Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Essen Motor Show '11
Essen Motor Show 2011
 BMW Group in Essen
 Fotos + Infos
 Rückblick
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Essen Motor Show '17
Essen Motor Show 2017
  Infos und Fotos
 Rückblick / Fotos
 im Kontext


 
 Auto-News  

Kategorie: EssenMotorShow Messe Tuning

30.11.2011
Essen Motor Show 2011: 100 Jahre Rallye Monte Carlo
PS-Show mit Legendenstatus

 

Die berühmteste Rallye der Welt feiert 2011 Jubiläum. Ihr eilt ein legendärer Ruf voraus. Grund genug, auf der Essen Motor Show originale Siegerwagen zu zeigen.

Die erste Rallye Monte Carlo startete quasi als Werbegag der Hoteliers. Sie wollten mit einem neuen touristischen "Grand-Event" ihre Gäste auch in den unattraktiven Wintermonaten nach Monaco locken. Um nicht nur in der näheren Umgebung Aufsehen zu erregen, rief Zigarettenfabrikant Alexandre Noghès, damals Präsident des örtlichen Fahrrad- und Autoclubs, 1911 die "Monte" ins Leben – eine europäische Sternfahrt.

Erster Gewinner war der Franzose Henri Louis Rougier, der in einem Turcat-Méry triumphiert. Statt 300 PS wie bei den modernen Rallyeautos reichten seinerzeit 25 PS für den Monte-Sieg.

Sonderschau '100 Jahre Rallye Monte Carlo' auf der Essen Motor Show 2011


Die britische Firma Allard, gegründet vom Industriellen Sydney Herbert Allard, baute von 1937 bis 1957 Automobile, hauptsächlich Sportwagen mit amerikanischen V8-Motoren. Der größte Erfolg war der Gesamtsieg (über 300 Autos am Start) bei der "Monte" im Jahr 1952. Fahrer war Sydney Allard, der einzige übrigens, der die "Monte" auf einem Auto eigener Konstruktion gewonnen hat.

Der Stratos spielt in der Rallye-Geschichte eine besondere Rolle. Es war das erste Fahrzeug, das konsequent für den Gewinn des Titels konzipiert wurde. Vorher "verbesserten" Konstrukteure Serien-Autos für Rallye-Einsätze, der Stratos dagegen wurde für den Rallye-Sport konzipiert und erst später in kleiner Serie gebaut. 1975, 1976, 1977 und 1979 gewann das Fahrzeug die "Monte".

Seit 1981 beteiligte sich Audi an der Rallye-Weltmeisterschaft, wobei der quattro Anfang der 80er-Jahre das erfolgreichste Fahrzeug in diesem Titelkampf war. Höhepunkt neben den Titel-Gewinnen war 1984 der Sieg bei der "Monte". Deutschlands Rallye-Legende Walter Röhrl fuhr seinen vierten Gesamtsieg heraus.

Nach einer dreijährigen Pause fuhr die "Monte" jetzt zurück auf den Parcours und zählt ab 2012 wieder zur Weltmeisterschaft. Nachdem 2009 bereits ein Peugeot 207 mit dem heutigen Citroën-WM-Werksfahrer Sébastien Ogier gewonnen hatte, ging der Sieg 2011 an den Franzosen Bryan Bouffier auf einem identischen Peugeot 207 S 2000.

Folgend finden Sie Fotos von allen ausgestellten Exponaten der Sonderausstellung "100 Jahre Rallye Monte Carlo" auf der Essen Motor Show 2011:

 

Essen Motor Show 2011: 100 Jahre Rallye Monte Carlo

Peugeot 207 S 2000, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2011, 4-Zylinder-Motor, 1.998 ccm, 280 PS
Peugeot 207 S 2000, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2011, 4-Zylinder-Motor, 1.998 ccm, 280 PS
Peugeot 207 S 2000, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2011, Fahrer: Bryan Bouffier
Peugeot 207 S 2000, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2011, Fahrer: Bryan Bouffier
Peugeot 207 S 2000, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2011, Co-Pilot: Xavier Panseri
Peugeot 207 S 2000, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2011, Co-Pilot: Xavier Panseri
Peugeot 207 S 2000, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2011
Peugeot 207 S 2000, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2011
Peugeot 205 T16, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1985, 4-Zylinder, 1.775 ccm, bis 500 PS
Peugeot 205 T16, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1985, 4-Zylinder, 1.775 ccm, bis 500 PS
Peugeot 205 T16, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1985, Fahrer: Ari Vatanen
Peugeot 205 T16, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1985, Fahrer: Ari Vatanen
Peugeot 205 T16, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1985, Co-Pilot: Terry Harrymant
Peugeot 205 T16, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1985, Co-Pilot: Terry Harrymant
AC-6 Sport, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1926, 6-Zylinder, 1991 ccm, 40 PS
AC-6 Sport, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1926, 6-Zylinder, 1991 ccm, 40 PS
AC-6 Sport, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1926, Fahrer: Victor Austin Burce, Co-Pilot: William Brunel
AC-6 Sport, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1926, Fahrer: Victor Austin Burce, Co-Pilot: William Brunel
Lancia Delta Integrale H. F., Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1987, 4-Zylinder, 2 Liter Turbo-Motor, >280 PS
Lancia Delta Integrale H. F., Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1987, 4-Zylinder, 2 Liter Turbo-Motor, >280 PS
Lancia Delta Integrale H. F., Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1987, Fahrer: Massimo Biasion
Lancia Delta Integrale H. F., Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1987, Fahrer: Massimo Biasion
Lancia Delta Integrale H. F., Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1987, Co-Pilot: Tiziano Sviero
Lancia Delta Integrale H. F., Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1987, Co-Pilot: Tiziano Sviero
Citroen Xsara WRC, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2005, 4-Zylinder, 2.000 ccm, 300 PS
Citroen Xsara WRC, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2005, 4-Zylinder, 2.000 ccm, 300 PS
Citroen Xsara WRC, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2005, Fahrer: Sébastien Loeb
Citroen Xsara WRC, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2005, Fahrer: Sébastien Loeb
Citroen Xsara WRC, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2005, Co-Pilot: Daniel Elena
Citroen Xsara WRC, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 2005, Co-Pilot: Daniel Elena
Audi Quattro, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1984, 5-Zylinder-Turbo Motor, 2.109 ccm, 360 PS
Audi Quattro, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1984, 5-Zylinder-Turbo Motor, 2.109 ccm, 360 PS
Audi Quattro, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1984, Fahrer: Walter Röhrl
Audi Quattro, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1984, Fahrer: Walter Röhrl
Audi Quattro, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1984, Co-Pilot: Christian Geistdörfer
Audi Quattro, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1984, Co-Pilot: Christian Geistdörfer
Mitsubishi Lancer Evo VII, Siegerwagen bei der Rallye Monte Carlo 1999, 4-Zylinder, 2.000 ccm, über 300 PS
Mitsubishi Lancer Evo VII, Siegerwagen bei der Rallye Monte Carlo 1999, 4-Zylinder, 2.000 ccm, über 300 PS
Mitsubishi Lancer Evo VII, Siegerwagen bei der Rallye Monte Carlo 1999, Fahrer: Tommi Mäkinen
Mitsubishi Lancer Evo VII, Siegerwagen bei der Rallye Monte Carlo 1999, Fahrer: Tommi Mäkinen
Mitsubishi Lancer Evo VII, Siegerwagen bei der Rallye Monte Carlo 1999, Co-Pilot: Risto Mannisenmäki
Mitsubishi Lancer Evo VII, Siegerwagen bei der Rallye Monte Carlo 1999, Co-Pilot: Risto Mannisenmäki
Porsche 911 S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1970, 6-Zylinder, 2.247 ccm, 230 PS
Porsche 911 S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1970, 6-Zylinder, 2.247 ccm, 230 PS
Porsche 911 S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1970, Fahrer: Björn Waldegaard
Porsche 911 S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1970, Fahrer: Björn Waldegaard
Porsche 911 S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1970, Co-Pilot: Lars Helmer
Porsche 911 S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1970, Co-Pilot: Lars Helmer
MINI Cooper S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1967, 4-Zylinder, 1.300 ccm, 101 PS
MINI Cooper S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1967, 4-Zylinder, 1.300 ccm, 101 PS
MINI Cooper S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1967, Fahrer: Rauno Aaltonen
MINI Cooper S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1967, Fahrer: Rauno Aaltonen
MINI Cooper S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1967, Fahrer: Co-Pilot: Henry Liddon
MINI Cooper S, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo 1967, Fahrer: Co-Pilot: Henry Liddon
Subaru Impreza WRC, Siegerwagen der Monte Carlo 1997, 4-Zylinder, 2.000 ccm, über 300 PS
Subaru Impreza WRC, Siegerwagen der Monte Carlo 1997, 4-Zylinder, 2.000 ccm, über 300 PS
Subaru Impreza WRC, Siegerwagen der Monte Carlo 1997, Fahrer: Piero Liatti, Co-Pilotin: Fabrizia Pons
Subaru Impreza WRC, Siegerwagen der Monte Carlo 1997, Fahrer: Piero Liatti, Co-Pilotin: Fabrizia Pons
Jaguar Mk VII, Siegerfahrzeug der Rallye Monte Carlo 1956, 6-Zylinder, 3.442 cm
Jaguar Mk VII, Siegerfahrzeug der Rallye Monte Carlo 1956, 6-Zylinder, 3.442 cm
Jaguar Mk VII, Siegerfahrzeug der Rallye Monte Carlo 1956, Fahrer: Ronnie Adams
Jaguar Mk VII, Siegerfahrzeug der Rallye Monte Carlo 1956, Fahrer: Ronnie Adams
Jaguar Mk VII, Siegerfahrzeug der Rallye Monte Carlo 1956, Co-Piloten: Frank Millar und Leslie Johnson
Jaguar Mk VII, Siegerfahrzeug der Rallye Monte Carlo 1956, Co-Piloten: Frank Millar und Leslie Johnson
Jaguar Mk VII, Siegerfahrzeug der Rallye Monte Carlo 1956
Jaguar Mk VII, Siegerfahrzeug der Rallye Monte Carlo 1956
Allard Coupé P1, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo, 8-Zylinder, 3.622 ccm, 86 PS
Allard Coupé P1, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo, 8-Zylinder, 3.622 ccm, 86 PS
Allard Coupé P1, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo, Fahrer: Sydney Allard, einziger Monte-Sieger, der auf eigener Konstruktion gewonnen hat
Allard Coupé P1, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo, Fahrer: Sydney Allard, einziger Monte-Sieger, der auf eigener Konstruktion gewonnen hat
Allard Coupé P1, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo, Co-Pilot: Guy Warbuton
Allard Coupé P1, Siegerwagen der Rallye Monte Carlo, Co-Pilot: Guy Warbuton
Hotchkiss 686 GS, Siegerwagen der Monte Carlo 1949, 6-Zylinder, 3.485 ccm, 125 PS
Hotchkiss 686 GS, Siegerwagen der Monte Carlo 1949, 6-Zylinder, 3.485 ccm, 125 PS
Hotchkiss 686 GS, Siegerwagen der Monte Carlo 1949, Fahrer: Jean Trévoux
Hotchkiss 686 GS, Siegerwagen der Monte Carlo 1949, Fahrer: Jean Trévoux
Hotchkiss 686 GS, Siegerwagen der Monte Carlo 1949, Co-Pilot: Marcel Lesurque
Hotchkiss 686 GS, Siegerwagen der Monte Carlo 1949, Co-Pilot: Marcel Lesurque

Quelle: Messe Essen, Foto: Christian Schütt


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Den legendären Kurven von Monza im antiken Sand der Sahara nachgespürt.

 

Sportlicher und effizienter denn je dank aktuellster BMW eDrive Technologie: Die neue BMW 330e Limousine.

 

Augusto Farfus stellt sich ab 2019 mit BMW neuen Herausforderungen im GT-Sport – Abschied aus der DTM

 

BMW M Motorsport absolviert ersten Test mit dem neuen BMW M4 DTM für die Saison 2019.

 

BMW Group Absatz legt im Oktober zu

 

BMW weitet Technologiepartnerschaft mit dem BSD aus und entwickelt Zweierbob-Prototyp

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 04.09.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group