Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
MINI Clubman (F54)
MINI Clubman, Modell F54, ab 2015
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
MINI News
 

BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017
 

Das MINI John Cooper Works GP Concept: Rennsport ohne Kompromisse.
 

MINI auf der IAA Frankfurt 2017.
 

MINI präsentiert rein elektrische Designstudie auf der IAA: das MINI Electric Concept.
 

Designt für ein Leben auf der Überholspur. Die John Cooper Works Lifestyle Kollektion 2017.
 

This is tomorrow. Now. Die Zukunft ist jetzt. Die BMW Group auf der IAA 2017.
 
IAA 2017
BMW auf der IAA 2013
 IAA-Fotos
 BMW Neuheiten
 Alpina Neuheiten
 MINI Neuheiten
 IAA Rückblick


 
 Hersteller-News  

Kategorie: MINI

BMW-Modellreihe: F54

24.06.2015
Reif für neue Eroberungen: der neue MINI Clubman.
 

Die neue Generation der MINI Modellfamilie verzeichnet weiteren Zuwachs. Mit dem neuen MINI Clubman erobert sie nun auch das Premium- Kompaktsegment. Das neue Modell bietet das höchste jemals bei einem MINI realisierte Maß an Alltags- und Langstreckentauglichkeit, Variabilität und Fahrkomfort. Mit vier Türen und den charakteristischen Split Doors am Heck, fünf vollwertigen Sitzplätzen und einem großzügigen, vielseitig nutzbaren Innenraum erfüllt der neue MINI Clubman auf unkonventionelle Weise die in der Kompaktklasse gestellten Anforderungen hinsichtlich Funktionalität. Sein individueller Stil, herausragende Fahrspaß und das Qualitätsniveau eines Premium-Automobils machen ihn dabei zu einer Ausnahmeerscheinung, die typisches MINI Feeling für zusätzliche Zielgruppen erlebbar werden lässt.

Die gegenüber dem Vorgängermodell deutlich gewachsenen Abmessungen, das eigenständige Karosseriekonzept, die hochwertige Material- und Verarbeitungsqualität sowie die auf der jüngsten MINI Generation basierenden Neuerungen in den Bereichen Antrieb, Fahrwerk, Komfort, Sicherheit, Bedienung und Vernetzung kennzeichnen den gereiften Fahrzeugcharakter des neuen MINI Clubman. Seine Position als größter Vertreter der neuen MINI Generation wird auch im Vergleich zum MINI 5-Türer deutlich. Ihn überragt der neue MINI Clubman um 27 Zentimeter in der Länge, 9 Zentimeter in der Breite sowie 10 Zentimeter beim Radstand. Sein Gepäckraum fasst 360 Liter und kann durch das Umklappen der im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilbaren Fondsitzlehne auf bis zu 1.250 Liter erweitert werden.

MINI Clubman

Motoren der jüngsten Generation mit MINI TwinPower Turbo Technologie treiben die drei zur Markteinführung verfügbaren Modellvarianten des neuen MINI Clubman an. Im neuen MINI Cooper D Clubman absolviert ein Vierzylinder-Dieselantrieb mit 100 kW/150 PS seine Premiere. Neben dem neuen MINI Cooper Clubman mit 100 kW/136 PS starkem Dreizylinder-Ottomotor ist außerdem der neue MINI Cooper S Clubman mit Vierzylinder-Ottomotor und 141 kW/192 PS am Start. Ebenfalls neu bei MINI: das 8-Gang Steptronic Getriebe, das optional für den MINI Cooper S Clubman und den MINI Cooper D Clubman angeboten wird. Für überragend agile Handling- Eigenschaften im Segment wurden außerdem sämtliche Fahrwerkskomponenten des neuen MINI Clubman modellspezifisch entwickelt und abgestimmt.

Zur Steigerung von Fahrspaß, Komfort und Sicherheit bietet der neue MINI Clubman zahlreiche Ausstattungsmerkmale, die erstmals bei einem Fahrzeug der Marke zum Einsatz kommen. Dazu gehören die elektrische Parkbremse, die als Sonderausstattung verfügbare elektrische Sitzeinstellung und die Option MINI Yours Interior Styles mit hinterleuchteten Türdekorleisten.

Ambientebeleuchtung sowie eine aus dem Außenspiegel der Fahrerseite auf den Boden gerichtete Projektion des MINI Logos beim Öffnen und Schließen des Fahrzeugs. Ebenfalls neu und einzigartig im Wettbewerbsumfeld ist die Option Komfortzugang einschließlich berührungsloser Öffnung der Split Doors am Heck. Darüber hinaus sind auch für den neuen MINI Clubman unter anderem LED- Scheinwerfer, die MINI Driving Modes und die Dynamische Dämpfer Control zu haben.

MINI Clubman

Die Auswahl der optionalen Fahrerassistenzsysteme umfasst das oberhalb der Lenksäule ausfahrbare Head-Up-Display, das System Driving Assistant einschließlich kamerabasierter aktiver Geschwindigkeitsregelung, Auffahr- und Personenwarnung mit Anbremsfunktion, den Fernlichtassistenten, die Verkehrszeichenerkennung sowie den Parkassistenten und die Rückfahrkamera. Angeboten wird zudem das vollständige In-Car-Infotainment-Programm von MINI Connected. Der neue MINI Clubman kann mit einer fest im Fahrzeug verbauten SIM-Karte ausgestattet werden. Damit stehen der Intelligente Notruf mit automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung sowie die MINI TeleServices zur Verfügung. Auf intelligente und markentypische Weise unterstützt der MINI Connected XL Journey Mate den Fahrer bei der Reiseplanung und begleitet ihn mit individuellen und situationsgerechten Informationen auf dem Weg zu seinem Ziel. Zahlreiche weitere mit Hilfe von Apps über das Smartphone ins Fahrzeug integrierbare Funktionen aus den Bereichen Social Networks und Infotainment lassen sich intuitiv, komfortabel und sicher mit dem MINI Bediensystem steuern.

Exterieurdesign: Eigenständige Proportionen, markentypische Merkmale, innovative Details.

Mit dem neuen MINI Clubman erhält das traditionsreiche Fahrzeugkonzept des Shooting Brake eine zeitgemäße Interpretation. Die vor allem im MINI Herkunftsland Großbritannien populäre Fahrzeuggattung kombiniert Sportlichkeit mit Funktionalität und ist im Design von einer gestreckten Silhouette, einer langen Dachlinie und einem steilen Heck gekennzeichnet.

Mit diesen Merkmalen knüpft der neue MINI Clubman nicht nur an seinen direkten Vorgänger an. Bereits vor 55 Jahren wurde eine auf erweitere Transportkapazitäten ausgerichtete Karosserievariante des classic Mini präsentiert. Die baugleichen Modelle Morris Mini-Traveller und Austin Seven Countryman wiesen eine im Vergleich zum Ursprungsmodell um 25 Zentimeter größere Außenlänge und einen um 10 Zentimeter erweiterten Radstand auf. Eine weitere Parallele zum aktuellen Neuzugang der MINI Familie: die aus zwei seitlich öffnenden Flügeln bestehenden Split Doors am Heck. Sie verhelfen dem neuen MINI Clubman zu seinem im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Status als 6-Türer und unterstreichen auf markentypische Weise seine hervorragende Variabilität.

MINI Clubman

Der neue MINI Clubman kombiniert die markentypische Interpretation dieses Konzepts nun erstmals mit den funktionalen Qualitäten eines modernen Automobils des Kompaktsegments. Mit einer Länge von 4.253, einer Breite von 1.800 und einer Höhe von 1.441 Millimetern verfügt er über eigenständige und daher sowohl im Modellprogramm der Marke als auch im Kompaktsegment unverwechselbare Proportionen. Sein Radstand beläuft sich auf 2.670 Millimeter, die Spurweite beträgt 1.564 Millimeter vorn und 1.565 Millimeter hinten. Diese Dimensionen bieten ideale Voraussetzungen für einen stilvollen, individuellen und exklusiven Auftritt, für agile Fahreigenschaften und – dank MINI typischer cleverer Raumnutzung – auch für großzügige Platzverhältnisse im Interieur.

Klassische Designmerkmale und die emotional wirksame Formensprache signalisieren die Zugehörigkeit des neuen MINI Clubman zur Modellfamilie der Marke und heben ihn zugleich aus seinem Wettbewerbsumfeld hervor. Runde, von Chromeinfassungen umgebene Scheinwerfer, die hexagonale Kontur des Kühlergrills und der kraftvoll gewölbte Powerdome der Motorhaube prägen in MINI typischer Weise die Frontansicht. Der untere Lufteinlass ist besonders breit ausgeführt und unterstreicht damit die solide Statur des Fahrzeugs. Die auch als Kennzeichenträger dienende Stoßfängerleiste ist in hochglänzendem Schwarz lackiert. Der darüber liegende Abschnitt des Kühlergrills wird bei den Modellen MINI Cooper Clubman und MINI Cooper D Clubman von drei in Schwarz gehaltenen Lamellen untergliedert. Der Kühlergrill des MINI Cooper S Clubman verfügt über eine Chromlamelle, die ein rotes, in Chrom gefasstes „S“ Logo trägt. Außerdem ist diese Modellvariante an einer eigenständigen Formgebung für die Frontschürze einschließlich einer Zierleiste in hochglänzendem Schwarz sowie an einer zusätzlichen Öffnung in der Motorhaube zu erkennen.

Für optimale Sicht: LED-Scheinwerfer, adaptive Lichtverteilung, LED- Nebelscheinwerfer.

MINI Clubman

Im unteren Bereich der Scheinwerfer sind die bogenförmig geformten Fahrtrichtungsanzeiger angeordnet. In der serienmäßigen Ausführung werden sowohl das Tagfahrlicht als auch das Positionslicht durch die in die Frontschürze integrierten Zusatzleuchten erzeugt. Optional finden dort auch die Nebelscheinwerfer Platz. Als Sonderausstattung sind außerdem LED-Scheinwerfer erhältlich. Ihre hellweiß strahlenden LED-Einheiten erzeugen sowohl das Abblend- als auch das Fernlicht. Sie werden von einem LED-Tagfahrlichtring umgeben, der im unteren Abschnitt jeweils bis an die in Weiß gehaltenen Fahrtrichtungsanzeiger reicht. In Verbindung mit den LED-Scheinwerfern sind auch die Rückleuchten als LED-Einheiten ausgeführt.

Als weitere Option werden LED-Scheinwerfer mit Zusatzfunktionen angeboten, die je nach Fahrsituation und Streckenverlauf für eine optimale Ausleuchtung der Fahrbahn sowie der Seitenränder sorgen und auch ein LED-Abbiegelicht oder – in Verbindung mit LED-Scheinwerfern – in LED-Technik erhältlich.

Neu bei MINI: Air Curtains und Air Breather optimieren die Luftführung.

Die Aerodynamikeigenschaften des neuen MINI Clubman werden durch präzise konzipierte und erstmals bei einem Modell der britischen Marke eingesetzte Luftleitelemente optimiert. Die sogenannten Air Curtains bestehen aus schmalen, vertikal angeordneten Öffnungen in den äußeren Bereichen des unteren Lufteinlasses. Von dort wird die Luft gezielt um die Radhäuser gelenkt. Dabei strömt sie mit deutlich reduzierter Verwirbelung, an den Rädern entlang, um anschließend durch Air Breather im hinteren Abschnitt der Seitenwände wieder auszutreten. Zur Reduzierung des Luftwiderstands trägt außerdem ein modellspezifischer Dachspoiler bei.

MINI Clubman

Schwarze Einfassungen bilden auch beim neuen MINI Clubman den unteren Abschluss der Karosserie. Neu gestaltet wurden die als Side Scuttle bezeichneten Designelemente, die gemeinsam mit den Seitenblinkern die vorderen Seitenwände zieren. Bei den Modellen MINI Cooper Clubman und MINI Cooper D Clubman sind sie in mattem und hochglänzendem Schwarz ausgeführt, beim MINI Cooper S Clubman in Chromausführung gehalten und mit einem „S“ Logo versehen.

Die Silhouette des neuen MINI Clubman weist neben der markentypischen dreiteiligen Struktur von Karosseriekörper, Fenstergrafik und Dach eine modellspezifische, souveräne Eleganz ausstrahlende Flächengestaltung im Bereich der Radhäuser und Türen auf. Die Länge der Dachlinie und des Radstands wird durch großzügige Flächenverläufe unterstrichen, die durch fein modellierte Kanten an Präzision und Präsenz gewinnen. Die kraftvolle Ausformung der Schulterkontur im Bereich der hinteren Türen und Radhäuser sorgt für einen dynamisch-eleganten Schwung, der die Breite und die stabile Statur des neuen MINI Clubman betont.

Split Doors und Heckleuchten mit neuartigem Design.

Auffälligstes Merkmal am Heck des neuen MINI Clubman sind die von einer markanten Blechkante eingefassten Split Doors. Der im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich schmalere Mittelsteg zwischen den Glasflächen der beiden seitlich aufschwingenden Flügel optimiert die Sicht nach hinten. Die Split Doors werden mit Hilfe eines zweigeteilten Türgriffs in Chromausführung geöffnet. In Verbindung mit dem optionalen Komfortzugang ist das berührungslose Öffnen der Split Doors möglich. Trägt der Fahrer den Fahrzeugschlüssel bei sich, genügt eine unter die Heckschürze gerichtete Fußbewegung, um den automatischen Öffnungsvorgang auszulösen.

Die ebenfalls neu gestalteten, horizontal ausgerichteten Heckleuchten sind in die Türflügel integriert und von Chromeinfassungen umgeben. Unterhalb der Türen angeordnete Zusatzleuchten übernehmen die Signalfunktion bei geöffneten hin zunehmende Breite des Hecks unterstreichen auch aus dieser Perspektive den Eindruck der sich kraftvoll auf die Räder stützenden Karosserie. Der MINI Cooper S Clubman verfügt über einen aerodynamisch optimierten Stoßfänger einschließlich Diffusor-Element und zwei weit außen angeordnete Abgasendrohre.

MINI Clubman

Vier Uni- und acht Metallic-Farben stehen zur Markteinführung für die Außenlackierung des MINI Clubman zur Auswahl. Zum Programm gehören auch die erstmals präsentierten Varianten Melting Silver metallic und Pure Burgundy metallic sowie die MINI Yours Lackierung Lapisluxury Blue. Auf Wunsch und ohne Aufpreis werden Dach und Außenspiegelkappen in einer der Kontrastfarben Weiß, Silber und Schwarz lackiert. Individuelle Akzente lassen sich unter anderem durch weiße oder schwarze Motorhaubenstreifen und die Chrome Line Exterieur setzen.

Interieur: Großzügiges Raumangebot, neue Gestaltung.

Fünf vollwertige Sitzplätze, ein bequemer Einstieg und viel Bewegungsfreiheit für alle Insassen sowie ein variabel nutzbarer Gepäckraum kennzeichnen den Vorstoß des MINI Clubman ins Premium-Kompaktsegment. Das großzügige Raumangebot und eine umfassende Neugestaltung des Interieurs sorgen dafür, dass sich markentypischer Fahrspaß in einem einzigartigen Ambiente erleben lässt. Ein klares Signal für den gereiften Charakter des MINI Clubman ist die außergewöhnlich breite Instrumententafel, die von einer umlaufenden Cockpitleiste eingefasst wird. Dieses Gestaltungsmerkmal wird auch in den Türverkleidungen und in der Mittelkonsole aufgegriffen. Unterhalb der Luftausströmer verläuft eine horizontale Dekorleiste, die die Breite des Innenraums zusätzlich betont.

Das markentypische Zentralinstrument ist beim neuen MINI Clubman besonders harmonisch in die Instrumententafel integriert. Es dient – je nach Ausstattung mit einem zweifarbigen 2,7 Zoll-Display oder einem 6,5 beziehungsweise 8,8 Zoll großen Farbmonitor – als Anzeige für Fahrzeug-, Infotainment-, Telefon- und Navigationsfunktionen und wird von einem LED-Ring eingefasst, der optional mit einer interaktiven Lichtinszenierung auf die aktuelle Fahrsituation oder einzelne Bedienschritte reagiert. Auswahl und Steuerung aller Funktionen erleichtert ein Controller auf der Mittelkonsole, der in Verbindung mit dem Radio MINI Visual Boost, dem MINI Navigationssystem beziehungsweise dem MINI Navigationssystem Professional zum Ausstattungsumfang gehört.

Der neue MINI Clubman mit Relingträger und Surfboardhalterung.

Modellspezifisch sind auch die unterhalb des Zentralinstruments angeordneten Bedieneinheiten für Heizung und Klimatisierung sowie die Toggle-Schalter gestaltet. Ein in Rot gehaltener Toggle-Schalter dient auch im neuen MINI Clubman als Start-/Stop-Taste für den Motor. Eine Ebene tiefer sind die USB- Schnittstelle, der AUX-In-Anschluss und ein Ablagefach positioniert. Die erstmals bei einem MINI bis an die Armaturentafel reichende Mittelkonsole bietet vor dem Gangwahlschalter beziehungsweise Wählhebel Platz für ein Ablagefach und zwei Cupholder. Auch der optionale MINI Controller sowie der Schalter der elektrischen Parkbremse sind auf der Mittelkonsole positioniert. Optional kann sie um eine Mittelarmlehne mit integriertem Telefonfach ergänzt werden. Geschwindigkeitsanzeige und Drehzahlmesser sind wie beim neuen MINI 3-Türer und beim neuen MINI 5-Türer im Instrumentenkombi auf der Lenksäule untergebracht.

Die ellipsenförmigen Einfassungen im Bereich der Türbrüstungen umgeben die Lautsprecher sowie die Türöffner. In einer ebenfalls sanft geschwungenen Kontur ziehen zudem die Dekorleisten der Türverkleidungen bis in den Fondbereich. Dadurch entsteht eine optische Verbindung zwischen den beiden Sitzreihen, die das großzügige Raumangebot im Interieur betont.

Neue Optionen: Stimmungsvolle Lichtinszenierung, elektrisch einstellbare Sitze.

Mit der neuen Option MINI Yours Interior Styles wird diese markante Gestaltung der Türverkleidungen durch indirekt illuminierte Dekorleisten unterstrichen. Sie werden mit Interieurleisten kombiniert, die in verschiedenen Ausführungen zur Auswahl stehen. Für ein stimmungsvolles Ambiente sorgt auch das optionale Lichtpaket mit LED-Innenraum- und Ambientebeleuchtung. In Verbindung mit der Sonderausstattung MINI Excitement Paket lässt sich diese stufenlos in der Farbe variieren und wird außerdem um eine Lichtinszenierung beim Öffnen und Schließen des Fahrzeugs ergänzt. Mit Hilfe einer zusätzlichen Lichtquelle im Außenspiegel auf der Fahrerseite wird nach Betätigung des Funkschlüssels für jeweils 20 Sekunden das MINI Logo auf den Boden projiziert.

MINI Clubman. MINI Head-Up Display.

Eine weitere neue Option ist die elektrische Einstellung des Fahrer- und Beifahrersitzes einschließlich Memory-Funktion auf der Fahrerseite. Erstmals lassen sich Sitzhöhe, Längsposition, Sitzflächen- und Rückenlehnenneigung sowie Lordoseneinstellung per Tastendruck justieren. Vielfältige Möglichkeiten zur Individualisierung werden mit der modellspezifischen Auswahl an Polsterfarben, Interieuroberflächen sowie mit der optionalen Chrome Line für das Interieur geboten. Die Sitzoberflächen sind alternativ zur serienmäßigen Stoffausführung auch in Stoff-/Leder-Kombinationen und Lederausführungen mit unterschiedlichen Nahtbildern erhältlich. Der MINI Cooper S Clubman ist serienmäßig mit Sportsitzen ausgestattet, die für die weiteren Modelle optional erhältlich sind. Alternativ dazu sind auch John Cooper Works Sportsitze erhältlich. Darüber hinaus wird neben den MINI typischen Sitzen in Pfeifenoptik auch die neue Variante Chester in der klassischen Farbe Indigo Blue mit diagonaler Steppung und Keder in Pure Burgundy angeboten.

Zum funktionalen Charakter und zur Langstreckentauglichkeit des neuen MINI Clubman tragen die vielfältigen Ablagemöglichkeiten, ein großes Handschuhfach, Staufächer in den Split Doors und die für die Aufnahme von Ein-Liter-Getränkeflaschen geeigneten Türtaschen bei. Bei Nutzung aller fünf Sitzplätze steht ein 360 Liter großer Gepäckraum zur Verfügung. Für umfangreichere Transportaufgaben kann die serienmäßig im Verhältnis 60 : 40 zweigeteilte Fondsitzlehne umgeklappt werden. Optional ist eine im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilbare und in der Neigung einstellbare Fondsitzlehne erhältlich. Schrittweise und je nach Bedarf lässt sich das Laderaumvolumen damit auf bis zu 1 250 Liter erweitern. Außerdem ist ein Ablagenpaket erhältlich, das unter anderem einen variablen Laderaumboden sowie zusätzliche Staufächer, Verzurrösen und Befestigungsnetze umfasst.

Kraftvolle Motoren mit MINI TwinPower Turbo Technologie.

Zur Markteinführung des neuen MINI Clubman stehen zwei Ottomotoren und ein Dieselantrieb der jüngsten Generation mit drei beziehungsweise vier Zylindern und MINI TwinPower Turbo Technologie zur Auswahl. Alle Motorvarianten erfüllen die Abgasnorm EU6.

MINI Clubman. Easy Opener.

Ein Vierzylinder-Dieselmotor mit einer Höchstleistung von 110 kW/150 PS und einem maximalen Drehmoment von 330 Newtonmetern bei 1 750 min-1 verhilft dem neuen MINI Cooper D Clubman nicht nur zu begeisternder Durchzugskraft, sondern auch zu vorbildlicher Effizienz. Der erstmals in einem MINI eingesetzte, 2,0 Liter große Antrieb verfügt über ein Aufladesystem mit variabler Turbinengeometrie und eine Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation, die mit einem Einspritzdruck von bis zu 2 000 bar agiert und so für eine besonders präzise Kraftstoffdosierung und eine saubere Verbrennung sorgt. Der neue Motor beschleunigt den MINI Cooper D Clubman in 8,6 Sekunden (Automatik: 8,5 Sekunden) von null auf 100 km/h und ermöglicht ein Höchsttempo von 212 km/h (212 km/h). Die Effizienz des neuen Dieselmotors zeigt sich im übereinstimmend für beide Getriebevarianten ermittelten Durchschnittsverbrauch von 4,4 bis 4,1 Litern je 100 Kilometer sowie in den CO2-Emissionen von 115 bis 109 Gramm pro Kilometer (Werte im EU-Testzyklus, abhängig vom gewählten Reifenformat).

Das Technologiepaket der Ottomotoren umfasst eine Turboaufladung, eine Benzin-Direkteinspritzung mit zentral angeordneten Injektoren, eine vollvariable Ventilsteuerung in Form der von der BMW Group patentierten VALVETRONIC und eine variable Nockenwellensteuerung auf der Einlass- und Auslassseite (Doppel-VANOS). Zu einer besonders sportlichen Leistungscharakteristik verhilft diese Kombination dem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Motor des MINI Cooper S Clubman. Er mobilisiert eine Höchstleistung von 141 kW/192 PS sowie ein maximales Drehmoment von 280 Newtonmetern, das bereits bei 1.250 min-1 zur Verfügung steht und kurzzeitig mittels Overboost sogar auf 300 Newtonmeter gesteigert werden kann. Der neue MINI Cooper S Clubman spurtet in 7,2 Sekunden (Automatik: 7,1 Sekunden) aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h (228 km/h). Kombiniert werden diese Werte mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,3 bis 6,2 Liter (5,9 bis 5,8 Liter) je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 147 bis 144 Gramm pro Kilometer (137 bis 134 g/km, Werte im EU-Testzyklus, abhängig vom gewählten Reifenformat).

Temperamentvolle Kraftentfaltung zeichnet auch den 1,5 Liter großen Dreizylinder-Ottomotor des MINI Cooper Clubman aus. Mit einer Höchstleistung von 100 kW/136 PS und einem maximalen Drehmoment von 220 Newtonmetern (230 Nm mit Overboost) bei 1 250 min-1 sorgt auch er für sportliche Fahrleistungen. 9,1 Sekunden genügen sowohl mit Handschaltung als auch mit Steptronic Getriebe für die Beschleunigung von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt jeweils bei 205 km/h. Der Durchschnittsverbrauch des neuen MINI Cooper Clubman beläuft sich unabhängig von der gewählten Getriebevariante auf 5,3 bis 5,1 Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert auf 123 bis 118 Gramm pro Kilometer (Werte im EU-Testzyklus, abhängig vom gewählten Reifenformat).

MINI Clubman. Panorama-Glasdach.

Premiere bei MINI: 8-Gang Steptronic Getriebe.

Die Vierzylinder-Motoren der Modelle MINI Cooper S Clubman und MINI Cooper D Clubman werden auf Wunsch mit einem 8-Gang Steptronic Getriebe kombiniert. Diese erstmals bei MINI verfügbare Variante des Automatikgetriebes bietet dank einer größeren Spreizung und kleinerer Drehzahlsprünge noch günstigere Voraussetzungen für effizientes, komfortables und sportliches Fahren. Für den neuen MINI Cooper S Clubman steht als weitere Option ein 8-Gang Steptronic Sport Getriebe zur Auswahl, das nochmals kürzere Schaltzeiten realisiert und im manuellen Modus mithilfe von Schaltwippen am Lenkrad bedient werden kann. Es bietet außerdem eine Launch Control Funktion für traktionsoptimiertes Beschleunigen mit maximaler Dynamik aus dem Stand heraus.

Für den neuen MINI Cooper Clubman ist optional ein 6-Gang Steptronic Getriebe der jüngsten Generation verfügbar, das einen gesteigerten Wirkungsgrad und hohen Schaltkomfort sowie eine für sportliches Fahren optimierte Schaltdynamik aufweist. Neben den automatischen ermöglicht es auch manuelle Fahrstufenwechsel per Gangwahlschalter. Alle Varianten der Automatik verfügen über eine Getriebesteuerung, die bei der Gangwahl und bei der Bestimmung des Schaltpunktes auch Navigationsdaten berücksichtigen kann. Bei Fahrzeugen, die mit einem Navigationssystem ausgestattet sind, orientiert sich die Steuerung der Schaltvorgänge daher auch am Streckenprofil. Dadurch wird beispielsweise unmittelbar vor Kreuzungen oder in Kurven die jeweils zur bevorstehenden Fahrsituation passende Fahrstufe zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise lässt sich auch unnötiges Hochschalten zwischen zwei kurz aufeinander folgenden Kurven vermeiden.

Serienmäßig sind alle Modellvarianten des neuen MINI Clubman mit einem 6-Gang Schaltgetriebe der jüngsten Generation ausgestattet, das sich durch ein niedriges Gewicht, einen hohen inneren Wirkungsgrad und einen mit Hilfe von Carbon-Reibbelägen für die Synchronringe optimierten Schaltkomfort auszeichnet. Außerdem ermöglicht ein Gangsensor die Darstellung einer aktiven Drehzahlanpassung für besonders sportliche Schaltvorgänge beim Beschleunigen und gesteigerten Komfort beim Herunterschalten.

MINI Clubman

Die bei allen Varianten des neuen MINI Clubman serienmäßige MINIMALISM Technologie umfasst neben der auch in Verbindung mit einem Automatikgetriebe nutzbaren Auto Start-Stop Funktion und den umfangreichen Maßnahmen zur Optimierung von Gewicht und Luftwiderstand auch eine Schaltpunktanzeige, die Bremsenergie-Rückgewinnung, aktive Kühlluftklappen und eine bedarfsgerechte Steuerung von Kraftstoff- und Kühlmittelpumpe sowie weiterer Nebenaggregate. Die elektromechanische Servolenkung arbeitet ebenso energieeffizient wie die kennfeldgeregelten Ölpumpen aller Motoren. Ein optimierter Vorglühprozess reduziert den Energiebedarf beim Start des Dieselmotors im MINI Cooper D Clubman um rund 50 Prozent.

MINI Driving Modes: Der richtige Dreh für Sportlichkeit und Effizienz.

Mit einem Drehschalter am Fuß des Schalt- beziehungsweise Wählhebels werden die optionalen MINI Driving Modes aktiviert. Neben der Standardeinstellung MID Mode stehen der SPORT sowie der GREEN Mode zur Auswahl. Im SPORT Mode werden Gaspedalkennlinie und Lenkung sowie bei Fahrzeugen mit Steptronic Getriebe auch die Schaltzeiten auf dynamisches Fahren abgestimmt. Im GREEN Mode wird ein entspannter und zugleich verbrauchsoptimierter Fahrstil durch eine intelligente Steuerung des Energie- und Klimamanagements sowie durch Systeme wie die Schaltpunktanzeige unterstützt. Bei Fahrzeugen, die mit einem Steptronic Getriebe ausgestattet sind, kann außerdem die Segel- Funktion genutzt werden. Im Geschwindigkeitsbereich zwischen 50 und 160 km/h wird der Antriebsstrang abgekoppelt, sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt. Der neue MINI Clubman rollt dann mit minimalem Verbrauch bei Leerlaufdrehzahl dahin.

Gokart-Feeling in neuer Dimension: MINI typische Fahrwerkstechnik mit vollständig neu entwickelten Komponenten.

Die große Spurweite und der lange Radstand des MINI Clubman kommen der modellspezifischen Ausführung des Fahrwerks zugute. Darüber hinaus wurden durch die Neuentwicklung aller Komponenten der Vorderachse sowohl die Kinematik als auch die Bauteilsteifigkeit optimiert. Der Einsatz von Aluminium- Schwenklagern sowie von Vorderachsträgern und Querlenkern aus hochfestem Stahl reduziert das Gewicht. Auch die besonders steif ausgeführte Radaufhängung der Hinterachse fördert die agilen Handlingeigenschaften des MINI Clubman. Außerdem führt die getrennte Anordnung von Federn und Dämpfern zu einer raumökonomischen Bauweise, die sich positiv auf das Platzangebot im Fond sowie im Gepäckraum auswirkt. Dank der markentypischen Kombination einer Eingelenk-Federbeinachse vorn mit einer Mehrlenker-Hinterachse und die modellspezifische Auslegung dieser Bauweise verfügt der neue MINI Clubman über eine auch im Kompaktsegment außergewöhnlich hochwertige Fahrwerkstechnik. In Verbindung mit der Kraftübertragung auf die Vorderräder und dem tiefen Fahrzeugschwerpunkt bietet dieses Konstruktionsprinzip ideale Voraussetzungen für das als Gokart- Feeling bekannte agile Handling. Zu den präzisen Fahreigenschaften trägt auch die elektromechanische Servolenkung bei, die serienmäßig die geschwindigkeitsabhängige Lenkkraftunterstützung Servotronic umfasst.

MINI Clubman

Die Dämpfer werden an Vorder- und Hinterachse durch dreipfadige Stützlager entkoppelt. Optional kann der neue MINI Clubman mit der Dynamischen Dämpfer Control ausgestattet werden. Für die Dämpferabstimmung stehen zwei Kennlinien zur Wahl, sodass je nach Fahrsituation eine komfortorientierte oder sportlich direkte Reaktion auf Fahrbahnunebenheiten aktiviert werden kann. Die Einstellung von Zug- und Druckstufe erfolgt über das elektrische Ansteuern der Dämpferventile.

Die serienmäßige Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) umfasst neben dem Antiblockiersystem ABS, der elektronischen Bremskraftverteilung EBD (Electronic Brakeforce Distribution), der Kurvenbremsregelung CBC (Cornering Brake Control) und dem Bremsassistenten auch den Anfahrassistenten, die Trockenbremsfunktion, den Fading-Ausgleich und den Modus DTC (Dynamische Traktions Control), der kontrollierten Schlupf zulässt und so das Anfahren auf lockerem Sand oder tiefem Schnee erleichtert. Bei deaktiviertem Fahrstabilitätssystem (DSC Off-Modus) sorgt die als Electronic Differential Lock Control (EDLC) bezeichnete elektronische Sperrfunktion für das Vorderachsdifferenzial dafür, dass in engen Kurven ein durchdrehendes Antriebsrad gezielt und angemessen abgebremst und das Antriebsmoment auf das andere Rad geleitet wird. Mit der beim MINI Cooper S Clubman serienmäßigen Performance Control wird bereits vor Erreichen des Grenzbereichs das agile Einlenken bei dynamischer Kurvenfahrt unterstützt.

Die Modelle MINI Cooper Clubman und MINI Cooper D sind serienmäßig mit 16 Zoll großen Leichtmetallrädern ausgestattet. Der MINI Cooper S Clubman rollt mit 17 Zoll-Leichtmetallrädern vom Band. Im Programm der Sonderausstattungen stehen weitere Leichtmetallräder in den Größen 17 bis 19 Zoll zur Wahl.

Geringes Gewicht, stabile Fahrgastzelle, umfangreiche Sicherheitsausstattung. Intelligenter Leichtbau ermöglicht es auch beim neuen MINI Clubman, ein Höchstmaß an Sicherheit, Agilität und Akustikkomfort durch eine torsionsfeste, steife und zugleich gewichtsoptimierte Karosseriestruktur zu gewährleisten. Hoch belastbare Trägerstrukturen, optimal gestaltete Deformationszonen und eine extrem stabile Fahrgastzelle bieten hervorragende Voraussetzungen, um im Fall einer Kollision die Aufprallenergie von den Passagieren fernzuhalten und einen maximalen Insassenschutz zu gewährleisten.

MINI Clubman

Zum integrierten Sicherheitskonzept von MINI gehört außerdem die serienmäßige Ausstattung mit sechs Airbags, Dreipunkt-Automatikgurten für alle Sitzplätze einschließlich Gurtstrammern und adaptiven Gurtkraftbegrenzern vorn sowie ISOFIX-Kindersitzbefestigungen im Fond. Auch eine radindividuelle Reifendruckanzeige gehört zur Serienausstattung. Für optimierten Fußgängerschutz wird mit Stoßabsorbern und präzise definierten Deformationselementen gesorgt.

Fahrerassistenzsysteme in maximaler Vielfalt.

Mit den optional für den neuen MINI Clubman verfügbaren Fahrerassistenzsystemen lassen sich Komfort, Fahrspaß und Sicherheit gezielt optimieren. Angeboten werden beispielsweise die Park Distance Control mit Sensoren an Front und Heck, eine Rückfahrkamera, der Parkassistent, der den Fahrer bei der Auswahl und Nutzung von parallel zur Fahrbahn angeordneten Stellflächen unterstützt, und eine Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion.

Die Option Driving Assistant umfasst eine kamerabasierte Geschwindigkeits- und Abstandsregelung, die automatisch die Distanz zu einem vorausfahrenden Fahrzeug konstant hält, sowie die Auffahr- und Personenwarnung mit Anbremsfunktion. In kritischen Situationen wird der Fahrer zunächst durch optische und akustische Signale gewarnt. Darüber hinaus wird sowohl bei einer drohenden Kollision mit einem Fußgänger als auch bei der Gefahr eines Auffahrunfalls im Stadtverkehr ein automatischer Bremsvorgang ausgelöst. Weitere Bestandteile des Driving Assistant sind die Verkehrszeichenerkennung für Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote und der Fernlichtassistent.

Das ebenfalls optionale MINI Head-Up-Display fördert die Konzentration auf das Geschehen auf der Straße, indem es fahrrelevante Informationen auf ein ausfahrbares Display im oberen Bereich des Armaturenbretts zwischen Frontscheibe und Lenkrad projiziert. Dort lassen sie sich ohne Blickabwendung von der Fahrbahn schnell und komfortabel erfassen. Dargestellt werden unter anderem die Geschwindigkeitsanzeige in Ziffernform, Navigationshinweise in Form von Pfeilgrafiken und Kreuzungsskizzen, optische Signale der Auffahrwarnung, Anzeigesymbole der Systeme Speed Limit Info und Überholverbotsanzeige, Check Control Meldungen sowie Telefonlisten und Details zum Entertainmentprogramm wie Radiosender oder Musiktitel.

Für individuellen Premium-Charakter und zusätzlichen Fahrspaß: Hochwertige Ausstattung, aktuelles MINI Connected Angebot.

MINI Clubman. Pure Burgundy metallic.

Die serienmäßige Ausstattung des neuen MINI Clubman umfasst unter anderem elektrisch verstellbare Außenspiegel, eine Klimaanlage, einen Regensensor mit automatischer Fahrlichtsteuerung, das MINI Radio einschließlich AUX-In- Anschluss und USB-Schnittstelle sowie eine Bluetooth-Telefon- Freisprecheinrichtung. Mit hochwertigen Optionen in den Bereichen Komfort, Funktionalität und Individualität lässt sich das Fahrzeug präzise auf den persönlichen Stil abstimmen. Neben einer 2-Zonen-Klimaautomatik, einer Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer und einem Sichtpaket einschließlich Frontscheibenheizung ist auch ein Panorama-Glasdach mit einer 120 Zentimeter langen Glasfläche erhältlich. Außerdem werden wahlweise ein Sport-Lederlenkrad (serienmäßig im MINI Cooper S Clubman), ein MINI Yours Sport-Lederlenkrad und ein John Cooper Works Lederlenkrad angeboten. Darüber hinaus umfasst das Programm der Sonderausstattungen eine Dachreling, eine Anhängevorrichtung mit abnehmbarem Kugelkopf, elektrisch beheiz- und anklappbare Außenspiegel, automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel und das HiFi Lautsprechersystem Harman Kardon.

In Verbindung mit dem Radio MINI Visual Boost beziehungsweise einem Navigationssystem steht auch die Option MINI Connected zur Verfügung. Sie gewährleistet die umfassende Integration von Smartphones ins Fahrzeug und damit die Nutzung von internetbasierten Diensten in den Bereichen Infotainment, Kommunikation und Fahrerlebnis. Die in Kombination mit dem MINI Navigationssystem Professional erhältliche Option MINI Connected XL umfasst auch die Funktion Journey Mate einschließlich innovativer Funktionen zur Reisevorbereitung und -begleitung sowie Echtzeit Traffic Radar mit besonders präzisen und aktuellen Verkehrshinweisen.

Zahlreiche weitere über Apps ins Fahrzeug integrierbare Funktionen aus den Bereichen Social Networks und Infotainment stehen sowohl für das Apple iPhone als auch für Smartphones mit dem Betriebssystem Android zur Verfügung. Die Bedienung erfolgt intuitiv und in der markentypischen Anmutung über den MINI Controller auf der Mittelkonsole und das Farbdisplay im Zentralinstrument. Zum Ausstattungsumfang des MINI Navigationssystems Professional gehören eine 8,8 Zoll große Ausführung des Bordmonitors und der MINI Touch Controller mit berührungssensitiver Oberfläche. Außerdem kann der neue MINI Clubman mit einer fest im Fahrzeug verbauten SIM-Karte ausgestattet werden. Damit stehen der Intelligente Notruf mit automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung sowie die MINI TeleServices zur Verfügung.

Der neue MINI Clubman: Innovatives Konzept mit traditionellen Wurzeln.

MINI Clubman

Mit markentypischem Fahrspaß, innovativer Technik und einem Höchstmaß an Komfort und Variabilität überträgt der neue MINI Clubman die Qualitäten der jüngsten Modellgeneration in ein weiteres Fahrzeugsegment. Er greift dabei ein für die Geschichte der Marke prägendes und vor 55 Jahren erstmals realisiertes Prinzip auf. Um mit neuen Formen der kreativen Raumnutzung zusätzliche Zielgruppen zu erobern, wurde bereits dem classic Mini nur ein Jahr nach seinem Debüt eine zusätzliche Karosserievariante an die Seite gestellt. Mit einer um 25 Zentimeter größeren Außenlänge und einem um 10 Zentimeter erweiterten Radstand boten die baugleichen Modelle Morris Mini-Traveller und Austin Seven Countryman deutlich mehr Platz für Passagiere und Gepäck. Beide waren – die Modellbezeichnungen deuteten es an – für Landausflüge und Urlaubsreisen mit der Familie konzipiert. Dank ihrer immer noch äußerst kompakten Außenabmessungen und ihrer gewohnt agilen Handlingeigenschaften blieb jedoch auch dabei das für den classic Mini typische Fahrerlebnis gewahrt.

Ihr Talent als stilvolle Transportmittel unterstrichen die beiden Modelle nicht zuletzt mit einer aus zwei Flügeln bestehenden Gepäckraum-Öffnung am Heck. Die seitlich in einem Winkel von jeweils mehr als 90 Grad öffnenden Split Doors erleichterten das Beladen des Fahrzeugs in engen Parklücken. Auch dem neuen MINI Clubman verhilft das unverwechselbare Karosseriemerkmal zu optimierter Funktionalität. Zudem tragen die Split Doors dazu bei, dass sich der neue MINI Clubman als individueller Charakter in seinem Segment und als moderne Interpretation des traditionsreichen, insbesondere im MINI Heimatland Großbritannien populären Fahrzeugkonzepts des Shooting Brake in Szene setzen kann.

Im Jahr 1969 erschien erstmals die Modellbezeichnung Clubman im Programm des classic Mini. Die Neuentwicklung, die diesen Namen trug, war innerhalb der Markenfamilie oberhalb des weiterhin erhältlichen Ursprungsmodells angesiedelt. Sie zeichnete sich durch ein klar und solide wirkendes Karosseriedesign mit einer nun von einem breiten Kühlergrill geprägten Frontpartie aus und wurde von Beginn an auch als Mini Clubman Estate angeboten. Diese erneut mit Split Doors und erweiterten Transportkapazitäten versehene Karosserievariante löste die Modelle Morris Mini-Traveller und Austin Seven Countryman ab, von denen zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als 200.000 Einheiten verkauft worden waren.

Im Vergleich zu seinen Vorgängern war der Mini Clubman Estate in der Außenlänge um weitere 10 Zentimeter auf nunmehr 3,40 Meter gewachsen. Für moderne Funktionalität im Innenraum wurde unter anderem mit neuen Rundinstrumenten gesorgt, die den mittig in der Armaturentafel positionierten Tacho ersetzten und nun hinter dem Lenkrad direkt im Blickfeld des Fahrers platziert waren. Unverändert blieb das Grundkonzept mit den kurzen Überhängen und den weit außen angeordneten Rädern, dem Frontantrieb und dem vorn quer eingebauten Vierzylinder-Motor, der eine von 34 auf 39 PS gesteigerte Leistung erzeugte. Der Mini Clubman Estate blieb bis 1982 im Programm, in diesem Zeitraum entstanden insgesamt 197 606 Exemplare des kompakten Allround-Talents.

Seit 55 Jahren erfolgreich: Individualisten mit Sinn für Variabilität.

Mini Clubman Estate (1980), MINI Cooper D Clubman (2007), MINI Cooper S Clubman (2015).

Auch nach dem Relaunch der Marke entstand bald Bedarf an zusätzlichen Transportkapazitäten und erweiterter Vielfalt im Modellprogramm. Als erstes Premium-Modell im Kleinwagen-Segment begeisterte der MINI mit grandiosem Fahrspaß, den viele Fans gern auch auf längeren Strecken genießen wollten.

Der im Jahr 2007 präsentierte MINI Clubman übernahm die Aufgabe, sowohl den Wunsch nach mehr Platz für Mitreisende und Gepäck als auch die an Automobile des 21. Jahrhunderts gestellten Anforderungen hinsichtlich Komfort, Sicherheit und Effizienz zu erfüllen. Mit ihm stieß das Shooting-Brake-Konzept im Stil von MINI nicht nur technologisch in neue Dimensionen vor. Seinen Vorgänger und Namensvetter aus der Ära des classic Mini übertraf der MINI Clubman mit einer Außenlänge von 3 945 Millimetern gleich um mehr als einen halben Meter.

Im Modellprogramm von MINI übernahm der Neuzugang die Rolle des extrovertierten Individualisten mit ausgeprägtem Sinn für Variabilität. Sein außergewöhnliches Design, das unter anderem beim red dot award und beim IF Product Design Award ausgezeichnet wurde, kombinierte die markentypische Formensprache mit eigenständigen Proportionen, der längsten jemals bei einem MINI realisierten Dachlinie, einem steilen Heckabschluss und einer neuen, überaus markanten Ausführung der legendären Split Doors.

Hinter den beiden Türflügeln fiel der Blick auf einen Gepäckraum, der sich durch das Umklappen der Fondsitzlehne auf bis zu 930 Liter erweitern ließ. Und damit nicht genug: Auf der rechten Fahrzeugseite verfügte der MINI Clubman über eine zusätzliche Tür, die auf unkonventionelle Weise für mehr Funktionalität sorgte. Die hinten angeschlagene sogenannte Clubdoor ermöglichte den Fond- Passagieren einen besonders komfortablen Ein- und Ausstieg – stilvoll, einzigartig und bestens zur großzügigen Beinfreiheit passend, die im Vergleich zum dreitürigen MINI um acht Zentimeter zugelegt hatte. Auf Wunsch konnte der MINI Clubman auch mit drei Sitzplätzen im Fond ausgestattet werden.


Der neue MINI Clubman (F54) und seine Vorgänger.

Der MINI Clubman eröffnete neue Möglichkeiten, Alltag und Freizeit um markentypischen Fahrspaß zu bereichern. Die einzigartige Harmonie aus zeitgemäßem Nutzwert, individueller Ausstrahlung und traditionellen Wurzeln verhalfen ihm zu weltweiter Popularität, die sich bis zum Abschluss seiner Produktionslaufzeit in einem Absatz von insgesamt 204 669 Einheiten ausdrückte. Jetzt steht die jüngste MINI typische Interpretation des Shooting Brake an der Startlinie. Abermals gereift und dem vom Vorgänger besetzten Kleinwagen- Segment entwachsen, macht sich der neue MINI Clubman auf den Weg, mit fortschrittlicher Technik, cleverer Funktionalität und individuellen Stil zusätzliche Zielgruppen zu erobern.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 24.06.2015


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 5
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
25.06.2015 09:23
Highliner
Reif für neue Eroberungen: der neue MINI Clubman.

Stilistisch verkommt er zunehmend zu einer Karikatur seiner selbst.
25.06.2015 13:33
V8-Alex noch nie sowas hässliches gesehen wie dieses Heck!

BMW übertrifft sich wirklich jedesmal wieder selbst
26.06.2015 07:18
Christian Nun ist der MINI ein "normaler" Kombi geworden - mit dem Nutzwert, den sich viele Käufer sicher wünschen. "Hipp" ist er noch immer, also darf davon ausgegangen werden, dass er sich besser verkaufen wird, als sein Vorgänger. Was will BMW mehr?

Das Design mag polarisieren, aber genau das gehört ein Stück weit dazu. Ein MINI muss schon auffallen, und das nicht nur durch Größe.

Gruß,
Chriss
26.06.2015 09:38
7erfly Also mir gefällt eigentlich gerade das Heck. Und die Features werden auch immer mehr Premium. Elektrische Sitze gab es noch nie im Mini.
Und weiß jemand, ob die 8-Gang Automatik nun von ZF kommt? Alle anderen Minis haben ja die 6-Gang von Aisin.
Im Innenraum geben sie immer mehr die Verschrobenheit auf.

Auf jeden Fall haben sie den Nutzwert deutlich erhöht.
26.06.2015 09:44
Christian
Zitat:
Zitat von 7erfly Beitrag anzeigen
Also mir gefällt eigentlich gerade das Heck.
Die Geschmäcker sind eben verschieden. Mir gefällt das Heck auch

Gruß,
Chriss
Alle Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Fotos von der IAA 2017: BMW Concept Z4

 

Fotos von der IAA 2017: BMW i Vision Dynamics

 

BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017

 

BMW Connected auf der IAA 2017

 

BMW i Vision Dynamics. Eine neue Form von elektrisierender Fahrfreude.

 

Innovative Technologien für eine neue Legende: der neue BMW M8 GTE.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 07.09.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group