Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Logo Techno Classica 2009
 BMW in Essen
 Exponate BMW Group
 Rückblick
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
History Artikel
 

Techno Classica 2018: weitere BMW-Fotos
 

Faszinierender Blick in die Historie und ins „Allerheiligste“: Die BMW Group Classic auf der Techno Classica 2018
 

30. TECHNO-CLASSICA ESSEN 2018 - die automobile Weltausstellung vom 21.* bis 25. März 2018
 

50 Jahre Super Sports Cars - Sonderausstellung auf der Essen Motor Show 2017
 

Retro Classics zum ersten mal in Köln. Mit BMW-Fotogalerie.
 

Concorso d´Eleganza Villa d´Este 2018: Die schönsten Klassiker filmreif inszeniert am Comer See.
 
BMW Museum
Werfen Sie einen Blick in das BMW Museum in München und betrachten den 7er als Querschnitts-modell. Außerdem wird ein kurzer Blick auf die BMW Geschichte geworfen.
 
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Auto-News  

Kategorie: TechnoClassica Messe Klassik Classic

BMW-Modellreihe: E24 700 E10C E10 E20 E09 502 101

27.03.2012
BMW auf der Techno Classica 2012, Rückblick Teil 2: BMW 635 CSi bis BMW Isetta 250 Export - Fotos und Infos
 

Folgend finden Sie Fotos und Infos zu den BMW-Exponaten auf dem BMW Messestand auf der Techno Classica 2012.

 

BMW 635 CSi (Modell E24)

BMW 635 CSi (E24) von Magnus Eisele (BMW 6er Club e.V.) auf der Techno Classica 2012 in Essen

Mitte der siebziger Jahre löste BMW nacheinander die in den sechziger Jahren entstandenen Coupés und Limousinen der Oberklasse durch moderne Nachfolger ab. Den Anfang machten im Frühjahr 1976 die neuen, großen Coupés der 6er Reihe mit den ersten Modellen BMW 630 CS und BMW 633 CSi. Mit dem Typ 635 CSi erschien 1978 das erfolgreichste Modell der BMW 6er Baureihe. Der BMW 635 CSi war ab Modelljahr 1986 auf Wunsch mit Katalysator (185 PS) und ab 1987 ausschließlich mit Katalysator (211 PS) lieferbar.

Baujahr: 1978; Stückzahl: 45.213 (06.1978 - 04.1989); Neupreis: 49.400 DM; Aussteller: Magnus Eisele (BMW 6er Club e.V.)

Technische Daten: Motor: 6-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 3.453 ccm; Bohrung x Hub: 93,4 x 84 mm; Leistung: 160 kW/218 PS bei 5.200 U/Min.; Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremsen, innenbelüftet; Hinterradbremse: Scheibenbremsen, innenbelüftet; Maße: 4.755 x 1.725 x 1.365 mm; Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h

BMW 635 CSi (Modell E24)

BMW 635 CSi (E24), Baujahr 1976, mit 6-Zylinder-Reihenmotor, 218 PS bei 5.200 U/Min.
BMW 635 CSi (E24), Baujahr 1976, mit 6-Zylinder-Reihenmotor, 218 PS bei 5.200 U/Min.
BMW 635 CSi (E24), Neupreis: 49.400 DM, Stückzahl: 45.213 (06.1978 - 04.1989)
BMW 635 CSi (E24), Neupreis: 49.400 DM, Stückzahl: 45.213 (06.1978 - 04.1989)
BMW 635 CSi (E24), Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW 635 CSi (E24), Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW 635 CSi (E24) auf der Techno Classica 2012 in Essen
BMW 635 CSi (E24)
BMW 635 CSi (E24) auf der Techno Classica 2012 in Essen
BMW 635 CSi (E24)
BMW 635 CSi (E24), BBS Felge
BMW 635 CSi (E24), BBS Felge

Mehr Infos zur BMW 6er-Reihe: Das erste BMW 6er Coupé

 

BMW 700 RS

BMW 700 RS auf der Techno Classica 2012 in Essen

Der BMW 700 RS wurde speziell für den Einsatz bei Bergrennen entwickelt. Er verfügte über einen aufwändigen Giterrohr-Rahmen mit einer extrem leichten "Spider"-Karosserie aus Aluminium. Beim Fahrwerk kamen weitgehend Teile des serienmäßigen BMW 700 zur Verwendung. Der eigens für diese Fahrzeuge entwickelte Rennmotor verfügte zuerst über zwei obenliegende Nockenwellen pro Zylinder, die über Königswellen angetrieben wurden. Später kehrte man zu einzelnen Nockenwellen zurück. Die zwei gebauten Exemplare wurden von 1961-64 erfolgreich bei den Bergrennen am Roßfeld, Gaisberg und Schauinsland eingesetzt.

Baujahr: 1961; Fahrer: Hans Stuck sen., Walter Schneider, Herbert Linge, Heinz Eppelein, Alex von Falkenhausen

Technische Daten: Motor: 2-Zylinder-Boxermotor, ohc; Hubraum: 697 ccm; Bohrung x Hub: 78 x73 mm; Leistung: Fünfgang-Sportgetriebe; Bremsen: Trommelbremsen; Gewicht: 630 kg; Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

BMW 700 RS

BMW 700 RS, Baujahr 1961, Techno Classica 2012 in Essen
BMW 700 RS, Baujahr 1961
BMW 700 RS, BMW Logo auf der Motorhaube
BMW 700 RS, BMW Logo auf der Motorhaube
BMW 700 RS, mit 2-Zylinder Boxermotor, 160 km/h schnell
BMW 700 RS, mit 2-Zylinder Boxermotor, 160 km/h schnell
BMW 700 RS, Cockpit
BMW 700 RS, Cockpit
BMW 700 RS, nur zwei Exemplare wurden speziell für Bergrennen gebaut
BMW 700 RS, nur zwei Exemplare wurden speziell für Bergrennen gebaut
BMW 700 RS, Gewicht: 630 kg
BMW 700 RS, Gewicht: 630 kg

 

BMW 2002 Cabriolet (Modell E10C)

BMW 2002 Cabriolet von Roswitha Andexer (BMW Club 02 e.V.) auf der Techno Classica 2012

Seit seinem Erscheinen Anfang 1968 wurde der BMW 2002 mit großem Abstand das beliebteste Modell der BMW 02er Reihe. Er verband Kompaktheit, Dynamik und Qualität in idealer Weise und begründete den heutigen Kultstatus dieses BMW Klassikers der neueren Zeit. Reizvollstes Modell in dieser Linie war das von Baur in Stuttgart karossierte Vollcabriolet. Wer rund 3.300 DM mehr investierte als für die Limousine, bekam mit dem BMW 2002 Cabriolet einen sehr exklusiven Wagen, dessen Karriere als BMW Klassiker schon aufgrund der geringen Stückzahl vorprogrammiert war.

Baujahr: 1971; Stückzahl: 200 (01.1971 - 06.1971); Neupreis: 14.208 DM; Aussteller: Roswitha Andexer (BMW 02 Club e.V.)

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder Reihenmotor; Hubraum: 1.990 ccm; Bohrung x Hub: 89 x 90 mm; Leistung: 100 PS bei 5.500 U/Min.; Leistung: 100 PS bei 5.500 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremsen; Hinterradbremse: Trommelbremsen; Maße: 4.230 x 1.590 x 1.360 mm; Leergewicht: 980 kg; Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h.

BMW 2002 Cabriolet

BMW 2002 Cabriolet, Baujahr 1971, 4-Zylinder Reihenmotor, 100 PS
BMW 2002 Cabriolet, Baujahr 1971, 4-Zylinder Reihenmotor, 100 PS
BMW 2002 Cabriolet, 980 kg leicht
BMW 2002 Cabriolet, 980 kg leicht
BMW 2002 Cabriolet, Neupreis: 14.208 DM, rund 3.300 DM teurer als die Limousine
BMW 2002 Cabriolet, Neupreis: 14.208 DM, rund 3.300 DM teurer als die Limousine
BMW 2002 Cabriolet, Interieur
BMW 2002 Cabriolet, Interieur
BMW 2002 Cabriolet, Tacho-Instrumente
BMW 2002 Cabriolet, Tacho-Instrumente
BMW 2002 Cabriolet, Stückzahl: 200 (01.1971 - 06.1971)
BMW 2002 Cabriolet, Stückzahl: 200 (01.1971 - 06.1971)
BMW 2002 Cabriolet, BMW Niere
BMW 2002 Cabriolet, BMW Niere
BMW 2002 Cabriolet, verchromter Außenspiegel
BMW 2002 Cabriolet, verchromter Außenspiegel
BMW 2002 Cabriolet, Typbezeichnung am Heck
BMW 2002 Cabriolet, Typbezeichnung am Heck
BMW 2002 Cabriolet, Cockpit
BMW 2002 Cabriolet, Cockpit
BMW 2002 Cabriolet, Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h
BMW 2002 Cabriolet, Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h

Mehr Infos: Beginn einer neuen Ära automobiler Klasser: der BMW 02

 

BMW 2002 Gruppe 2 (Modell E10)

BMW 2002 Gruppe 2 auf der Techno Classica 2012 in Essen

Mit dem Erscheinen der BMW 02er Reihe stand ein Fahrzeug zur Verfügung, das eine ideale Basis für den Motorsport-Einsatz in verschiedenen Klassen darstellte. Dieser ca. 195 PS starke BMW 2002 wurde unter anderem vom zweimaligen deutschen Rundstreckenmeister Dieter Hegels bei zahlreichen Rennen in der Gruppe 2 eingesetzt.

Baujahr: 1976; Fahrer: Dieter Hegels

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder Reihenmotor; Hubraum: 1.990 ccm; Bohrung x Hub: 89 x 90 mm; 195 PS bei 8.500 U/Min.; Getriebe: Fünfgang-Renngetriebe; Bremsen: vorne Scheibenbremsen, hinten: Trommelbremsen; Gewicht: 845 kg; Höchstgeschwindigkeit: über 200 km/h je nach Übersetzung

BMW 2002 Gruppe 2

BMW 2002 Gruppe 2, Baujahr: 1976, 4-Zylinder Reihenmotor
BMW 2002 Gruppe 2, Baujahr: 1976, 4-Zylinder Reihenmotor
BMW 2002 Gruppe 2, 195 PS bei 8.500 U/Min., Gewicht: 845 kg
BMW 2002 Gruppe 2, 195 PS bei 8.500 U/Min., Gewicht: 845 kg
BMW 2002 Gruppe 2, Höchstgeschwindigkeit über 200 km/h je nach Übersetzung
BMW 2002 Gruppe 2, Höchstgeschwindigkeit über 200 km/h je nach Übersetzung
BMW 2002 Gruppe 2, BBS-Felge
BMW 2002 Gruppe 2, BBS-Felge
BMW 2002 Gruppe 2, wurde von Dieter Hegels gefahren
BMW 2002 Gruppe 2, wurde von Dieter Hegels gefahren
BMW 2002 Gruppe 2, Techno Classica 2012 in Essen
BMW 2002 Gruppe 2
BMW 2002 Gruppe 2, Techno Classica 2012 in Essen
BMW 2002 Gruppe 2
BMW 2002 Gruppe 2, Techno Classica 2012 in Essen
BMW 2002 Gruppe 2
BMW 2002 Gruppe 2, BBS-Felge
BMW 2002 Gruppe 2, BBS-Felge
BMW 2002 Gruppe 2, Außenspiegel
BMW 2002 Gruppe 2, Außenspiegel

 

 

BMW 2002 turbo (Modell E20)

BMW 2002 turbo von Dr. Paul-Günter Schröder (BMW 2002 turbo Club e.V.) auf der Techno Classica 2012 in Essen

Der schnellste BMW der 02er Reihe wurde auf der Frankfurter IAA im September 1973 vorgestellt - der legendäre 2002 turbo. Ein Abgasturbolader, der erste in einem europäischen Serienwagen, hauchte dem ohnehin schon starken Einspritzmotor des 2002 tii noch zusätzliche 40 PS ein. Der über 210 km/h schnelle BMW 2002 turbo kam allerdings in der Zeit der Ölkrise auf den Markt und musste sich deshalb mit einen Außenseiterdasein zufrieden geben. Bis auf acht Fahrzeuge wurde alle in Chamonix (weiß) oder Polaris (silber) metallic lackiert.

Baujahr: 1974; Stückzahl: 1.672; Neupreis: 18.720 DM; Aussteller: Dr. Paul-Günter Schröder (BMW 2002 turbo Club e.V.)

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.990 ccm; Bohrung x Hub: 89 x 80 mm; Leistung: 170 PS bei 5.800 U/Min.; Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremsen; Hinterradbremse: Trommelbremsen; Maße: 4.220 x 1.620 x 1.410 mm; Leergewicht: 1.080 kg; Höchstgeschwindigkeit: 211 km/h

BMW 2002 turbo

BMW 2002 turbo, Baujahr 1974
BMW 2002 turbo, Baujahr 1974
BMW 2002 turbo, 4-Zylinder-Reihenmotor, 170 PS
BMW 2002 turbo, 4-Zylinder-Reihenmotor, 170 PS
BMW 2002 turbo, BMW Niere und BMW Logo
BMW 2002 turbo, BMW Niere und BMW Logo
BMW 2002 turbo, erstmals vorgestellt auf der IAA 1973 in Frankfurt
BMW 2002 turbo, erstmals vorgestellt auf der IAA 1973 in Frankfurt
BMW 2002 turbo, das erste europäische Serienfahrzeug mit Turbolader
BMW 2002 turbo, das erste europäische Serienfahrzeug mit Turbolader
BMW 2002 turbo, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW 2002 turbo, Typ-Bezeichnung auf der Heckklappe
BMW 2002 turbo, Rad
BMW 2002 turbo, Rad
   

Der BMW 2002 turbo von Dr. Paul-Günter Schröder war bereits in den Jahren 2008 und 2010 auf der Techno Classica ausgestellt. In den Fotoberichten aus dem Jahren 2010 und 2008 gibt es weitere Fotos von seinem Fahrzeug.

 

BMW 2800 CS Automatic (Modell E9)

BMW 2800 CS Automatic von Martin Fahlbusch (BMW Coupé Club e.V.) auf der Techno Classica 2012 in Essen

Nach der Ankündigung im September 1968 begann noch im Dezember die Produktion dieses ersten BMW Sechszylinder-Coupés nach dem zweiten Weltkrieg. Die von Karmann gebaute Karosserie stellte eine Weiterentwicklung der bisherigen BMW Coupés vom Typ 2000 C/CS dar. Exklusivität und Dynamik ließen dieses Modell schnelll zum Sammlerstück werden. Im Frühjahr 1971 wurde der BMW 2800 CS durch den 180 PS starken BMW 3.0 CS abgelöst. Lediglich 2.475 Exemplare der BMW 2800 CS wurden mit Automatik-Getriebe ausgerüstet.

Baujahr: 1970; Stückzahl: 9.399 (12.1968 - 03.1971); Neupreis: 25.851,90 DM; Aussteller: Martin Fahlbusch (BMW Coupé Club e.V.)

Technische Daten: Motor: 6-Zylinder Reihenmotor; Hubraum: 2.788 ccm; Bohrung x Hub: 86 x 80 mm; Leistung: 135 kW/170 PS bei 6.000 U/Min.; Getriebe: 3-Gang Automatik-Getriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremsen; Hinterradbremse: Trommelbremsen; Maße: 4.660 x 1.670 x 1.370 mm; Leergewicht: 1.345 kg; Höchstgeschwindigkeit: 198 km/h

BMW 2800 CS Automatic

BMW 2800 CS Automatic, Baujahr: 1970, 6-Zylinder-Motor, 170 PS
BMW 2800 CS Automatic, Baujahr: 1970, 6-Zylinder-Motor, 170 PS
BMW 2800 CS Automatic, Produktionszeitraum: 12.1968 bis 03.1971
BMW 2800 CS Automatic, Produktionszeitraum: 12.1968 bis 03.1971
BMW 2800 CS Automatic, insgesamt wurden 9.399 Stück produziert
BMW 2800 CS Automatic, insgesamt wurden 9.399 Stück produziert
BMW 2800 CS Automatic, Rad
BMW 2800 CS Automatic, Rad
BMW 2800 CS Automatic, 3-Gang-Automatik Getriebe
BMW 2800 CS Automatic, 3-Gang-Automatik Getriebe
BMW 2800 CS Automatic, Typbezeichnung auf dem Heck
BMW 2800 CS Automatic, Typbezeichnung auf dem Heck
BMW 2800 CS Automatic, BMW-Logo auf der C-Säule
BMW 2800 CS Automatic, BMW-Logo auf der C-Säule
BMW 2800 CS Automatic, BMW Niere und BMW Logo
BMW 2800 CS Automatic, BMW Niere und BMW Logo
BMW 2800 CS Automatic, verchromter Außenspiegel
BMW 2800 CS Automatic, verchromter Außenspiegel
BMW 2800 CS Automatic, Hutablage
BMW 2800 CS Automatic, Hutablage
   

 

BMW 3200 L (Modell 502)

BMW 3200 L von Heinz Dürrenfeld (BMW V8 Club) auf der Techno Classica 2012 in Essen

Schon ein Jahr nach der Vorstellung des BMW Spitzenmodells 502 mit 100 PS V8-Motor kam im Herbst 1955 der BMW 502 3,2 Liter mit 120 PS auf den Markt. Er war eine der exklusivsten Reiselimousinen Europas und erreichte bis zu 170 km/h. Ab Oktober 1958 wurde die Modellbezeichnung in BMW 3,2 geändert. Die letzte Generation dieses Typs führte ab Modelljahr 1962 die Bezeichnung BMW 3200 L und verfügte über 140 PS. Ab 1960 konnten diese Wagen mit vorderen Scheibenbremsen ausgerüstet werden.

Baujahr: 1962; Stückzahl. 2.517 (inkl. BMW 502 3,2 Liter und BMW 3,2); Neupreis: 18.850 DM; Aussteller: Heinz Dürrenfeld (BMW V8 Club)

Technische Daten: Motor: 8-Zylinder V-Motor; Hubraum: 3.168 ccm; Bohrung x Hub: 82 x 75 mm; Leistung 140 PS bei 5.400 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Lenkradschaltung; Vorderradbremse: Scheibenbremsen; Hinterradbremse: Trommelbremsen; Maße: 4.730 x 1.780 x 1.530 mm; Leergewicht: 1.460 kg; Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

BMW 3200 L

BMW 3200 L, Baujahr 1962, V8-Zylinder Motor, 140 PS
BMW 3200 L, Baujahr 1962, V8-Zylinder Motor, 140 PS
BMW 3200 L, Neupreis: 18.850 DM, Leergewicht: 1.460 kg
BMW 3200 L, Neupreis: 18.850 DM, Leergewicht: 1.460 kg
BMW 3200 L, Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h
BMW 3200 L, Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h
BMW 3200 L, große BMW-Niere
BMW 3200 L, große BMW-Niere
BMW 3200 L auf der Techno Classica 2012
BMW 3200 L
BMW 3200 L, BMW Logo auf der Motorhaube
BMW 3200 L, BMW Logo auf der Motorhaube
BMW 3200 L, Heck-Stoßstange
BMW 3200 L, Heck-Stoßstange
BMW 3200 L
BMW 3200 L
BMW 3200 L, Rad
BMW 3200 L, Rad

 

BMW Isetta 250 Export (Modell 101)

BMW Isetta 250 Export von Thomas Kubiak (BMW Isetta Club e.V.) auf der Techno Classica 2012 in Essen

Ende 1956 stellte BMW eine modifizierte Isetta "Export" vor, die anfangs parallel zum Modell "Standard" produziert und angeboten wurde. BMW hatte damit die italienische Urform der Firma Iso in Mailand gründlich überarbeitet. Die nun wie bei einem Coupé durchgezogene Dachlinie ermöglichte den Einbau von Schiebefenstern und ließ die Isetta schlanker und gestrecker erscheinen. Mit den wohlbekannten 250 ccm bzw. 300 ccm Motorradmotoren ausgerüstet, brachte die "Export" neuen Schwung in das Isetta-Geschäft und trug bis 1962 maßgeblich zum Überlben des finanziell angeschlagenen Unternehmens bei. Sie gehörte zu den beliebtesten Rollermobilen jener Zeit.

Baujahr: 1960; Stückzahl: 47.636 (11.1956 - 05.1962); Neupreis: 2.650 DM; Aussteller: Thomas Kubiak (BMW Isetta Club e.V.)

Technische Daten: Motor: 1-Zylinder; Hubraum: 245 ccm; Bohrung x Hub: 68 x 68 mm; Leistung: 12 PS bei 5.800 U/Min.; Getriebe: 4-Gang Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Trommelbremsen; Hinterradbremse: Trommelbremsen; Maße: 2.355 x 1.380 x 1.340 mm; Leergewicht: 350 kg; Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h

BMW Isetta 250 Export

BMW Isetta 250 Export, 1-Zylinder Motor, 12 PS
BMW Isetta 250 Export, 1-Zylinder Motor, 12 PS
BMW Isetta 250 Export, Baujahr 1960, Neupreis: 2.650 DM
BMW Isetta 250 Export, Baujahr 1960, Neupreis: 2.650 DM
BMW Isetta 250 Export, Techno Classica 2012
BMW Isetta 250 Export
BMW Isetta 250 Export, Techno Classica 2012
BMW Isetta 250 Export
BMW Isetta 250 Export, Techno Classica 2012
BMW Isetta 250 Export
BMW Isetta 250 Export, Techno Classica 2012
BMW Isetta 250 Export
BMW Isetta 250 Export, Techno Classica 2012
BMW Isetta 250 Export
BMW Isetta 250 Export, Techno Classica 2012
BMW Isetta 250 Export
 

Die BMW Isetta 250 Export von Thomas Kubiak war auch im Jahr 2011 auf der Techno Classica ausgestellt. Im Fotobericht aus dem Vorjahr gibt es mehr Fotos von seinem Fahrzeug. Mehr Infos zur BMW Isetta: 50 Jahre BMW Isetta

Infos: BMW, Fotos: Christian Schütt

Mehr Fotos von BMW auf der Techno Classica 2012: Rückblick Teil 3: BMW M1 bis GLAS 100 - Fotos und Infos


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW M Motorsport startet in der Steiermark in den Endspurt der DTM-Saison 2018.

 

Neues Sicherheits-Feature im Einsatz: Bereits 100.000 BMW Fahrer erhalten Live-Hinweis zur Rettungsgasse

 

Der BMW Vision iNEXT. Die Zukunft im Visier.

 

BMW Group und Swiss Re entwickeln zukunftsweisendes Konzept für die KFZ-Versicherung

 

BMW Group: leichte Absatzsteigerung trotz Herausforderungen

 

BMW i3 Elektrofahrzeuge helfen bei der Stabilisierung des Stromnetzes

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 04.09.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group