Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.03.2019, 15:13   #1
MrWinter
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.2017
Ort: Cloppenburg
Fahrzeug: E32-730i (03/90)
Standard Bremsleitungen 730i M30

Moinsen,

war vorhin beim TÜV und bin nicht durchgekommen.

Meine Bremsleitungen sind hinten nicht mehr die besten und rosten schon ordentlich.
Ich würde die gerne neu machen, ist es möglich nur hinten zu tauschen?

Was nehmt ihr so für Bremsleitungen & gibt es Teile die beim Tausch gern kaputt gehen?

Diese würde ich gern direkt mitbestellen.




Danke schonmal und schönes Wochenende!
MrWinter ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2019, 15:48   #2
oetti
Allround Dilettant
 
Benutzerbild von oetti
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Hamburch
Fahrzeug: Hab auch BMW's Bj. von 1983-2003
Standard

Natürlich kannst Du die Bremsleitungen teilen, da gibts spezielle Verschraubungen (Bremsleitungsverbinder) für. Als Bremsleitung kannst Du 4,75mm Stahlrohr Meterware nehmen, brauchst allerdings eine Bördel- und Biegevorrichtung.

Es gibt auch Kuniferleitungen aus einer Kupfer-Nickel-Eisen/ Ferrum Legierung, die sollen leichter zu biegen und zu verarbeiten sein, man braucht auch keine Bördervorrichtung, ich hab noch nicht damit gearbeitet. ABER es ist bis jetzt nur die eines Herstellers in D zugelassen und zwar von Firma OJD Quick Brake. Nur wenn Du diese verbaust, bist du auf der sicheren Seite, ansonsten kanns Probleme geben, muß nicht aber kann.

Und da das einfriemeln über der Hinterachse keinen wirklich großen Spaß macht, geht da auf Nummer sicher. Aber Vorsicht bei Stahlleitungen die knicken gern ab beim Biegen, gibt dafür aber auch Biegevorrichtungen.

Hier gibts nen der wird nur gut 10cm in der Länge zu kurz sein. Ich würde einfach mal dort anfragen und Meterware bestellen, da auch der Satz für den E34 nicht vorgebogen ist
__________________
Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
oetti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2019, 20:13   #3
Villeneuve
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 09.02.2003
Ort: Kaltenkirchen
Fahrzeug: 728i (6/96),Z4 (2003) 2,5i
Standard

...wie ich gesehen habe,gibt es inzwischen auch spezielle Schneidringe für die Bremsleitungen,welche das bördeln überflüssig machen.
Bremsleitungen als Meterware kann man auch vorsichtig "über den Daumen"biegen,so das man auch an schwer zugänglichen Stellen einfach mehrere Leitungen hintereinander setzen kann.

Gruß
Villeneuve ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2019, 20:42   #4
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von oetti Beitrag anzeigen
ABER es ist bis jetzt nur die eines Herstellers in D zugelassen und zwar von Firma OJD Quick Brake. Nur wenn Du diese verbaust, bist du auf der sicheren Seite, ansonsten kanns Probleme geben, muß nicht aber kann.
"ZITAT
Vorschriften und Bestimmungen
Sind bei einem Fahrzeug serienmäßig Bremsleitungen aus Stahlrohr verbaut
(dies dürfte bei über 90% der Fahrzeuge der Fall sein),

""dürften diese nicht durch Bremsleitungen aus Nickel-Kupfer ersetzt werden"".

Anderenfalls stellt dies z.B. bei einer Hauptuntersuchung bei DEKRA, TÜV, GTÜ usw.
einen schwerwiegenden Mangel dar und die Plakette wird verweigert... ZITATENDE"

Es ist leider immer noch so , wir sind nicht in "DK".

Auch bei Verkäufern wird immer noch darauf hingewiesen,
das die Leitungen nur unter den 3 Bedingungen verbaut werden dürfen. Siehe Link.
Wir haben keinen Renault, eine Freigabe oder ABE wird es von BMW (noch) nicht geben.

M f G

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://kunden.stahlgruber.de/Katalo....php?sb=110477

"Villeneuve" Schneidringverschraubungen gibt es, sind aber nicht zulässig !!!
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2019, 23:06   #5
roccastra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von roccastra
 
Registriert seit: 24.12.2014
Ort: Hamburg
Fahrzeug: Alpina B11 3.5 / E28 528i
Standard

Öhm, warum nicht originale Leitungen für jeweils gut 20 Euro? Fertig abgelängt und gebördelt. Hab ich kürzlich zumindest hinten links problemlos ohne Bühne und ohne Spezialwerkzeug (von meinem Daumen mal abgesehen) verbauen können.
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.leebmann24.de/bmw-ersatz...=34&bt=34_0468
roccastra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2019, 00:40   #6
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von roccastra Beitrag anzeigen
Öhm, warum nicht originale Leitungen für jeweils gut 20 Euro?
Da gibts verschiedene Gründe, zu billig, zu einfach,
oder es fehlt einfach der Nervenkitzel nicht erwischt zu werden.

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2019, 11:41   #7
oetti
Allround Dilettant
 
Benutzerbild von oetti
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Hamburch
Fahrzeug: Hab auch BMW's Bj. von 1983-2003
Standard

Jopp Hansi mit Kunifer ist es noch nicht ganz so einfach, hatte ich aber explizit drauf hingewiesen.

ABER laut meiner letzten Info und zwar dieser hier Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Kunifer Freigaben hat die Fa. OJD Quick Brake eine Zulassung für Altfahrzeuge 2018 bekommen.

Auch bei meinem letzten TÜV Termin, bei dem der schlaue Vorbesitzer meines E46 Kupferleitungen verbaut hatte, Du erinnerst dich und ich die natürlich wechseln durfte, wies mich der Dekra Prüfer drauf hin, wenn es Kunifer gewesen währe häts keine Probleme gegeben, deshalb bin ich überhaupt auf Kunifer gekommen.

Und warum keine Originalleitungen, die sind nicht vorgebogen und wenn Du die dann nicht exakt genau so biegst wie es im Original ist kanns schon mal knapp werden, war bei mir am 46er jedenfalls so. Na ja und Meterware ist eben günstiger als Teile vom Freundlichem.

Aber bei allen Arbeiten am Bremssystem sollte man schon wissen was man tut, das ist eher nichts für den Hobbyschrauber.

Geändert von oetti (31.03.2019 um 11:55 Uhr).
oetti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2019, 14:32   #8
GB41
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2014
Ort: Straubing
Fahrzeug: E32 735iA BJ91
Standard

Das mit dem Kunifer scheint etwas abhängig vom Prüfer zu sein. Mein Käfer hat seit Jahrzehnten Kunifer... und noch nie ein Problem gewesen. Obwohl der Prüfer das ganz genau wußte und auch die passende Antwort bekommen hatte, auch bei deutlich getunter Bremse.

Allerdings habe ich das Material noch nicht bei den BMW Oldis verbaut... weil noch problemlos neu beschaffbar.

Ausser beim 02, da ist alles mittlerweile schwierig oder unbeschaffbar, der hat auch Kunifer drin.
GB41 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 00:00   #9
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: E39/528i.A Lim.
Standard

Kunifer Bremsleitungen sollten nun aber "Tüvbar" sein. Ich hatte vor einigen Jahren hier in DK einen E32/730, mit deutscher Zulassung für den TÜV fertig gemacht. Da wir in DK überhaupt keine Stahlbremsleitungen mehr verwenden, habe ich diesen Wagen mit "Kunifer-Bremsleitungen" versehen. Allerdings habe ich mich zur Sicherheit vorher mit dem "TÜV-Nord" in Flensburg Unterhalten und denen mein Problem geschildert.

Hier wurde mir aber gesagt, das es viele Dänen gäbe, die nach Deutschland übersiedeln und ihren Dänischen PKW mit nach Deutschland nehmen, um ihn dort dann auf deutscher Zulassung zu fahren. Zum grössten teil seien diese Fahrzeuge alle mit KUpfer-, oder Kunifer-Bremsleitungen versehen und diese werden bei der TÜV-Prüfung nicht Beanstandet.

Diese Antwort war mir aber nicht genug und ich erklärte dem Mann vom TÜV-Nord, das das besagte Fahrzeug in Kiel beim Tüv vorgestellt werde und ich nicht wisse, ob es dort vielleicht wegen der Bremsleitungen zu Problemen kommen könnte. Ausserdem fragte ich direkt nach einer Vorschrift, die Eindeutig eine Montage von Kunifer-Leitungen verbietet. Der TÜV-Nord Mann schlug also sein "Schlaues Buch" auf, fand aber keine eindeutige Bestimmung, die diese Leitungen verbieten würde und las mir aus dem Text des Buches vor:
"Es gibt einige Fabrikate, u.a. Peugoet, die ihre Fahrzeuge ab Werk mit Kupfer-Bremsleitungen ausstatten. Sollte es nun notwendig sein, eines dieser Bremsleitungen Tauschen zu müssen und das alte Rohr mit einem neuen Kupferrohr ausgetauscht wird, dieses nicht zu Beanstanden ist."

Der TÜV-Nord Mann sagte weiter:" Wenn diese Genehmigung für Peugoet Besteht, können Sie ebenfalls ein anderes PKW_Fabrikat" mit diesen Kupfer, BZW. Kunifer-leitungen versehen, da die Bremsdrücke bei anderen Fabrikaten ziemlich gleich Hoch seien. Montieren Sie ruhig diese Kunifer-leitungen und wenn es in Kiel bei der Untersuchung Probleme geben sollte, dann möchte mein Kunde den Prüfer in Kiel Bitten, einmal beim TÜV-Nord in Flensburg anzurufen, er, in Flensburg, würden den Kieler Prüfer dann schon angehend der Bremsleitungen "Konfirmieren".

Mein Kunde stellte den Wagen in Kiel beim Tüv vor und es gab keine Probleme und auch keine Bemerkungen.
Im Übrigen, der Grund, warum Kupfer-Bremsrohre im Fahrzeugbau verboten sind, liegt daran, das reine Kupferleitungen, wenn nicht sehr korrekt am Fahrzeug Befestigt, diese durch Vibrationen ermüden und letztendlich brechen.
Dieses Problem gibt es bei den Kunifer-Bremsleitungen nicht mehr.
"Ku ni fer" ist eine Legierung, die aus Kupfer- Nickel- Ferrum (Eisen) besteht. Diese sind Bruchsicher und halten einen Höchstdruck bis 310 Bar aus. Diese Leitungen gibt es auch in Meterware. Aber Achtung, wenn Ihr diese leitungen Bördeln wollt: Nur Bördelgerät verwenden, das eine "Doppelte Bördelung" fabriziert. Bei den "Einfachen Bördelungen, wird nur ein Konus in das innere der Leitung gedrückt, wodurch die Wandstärke des Rohres noch dünner wird und die Gefahr dann besteht, das Ihr beim festziehen des Umläufers die einfache Bördelung faktisch "Durchschneidet" und bei grossen Druck auf`s Bremspedal, die Leitung abreissen kann. Dies ist auch der Grund, warum die "Einfache Bördelung" inzwischen Verboten ist

Bei der Doppelten Bördelung , wird beim festziehen der leitung der "Doppelte Konus zusammengedrückt, so das diese Verbindung auch dicht und das Rohr an der Verbindungsstelle nicht Geschwächt wird. Ihr in Deutschland braucht also keine Bedenken haben, wenn Ihr diese Kunifer-Leitungen montiert.
__________________
Es ist schon erstaunlich, wie der Mensch an seinem Leben hängt, obwohl er es so hasst.
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 17:48   #10
moritz100
Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Raum Würzburg
Fahrzeug: 730V8 E32 316 E21
Standard

Hallo,
Es gibt kleine Ermeto-Verbindungen mit Schneidring. Diese hab ich schon ein paar Mal verbaut. Vorteil: man muss nicht bördeln. Wichtig: auf Dichtigkeit checken nach dem Einbau. Also voll aufs Bremspedal und gucken ob was rausläuft. Viel Glück
Moritz
moritz100 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bremsleitungen erneuern. Wie? tiwo95 BMW 7er, Modell E32 9 19.05.2017 23:10
Bremsleitungen im Motorraum ? supreem BMW 7er, Modell E38 2 04.06.2011 15:17
Bremsen: Bremsleitungen verlegen Bergsilber BMW 7er, Modell E32 6 28.12.2009 13:51
Bremsleitungen copra10 Suche... 0 25.03.2005 10:49


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:17 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group