Start » mein 7er » Treffen » Berichte aus 2006 » Kroatien » Tag 1: Anfahrt Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Istrien Sternfahrt '06
 Tagesberichte
 weitere Infos/Fotos
 im Kontext
Treffen-Menü
 Veranstaltungen '08
 Treffen-Berichte
Service Point

EU-Kennzeichen


Radarfalle
 
 

Sternfahrt nach Istrien - erster Tag: Anfahrt nach Porec

Nach mehrmonatiger Vorbereitungs- und Anmeldephase war es am 16.09.2006 soweit: vom Hotel UN-O 1 in Großbettlingen startete die zweite von Jörg Bartz über das 7er-Forum organisierte BMW-Sternfahrt gen Süden. Nach interner Link Albarella im Vorjahr war diesmal Porec in Kroatien das Ziel.

Start am Hotel UN-O 1 in Großbettlingen; auf dem Foto: Erich im Anzing-Shirt

Start am Hotel UN-O 1 in Großbettlingen: Fahrt der 7er-BMWs aus der Tiefgarage; auf dem Foto: Erich im Anzing-Shirt

 

Das Hotel UN-O 1 wurde wie im Vorjahr als Startpunkt gewählt, da dies einerseits am Heimatort von Organisator Jörg Bartz und andrerseits soweit südlich in Deutschland liegt, dass eine Anfahrt nach Porec auch im Konvoi in einem Tag möglich ist.

Die am Hotel startenden Teilnehmer übernachteten bis auf Michael, Veronika und Maren im Hotel und konnten nach einem gemeinsamen Frühstück ausgeruht und entspannt auf die Reise gehen. Bevor Frau Müller vom Hotel UN-O 1 gute Reise wünschte, versorgte sie die Teilnehmer noch mit Proviant in Form von Obst und Brötchen. Mit neun 7er-BMWs startete der Konvoi gegen 8 Uhr, wobei Erich ("Erich M.") zunächst die Führung übernahm, da er noch an einer Raststätte mit Gastankstelle halten wollte. Nach einer kleinen Ehrenrunde (jemand hatte was vergessen) ging es los.

Bereits auf dem Weg zur ersten Zwischenstation in Vatterstätten wurde deutlich, dass der gesteckte Zeitplan wohl nicht einzuhalten sein würde. Nach der kleinen Ehrenrunde, dem zusätzlichen Zwischenstopp für die Gastanker und zähflüssigem Verkehr (u. a. hatte ein LKW zwei seiner Reifen in geplatzter Form über die Autobahn verteilt) erreichte der Konvoi mit ca. 45 Minuten Verspätung den Rasthof in Vatterstätten, wo drei weitere Fahrzeuge mit Teilnehmern warteten.

Der Konvoi auf seinen ersten Metern zur Autobahn

Der Konvoi auf seinen ersten Metern zur Autobahn. Der anfängliche Nebel löste sich mit der Zeit auf.

 

Hinter Vatterstätten meldeten die Navigationssysteme bzw. der Verkehrsbericht für die geplante Route einen Stau von 6 km Länge, was einige der Konvoi-Teilnehmer veranlasste, die Autobahn zu verlassen, um den Stau zu umfahren. Telefonisch wurde vereinbart, sich am Rasthof Irschenberg wieder zu treffen. Als die Autobahnfahrer den Rasthof erreichten, waren die "Umfahrer" noch 25 km bzw. 30 Minuten entfernt... Die Wartezeit wurde u. a. dazu genutzt, sich am Rasthof mit Pickerln für die österreichische Autobahn zu versorgen und  die Gastanks noch mal aufzufüllen..

Kurz vor der österreichischen Grenze stießen schließlich noch Dirk ("Treckerfahrer") mit Freundin Jessica ("jess") in ihrem 3er Cabrio auf den Konvoi. Dirk war mit dem Zustand seines 7er-"Treckers" noch nicht ganz zufrieden, so dass er es vorzog sein E30-Cabrio für die Sternfahrt zu nehmen.

Der Konvoi auf der Autobahn in Richtung München

Der Konvoi auf der Autobahn in Richtung München

 

Kurz hinter der österreichischen Grenze wurde ein Tankstopp eingelegt, um von den vergleichsweise günstigeren Benzinpreisen in Österreich zu profitieren. Nach reizvoller Weiterfahrt über die Tauern-Autobahn und Durchfahren zahlreicher Tunnel legte der Konvoi noch kurz vor Verlassen Österreichs eine Pause zum Essen am Rasthof Feistritz ein. Während der schönen Fahrt durch Österreich wurde der Himmel immer dunkler und schließlich begann es immer fester zu regnen. Den teils blank polierten Teilnehmerfahrzeugen war es damit nicht vergönnt das Ziel im sauberen Zustand zu erreichen.

Hinter der österreichischen Grenze versagten die Navigationssysteme der BMWs ihren Dienst. Leider ist Slowenien genau wie Kroatien nicht auf der Europa-CD/DVD von BMW enthalten. Auf dieses Problem vorbereitet, gab es aber einen Computer-Ausdruck über den Weg und außerdem konnte Dirks BMW E30 mit einer mobilen PC-Lösung glänzen, die ihn auch durch Slowenien und Kroatien navigierte. Nur zum Hotel in Porec wollte sein Navigationssystem den Weg genauso wenig finden, wie der vorliegende Computer-Ausdruck. Für die letzten Meter zum Hotel, hatte sich Teilnehmer Gio angeboten, die Sternfahrer am Ortsrand abzuholen und zum Hotel zu geleiten. Er verfügt über eine 12-jährige Istrien-Erfahrung und war bereits über die Schweiz separat angereist.

Am Rasthof in Vatterstätten verlängerte sich der Konvoi auf 11 Autos

Am Rasthof in Vatterstätten verlängerte sich der Konvoi auf 12 Autos. Ab hier übernahmen Peter und Ursula in ihrem 745i die Führung des Konvois.

 

Über Slowenien fuhren die Teilnehmer also navigationslos aber nicht orientierungslos weiter und hielten kurz hinter der Hauptstadt Lubiljana für einen weiteren Tankstopp. Erst im Dunklen erreichte der Konvoi endlich Kroatien. Die schweizer "Delegation", also Gio und Karin, sowie Marc und Ursula hatten zwischenzeitlich längst ihr Ziel, also das Hotel in Porec, erreicht und fragten telefonisch nach, wann denn der Konvoi endlich sein Ziel erreichen würde: "Es gibt nur bis 21 Uhr essen!" Für den Fall, dass der Konvoi es nicht bis 21 Uhr schaffen sollte, wollte Gio kalte Platten bestellen.

Gegen 20.30 Uhr, also etwa vier Stunden hinter dem von Christian gesteckten Zeitplan, erreichte der Konvoi Porec und der vorab telefonisch herbeigerufene Gio wartete bereits in seinem BMW Z3, um den Weg zum Hotel zu zeigen. Aufgrund der guten Beschilderung wäre der Weg aber auch ohne Unterstützung leicht zu finden gewesen.

Schnell checkten die Teilnehmer ein, um dann gemeinsam zum Essen zu gehen. Dort passierte gleich ein Faux-Pas. Das Zusammenstellen der Tische wurde ohne vorheriges Nachfragen bei der Hotelleitung untersagt... So verteilten sich die Teilnehmer auf drei benachbarte Tische zum Essen. Der erste Eindruck vom Hotelpersonal war also negativ, aber das gute Essen glich es wieder aus.

Erst im Dunklen erreichte der Konvoi sein Ziel in Porec

Erst im Dunklen erreichte der Konvoi sein Ziel in Porec

 

Im Hotel warteten neben den Schweizern auch Nena und John (alias "orientblue" im Forum) auf den Konvoi. Nena ist Kroatin und ihr Mann John ist Holländer. Beide wohnen zusammen in Holland und sind regelmäßig zu Besuch in Nenas Heimatland Kroatien. Als sie von der Sternfahrt erfuhren, haben sie ihren Aufenthalt geändert und auch im Hotel Laguna Park eingecheckt, um zumindest die noch verbleibenden Tagen ihres Kroatien-Aufenthaltes mit den anderen Sternfahrt-Teilnehmern zu verbringen. Mit dem 7er-BMW von Nena und John, sowie dem 7er-BMW von Alf, der sich mit seiner Frau noch am Folgetag anschloss, nahmen insgesamt 18 Fahrzeuge und 32 Personen an der Sternfahrt teil.

Nach dem Essen wurde noch länger geklönt, bevor man sich zurückzog, um die gebuchten Unterkünfte aufzusuchen. Die Teilnehmer waren teils im Hotel und teils in Appartementes und Bungalows untergebracht. Dank der gebuchten Halbpension trafen sich die Teilnehmer stets zum Frühstück und Abendessen im Speisesaal. Damit war die Kommunikation im Vergleich zur Vorjahresfahrt nach Albarella deutlich einfacher. Für den Sonntag verabredete man sich für 9 Uhr zum Frühstück.

 

weitere Fotos vom Anfahrtstag Samstag, den 16.09.06

morgens in der Tiefgarage des Hotels UN-O 1 in Großbettlingen
morgens in der Tiefgarage des Hotels UN-O 1 in Großbettlingen
7er-Konvoi nach Porec
7er-Konvoi nach Porec
Konvoi nach Porec, vorne der chip-getunte BMW 750iL (E32) von Udo
Konvoi nach Porec, vorne der chip-getunte BMW 750iL (E32) von Udo
Udos 750iL mit Porec-Schild in der Scheibe
Udos 750iL mit Porec-Schild in der Scheibe
Konvoi nach Porec in Kroatien
Konvoi nach Porec
Michael mit dem ältesten Fahrzeug im Feld: ein BMW 735i (E23)
Michael mit dem ältesten Fahrzeug im Feld: ein BMW 735i (E23)
in einem der vielen Tunnel auf dem Weg nach Kroatien
in einem der vielen Tunnel auf dem Weg nach Kroatien
Zwischenstopp in Österreich
Zwischenstopp in Österreich
hinter der slowenischen Grenze funktionierte nur das auf PC-Basis arbeitende Navi in Dirks Cabrio
hinter der slowenischen Grenze funktionierte nur das auf PC-Basis arbeitende Navi in Dirks Cabrio
Tankstelle hinter Lubiljana
Tankstelle hinter Lubiljana
Rasthof hinter Lubiljana
Rasthof hinter Lubiljana
Kurz vor dem Ziel am Rasthof hinter Lubiljana
Kurz vor dem Ziel am Rasthof hinter Lubiljana
Rasthof hinter Lubiljana
Rasthof hinter Lubiljana
   

 

   
 
BMW Neuheiten
Die neue BMW 5er Reihe (Facelift 2020): Highlights.
BMW 5er-Reihe (Facelift 2020)

 
BMW Alpina BX7 - First Class Adventures
Alpina BX7 (G07), ab 2020

 
Die neue BMW R 18.
BMW R 18 (ab 2020)

 
BMW Concept i4.
BMW Concept i4 (2020)

 
Der neue BMW M2 CS.
BMW M2 CS (F87 LCI, ab 2020)

 
Stimmen danach
Gio (alias „ISO” im Forum)
Gio („ISO”)
 

  Was wir hier erlebt haben seitens des Hotel, Essen, Wasserqualität, Ausflüge, das war einfach Super! Diese 7ner Truppe war einfach der Hammer, wir haben uns alle bestens verstanden und viel Spass gehabt. [...] Mit dieser Truppe sind wir bei der Nächsten Sternfahrt wieder mit dabei!
Treffen Berichte
160. Rhein-Ruhr-Stammtisch zu Neujahr 2015
Neujahrs Rhein-Ruhr-Stammtisch 2015

 
103. Rheinischer BMW 7er Weihnachts-Stammtisch im Dezember 2014 in Mönchengladbach-Wickrath
Rheinischer Weihnachts-Stammtisch 2014

 
159. Rhein-Ruhr Weihnachts-Stammtisch im Dezmber 2014 in Castrop-Rauxel
Rhein-Ruhr Weihnachts-Stammtisch 2014

 
158. Rhein-Ruhr-Stammtisch im November 2014 in Castrop-Rauxel
158. Rhein-Ruhr-Stammtisch

 
Riesenschnitzel-Essen im ehemaligen Stammtisch-Lokal, dem Landgasthaus Brandenburg in Essen
XXL-Schnitzel-Essen in Essen

 
Drittes BMW 7er-Treffen an der Ferropolis
Drittes Ferropolis-Treffen

 
100. Rheinischer BMW 7er-Stammtisch im September 2014
100. Rheinischer BMW 7er-Stammtisch

 
149. Rhein-Ruhr-Stammtisch im Februar 2014
149. Rhein-Ruhr 7er-Stammtisch

 


www.7er.com
 

Weiter: interner Link Tag 2: Porec

Zurück: interner Link Sternfahrt nach Porec 2006 - Zusammenfassung



  zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 10.10.2006  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group