Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
F1 Jahr 2003
 Interessantes
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
So sieht die Neue Klasse als SAV aus: der BMW Vision Neue Klasse X.
BMW Vision Neue Klasse X (2024)

 
Der neue MINI Cooper E im Classic Trim: Elektrisch, effizient, emotional.
MINI Cooper E (J01)

 
Der neue BMW 5er Touring. Modell G61, ab Mai 2024.
BMW 5er Touring (G61, ab 2024)

 
Der neue MINI Cooper mit Ottomotor: Der neue MINI Cooper C und der neue MINI Cooper S.
MINI Cooper C und der neue MINI Cooper S

 
Jetzt mit Handschalter: der BMW Z4 in der Edition Pure Impulse.
BMW Z4 Edition Pure Impulse mit Handschaltung

 


 
 Motorsport News  

Kategorie: Formel1

01.01.1970
BMW Motorsport Rückblick 2003
Schwacher Start, starke Saisonmitte, enttäuschendes Finale.

 

München. Nie zuvor war das BMW WilliamsF1 Team so nah dran. Zwei Läufe vor Saisonende hatte die Mannschaft noch Chancen auf beide Titel. Doch in den USA wurden die Hoffnungen auf die Fahrer-WM vom Regen fortgespült. In Japan sorgten Wetterkapriolen im Qualifying und ein seltener technischer Defekt im Rennen dafür, dass auch der Konstrukteurspokal anderweitig verliehen wurde. Allerdings: Zum Saisonauftakt hätte niemand geglaubt, dass das BMW WilliamsF1 Team 2003 je auf so hohem Niveau zu klagen hätte. Entsprechend fiel auch die Bilanz von BMW Motorsport Direktor Mario Theissen aus: „Unsere vierte Saison war unsere bisher stärkste. Wir haben nach einigen Anlaufschwierigkeiten vier Siege erzielt, darunter die einzigen zwei Doppelsiege der WM 2003. Außerdem waren wir mit 1.800 Rennrunden erneut die zuverlässigste Mannschaft. Wir können stolz sein auf die enorme Weiterentwicklung des Chassis und auch auf den BMW P83. Unser Motor bewies auch unter dem neuen Reglement mit höherer Laufzeit seine Zuverlässigkeit. Wir haben bis zum Schluss um den Titel gekämpft.“

Mit 144 Punkten übertraf das BMW WilliamsF1 Team deutlich das Vorjahresergebnis – 2002 hatten 92 WM-Zähler für den zweiten Rang in der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft der Konstrukteure gereicht.

Anlaufschwierigkeiten.

Bei der Präsentation am 31. Januar löste der FW25 Begeisterung aus. Er war eindeutig keine Weiterentwicklung seiner Vorgänger, er war eine innovative Neukonstruktion. Ein kürzerer Radstand war die augenfälligste aller Neuerungen – und hauptverantwortlich dafür, dass das Team die meisten Erfahrungswerte über Bord werfen musste. Trotz enttäuschender Testergebnisse blieb der Glaube an das neue Konzept ungebrochen, und dieses Durchhaltevermögen zahlte sich aus.

Siegreife.

„Eine wirklich beachtliche Leistung“, attestierte Theissen der Mannschaft, die den FW25 zu einem Siegerauto weiterentwickelte. „Solche Fortschritte“, weiß Theissen, „hat unter dem Druck einer laufenden Saison schon lange niemand mehr gemacht.“ Beim siebten Grand Prix des Jahres war der Wagen mit dem BMW P83 Motor unschlagbar: Ralf Schumacher erzielte in Monaco die Poleposition, Juan Pablo Montoya gewann den prestigeträchtigsten GP des Jahres. Ab da stand der Kolumbianer acht Mal hintereinander auf dem Podium – eine Serie, die keinem anderen Piloten des Starterfeldes gelang. Ralf Schumacher indes war der einzige Fahrer, der in den ersten zehn Läufen jedes Mal in die Punkteränge fuhr.

Mit dem Sieg in Monaco war der Knoten geplatzt – es folgten erstklassige Grands Prix. In Kanada standen beide Fahrer auf dem Podium, auf dem Nürburgring und in Magny-Cours gelangen Doppelsiege, und Montoyas Siegfahrt in Hockenheim glich einem Triumphzug: Er gewann mit über 65 Sekunden Vorsprung.

Kein Glück in Übersee.

Mit vier Punkten Vorsprung in der Konstrukteurswertung reiste das BMW WilliamsF1 Team zu den letzten beiden Saisonrennen, den GP USA und Japan. BMW hatte eine weitere Ausbaustufe des P83 im Gepäck. 19.200 U/min drehte der Motor beim Finale in Suzuka. Das bedeutet eine Drehzahlsteigerung gegenüber 2002, was angesichts der im Vergleich zum Vorjahr höheren Laufzeit der Motoren sehr beachtlich ist. Doch auch das Münchener Kraftpaket konnte keinen Titel retten.

Das Abschneiden im Qualifying in Indianapolis war bescheiden, im Rennen addierten sich eine Bestrafung Montoyas und ein heftiger Schauer in Verbindung mit Boxenstopp-Schwierigkeiten zum Verlust von Montoyas Titelchancen. In Japan endete die Fahrt des kampfstarken Ralf Schumacher auf Platz zwölf, Montoya traf in Führung liegend der zweite technisch bedingte Ausfall der Saison. Ein Leck im Hydrauliksystem beendete auch die Hoffnungen auf den Konstrukteurspokal.

 

F1-Bilder-Galerie

Das BMW Williams F1-Fahrerteam Marc Gené, Juan Pablo Montoya und Ralf Schumacher
Das BMW Williams F1-Fahrerteam Marc Gené, Juan Pablo Montoya und Ralf Schumacher
BMW Formel 1 Pilot Juan Pablo Montoya
Juan Pablo Montoya
BMW Formel 1 Pilot Ralf Schumacher
Ralf Schumacher
BMW Formel 1 Fahrer Marc Gené
Marc Gené
BMW Motorsport Direktor Dr. Mario Theissen
BMW Motorsport Direktor
Dr. Mario Theissen
BMW Motorsport Direktor Gerhard Berger
Gerhard Berger
BMW Formel 1 Pilot Juan Pablo Montoya
Juan Pablo Montoya
BMW Formel 1 Pilot Ralf Schumacher
Ralf Schumacher
Ralf Schumacher
Ralf Schumacher
Ralf Schumacher in der Innenstadt von Stuttgart
Ralf Schumacher in der Innenstadt von Stuttgart
Dr. Mario Theissen
Dr. Mario Theissen
 
 

Kurzberichte über die Formel 1 Rennen der Saison 2003: interner Link Australien, interner Link Malaysia, interner Link Brasilien, interner Link GP San Marino, interner Link GP Spanien, interner Link GP Österreich, interner Link GP Monaco, interner Link GP Kanada, interner Link GP Europa, interner Link GP Frankreich, interner Link GP England, interner Link GP Deutschland, interner Link GP Ungarn, interner Link GP Italien, interner Link GP USA, interner Link GP Japan

interner Link Interview mit BMW-Motorsportchef Dr. Mario Theissen

interner Link Zahlen und Fakten zur Formel 1 Saison 2003

interner Link Ergebnisse des BMW WilliamsF1 Teams in der Formel 1 Saison 2003

interner Link Fahrerwertung in der Formel 1 Saison 2003

interner Link Teamwertung in der Formel 1 Saison 2003

interner Link Anzahl der Rennrunden des BMW WilliamsF1 Teams im Vergleich zu den Vorjahren

 

Quelle: BMW Presseinformation vom 20.11.03

 

 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Jetzt mitspielen: Formel 1 und DTM Tipp-Spiel
 
 Tipp-Abgabe
 
 Tipp-Abgabe
 
 
Aktuelle News

DTM-Tests: Drei BMW M4 GT3 von Schubert Motorsport erstmals in neuen Designs auf der Rennstrecke.

 

BMW Group setzt BEV-Wachstumskurs fort: Meilenstein von 1 Million vollelektrischen Fahrzeugen erreicht Fahrzeugen erreic

 

BMW Group und Tata Technologies streben Zusammenarbeit bei Software-Entwicklung für Fahrzeuge und Unternehmens-IT an.

 

BMW: Begeistern, fördern, vereinen: Sport liegt in unseren Genen

 

BMW 5er Reihe siegt bei der Wahl des „World Luxury Car“ 2024.

 

„Shuttle-Service“ für BMW Ersatzteile

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 06.03.2023  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group