Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW X3/X4 LCI 2021
Der neue BMW X3 und BMW X4. Facelift 2021.
 Daten (PDF)
 Vorgänger
 Varianten
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Hersteller-News  

BMW-Modellreihe: G01N G02N

09.06.2021
Der neue BMW X3 und der neue BMW X4. Facelift 2021. Motoren und Antrieb.
Hybrid-Technologie für alle Motoren.

 

Der neue BMW X3 und der neue BMW X4 setzen bei allen sieben in Deutschland verfügbaren Antrieben auf eine zunehmende Elektrifizierung mit moderner Hybrid-Technologie. Neben dem seit Dezember 2019 produzierten BMW X3 xDrive30e mit Plug-in-Hybrid-Antrieb nutzen alle Vier- und Sechszylindermotoren der beiden Baureihen jetzt die 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie. Nachdem die drei erhätlichen Dieselaggregate bereits im Laufe des Jahres 2020 auf das Mild-Hybrid-System umgestellt worden waren, erhalten jetzt auch die drei Benzinmotoren die Technologie mit einem 48-Volt-Startergenerator, die für nochmals bessere Fahrleistungen bei geringerem Verbrauch und gleichzeitig gesteigertem Fahrkomfort sorgt. Das Leistungsspektrum reicht in Deutschland von 135 kW/184 PS bis 265 kW/360 PS, alle BMW X3 und BMW X4 sind in Deutschland serienmäßig mit dem intelligenten Allradantrieb BMW xDrive ausgerüstet.

48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie mit 48-Volt-Startergenerator.

Der neue BMW X4 (Facelift-Modell G02 LCI, ab 2021)

Die bei allen Verbrennungsmotoren eingesetzte Mild-Hybrid-Technologie verwendet einen besonders leistungsstarken 48-Volt-Startergenerator und eine zusätzliche Batterie und verfügt dadurch über deutlich erweiterte Möglichkeiten zur Nutzung der Bremsenergie-Rückgewinnung. Wird das Fahrpedal nicht mehr betätigt, wandelt der Generator die Bewegungsenergie in Strom um, der in der 48-Volt-Batterie gespeichert wird. Die Rekuperation im Schubbetrieb ist im Fahrerlebnisschalter-Modus SPORT besonders intensiv ausgeprägt. Die dabei zusätzlich zum Motorschleppmoment entstehende Verzögerungswirkung wird auch bei Bremsmanövern genutzt. Ein spezifisches und aus den Plug-in-Hybrid-Modellen bekanntes Bremssystem sorgt jederzeit für eine bedarfsgerechte und effizienzoptimierte Kombination aus elektrischer und mechanischer Verzögerung.

Die mittels Rekuperation gewonnene und in der 48-Volt-Batterie gespeicherte Energie dient auch zur Versorgung des 12-Volt-Bordnetzes und der daran angeschlossenen elektrisch betriebenen Fahrzeugfunktionen. Darüber hinaus kann sie zur Erzeugung zusätzlicher Antriebsleistung verwendet werden. Dazu fließt sie an den 48-Volt-Startergenerator zurück, der dann die Rolle eines elektrischen Antriebs übernimmt und den Verbrennungsmotor unterstützt. Dadurch wird der Motor in die Lage versetzt, möglichst häufig in einem effizienzoptimierten Lastbereich zu laufen und Verbrauchsspitzen zu reduzieren. Bei Beschleunigungsvorgängen erzeugt der 48-Volt-Startergenerator zudem einen elektrischen Boost. Diese unverzüglich verfügbare Zusatzleistung von 8 kW/11 PS unterstützt die dynamische Kraftentfaltung des Antriebs. Dadurch wird die Spontanität beim Anfahren ebenso optimiert wie der Beschleunigungsaufbau bei Zwischenspurts.

Der leistungsstarke Startergenerator bewirkt darüber hinaus ein besonders spontanes und schwingungsarmes Abschalten und Starten des Verbrennungsmotors. Dadurch wird auch der Komfort beim Einsatz der Auto Start Stopp Funktion sowie der Segel-Funktion optimiert. Wird das Fahrzeug beispielsweise bei der Annäherung an eine Kreuzung oder ein Stauende abgebremst, kann der Verbrennungsmotor bereits beim Unterschreiten einer Geschwindigkeit von 15 km/h abgeschaltet werden. Die bei Geschwindigkeiten zwischen 25 und 160 km/h nutzbare Segel-Funktion bewirkt anstelle des Abkoppelns vom Antriebsstrang nun ebenfalls ein komplettes Abschalten des Motors.

Der neue BMW X3 (Facelift-Modell G01 LCI, ab 2021)

Drei souveräne und effiziente Dieselmotoren.

Für souveräne und effiziente Mobilität sorgen drei angebotene Dieselmotoren. Das Triebwerk des BMW X3 xDrive20d und des BMW X4 xDrive20d leistet 140 kW/190 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 400 Nm zwischen 1.750 und 2.500 min-1. Beide Modelle beschleunigen in 7,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreichen 213 km/h Spitze.

Den BMW X3 xDrive30d und den BMW X4 xDrive30d treibt ein Reihen-Sechszylinder mit 3,0 Litern Hubraum an. Das Diesel-Aggregat entwickelt eine Höchstleistung von 210 kW/286 PS bei 4.000 min-1 sowie ein beeindruckendes maximales Drehmoment von 650 Nm zwischen 1.500 und 2.500 min-1. Damit erreichen beide Karosserievarianten aus dem Stand bereits nach 5,7 Sekunden die Schallmauer von 100 km/h sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h.

Noch kraftvoller setzen sich der BMW X3 M40d und der BMW X4 M40d in Szene. Ihr BMW M Performance Dieselmotor mit erzeugt eine Höchstleistung von 250 kW/340 PS und liefert bereits ab 1.750 min-1 ein maximales Drehmoment von 700 Nm. Damit ist der Spurt aus dem Stand auf 100 km/h in 4,9 Sekunden möglich, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt.

Alle Dieselaggregate verfügen über die BMW TwinPower Turboaufladung mit variabler Turbinengeometrie sowie eine Common-Rail-Direkteinspritzung mit Einspritzdrücken von maximal 2.500 bis 2.700 bar. Zur Abgasreinigung sind die BMW BluePerformance Technologie mit Partikelfilter, Oxidations- und NOx-Speicherkatalysator sowie ein SCR-Katalysator mit AdBlue-Einspritzung an Bord.

Leistungsstarke Benzinmotoren mit vier und sechs Zylindern.

Die Palette der Benzinmotoren umfasst zwei Triebwerke mit vier Zylindern und einen leistungsstarken Reihen-Sechszylinder. Ihre innovative BMW TwinPower Turbo Technologie beinhaltet eine TwinScroll Turboaufladung, die Direkteinspritzung High Precision Injection, die variable Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS und die vollvariable Ventilsteuerung Valvetronic, die Abgasreinigung unterstützt ein Ottopartikelfilter. Zusätzliche Effizienz und bei Bedarf eine Leistungsspritze von 8 kW/11 PS liefert die 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie.

Der neue BMW X4 (Facelift-Modell G02 LCI, ab 2021)

Der BMW X3 xDrive20i und der BMW X4 xDrive20i werden von einem dynamischen und effizienten 2,0 Liter großen Vierzylinder-Ottomotor angetrieben. Er leistet 135 kW/184 PS und liefert zwischen 1.350 und 4.000 min-1 jetzt ein maximales Drehmoment von 300 Nm. Der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert 8,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 215 km/h.

Im BMW X3 xDrive30i und im BMW X4 xDrive30i liefert der 2,0-Liter-Vierzylinder bei nahezu identischen Verbrauchswerten wie beim 20i sogar 180 kW/245 PS. Das maximale Drehmoment von 350 Nm steht zwischen 1.460 und 4.800 min-1 zur Verfügung. Den Spurt von null auf Tempo 100 absolvieren diese beiden Varianten in 6,6 Sekunden, ihre Höchstgeschwindigkeit liegt bei 235 km/h.

Ganz auf maximale Drehfreude und souveränen Durchzug getrimmt ist der M Performance Reihen-Sechszylinder, der im BMW X3 M40i und im BMW X4 M40i zum Einsatz kommt. Er leistet 265 kW/360 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 500 Nm, das zwischen 1.900 und 5.000 min-1 abrufbar ist. Derart gerüstet ist die 100-km/h-Schallmauer aus dem Stand schon nach 4,9 Sekunden erreicht, die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (abgeregelt).

Plug-in-Hybrid mit bis zu 50 Kilometer elektrischer Reichweite.

Dem Sports Activity Vehicle vorbehalten ist das Plug-in-Hybrid-Modell BMW X3 xDrive30e. Sein System besteht aus einem Vierzylinder-Ottomotor und einem Elektromotor, deren Kraft auf alle vier Räder übertragen wird. Ihre gemeinsame Systemleistung von 215 kW/292 PS kann durch Ausnutzung der Höchstleistung des Elektromotors temporär um bis zu 30 kW/41 PS gesteigert werden. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der BMW X3 xDrive30e nur 6,1 Sekunden. Sein Lithium-Ionen-Hochvoltspeicher ermöglicht eine Reichweite von bis zu 50 Kilometern.

Der neue BMW X3 (Facelift-Modell G01 LCI, ab 2021)

8-Gang Steptronic Getriebe für alle Motorisierungen.

Alle Motorisierungen sind mit spezifisch auf die jeweilige Triebwerkscharakteristik abgestimmten 8-Gang Steptronic Getrieben kombiniert, die mit ihrem optimierten Wirkungsgrad zur Verbrauchssenkung und Emissionsminderung beitragen. Der BMW X3 M40i und BMW X3 M40d sowie alle BMW X4 verfügen serienmäßig über das ansonsten optional erhältliche 8-Gang Steptronic Sport Getriebe inklusive Schaltwippen und einer Launch Control.

BMW xDrive: Präzise Kraftverteilung mit optimiertem Wirkungsgrad.

Der Allradantrieb BMW xDrive trägt maßgeblich zur vielseitigen Sportlichkeit des neuen BMW X3 und BMW X4 bei. In seiner jüngsten Ausführung weist das System ein reduziertes Gewicht und einen optimierten inneren Wirkungsgrad auf. Außerdem sorgt die präzise elektronische Steuerung des intelligenten Allradantriebs für eine besonders sportliche und markentypische Kraftverteilung. Ihre hinterradbetonte Auslegung ermöglicht vor allem bei dynamischer Kurvenfahrt ein besonders intensives Fahrerlebnis. Darüber hinaus optimiert BMW xDrive neben der Fahrstabilität auch die Traktion auf unbefestigtem Terrain.

Hochwertige Fahrwerkstechnik mit individueller Abstimmung.

Mit ihrer hochwertigen und spezifisch abgestimmten Fahrwerkstechnik bieten der BMW X3 und der BMW X4 viel Agilität und zugleich ein hohes Maß an Fahrkomfort. Alle BMW X4 sowie die BMW X3 ab dem M Sportpaket sind zudem serienmäßig neben dem M Sportfahrwerk auch mit der Variablen Sportlenkung ausgerüstet. Die für besonders dynamische Fahreigenschaften abgestimmte Ausführung der elektromechanischen Servolenkung gewährleistet hohe Präzision bei sportlicher Kurvenfahrt und souveränen Geradeauslauf. Zugleich ermöglicht die geschwindigkeitsabhängige Lenkkraftunterstützung Servotronic komfortables Rangieren. Beim optionalen adaptiven Fahrwerk orientieren sich die elektronisch geregelten Dämpfer am Streckenzustand und am Fahrstil. Für eine wahlweise sportliche oder komfortable Grundabstimmung stehen zwei Kennfelder zur Auswahl, die mit dem Fahrerlebnisschalter aktiviert werden können.

Der neue BMW X4 (Facelift-Modell G02 LCI, ab 2021)

Zu den ebenso sportlichen wie sicheren Handlingeigenschaften tragen zudem die leistungsstarke Leichtbaubremsanlage und die Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) bei. Zu ihrem Funktionsumfang gehören neben dem Antiblockiersystem (ABS) und der Dynamischen Traktions Control (DTC) auch die elektronische Differenzialsperre ADB-X, die Kurvenbremshilfe CBC, der Bremsassistent DBC, der Anfahrassistent und die Bergabfahrkontrolle HDC. Die Performance Control – serienmäßig beim BMW X3 ab M Sportpaket und bei allen BMW X4 – steigert die Agilität durch eine situationsgerechte Verteilung des Antriebsmoments an den Hinterrädern.

Besondere Dynamik bei den Modellen M40i und M40d.

Die Modelle M40i und M40d des BMW X3 und BMW X4 treten nochmals dynamischer auf. Sie verfügen serienmäßig über eine klappengesteuerte M Sportabgasanlage, die M Sportbremse und ein M Sportfahrwerk mit M Performance spezifischer Abstimmung. Optional ist ein adaptives M Sportfahrwerk erhältlich, das eine noch größere Spreizung zwischen Fahrkomfort und Sportlichkeit aufweist. Zudem ist der Allradantrieb BMW xDrive deutlich heckbetonter ausgelegt. Die ins DSC integrierte, auf die Hinterräder wirkende Performance Control wurde neu abgestimmt und sorgt so für das M typische Maß an Dynamik, Agilität und Traktion.

Aerodynamischer Feinschliff mit Erfolg.

Mit einem Luftwiderstandsbeiwert ab cW = 0,29 markieren der BMW X3 und der BMW X4 die Bestwerte in ihrem Segment. Dabei trägt die Reduzierung des Luftwiderstands nicht nur zur Verbrauchsminderung bei, sondern bringt auch Vorteile in Bezug auf den Geräuschkomfort. Neben aerodynamisch optimierten Fahrzeugproportionen verfügen die beiden Modelle beispielsweise über eine Unterbodenstruktur mit zusätzlichen Verkleidungen, die in der Summe einen bislang unerreichten Schließungsgrad ergeben. Weitere Detailoptimierungen wie Dachspoiler mit seitlichen Aero-Edges und die aktive Luftklappensteuerung runden die Aerodynamik-Maßnahmen ab. Das letztgenannte System steuert die Kühlluft für Motor, Bremsen und Klimaanlage noch variabler und bietet neben aerodynamischen Vorteilen zusätzliche Einsparpotenziale im Energie- und Wärmemanagement.

Der neue BMW X3 (Facelift-Modell G01 LCI, ab 2021)

Quelle: BMW Mappe vom 09.06.2021


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW Brilliance Werk Lydia eingeweiht

 

Weltpremiere beim Goodwood Festival of Speed: Das erste BMW M3 Touring MotoGP™ Safety Car.

 

BMW International Open: Der erste vollelektrische BMW 7er der Geschichte ist der Hole-in-One Award 2022.

 

BMW Group Werk Landshut stellt Weichen auf Zukunft

 

Der erste BMW M3 Touring.

 

Der erste BMW M3 Touring. Highlights.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.09.2021  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group