Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 5er Touring (Modell G31, ab 2017)
BMW i Inside Future
 Details
 Varianten
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Hersteller-News  

BMW-Modellreihe: G31

01.02.2017
Der neue BMW 5er Touring (G31): Bedienung und Fahrerassistenzsysteme
Innovationen für mehr Komfort und Sicherheit.

 

Das Anzeige- und Bedienkonzept im neuen BMW 5er Touring optimiert die intuitive Steuerung von Fahrzeug-, Navigations-, Kommunikations- und Infotainmentfunktionen. Der unter anderem um die BMW Gestiksteuerung erweiterte Funktionsumfang des Bedienkonzepts iDrive schafft neue Wahlfreiheit. Der Fahrer kann stets jene Bedienform nutzen, die seinen Vorlieben entspricht und ihn am wenigsten vom Fahrgeschehen ablenkt. Der Konzentration auf die Freude am Fahren dienen auch die Assistenzsysteme. Sie entlasten den Fahrer in unterschiedlichen Verkehrssituationen und steigern damit sowohl den Komfort als auch die Sicherheit.

Freie Auswahl: Controller, Touchscreen, Sprache oder Gesten.

BMW 5er Touring, Innenraum vorne

Das serienmäßig 8,8 und optional 10,25 Zoll große Control Display ist jetzt als freistehender Touchscreen ausgeführt. Zusätzlich zum Touch Controller sowie den Direktwahl- und Favoritentasten steht damit nun auch die von Smartphones und Tablets gewohnte Möglichkeit zur Auswahl und Aktivierung von Funktionen zur Wahl. Unabhängig davon trägt die neue Menüdarstellung in Kachelstruktur zur einfachen und intuitiven Bedienbarkeit bei. Für zusätzliche Vielfalt sorgen weitere Neuerungen: Die Sprachsteuerung akzeptiert nun auch frei formulierte Anweisungen. Die BMW Gestiksteuerung reagiert auf einfache Bewegungen der Hand oder der Finger, die von einem 3D-Sensor im Bereich der Mittelkonsole erfasst und in entsprechende Befehle umgesetzt werden.

Mit einer um 70 Prozent vergrößerten Projektionsfläche markiert das neue BMW Head-Up Display einen weiteren Fortschritt im Anzeige- und Bedienkonzept. Die Informationen werden im vollständigen Farbspektrum und in einer Größe von 400 x 800 Pixeln auf die Windschutzscheibe und damit direkt ins Sichtfeld des Fahrers gespiegelt.

Konsequenter Fortschritt auf dem Weg zum automatisierten Fahren.

Mit neuen Assistenzsystemen weist auch der neue BMW 5er Touring den Weg zum automatisierten Fahren. Gemeinsam mit der serienmäßigen Stereokamera gewährleisten optionale Radar- und Ultraschallsensoren eine umfassende Überwachung des Fahrzeugumfelds.

Zur Serienausstattung des neuen BMW 5er Touring gehört neben der Auffahr- und der Personenwarnung mit City-Bremsfunktion auch eine Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion. Die optionale Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion ist bei Geschwindigkeiten von null bis 210 km/h nutzbar. Sie bremst das Fahrzeug bis zum Stillstand ab, wobei sich der Zeitraum für die automatische Wiederanfahrt auf bis zu 30 Sekunden verlängert, was vor allem bei stockendem Verkehr auf autobahnähnlichen Straßen für eine deutliche Entlastung sorgt. Um das Tempo sanft und präzise zu regeln, registriert die Sensorik neben dem unmittelbar vorausfahrenden auch das übernächste Fahrzeug. Per Knopfdruck kann der Fahrer die vom System Speed Limit Info erkannten Geschwindigkeitsbegrenzungen in die Temporegulierung übernehmen – wahlweise exakt oder mit einer Abweichung um bis zu 15 km/h. In Verbindung mit dem Navigationssystem Professional lassen sich – für vorausschauendes und effizientes Fahren – auch die im weiteren Streckenverlauf gültigen Tempolimits berücksichtigen.

BMW 530d xDrive Touring

Einen weiteren Schritt in Richtung automatisiertes Fahren stellt der ebenfalls zwischen null und 210 km/h nutzbare Lenk- und Spurführungsassistent dar. Über die Lenkung unterstützt er den Fahrer kooperativ bei der Spurführung in der erkannten Fahrspur. Seine Sensorik orientiert sich an Fahrbahnmarkierungen sowie vor allem im Stau und bei stockendem Verkehr auch am vorausfahrenden Fahrzeug. Die Erkennung, ob der Fahrer das Lenkrad mit seinen Händen hält, funktioniert sehr sensibel und reagiert bereits auf Berührungen weniger Finger.

Mit Lenkunterstützung immer auf der richtigen Spur.

Mit Lenkeingriffen trägt der Spurhalteassistent dazu bei, anspruchsvolle Fahrsituationen bei Geschwindigkeiten zwischen 70 und 210 km/h zu meistern. Er umfasst die Spurverlassenswarnung, die auf unbeabsichtigtes Überfahren von Fahrbahnmarkierungen hinweist, sowie die Spurwechselwarnung, die Ausschermanöver überwacht und den Fahrer beim Zurücklenken in die ursprüngliche Fahrspur unterstützt, wenn eine Kollisionsgefahr erkannt wird. Hinzu kommt die zwischen 30 und 210 km/h verfügbare Seitenkollisionswarnung. Sie weist mit einem optischen Signal und mit Lenkradvibrationen darauf hin, dass sich ein Fahrzeug seitlich stark annähert. Wird auf der gegenüberliegenden Seite ausreichend Platz registriert, folgen korrigierende Lenkeingriffe in diese Richtung.

Auf Autobahnen und anderen Straßen mit baulich voneinander getrennten Richtungsfahrbahnen kann bei aktivem Lenk- und Spurführungsassistent der Spurwechselassistent genutzt werden. Zum Einleiten eines Fahrbahnwechsels genügt zwischen 70 und 180 km/h ein langes Halten des Blinkerhebels in der Tipp-Position. Stellt die Sensorik fest, dass die benachbarte Fahrbahn frei ist und sich dort kein Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit nähert, unterstützt die Lenkassistenz den Fahrer komfortabel beim Spurwechsel. Eine weitere Neuheit ist die Ausweichhilfe. Wird ein rascher Spurwechsel notwendig, um einem plötzlich auftauchenden Hindernis auszuweichen, greift sie bei Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h unterstützend in den Lenkvorgang ein.

Intelligente Systeme schaffen Übersicht und warnen vor Gefahren.

Komplettiert wird das Angebot um Systeme, die für mehr Überblick beim Manövrieren sorgen und vor gefährlichen Verkehrssituationen warnen. Neben der Park Distance Control und der Rückfahrkamera ist das System Surround View verfügbar, das auf dem Control Display ein 3D-Bild des Fahrzeugs und seiner Umgebung aus mehreren Perspektiven darstellt. Mit Hilfe von Radarsensoren unterstützt die Querverkehrswarnung den Fahrer an schwer einsehbaren Einmündungen und Ausfahrten sowie beim Ausparken aus quer zur Fahrbahn angeordneten Stellplätzen.

Die Kreuzungswarnung reagiert mit optischen und akustischen Signalen, wenn die von der Stereokamera erkannten Verkehrszeichen darauf hindeuten, dass der Fahrer die Annäherung an eine vorfahrtsberechtigte Straße übersehen hat. Navigationsdaten werden von der Falschfahrwarnung berücksichtigt, um auf Gefahrensituationen hinzuweisen. Sie registriert das Einbiegen in die falsche Fahrtrichtung von Einbahnstraßen, Kreisverkehren oder Autobahnzufahrten. Für mehr Fahrfreude und Sicherheit bei Dunkelheit sorgt BMW Night Vision. Das Nachtsichtsystem liefert ein Echtzeit-Videobild, das Menschen, größere Tiere und andere Wärme abstrahlende Objekte im Control Display darstellt, und umfasst zusätzlich ein Markierungslicht.

Perfektes Parken: Automatisch oder ferngesteuert.

BMW 5er Touring, Display-Key

Der Parkassistent des neuen BMW 5er Touring ermöglicht das automatische Auswählen und Nutzen von Stellflächen, die wahlweise parallel, quer oder auch schräg zur Fahrbahn angeordnet sind. Erkannt werden sie von Ultraschallsensoren während der Vorbeifahrt. In Verbindung mit dem Steptronic Getriebe übernimmt das System anschließend die Beschleunigungs-, Brems- und Lenk- sowie die Schaltmanöver. In Kombination mit Handschaltung nimmt der Parkassistent dem Fahrer das Lenken ab und unterstützt ihn über Anzeigen im Cockpit beim Einfahren in die Parklücke mit Hinweisen auf den richtigen Zeitpunkt zum Wechsel zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgang.

Noch komfortabler gestaltet sich die Stellplatznutzung mit dem Ferngesteuerten Parken. Um auch in schmale Lücken vorwärts hinein- und rückwärts aus ihnen herausmanövrieren zu können, kann der Fahrer den jeweiligen Vorgang außerhalb seines Fahrzeugs mit dem BMW Display Schüssel aktivieren. Dabei werden alle Beschleunigungs- und Bremsmanöver von den Sensoren der Fahrerassistenzsysteme überwacht und vom Fahrer kontrolliert. Auch das Starten und Abschalten des Motors erfolgt via Fernbedienung mit dem BMW Display Schlüssel.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 01.02.2017


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW Group veröffentlicht Sustainable Value Report 2016. Neue Bestwerte bei zahlreichen Indikatoren.

 

BMW Open by FWU 2017 feiert Jubiläumsjahr mit Weltklasse-Tennis, Kontinuität und Exklusivität.

 

Gruppenauslieferung der streng limitierten BMW M4 DTM Champion Edition mit Marco Wittmann

 

„A NEW ERA“: Neuer Film der BMW Group startet online.

 

29. TECHNO-CLASSICA ESSEN - die automobile Weltausstellung vom 5. bis 9. April 2017

 

BMW Group Bilanzpressekonferenz 2017: Bestwerte im Kerngeschäft und Innovationsführer

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.02.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group