Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
IAA 2017
BMW auf der IAA 2013
 IAA-Fotos
 BMW Neuheiten
 Alpina Neuheiten
 MINI Neuheiten
 IAA Rückblick
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
MINI News
 

BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017
 

Das MINI John Cooper Works GP Concept: Rennsport ohne Kompromisse.
 

MINI auf der IAA Frankfurt 2017.
 

MINI präsentiert rein elektrische Designstudie auf der IAA: das MINI Electric Concept.
 

Designt für ein Leben auf der Überholspur. Die John Cooper Works Lifestyle Kollektion 2017.
 

This is tomorrow. Now. Die Zukunft ist jetzt. Die BMW Group auf der IAA 2017.
 
BMW Neuheiten
BMW i Vision Dynamics. Eine neue Form von elektrisierender Fahrfreude.
BMW i Vision Dynamics (2017)

 
BMW Concept X7 iPerformance. Eine neue Großzügigkeit.
BMW Concept X7 iPerformance

 
Das MINI John Cooper Works GP Concept: Rennsport ohne Kompromisse.
MINI John Cooper Works GP Concept (2017)

 
BMW ALPINA D5 S - schnellster Serien-Diesel der Welt.
Alpina D5 S Limousine/Touring (G30/G31)

 
MINI präsentiert rein elektrische Designstudie auf der IAA: das MINI Electric Concept.
MINI Electric Concept (2017)

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: IAA Messe MINI

BMW-Modellreihe: F54 F55 F56 F57 F60

30.08.2017
MINI auf der IAA Frankfurt 2017.
 

Mit Fahrspaß in wachsender Vielfalt gestaltet MINI die Zukunft der urbanen Mobilität. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2017 in Frankfurt am Main vermittelt die britische Premium-Marke den Besuchern einen Eindruck davon, wie sich die Bandbreite des unverwechselbaren MINI Feelings über das aktuelle Modellangebot hinaus weiterentwickeln wird. Dabei schaffen innovative Konzepte und Technologien, die in der für MINI typischen Weise sowohl die begeisternde Agilität als auch die vorbildliche Effizienz weiter steigern, zusätzlichen Raum für Individualität und emotionsstarke Fahrerlebnisse.

IAA 2017

Die Weltpremiere des MINI John Cooper Works GP Concept macht den IAA-Stand der Marke zur Boxengasse. Die Konzeptstudie signalisiert spontane Startbereitschaft, und tatsächlich bietet sie einen Vorgeschmack auf ein extrem dynamisches Serienmodell, das jederzeit seine Rennstreckentauglichkeit unter Beweis stellen kann, dank seiner Straßenzulassung aber auch im Alltagsverkehr neue Fahrspaß-Bestwerte erzielt. Kraftvolle Proportionen, eine ausdrucksstarke Farbgebung und Exterieur-Komponenten, die offensichtlich sowohl das Gewicht als auch die Aerodynamik-Eigenschaften optimieren, lassen auf herausragende Performance-Eigenschaften schließen.

Das auf der IAA 2017 erstmals vorgestellte MINI Electric Concept verkörpert eine neue, mit markentypischem Gokart-Feeling verbundene Ausprägung der lokal emissionsfreien Mobilität. Das Konzeptfahrzeug ist Botschafter für nachhaltige urbane Fortbewegung im Stil von MINI und zugleich Vorbote für ein schon bald folgendes Serienmodell. Der erste in einer Großserie produzierte MINI mit rein elektrischem Antrieb wird 2019 – und damit exakt 60 Jahre nach dem Verkaufsstart des classic Mini – auf die Straße kommen. Er macht Elektromobilität zu einer MINI typischen, emotionsstarken Erfahrung von Fahrspaß, Stil und Individualität.

Erfolg im Motorsport und Fahrspaß auf der Straße: Vom dritten Triumph des classic Mini bei der Rallye Monte Carlo vor 50 Jahren über das MINI ACV 30 bis heute.

Großer Fahrspaß auf kleiner Grundfläche – dieses traditionelle Prinzip bleibt auch in Zukunft untrennbar mit dem MINI verbunden. Es ist ein elementarer Bestandteil seines Charakters, der sich aus spektakulären Erfolgen im Motorsport ableitet. Vor 50 Jahren gelang dem classic Mini der dritte Gesamtsieg bei der Rallye Monte Carlo. Einmal mehr hatte der britische Kleinwagen die durchweg größere und stärker motorisierte Konkurrenz auf die Plätze verwiesen und sich damit endgültig den Status einer Legende verdient. Wie sehr die sportliche Karriere nicht nur die Geschichte des classic Mini, sondern auch die Entwicklung des modernen MINI geprägt hat, wurde bereits vor 20 Jahren deutlich. Im Januar 1997 wurde im Rahmen der Rallye Monte Carlo die Konzeptstudie MINI ACV 30 präsentiert.

Das Anniversary Concept Vehicle, das pünktlich zum 30.  Jahrestag des dritten Triumphs bei der „Monte“-vorfuhr, sorgte mit seinen kraftvollen Proportionen für Aufsehen auf den Straßen des Fürstentums Monaco. Zugleich ließ der von einem Mittelmotor angetriebene Zweisitzer erkennen, wie die charakteristischen Designmerkmale des classic Mini – etwa der Hexagon-Kühlergrill und die großen Rundscheinwerfer – in ein modernes Fahrzeugkonzept übertragen werden könnten. Das MINI ACV 30 war damit nicht als reine Rückbesinnung auf die Ursprünge der Marke zu sehen, sondern als konsequente Neuinterpretation ihrer traditionellen Werte für die Anforderungen an die urbane Mobilität im 21. Jahrhundert. Der Grundstein für eine neue Ära voller Fahrspaß und Stil in unterschiedlicher Ausprägung war gelegt.

 

Race Feeling aus Tradition: MINI John Cooper Works GP Concept.

MINI John Cooper Works GP Concept

Pure Kraft und kompromisslose Sportlichkeit strahlt das auf der IAA 2017 vorgestellte MINI John Cooper Works GP Concept aus. Sein unverkennbar vom Motorsport inspiriertes Design weckt die Erwartung an ein ursprüngliches, unverfälschtes und besonders intensives Race Feeling. Exterieur und Interieur der Konzeptstudie sind darauf ausgerichtet, gemeinsam mit einem temperamentvollen Turbomotor und einer für den Rennstreckeneinsatz konzipierten Fahrwerkstechnik ein präzise abgestimmtes Gesamtpaket für begeisternde Performance zu bilden.

Kompakte Abmessungen, kurze Überhänge, große Spurweiten, ein optimiertes Gewicht, ein tiefer Fahrzeugschwerpunkt und eine ausgewogene Achslastverteilung sind konstruktive Prinzipien, die vor fünf Jahrzehnten bereits dem classic Mini zu drei Gesamtsiegen bei der Rallye Monte Carlo und weiteren legendären Erfolgen im Motorsport verhalfen. Das MINI John Cooper Works GP Concept kombiniert sie mit groß dimensionierten Front- und Heckschürzen, aerodynamisch optimierten Seitenschwellern und einem markanten Dachspoiler. Unterstrichen wird das von extremer Sportlichkeit bestimmte Exterieurdesign durch die Karosseriefarbe Black Jack Anthracite mit Akzenten in Curbside Red metallic und Highspeed Orange. Deutlich sichtbar ist auch der Einsatz von carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) und weiteren Leichtbaumaterialien. Die Einheit von Form und Funktion prägt den authentischen Charakter des MINI John Cooper Works GP Concept. Sein Design fördert die Performance-Eigenschaften ebenso wie den emotionsstarken Auftritt.

Traditionelles Motorsport-Knowhow und fortschrittliche Technologie schaffen beim MINI John Cooper Works GP Concept die Grundlagen für leidenschaftlichen Fahrspaß auf der Rennstrecke und auf der Straße. Im Interieur lassen Überrollkäfig, Schalensitze, ein puristisch gestaltetes Cockpit und der Verzicht auf eine Fondsitzbank die sportlichen Ambitionen der Konzeptstudie erkennen. Die Reduzierung auf das Wesentliche geht dabei mit modernster Digitalisierung einher. Das MINI Head-Up-Display erleichtert die Konzentration auf das Renn- und Fahrgeschehen. Die Fahrwerkseinstellung erfolgt über ein Touch Display im Zentralinstrument.

Mehr Infos: Das MINI John Cooper Works GP Concept: Rennsport ohne Kompromisse. 

 

Mehr Fahrspaß, mehr Stil, keine Emissionen: MINI Electric Concept.

MINI Electric Concept

Das MINI Electric Concept präsentiert sich modern, puristisch und auf effiziente Weise dynamisch. Damit bietet das Konzeptfahrzeug einen Ausblick auf eine neue Form der urbanen Mobilität, die keine lokalen Emissionen entstehen und dennoch unverwechselbaren Fahrspaß aufkommen lässt. Das spontane Ansprechverhalten, mit der der Elektromotor auf jede Bewegung des Fahrpedals reagiert, bereichert die markentypische Agilität um eine zusätzliche Dimension. Der kraftvolle Antrieb des MINI Electric Concept bezieht seine Energie aus einer Lithium-Ionen-Batterie. So ist für maximale Reichweite und MINI typische Agilität bei der emissionsfreien urbanen Mobilität gesorgt.

Das MINI Electric Concept steht nicht nur für mehr Fahrspaß, sondern auch für mehr Stil im lokal emissionsfreien Stadtverkehr. Sein Design kombiniert markentypische Proportionen und Gestaltungsmerkmale mit spezifischen Details, die auf den rein elektrischen Antrieb verweisen. Da der Elektromotor keine Kühlluft benötigt, ist der hexagonale Frontgrill zur Optimierung der Aerodynamik-Eigenschaften geschlossen. Darüber hinaus dienen Anbauteile aus Fiberglas zur Reduzierung des Luftwiderstands. Die Lackierung in Reflection Silver und Interchange Yellow erinnert an den im Jahr 2008 vorgestellten MINI E. Dieses in einer Kleinserie von rund 600 Exemplaren produzierte Fahrzeug wurde in einem Feldversuch unter Alltagsbedingungen eingesetzt, bei dem wichtige Erkenntnisse für die Entwicklung des rein elektrischen BMW i3 gesammelt wurden.

Mit dem MINI Electric Concept wird nun der nächste Schritt auf dem Weg zu nachhaltiger urbaner Mobilität vorgezeichnet. Bereits im Juli 2017 hatte die BMW Group die konsequente Erweiterung ihres Angebots an Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antrieb zu einer zentralen Säule der aktuellen Unternehmensstrategie erklärt. In diesem Zusammenhang wurde der Produktionsstart für das erste rein elektrisch angetriebene Modell der Marke MINI im Jahr 2019 angekündigt. Das auf der Basis des MINI 3-Türer konzipierte Elektrofahrzeug wird im MINI Werk Oxford vom Band laufen. Sein Antriebsstrang entsteht an den Standorten Dingolfing und Landshut, den Kompetenzzentren für E-Mobilität innerhalb des Produktionsnetzwerks der BMW Group.

Mehr Infos: MINI präsentiert rein elektrische Designstudie auf der IAA: das MINI Electric Concept. 

 

Wegbereiter für elektrischen Fahrspaß: Der MINI Cooper S E Countryman ALL4.

MINI Cooper S E Countryman ALL4

Die Weltpremiere des MINI Electric Concept folgt wenige Monate nach der Markteinführung des MINI Cooper S E Countryman ALL4. Das erste Plug-in-Hybrid-Modell der britischen Marke ebnet bereits heute den Weg zum rein elektrischen und damit lokal emissionsfreien Fahrspaß. Dank seiner Batterie-Reichweite von bis zu 42 Kilometern im NEFZ-Testzyklus gelingt es dem MINI Cooper S E Countryman ALL4 mühelos, ganz ohne CO2-Ausstoß die Grenzen der urbanen Fortbewegung zu überwinden. Und auch jenseits der Stadtmauern wird für nachhaltiges MINI Feeling gesorgt. Im Elektro-Fahrmodus ist eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h möglich.

So lässt sich ein Großteil des Alltagsverkehrs schon jetzt rein elektrisch bewältigen. Bei höherem Leistungsbedarf kommt der Verbrennungsmotor ins Spiel. Gemeinsam erzeugen die beiden Antriebseinheiten eine Systemleistung von 165 kW/224 PS. Auch dabei hält der MINI Cooper S E Countryman ALL4 ein ganz besonderes Fahrerlebnis bereit. Das präzise gesteuerte Zusammenspiel beim Antrieb der Vorderräder durch den Verbrennungs- und der Hinterräder durch den Elektromotor sorgt für einen intelligenten Allradantrieb, der bei allen Witterungsbedingungen und Fahrbahnoberflächen souveränen Fahrspaß garantiert.

Mehr Infos: Agil, vielseitig, elektrisierend: Der MINI Cooper S E Countryman ALL4. 

 

MINI Feeling im Premium-Kompaktsegment: MINI Countryman und MINI Clubman.

Die Einführung einer Modellvariante mit Plug-in-Hybrid-Antrieb macht den MINI Countryman einmal mehr zum Vorreiter für eine neue Ausprägung des typischen Gokart-Feelings. Schon sein Vorgänger leistete Pionierarbeit: Als erstes Allrad-Modell der Marke konnte er auch unbefestigtes Terrain und mit dem Vorstoß ins Premium-Kompaktsegment zusätzliche Zielgruppen erobern. Die aktuelle Generation des MINI Countryman bietet nochmals mehr Platz für Passagiere und Gepäck, ein deutliches Plus an Fahrkomfort und Funktionalität sowie weitere Fortschritte in den Bereichen Sportlichkeit, Effizienz und Premium-Charakteristik. Neben dem Plug-in-Hybrid-Antrieb stehen für den Allrounder drei Otto- und drei Diesel-Motoren zur Auswahl. Der Allradantrieb ALL4 ist für vier dieser Modelle erhältlich.

MINI Messestand auf der IAA 2015 mit der Weltpremiere des neuen MINI Clubman
Weltpremiere des MINI Clubman bei der letzten IAA im Jahr 2015

Wie sehr die britische Marke mittlerweile im Premium-Kompaktsegment etabliert ist, zeigt auch der Erfolg des MINI Clubman, der auf der letzten IAA 2015 seine Weltpremiere feierte. Er hebt sich in dieser intensiv umkämpften Fahrzeugklasse bereits durch sein einzigartiges Karosseriekonzept hervor. Mit seiner auffallend langen Dachlinie sowie mit seinen vier seitlichen Türen und den beiden Split Doors am Heck ist der MINI Clubman die moderne Interpretation eines klassischen Shooting Brake. Fünf vollwertige Sitzplätze, ein großes Gepäckabteil und vielfältige Möglichkeiten bei der Raumaufteilung sorgen für eine weit über die urbane Mobilität hinausreichende Alltagstauglichkeit. Auch der MINI Clubman ist mit drei Otto- und drei Dieselantrieben erhältlich. Die beiden kraftvollsten Motoren werden auf Wunsch mit dem Allradantrieb ALL4 kombiniert.

Mehr Infos:

Fahrspass für jede Gelegenheit: der MINI Countryman

Reif für neue Eroberungen: der neue MINI Clubman. 

 

Drei Originale im Premium-Segment der Kleinwagen: MINI 3-Türer, MINI 5-Türer, MINI Cabrio.

Vor 20 Jahren wurde auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt die Konzeptstudie eines MINI Cooper für das 21. Jahrhundert präsentiert. Kurz darauf begann eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Mit dem Relaunch der britischen Marke wurde das Prinzip, auf kleiner Grundfläche ein Maximum an Innenraum und Funktionalität zu schaffen, neu interpretiert. So entstand nicht nur der erste Kleinwagen für das Premium-Segment, sondern auch ein neues Original. Der MINI begeisterte auf Anhieb mit seinen agilen Fahreigenschaften, ausdrucksstarkem Design, faszinierender Tradition und individuellem Stil.

Das klassische Karosseriekonzept der Marke wird auch in der jüngsten Modellgeneration vom MINI 3-Türer repräsentiert. Mit hochwertiger Antriebs- und Fahrwerkstechnik, fortschrittlichen Fahrerassistenzsysteme und intelligenter Vernetzung erfüllt er die Anforderungen moderner Zielgruppen, die Wert auf Fahrspaß, innovative Technologie, Qualität und Individualität legen. Wie sich das traditionsreiche Prinzip der cleveren Raumnutzung weiterentwickeln lässt, zeigt der MINI 5-Türer mit seinem nochmaligen Plus an Funktionalität, das aus der um 161 Millimeter erweiterten Karosserielänge, den zwei zusätzlichen Türen und den drei Sitzplätzen im Fond resultiert. Komplettiert wird das Trio der Kleinwagen-Originale vom MINI Cabrio. In seiner Rolle als einziges Premium-Cabrio im Kleinwagen-Segment ist der Viersitzer auch in der aktuellen Modellgeneration konkurrenzlos.

Für den MINI 3-Türer und den MINI 5-Türer werden jeweils vier Otto- und drei Dieselmotoren angeboten. Das MINI Cabrio ist mit drei Benzinern und zwei Dieselantrieben zu haben.

Mehr Infos:

MINI 3-Türer

MINI 5-Türer 

MINI Cabrio

 

Top-Athleten mit individuellem Charakter: Die John Cooper Works Modelle.

MINI John Cooper Works Cabrio

Leidenschaft für den Motorsport wecken die John Cooper Works Modelle. Die Modellauswahl der Top-Athleten umfasst aktuell vier eigenständige Charaktere, die eines verbindet: ein mit fundierter Motorsport-Erfahrung entwickeltes und auf der Rennstrecke abgestimmtes Gesamtpaket aus Antrieb, Fahrwerk, Exterieur- und Interieurgestaltung. Der MINI John Cooper Works wird damit zum Inbegriff für maximale Performance in einem Premium-Kleinwagen. Im MINI John Cooper Works Cabrio wird extrem temperamentvolles Spurtvermögen mit spontanem Open-Air-Vergnügen kombiniert.

Zwei weiterer Extremsportler sind im Premium-Kompaktsegment am Start. Sowohl der MINI John Cooper Works Clubman als auch der MINI John Cooper Works Countryman vermitteln intensives Race Feeling in Verbindung mit uneingeschränkter Alltagstauglichkeit. Beide Modelle bringen die Kraft ihres Turbomotors über den serienmäßigen Allradantrieb ALL4 auf die Fahrbahn.

Mehr Infos:

MINI John Cooper Works

MINI John Cooper Works Cabrio

MINI John Cooper Works Clubman

MINI John Cooper Works Countryman

Quelle: BMW Presse Mitteilung vom 30.08.2017; Update am 06.09.2017


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Fotos von der IAA 2017: BMW Concept Z4

 

Fotos von der IAA 2017: BMW i Vision Dynamics

 

BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017

 

BMW Connected auf der IAA 2017

 

BMW i Vision Dynamics. Eine neue Form von elektrisierender Fahrfreude.

 

Innovative Technologien für eine neue Legende: der neue BMW M8 GTE.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 07.09.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group