Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW M4 GTS
BMW M4 GTS
 Detail-Infos
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
History Artikel
 

Rauno Aaltonen startet im classic Mini bei der Rallye Monte Carlo Historique 2017.
 

Concorso d´Eleganza Villa d´Este 2017
 

Die neue BMW 5er Limousine (G30): Modell und Markt.
 

Goldenes Klassik-Lenkrad 2016: Doppelsieg für zwei Jubilare.
 

Der BMW 02 auf Jubiläumstour durch Norddeutschland.
 

Perfekte Bühne für Elvis’ BMW 507 und weitere Legenden aus 100 Jahren.
 
BMW Museum
Werfen Sie einen Blick in das BMW Museum in München und betrachten den 7er als Querschnitts-modell. Außerdem wird ein kurzer Blick auf die BMW Geschichte geworfen.
 
40 Jahre BMW 3er
40 Jahre BMW 3er
 Detail-Infos
 im Kontext
IAA 2015
BMW auf der IAA 2013
 IAA 2015: Fotos
 Neuheiten
 BMW auf der IAA
 MINI auf der IAA
 Rolls-Royce
 Alpina auf der IAA
 IAA Rückblick


 
 Hersteller-News  

Kategorie: M-Modell Sondermodell Klassik

BMW-Modellreihe: F82 E30 E36 E46 E92

07.10.2015
Die Geschichte der BMW M3 Sondermodelle. 30 Jahre Maßstab in der Sportwagen-Klasse.
 

Mit dem BMW M4 GTS kehrt die BMW M GmbH zu ihren Wurzeln zurück. Im Jahr 1972 als BMW Motorsport GmbH gegründet, sorgte sie seither nicht nur mit der Rennsport-Ikone BMW M1 für Furore. Sie entwickelte auch den ersten Turbomotor, der einen Formel-1-Weltmeistertitel holte, und machte den BMW M3 der Gruppe A zum bis heute erfolgreichsten Tourenwagen der Welt. 1986 startete die Produktion des ersten BMW M3 (Baureihe E30) und begründete damit, einem Ur-Meter gleich, die völlig neue Fahrzeugklasse der High-Performance-Fahrzeuge im Kleid kompakter Limousinen und Coupés aus der Großserie. Seither setzte der BMW M3 – und jetzt der BMW M4 – zu jeder Zeit und in jeder Modellgeneration die Maßstäbe in seinem Segment. Trotz einer Vielzahl von Versuchen vermochte es bislang kein Nachahmer, den BMW M3/BMW M4 von der Spitzenposition auf der Wunschliste der Sportfahrer zu verdrängen.

  

1988: BMW M3 Evolution (E30).

BMW M3 (Modell E30) Evo 1, 1988

Um im Renneinsatz weiterhin an der Spitze zu sein, schärft BMW den M3 kontinuierlich nach. 1988 bringt die BMW M GmbH den BMW M3 Evolution in einer auf 500 Fahrzeuge limitierten Sonderserie auf den Markt. Sein Reihen-Vierzylinder mit 2,3 Liter Hubraum leistet nun 162 kW/220 PS und damit 19 kW/25 PS mehr als der BMW M3. Die Mehrleistung ist das Resultat einer Reihe von Modifikationen, die unter anderem die Ventile, die Kolben, den Zylinderkopf und die Nockenwelle betreffen. Hinzu kommen Gewichtsoptimierungen an Karosserie und Verglasung. Außen unterscheidet sich der BMW M3 Evolution durch einen stärker ausgeformten Frontspoiler sowie einen größeren und zudem verstellbaren Heckspoiler.

  

1990: BMW M3 Sport Evolution (E30).

BMW M3, Modell E30, Sport Evolution, 1991Die Spitze der M3 Entwicklung der ersten Baureihe bildet ab 1990 der nur in Glanzschwarz oder in Brillantrot angebotene BMW M3 Sport Evolution. Aus einem auf 2,5 Liter Hubraum vergrößerten Reihen-Vierzylinder schöpft er bis zu 175 kW/238 PS, was einer Mehrleistung von mehr als 22 Prozent gegenüber dem damaligen BMW M3 entspricht. Durch intelligenten Leichtbau, der unter anderem die Kotflügel vorn, den Endschalldämpfer, den Frontspoiler, die Kofferraumklappe und den Heckflügel einschließt, sinkt das Leergewicht um rund 35 Kilogramm. Außen gehören der verstellbare Splitter am Frontspoiler und die 16-Zoll-Leichtmetallräder mit einem Felgenstern in Nogarosilber zu den auffälligsten Erkennungszeichen des BMW M3 Sport Evolution. Im Innenraum unterstreichen Schalensitze mit integrierten Kopfstützen vorn, rote Sicherheitsgurte sowie Raulederbezüge für das Sportlederlenkrad, den Handbremshebel und den Schaltknauf den sportlichen Anspruch. Ein weiteres Indiz, in einem der nur 600 produzierten Fahrzeuge zu sitzen: die Plakette "Sport Evolution 1990" an der Mittelkonsole.

  

1995: BMW M3 GT (E36).

Mit der zweiten Generation des BMW M3 übernahm der Reihen- Sechszylinder den Antrieb des Sportwagens. Mit 2.990 cm3 Hubraum, Vierventil-Technik und der Nockenwellenverstellung VANOS auf der Einlassseite mobilisiert das Triebwerk beachtliche 210 kW/286 PS und ermöglicht den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 5,9 Sekunden. 1995 lanciert die BMW M GmbH die nur 350 Fahrzeuge umfassende Sonderserie BMW M3 GT. Hier leistet der Motor nun 217 kW/295 PS und nimmt bereits einige technische Details der kommenden Maschine mit 3,2 Liter Hubraum vorweg. Die Türen bestehen aus Aluminium und das Interieur ist stets in Leder Nappa Mexicogrün gehalten. Außen stehen für die Sonderserie ausschließlich die Farbtöne British Racing Green und Silber zur Wahl.

  

2003: BMW M3 CSL (E46).

BMW M3 CSL, Modell E46, 2003

Ab Mitte 2003 bietet BMW auch auf Basis der Modellgeneration E46 wieder eine limitierte Sonderserie des BMW M3 an. Der Namenszusatz CSL bezieht sich auf den legendären BMW 3.0 CSL aus den frühen siebziger Jahren, wo er für "Coupé Sport Leichtbau" stand. Dementsprechend kommt im BMW M3 CSL eine Reihe von Leichtbauteilen zum Einsatz. Die Mittelkonsole, die Türverkleidungen und der Innenspiegel werden aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) gefertigt. Hinzu kommen eine Heckscheibe aus Dünnglas, ein gewichtsreduzierter Kofferraumdeckel mit integrierter Spoilerkante und eine gewichtsoptimierte Kofferraumverkleidung. Insgesamt kann das Leergewicht durch die clevere Verwendung von Leichtbauteilen um 164 Kilogramm auf 1.385 Kilogramm gesenkt werden.

Dem steht die auf 265 kW/360 PS angehobene Motorleistung des Sechszylinder-Reihenmotors mit 3.246 cm3 Hubraum gegenüber. Zur Kühlung des Aggregats muss eigens die Führung der Ansaugluft geändert werden, was zur charakteristischen runden Öffnung in der strömungsoptimierten Frontschürze führt, die der Luftzufuhr zur Airbox dient. Darüber hinaus unterscheidet sich der BMW M3 CSL außen vom BMW M3 durch das in Sichtcarbon ausgeführte Dach und die speziellen M Leichtmetallfelgen "Sport" in 19 Zoll mit Sportreifen vom Typ Michelin Sport Cup.

Innen fallen sofort die beiden Schalensitze sowie die leichten Rücksitze in einer Amaretta-Stoff-Kombination auf. Die Türen tragen Carbon-Einsätze, das M Sportlenkrad einen griffigen Alcantara-Bezug und die Mittelkonsole ist durch eine kompaktere und leichtere Ausführung ersetzt. Auf dem Lenkrad fällt zudem der mit "M" gekennzeichnete Knopf ins Auge, über den der M Track Mode aktiviert wird. Er ändert die Kennlinie der Servolenkung sowie die Parameter der Dynamic Stability Control (DSC) und erlaubt so eine noch sportlichere Fahrweise. Mit Unterstützung der modifizierten Launch Control erreicht der BMW M3 CSL aus dem Stand 100 km/h in nur 4,8 Sekunden und ist bereits nach 16,7 Sekunden 200 km/h schnell. Das CSL Fahrwerk verfügt über magnetimpulsumgeformte hintere Querlenker und wurde unter anderem auf der Nürburgring-Nordschleife abgestimmt. Das Resultat der Modifikationen zeigt sich bei unabhängigen Tests: Mit 7:50 Minuten markiert der BMW M3 CSL auf der Nordschleife die bis dahin beste Rundenzeit für seine Leistungsklasse.

  

2010: BMW M3 GTS (E92).

BMW M3 GTS (Modell E92)  BMW M3 GTS (Modell E92)

2010 bringt die BMW M GmbH mit dem BMW M3 GTS den direkten Nachfolger des BMW M3 CSL auf den Markt. Wie der Vorgänger kompromisslos auf maximale Dynamik ausgelegt, spielt auch hier der Leichtbau eine zentrale Rolle und senkt das Leergewicht nach DIN-Norm auf 1.530 Kilogramm – eine Reduzierung von 125 Kilogramm gegenüber dem serienmäßigen BMW M3. Durch eine Anhebung des Zylinderhubs wächst der Hubraum des V8-Motors von 4,0 auf 4,4 Liter. Dadurch steigt die Leistung um 22 kW/30 PS auf 331 kW/450 PS.

Serienmäßig ist der BMW M3 GTS an Stelle einer Rücksitzanlage mit einem verschraubten Überrollbügel ausgerüstet, der optional zu einem vollwertigen Überrollkäfig erweiterbar ist. Außerdem sind Gurtaufnahmen für 4- und 6-Punkt-Sicherheitsgurte von Schroth bereits verbaut. Und schließlich unterstreicht die hinter den Vordersitzen montierte Aufnahme für einen Feuerlöscher die eindeutige Auslegung des GTS für sportliche Einsätze auf der Rundstrecke. Diesen kommt auch die überarbeitete Aerodynamik zugute: Ein Frontspoiler mit Carbon-Splitter sorgt gemeinsam mit dem Carbon- Heckflügel auf dem Kofferraumdeckel für reduzierten Auftrieb und hohe Kurvengeschwindigkeiten.

Die BMW M GmbH produziert den BMW M3 GTS weitgehend in Handarbeit. In der Manufaktur werden die Fahrzeuge individuell nach Kundenwunsch gefertigt. Die Zulassung für den Straßenverkehr in Deutschland erfolgt per Einzelabnahme.

Mehr Infos, Fotos und Video: interner Link Der BMW M3 GTS. Startbereit – auch auf der Straße.

  

2011: BMW M3 CRT (E92).

BMW M3 CRT mit Carbon-Elementen teils in Handarbeit gefertigt
BMW M3 CRT mit Carbon-Elementen teils in Handarbeit gefertigt

In einer Stückzahl von nur 67 gebauten Fahrzeugen kombiniert der BMW M3 CRT ab Mai 2011 die Technik des BMW M3 GTS mit der Karosserie der viertürigen Limousine. Auch der CRT trägt eine Carbon- Motorhaube mit Öffnungen neben dem Powerdome und den Splitter unterhalb der Frontschürze, der große Heckspoiler auf dem Kofferraum entfällt jedoch und wird durch eine Spoilerkante aus Carbon ersetzt. Statt eines Überrollbügels verfügt der BMW M3 CRT über eine Rücksitzanlage mit zwei ausgeformten Einzelsitzen. Mit einem Leergewicht (DIN) von 1.580 Kilogramm ist der BMW M3 CRT rund 45 Kilogramm leichter als die BMW M3 Limousine.

Mehr Infos, Fotos und Video: interner Link Der BMW M3 CRT: Mit intelligentem Leichtbau zur Höchstleistung.

  

2016: BMW M4 GTS (F82).

Mit dem BMW M4 GTS setzt die BMW M GmbH ab 2016 die Reihe der kompromisslos ihre sportlichen Gene betonenden Sonderserien der Sportwagen-Baureihe BMW M3/BMW M4 fort und entwickelt das Konzept innovativ weiter in die Zukunft. Für 700 Automobil-Enthusiasten, die Wert auf höchste Leistung, geschärftes Fahrverhalten und maximale Performance legen, ist er das perfekte Modell.

Und schließlich feiert die BMW M GmbH mit dem BMW M4 GTS nicht nur das 30. Jubiläum der Erfolgsstory BMW M3/M4, sondern präsentiert ein perfektes Modell zum 100. Geburtstag der Marke BMW.

BMW M4 GTS

Quelle: BMW Presse Mappe vom 07.10.2015


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

Der BMW M3 wird 25 - Teil 1: der erste BMW M3 (E30)

 

Der BMW M3 GTS. Startbereit – auch auf der Straße.

 

20 Jahre Sportlegende BMW M3

 
 
Aktuelle News

Der neue BMW M550d xDrive.

 

Die BMW Group auf der Hannover Messe 2017. Auf dem Weg in die Zero Emission Elektromobilität.

 

BMW Motorrad steigert Absatz im 1. Quartal 2017 gegenüber Vorjahr um 5,5 Prozent.

 

BMW Outdoor Botschafter Stefan Glowacz testet Multifunktionsschlitten im BMW Group Umweltwindkanal.

 

BMW Motorsport geht mit starken Partnern in die neue DTM-Saison 2017.

 

Erinnerung an 1. Sieg auf der Nordschleife: BMW M6 GT3 vom BMW Team Schnitzer erhält historisches Design.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.02.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group