Start » Modelle » E65 » Alpina B7 Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo Rubrik Forum


BMW Alpina B7
Modell E65/66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
BMW 7er Modelle
 Modell E65
 Modellgeschichte
Alpina Automobile
BMW Alpina B7 Alpina - Hersteller exklusiver Automobile
7er-Modellhistorie
 
B12 auf E32-Basis
BMW Alpina B12 5.0
B12 auf E38-Basis
BMW Alpina B12 5.7 E-Kat
7er Individualisten
 
 
 
   
Anzeige
 
BMW Neuheiten
Die neue Generation des BMW ALPINA B5 Bi-Turbo mit Allradantrieb
Alpina B5 BiTurbo (G30/G31) ab 2017

 
BMW Alpina B4 S BiTurbo (Facelift 2017)
Alpina B4 S BiTurbo (F33, F34) (Facelift 2017)

 
BMW Alpina B3 S BiTurbo
Alpina B3 S BiTurbo (F30, F31)

 
Der neue BMW 5er Touring (G31): Dynamisch, vielseitig, intelligent
BMW 5er Touring (G31), ab 2017

 
Extrem sportlich, extrem vielseitig: Der neue MINI John Cooper Works Countryman.
MINI John Cooper Works Countryman (F60)

 
aktuelle News
 

29. TECHNO-CLASSICA ESSEN - die automobile Weltausstellung vom 5. bis 9. April 2017
 

BMW Group Bilanzpressekonferenz 2017: Bestwerte im Kerngeschäft und Innovationsführer
 

Rede von Harald Krüger, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, Bilanzpressekonferenz 2017
 

Rede Dr. Nicolas Peter, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Finanzen, Bilanzpressekonferenz 2017
 

Erneut ein „Superwahljahr“ für BMW Motorrad bei der Leserwahl zum „Motorrad des Jahres 2017“
 

DTM: Testfahrten mit dem neuen BMW M4 DTM in Vallelunga.
 
7-forum.com Suche
 
7-forum.com mittels google durchsuchen:
   ganze Seite
   e65-Bereich 
 

 

B7 - der sportliche unter den Siebenern

Mit 500 PS und 700 Nm Leistung baut Alpina mit dem B7 den stärksten Serien-BMW aller Zeiten - und übertrifft auch seine Alpina-Vorgänger um Längen. 70 PS mehr als sein Vorgänger (der Alpina B12 6.0) und immerhin noch 55 PS mehr als der BMW 760i - das sind Werte, die ihres Gleichen suchen. Erstaunlich: der Alpina-V8-Motor ist mit 4,4 Liter Größe vergleichsweise klein und leicht.

Diese traumhaften Leistungsdaten, die von keinem anderen Saug-Motor seiner Klasse erreicht werden, verdankt der B7 einem so genannten Radial-Verdichter, der mechanisch über einen  Riemen von der Kurbelwelle getrieben wird. Eine Premiere hierbei stellt die erstmalige Kombination eines Aufladekonzepts mit Valvetronic dar. Die Steuerung der Last erfolgt unter Nutzung des vollen Valvetronic-Funktionsumfanges über die Veränderung des Einlassventilhubes und des Ladedrucks. Die so erreichte partielle Entdrosselung des Motors führt zu sehr günstigen Teillastverbräuchen. Der Radialverdichter wird über ein Poly-V-Riemen in einer zusätzlichen Riemenebene angetrieben. Bei niedrigen Drehzahlen unterbricht eine Kupplung den Kraftfluß zum Lader. Die verdichtete Luft gelangt über einen Ladeluftkühler zum Motor.


Der BMW Alpina B7 4,4 (Vor-Facelift-Modell bis 4.2005)

Die Aufladung verhilft dem Alpina Motor zu interessanten Leistungsdaten: 368 kW (500 PS) bei 5.500 Umdrehungen pro Minute und das max. Drehmoment von 700 Nm bei 4.250 U/Min., 520 Nm stehen bereits ab 2.300 U/Min. zur Verfügung. Das Ergebnis sind exzellente Fahrleistungen: ein Test der auto, motor und sport (Heft 10/04) bescheinigt dem B7 herausragende Beschleunigungswerte von 4,8 Sekunden auf 100 km/h und 15,5 Sekunden auf 200 km/h. Das ganze ohne störendes Turbo-Loch.

Schneller konnte man noch nie 7er-BMW fahren. Dies geht allerdings zu Lasten des Komforts. auto, motor und sport attestiert dem B7 einen "befriedigenden" Gesamtkomfort: das harte Fahrwerk und die großen 21" Räder wirken sich deutlich negativ aus. Die Handlichkeit wird als "relativ gut" bewertet. "Wagenformat und Gewicht fordern ihren Tribut". Besonders beeindruckt ist die ams von Beschleunigung, Bremsen und Fahreigenschaften.


Der von Alpina veredelte Innenraum des B7 (Vor-Facelift-Modell bis 4.2005)

Bereits seit dem Jahr 2002 ist vom Alpina B7 die Rede. Auf dem Genfer Salon 2003 wurde er erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Bis dahin hieß es, der neue B7 würde mit 470 PS als sportliche Konkurrenz zum 760i auf die Straßen geschickt. Da BMW zum Start des 760i mehr PS als zunächst erwartet vorlegte und auch die Konkurrenz leistungsmäßig deutlich nachlegte (der Mercedes S600 leistet 500 PS, allerdings mit Turbo-Motor) setzte Alpina seine Messlatte höher. Dies ist aber sicher nicht der alleinige Grund, warum die Markteinführung des B7 immer weiter nach hinten verschoben wurde. Vielleicht wollte Alpina ein frühes Facelift der 7er-Reihe abwarten.

 

Sehr dynamisch wirkt die Silhouette des BMW Alpina B7 durch die großen 21" Räder und die keilförmig ansteigende Seitenlinie im Heckbereich, die harmonisch im Heckspoiler abschließt. Die viel kritisierte aufgesetzte Heckklappe wird durch den Spoiler nun geschickt kaschiert. Im BMW Windkanal erreicht der B7 in Verbindung mit der neu gestalteten Fron einen CW-Wert von 0,31 bei niedrigen Auftriebswerten, Garantie für Fahrstabilität bis in hohe Geschwindigkeitsbereiche.


B7 Bild-Collage (Vor-Facelift-Modell bis 4.2005)

Die sportlich elegante Note setzt sich im Innenraum fort. Im Blickfeld des Fahrers liegen aufgeräumte große Rundinstrumente in Alpina blau mit den traditionellen roten Zeigern. Warmes Ambiente vermittelt erstklassig verarbeitetes Alpina Hols "Ahornmaser" in Verbindung mit feinem Leder. Präzise dirigieren lässt sich der B7 über das neue Drei-Speichen-Sportlenkrad (Durchmesser 385 mm) mit griffsymphatischem Lavalina-Leder und ergonomisch auf der Rückseite integrierten Switch-Tronic-Schalttasten.

Das sportliche Fahrwerk des B7 lässt soll die Größe des Automobils vergessen lassen. Die Rad/Reifenkombination mit Michelin Pilot Sport in der Dimension 255/35 ZR21 vorn, und 295/30 ZR21 hinten bietet in Verbindung mit großer Bremsanlage, Scheibendurchmesser 374 mm vorn und 370 mm hinten, gute Verzögerungswerte.

Auch wenn an dem Alpina B7 vieles neu und besser geworden ist, so ist die Bezeichnung "B7" keinesfalls neu. Bis 1988 wurde der B7 auf Basis der BMW Modelle E12, E24 und E28 gebaut. Allerdings muss zugegeben werden, dass ein "B7" tatsächlich in die 7er-Reihe passt.

Was mit dem Alpina nun nach dem Facelift der 7er-Reihe passiert steht noch nicht fest.

 

Weitere 7er.com-Seiten zum Alpina B7:

 Technische Daten des Alpina B7

 Bilder von der Vorstellung des Alpina B7 auf dem Genfer Salon 2003

 

Link-Hinweise:

externer Link Motorvision stellt den Alpina B7 vor (Bericht vom 27.06.03)

externer Link Vorstellung Alpina B12 durch auto, motor und sport (Bericht vom 31.08.03)

externer Link Fahrbericht Alpina B12 von auto, motor und sport (Bericht aus Heft 19/2003)


www.7er.com
 
 

Das könnte Sie auch interessieren:

 Bilder von der Präsentation des ALPINA B7 auf der IAA 2003 in Frankfurt

 BMW Alpina, 7er Modellhistorie



  Besucher online: 1 | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 25.04.2008  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group