auf der Rennstrecke geeignet und bieten maximalen Grip. Wer den M4 CS jedoch überwiegend im Alltag einsetzen möchte, erhält wahlweise auch Michelin Pilot Super Sport-Reifen, die auf regennasser Fahrbahn mehr Grip aufbauen als die Cup-Reifen.

Serienmäßig wird der M4 CS mit einer Mischbereifung vom Typ Michelin Pilot Sport Cup 2 ausgeliefert.

Wie auch der M4 verfügt der neuen M4 CS serienmäßig über die BMW M Compound Bremse. Sie arbeitet vorne mit Vier-Kolben-Sätteln und hinten mit einer Zwei-Kolben-Anlage und überzeugt mit hervorragenden Verzögerungswerten, hoher Fading-Stabilität und ausgezeichneter Dosierbarkeit. Im Vergleich mit einer herkömmlichen Bremsanlage zeichnet sich die Verbundbremse durch ihr deutlich geringeres Gewicht aus und trägt so ebenfalls zu einer Reduzierung der ungefederten Massen und damit zu einer erhöhten Fahrdynamik bei. Auf Wunsch ist für den BMW M4 CS die BMW M Carbon-Keramik Bremse mit Sechs-Kolbensätteln vorne und Vier- Kolben-Sätteln hinten erhältlich, die nochmals leichter ist, höchsten Belastungen wie etwa beim Rennstreckeneinsatz standhält und überdies auch noch langlebiger ist.

Für den neuen BMW M4 CS wurden alle Settings für DSC, ABS, das Adaptive M Fahrwerk, das Aktive M Differenzial, das 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe und die M Servotronic Lenkung modifiziert und auf die speziellen Anforderungen dieses kompakten Hochleistungssportwagens abgestimmt.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 19.04.2017


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Fotos von der IAA 2017: BMW Concept Z4

 

Fotos von der IAA 2017: BMW i Vision Dynamics

 

BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017

 

BMW Connected auf der IAA 2017

 

BMW i Vision Dynamics. Eine neue Form von elektrisierender Fahrfreude.

 

Innovative Technologien für eine neue Legende: der neue BMW M8 GTE.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 07.09.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group