Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW DTM 2012
BMW 1er, Modell F20
 BMW M3 DTM Concept
 BMW-Motorsport
 BMW-Teams
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Die neue BMW M 1000 RR
BMW M 1000 RR (ab 2021)

 
Der neue BMW M3/M4 Competition: Kurzfassung.
BMW M3/M4 Competition (ab 2021)

 
Neue Konkurrenz für den 7er: die neue Mercedes-Benz S-Klasse (W223)
Mercedes S-Klasse (W223)

 
Die neue BMW 545e xDrive Limousine.
BMW 545e xDrive Limousine (G30 LCI, ab 2020)

 
BMW Motorrad präsentiert den R 18 Dragster.
BMW R 18 Dragster (2020)

 


 
 Motorsport News  

Kategorie: DTM

15.07.2011
BMW Werksfahrer Andy Priaulx im Porträt und Interview.
 

Andy Priaulx (GB) strahlt dieser Tage eine große Zufriedenheit aus. Welchem dreimaligen Weltmeister, der es bereits an die Spitze seiner Sportart geschafft hat, stellt sich noch einmal eine derart spannende Herausforderung, wie sie der Rennfahrer von der Kanalinsel Guernsey vor sich hat?

Priaulx ist einer der BMW Motorsport Piloten für das DTM-Comeback 2012 – und kann das erste Rennen in dieser Serie kaum erwarten. Schon in frühester Kindheit war er auf allen erdenklichen Fahrzeugen unterwegs, mit denen sich Rennen bestreiten ließen. Im Alter von elf Jahren begann Priaulx schließlich mit dem Kartfahren. Sein Vater Graham war sein Vorbild. Und so überrascht es kaum, dass er ihm nacheiferte und bei Bergrennen, für die Guernsey (GB) bekannt ist, an den Start ging. 1995 gelang ihm seine erste perfekte Saison, als der heutige BMW Werksfahrer in der Britischen Bergmeisterschaft zehn von zehn Rennen gewann.


BMW Werksfahrer Andy Priaulx zum BMW-Einstieg in die DTM (in englischer Sprache)

Die Dinge verliefen für Priaulx jedoch nicht immer reibungslos. Mitte der 1990er Jahre gab es für ihn nur eine Möglichkeit, um auf seinem Karriereweg zu bleiben: Er musste sein Haus auf Guernsey aufgeben und mit einem Wohnwagen nahe der Rennstrecke von Silverstone (GB) tauschen. Kein einfacher Schritt für den frisch verheirateten Piloten. Aber schon damals konnte er sich der Unterstützung seiner Frau Jo sicher sein, die voll hinter der Entscheidung ihres Ehemanns stand. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

  BMW Werksfahrer Andy Priaulx

BMW Werksfahrer Andy Priaulx

 

Wie die meisten Rennfahrer würde wohl auch Priaulx bestätigen, dass die Formel 1 lange sein großes Ziel gewesen sei. Seine nächsten Schritte in diese Richtung machte er in der Formel 3 sowie im Renault Spider Cup, den er – wieder mit Siegen in sämtlichen Läufen – für sich entschied. Priaulxs Karriere gewann weiter an Fahrt. Dieser Trend setzte sich umso mehr fort, als er sich dem Tourenwagensport zuwandte und BMW auf ihn aufmerksam wurde. 2003 war der Fahrerplatz im BMW Team Great Britain vakant. Nachdem Priaulx erfolgreich in der British Touring Car Championship und bei den legendären Bathurst 1000 in Australien angetreten war, fiel die Wahl auf ihn. Der Rest ist Geschichte.

Seine Ergebnisse in BMW Rennwagen sprechen eine deutliche Sprache: Europameister, drei Weltmeistertitel, Sieger bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring und bei den 12 Stunden von Sebring sowie Rang drei beim 24-Stunden-Klassiker von Le Mans. Seine Leistungen wurden 2008 auf von höchster Stelle gewürdigt, als ihn Königin Elizabeth II. in den Kreis der MBE (Member of the British Empire) aufnahm. Trotz aller Titel und Triumphe in den vergangenen Jahren ist Priaulx nun hungrig auf mehr.

 

Andy Priaulx – Daten und Fakten.

Geboren: am 8. August 1973 in Guernsey (GB)
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Wohnort: Guernsey (GB)
Homepage: www.andypriaulx.com
Karriere:  
1984 Kartsport
1985 - 1990 Motocross
1990 1. Platz Motocross 250-ccm-Meisterschaft auf den Kanalinseln
1991 - 1995 Bergrennen
1995 1. Platz RAC MSA Britische Bergmeisterschaft
1996 Formel Renault
1997 Förderkandidat in der Britischen Formel 3
1998 Renault Spider Cup
2. Platz Formel Palmer Audi Winterserie
1999 1. Platz Renault Spider Cup, 13 Siege von Poleposition
2000 Britische Formel-3-Meisterschaft (Renault)
F3-Rennen in Macau und Korea
2001 Britische Formel-3-Meisterschaft, zwei Siege
2. Platz F3 Super Prix in Korea
2002 5. Platz Britische Tourenwagen-Meisterschaft
"Bathurst 1000" und "Queensland 500" (Holden TWR)
2003 3. Platz FIA ETCC (BMW 320i), BMW Team Great Britain
1. Platz BMW Sportpokal
2004 1. Platz FIA ETCC (BMW 320i), BMW Team Great Britain
24h-Rennen Spa-Francorchamps (BMW M3 GTR)
2005 1. Platz FIA WTCC (BMW 320i), BMW Team UK
1. Platz 24h-Rennen Nürburgring (BMW M3 GTR)
2006 1. Platz FIA WTCC (BMW 320si), BMW Team UK
2007 1. Platz FIA WTCC (BMW 320si), BMW Team UK
2008 4. Platz FIA WTCC (BMW 320si), BMW Team UK
Verleihung des MBE durch Königin Elizabeth II.
2009 4. Platz FIA WTCC (BMW 320si), BMW Team UK
2010 4. Platz FIA WTCC (BMW 320si), BMW Team RBM
2011 1. Platz GT-Klasse 12h-Rennen Sebring (BMW M3 GT),
BMW Team RLL
3. Platz GTE-Klasse 24h-Rennen Le Mans (BMW M3 GT),
Team BMW Motorsport

 

Andy Priaulx im Interview: "Muss mich vor keiner neuen Herausforderung verstecken".

Andy Priaulx (GB) ist einer der erfolgreichsten Tourenwagen-Piloten aller Zeiten. Ein Europameister- und drei Weltmeistertitel stehen für den BMW Werksfahrer zu Buche. Aber auch im GT-Sport konnte Priaulx überzeugen und bei einigen der wichtigsten Rennen der Welt triumphieren.

Im Interview spricht er über sein Vorbereitungsprogramm für die DTM, den neuen BMW M3 DTM und sein Entspannungsprogramm an der Rennstrecke.

  • Andy, mit welchen Erwartungen gehen Sie in Ihren neuen Karriereabschnitt als DTM-Fahrer in Diensten von BMW?

Andy Priaulx, BMW Werkfahrer

Andy Priaulx: "Ich gehe unvoreingenommen und ohne zu hohe Erwartungen an diese neue Aufgabe heran. Die DTM ist für mich eine völlig neue Serie. Bisher habe ich mir die Rennen nur im Fernsehen angesehen, weiß also nicht genau, wie die Atmosphäre bei den einzelnen Veranstaltungen sein wird. Nach allem, was ich gehört habe, sind es fantastische Events. Eines weiß ich aber genau: Wir treffen auf harte Konkurrenz. Deshalb wird der Start in die Saison mit Sicherheit hochinteressant."

  • Fühlt es sich seltsam an, wenn man als erfahrener und erfolgreicher Rennfahrer plötzlich wieder der Neuling ist?

Priaulx: "Das macht den Rennsport doch so spannend. Ich habe nichts dagegen, der Neuling zu sein. In den vergangenen Jahren habe ich genügend Erfahrung im Tourenwagensport und mit BMW gesammelt, um optimistisch sein zu können. Ich denke, ich muss mich vor keiner neuen Herausforderung verstecken. Im Verlauf des Testprogramms werde ich viele Kilometer mit dem Auto fahren, ehe das erste Rennen auf dem Programm steht."

  • Wie genau bereiten Sie sich vor?

Priaulx: "Ich setze mein normales Fitness-Programm fort. Es ist wichtig, sowohl mental als auch körperlich stark zu sein. In Deutschland kenne ich bisher nur die Strecken in Hockenheim, Oschersleben und natürlich den Nürburgring. Der Rest wird für mich Neuland sein. Deshalb werde ich so viel Zeit wie möglich im Simulator verbringen, um die neuen Strecken zu lernen. Im DTM-Auto werden wir deutlich höheren g-Kräften ausgesetzt sein. Aus diesem Grund muss man auch viel für die Grundfitness tun, vor allem im Bereich der Nackenmuskulatur. Natürlich finde ich es klasse, dass die Serie auch in Großbritannien Station macht. In Brands Hatch werde ich mich wohlfühlen. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken, und ich habe dort auch schon gewonnen."

  • Wo wird BMW im Vergleich zur Konkurrenz stehen?

Priaulx: "Das ist eine schwierige Frage, da wir ja bisher noch nicht viel mit dem Auto gefahren sind. Ich weiß aber, wie hart die BMW Ingenieure daran gearbeitet haben, den BMW M3 DTM zu entwickeln. BMW geht in kein neues Projekt, ohne sehr gut vorbereitet zu sein. Da macht der Einstieg in die DTM ganz sicher keine Ausnahme. Ich bin den BMW M3 schon in viele verschiedenen Rennversionen gefahren – und liebe dieses Auto."

  • Worin wird sich das DTM-Auto von jenen BMW Rennwagen unterscheiden, mit denen Sie Tourenwagen-Weltmeister geworden sind?

Priaulx: "Das wird ein großer Unterschied sein. Nicht nur die Leistung des BMW M3 DTM ist deutlich höher. Aufgrund der besseren Aerodynamik wird sich das Auto eher wie ein Formel-3-Auto als wie ein Tourenwagen fahren lassen. Die Kurvengeschwindigkeiten werden eine gewisse Zeit der Eingewöhnung brauchen. Aber auch im diesjährigen BMW M3 GT sind wir in den Kurven schon ziemlich schnell unterwegs. Ich bin sicher, dass ich mich schnell zurechtfinden werde und ans Limit gehen kann."

  • Sie haben in der Vergangenheit häufig Ihr Motorhome mit an die Strecke gebracht. Wird das auch in der DTM so sein?

Priaulx: "Ich mag es, an den Rennwochenenden nah beim Team und beim Auto zu sein. Manchmal diskutieren wir noch bis Mitternacht über das Set-up. Außerdem ist es schön, dass man sich zum Entspannen zurückziehen kann, sollte sich einmal eine Pause ergeben. Das Motorhome macht beides möglich. Und nicht zuletzt kann ich auf diese Weise meine Familie nahe bei mir haben. Zwischen den Sessions ist es toll, wenn man in eine vertraute Umgebung kommt, eine Tasse Tee trinkt und mit Jo und den Kindern abschalten kann."


BMW Werksfahrer Andy Priaulx zum BMW M3 DTM Concept Car (in englischer Sprache)

Quelle: BMW Presse Mappe vom 15.07.2011


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Jetzt mitspielen: Formel 1 und DTM Tipp-Spiel
 
 Tipp-Abgabe
 
 Tipp-Abgabe
 
 
Aktuelle News

BMW auf der 16. Auto China Beijing 2020.

 

Gebaute Zukunft: BMW Group startet mit FIZ Nord in eine neue Ära der Entwicklung

 

Wir sind Teil der Lösung für eine nachhaltige Zukunft.

 

Treffen der Generationen: BMW Junior Team und Marc Surer testen BMW Rennfahrzeuge von damals und heute.

 

BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Herbst 2020.

 

Johannes Scheid im Interview: „Geschlafen habe ich in der Zeit sowieso nicht“.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group