Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
MINI Coupé (R58)
MINI Coupé
 MINI Coupé Fotos
 MINI Coupé Endurance
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Die neue BMW S 1000 RR.
BMW S 1000 RR (ab 2019)

 
Die neue BMW F 850 GS Adventure. Gesamtkonzept.
BMW F 850 GS Adventure (ab 2019)

 
Die neue BMW R 1250 R, die neue BMW R 1250 RS und die neue BMW R 1250 GS Adventure.
BMW R 1250 R, BMW R 1250 RS und BMW R 1250 GS Adventure (ab 2019)

 
Der neue BMW C 400 GT
BMW C 400 GT (ab 2019)

 
Das neue BMW 8er Cabriolet (Zusammenfassung).
BMW 8er Cabriolet (G14, ab 2019)

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: Mini

BMW-Modellreihe: R58

06.06.2011
MINI Coupé: Motoren und Getriebe. Spontane Durchzugskraft.
 

Unmittelbarer und umfassender denn je vollzieht sich im MINI Coupé die Umwandlung von Antriebskraft in puren Fahrspaß. Leistung und Drehmoment werden dank modernster Motorentechnik auf vorbildlich effiziente Weise erzeugt und zugleich besonders intensiv erlebbar gemacht. Spontane Kraftentfaltung sorgt für einen sportlichen Antritt, hohe Elastizität und eine optimale Getriebeabstufung garantieren ein Höchstmaß an Agilität beim Zwischenspurt, umfangreiche MINIMALISM Technologie reduziert die Zahl der erforderlichen Tankstopps.

Das MINI Coupé sorgt damit auf besonders zeitgemäße Weise für eine Extraportion Spaß im urbanen Verkehrsgeschehen. Zugleich wird sein Charakter unverkennbar von den Rennsport-Genen der Marke beeinflusst. Vier Antriebseinheiten stehen für das MINI Coupé zur Auswahl. Die entsprechenden Modellvarianten tragen ausnahmslos den Namen Cooper in ihrer Bezeichnung. Die Namensgebung ist traditionelles Signal für besondere Sportlichkeit und Hinweis auf die Verbundenheit der Marke mit dem legendären Formel-1-Sportwagen-Konstrukteur John Cooper, der einst dem classic Mini den Weg auf die Rennstrecken ebnete. Die daraus resultierende Motorsport-Karriere wurde zum Mythos, sie gipfelte in drei Gesamtsiegen bei der Rallye Monte Carlo. Auch das MINI Coupé ist für Spitzenplatzierungen geschaffen. In ihrer jeweiligen Leistungsklasse bieten die Modelle MINI Cooper Coupé, MINI Cooper S Coupé, MINI John Cooper Works Coupé und MINI Cooper SD Coupé ein unübertroffen günstiges Verhältnis zwischen Kraftstoffverbrauch und Fahrspaß.

MINI Coupe. Preview.

Das Leistungsspektrum reicht dabei vom MINI Cooper Coupé mit 90 kW/122 PS, über das MINI Cooper SD Coupé mit 105 kW/143 PS und das MINI Cooper S Coupé mit 135 kW/184 PS bis zum extrem sportlichen MINI John Cooper Works Coupé mit 155 kW/211 PS. Alternativ zum serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe ist für die Modelle MINI Cooper Coupé, MINI Cooper S Coupé und MINI Cooper SD Coupé ein Sechsgang-Automatikgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

MINI Cooper Coupé: Viel Temperament, wenig CO2.

Das neue Mitglied der MINI Familie offenbart schon in der Einstiegsvariante begeisterndes Temperament. Der Vierzylinder-Benzinmotor des MINI Cooper Coupé erzeugt aus einem Hubraum von 1,6 Litern eine Höchstleistung von 90 kW/122 PS, die bei einer Drehzahl von 6 000 min-1 erreicht wird. Sein maximales Drehmoment von 160 Newtonmetern steht bei 4 250 min-1 zur Verfügung. Für spontane Reaktionen auf jede Gaspedalbewegung sorgt vor allem die im Segment des MINI einzigartige vollvariable Ventilsteuerung. Diese Technologie zur drosselfreien Laststeuerung basiert auf der bei BMW Motoren eingesetzten VALVETRONIC und optimiert neben dem Ansprechverhalten des Motors auch die Verbrauchs- und Emissionswerte. Die Ventilsteuerung passt Hub und Öffnungsdauer der Einlassventile in Sekundenbruchteilen an die jeweilige Leistungsanforderung an. Dazu wirkt die Nockenwelle nicht direkt über einen Schlepphebel auf das Ventil, sondern über einen zusätzlichen Zwischenhebel. Dessen Drehpunkt wird über eine elektromotorisch betriebene Exzenterwelle stufenlos verstellt. Die Aufgaben der Drosselklappe, die bei herkömmlichen Motoren zur Laststeuerung eingesetzt wird, können daher auf Notlauf- und Diagnosefunktionen beschränkt werden. Im normalen Betrieb bleibt sie stets voll geöffnet, um die im Ansaugtrakt entstehenden Strömungsverluste gering zu halten.

MINI Coupe. Preview.

Das MINI Cooper Coupé nutzt die spontan einsetzende Durchzugskraft zu beeindruckenden Beschleunigungsvorgängen und erreicht die Tempo-100-Marke aus dem Stand in 9,0 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 204 km/h. Demgegenüber stehen ein Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 5,4 Litern je 100 Kilometer und ein CO2-Wert von 127 Gramm pro Kilometer.

MINI Cooper S Coupé: Höchste Effizienz, begeisternder Fahrspaß.

Beim ebenfalls 1,6 Liter großen Antrieb im MINI Cooper S Coupé ist die vollvariable Ventilsteuerung Bestandteil eines Technologiepakets, das außerdem einen Twin-Scroll-Turbolader und eine Benzin-Direkteinspritzung beinhaltet. Bei diesem Aufladesystem sind im Abgaskrümmer und im Turbolader die Kanäle von jeweils zwei Zylindern zusammengefasst. Diese Bauweise führt zu einem verzögerungsfreien Aufbau von Ladedruck. Die Direkteinspritzung ermöglicht eine besonders präzise dosierte Kraftstoffzufuhr und begünstigt so eine ebenso saubere wie effiziente Verbrennung. Die Kombination aus Turboaufladung, Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung führt zu einer Höchstleistung von 135 kW/184 PS bei 5 500 min-1 und macht den Vierzylinder des MINI Cooper S Coupé zum weltweit effizientesten Triebwerk seiner Hubraumklasse.

Bereits bei 1.600 min-1 steht das maximale Drehmoment von 240 Newtonmetern zur Verfügung, das sich mittels Overboost kurzzeitig auf bis zu 260 Newtonmeter steigern lässt. Dadurch wird zusätzliche Durchzugskraft für besonders dynamische Beschleunigungsmanöver bereitgehalten. Den Spurt von null auf 100 km/h absolviert das MINI Cooper S Coupé innerhalb von nur 6,9 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 km/h. Kombiniert werden diese Fahrleistungen mit einem Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 5,8 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 136 Gramm pro Kilometer.

MINI John Cooper Works Coupé: Extremsportler in Bestform.

MINI Coupe. Preview.

Einen besonderen Stellenwert im Modellportfolio haben die herausragend sportlichen Fahrzeuge der unter dem Dach von MINI integrierten Marke John Cooper Works. Sie zeichnen sich unter anderem durch eine direkt aus dem Rennsport abgeleitete Antriebstechnologie aus. Mit dem MINI John Cooper Works Coupé geht jetzt ein weiterer Topathlet an den Start. Ein 155 kW/211 PS starker Vierzylinder-Motor mit Twin-Scroll-Turbolader und Direkteinspritzung verhilft ihm zu unbändiger Kraft und bildet so die idealen Voraussetzungen für neue Bestwerte in der MINI Paradedisziplin Fahrspaß.

Der 1,6 Liter große Antrieb des MINI John Cooper Works Coupé entspricht weitgehend dem Motor der in der Clubsportserie MINI CHALLENGE eingesetzten Fahrzeuge. Zahlreiche technische Details entstammen unmittelbar der Motorsportentwicklung. Dazu gehören der Zylinderblock und das Lagergehäuse aus Aluminium, verstärkte Kolben, ein Zylinderkopf mit besonderer Festigkeit und gewichtsoptimierte Kurbelwellen. Die Auslassventile sind mit Natrium gefüllt, um den bei einem Turbomotor höheren Kühlbedarf zu decken. Die Einlassnockenwelle verfügt über eine stufenlose Phasenverstellung. Der modifizierte Turbolader entwickelt einen im Vergleich zum Motor des MINI Cooper S Coupé nochmals erhöhten Ladedruck. Die spezifische Abgasanlage ist am polierten Edelstahl-Doppelendrohr zu erkennen, der markante Sound vor allem im Innenraum als charakteristische Note des Extremsportlers wahrnehmbar.

Seine Höchstleistung erreicht das Triebwerk bei einer Drehzahl von 6 000 min-1, das maximale Drehmoment beträgt 260 Newtonmeter, mit Overboost steigt dieser Wert kurzzeitig sogar auf bis zu 280 Newtonmeter an. Die spontane Kraftentfaltung sorgt für vehemente Beschleunigungsvorgänge. 6,4 Sekunden genügen dem MINI John Cooper Works Coupé für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 240 km/h. Der Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus liegt auf einem für Fahrzeuge dieser Leistungsklasse ungewöhnlich niedrigen Niveau. Das MINI John Cooper Works Coupé begnügt sich mit 7,1 Litern je 100 Kilometer, der entsprechende CO2-Wert beträgt 165 Gramm pro Kilometer.

MINI Cooper SD Coupé: Durchzugsstark und wirtschaftlich.

MINI Coupe. Preview. Heckspoiler.

Als Alternative zu den drei Benzinantrieben steht für das MINI Coupé auch ein Dieselmotor zur Wahl. Mit seiner auffallend sportlichen Kraftentfaltung reiht er sich ideal in das Motorenportfolio ein, in der Effizienzwertung übernimmt er sogar die Pole Position. Der Vierzylinder-Diesel des MINI Cooper SD Coupé verfügt über ein Vollaluminium-Kurbelgehäuse, einen Turbolader mit variabler Einlassgeometrie und eine Common-Rail-Direkteinspritzung mit Magnetventil-Injektoren. Aus einem Hubraum von 2,0 Litern entwickelt er eine Höchstleistung von 105 kW/143 PS, die bei einer Motordrehzahl von 4 000 min-1 erreicht wird. Dank seiner frühzeitig einsetzenden und bis in höhere Lastbereiche hinein anhaltenden Durchzugskraft bietet der stärkste Diesel in der MINI Motorenpalette neben der günstigen Relation zwischen Leistung und Verbrauch ideale Voraussetzungen für einen sportlichen Fahrstil.

Das maximale Drehmoment des Motors beträgt 305 Newtonmeter und steht zwischen 1 750 und 2 700 min-1 zur Verfügung. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt das MINI Cooper SD Coupé 7,9 Sekunden, als Höchstgeschwindigkeit werden 216 km/h erreicht. Beleg für die herausragende Effizienz ist der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus von 4,3 Litern je 100 Kilometer. Der CO2-Wert des MINI Cooper SD Coupé beträgt 114 Gramm pro Kilometer.

Viel Kraft aus wenig Kraftstoff: MINIMALISM Technologie serienmäßig.

Alle Modellvarianten des MINI Coupé sind serienmäßig mit umfangreicher MINIMALISM Technologie ausgestattet. Ergänzend zum günstigen Wirkungsgrad der Motoren sorgen unter anderem Bremsenergie-Rückgewinnung, Auto Start-Stop Funktion, Schaltpunktanzeige, die elektromechanische Servolenkung sowie bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate für eine effiziente Nutzung der im Kraftstoff enthaltenen Energie und einen vorbildlich geringen CO2-Ausstoß. Außerdem wird durch eine neuartige thermische Kapselung des Antriebsstrangs die unter Verbrauchsaspekten ungünstige Warmlaufphase nach dem Kaltstart verkürzt.

MINI Coupe. Preview.

Das serienmäßige Sechsgang-Handschaltgetriebe setzt durch kurze Schaltwege und herausragend präzise Handhabung Maßstäbe im Fahrzeugsegment des MINI. Mit einem Gewicht von 44,8 Kilogramm im fahrbereiten Zustand ist es zudem das leichteste Getriebe seiner Art. Die Modelle MINI Cooper S Coupé und MINI Cooper SD Coupé verfügen über eine selbstregulierende Kupplung. Durch die automatische Nachjustierung ist gewährleistet, dass das MINI typische Pedalgefühl über die gesamte Fahrzeuglebensdauer erhalten bleibt. Darüber hinaus wird die Synchronisierung der Gänge durch eine Carbonbeschichtung für die Kupplungsbeläge weiter optimiert. Die Abstufung der Übersetzungen ist so konzipiert, dass bei jedem Schaltvorgang die ideale Anschlussdrehzahl für eine zügige Fortsetzung des Beschleunigungsvorgangs vorliegt.

Optional wird für die Modelle MINI Cooper Coupé, MINI Cooper S Coupé und MINI Cooper SD Coupé ein Sechsgang-Automatikgetriebe mit Steptronic Funktion angeboten. Mit außergewöhnlich kurzen Schaltzeiten und einer direkten Zielgangfindung beim Herunterschalten unterstützt auch die Automatik den sportlichen Charakter des MINI Coupé. Eine manuelle Gangwahl kann über den Wählhebel erfolgen, als zusätzliche Option stehen dafür auch Schaltwippen am Lenkrad zur Verfügung.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 06.06.2011


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Die Quandts: BMW-Großaktionäre sind die reichsten Deutschen

 

BMW nimmt in Leipzig 70 Wasserstoff-Routenzüge in Betrieb.

 

Supersportwagen - Sonderausstellung auf der Essen Motor Show 2018

 

tuningXperience auf der Essen Motor Show 2018

 

Der BMW M2 Competition mit M Performance Parts auf der Essen Motor Show 2018

 

AC-Schnitzer auf der Essen Motoshow 2018

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 04.09.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group