Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW M2 Competition
BMW M2 Competition (F87 LCI)
 Detail-Infos
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Essen Motor Show '17
Essen Motor Show 2017
  Infos und Fotos
 Rückblick / Fotos
 im Kontext


 
 Hersteller-News  

Kategorie: BMWM M-Modell

BMW-Modellreihe: F87N

18.04.2018
BMW M2 Competition: Antrieb.
 

Der doppelt aufgeladene Sechszylinder-Reihenmotor, der auf dem Aggregat des M3 und M4 basiert, kombiniert das Beste aus zwei Welten: Der Hochdrehzahlcharakter garantiert eine für Turbomotoren einzigartige Drehwilligkeit, eine lineare Leistungsentfaltung über einen weiten Drehzahlbereich und einen markanten Sound. Die M TwinPower Turbo Technologie stellt das maximale Drehmoment über ein breites Drehzahlband zur Verfügung. Daneben begeistert der Motor mit herausragender Effizienz.

BMW M2 Competition, erhöhte Steifigkeit des Vorderwagens durch CFK-Präzisionsstrebe sowie Dom-Stirnwandstrebe.

Im kompakten Coupé leistet das Triebwerk 410 PS, die zwischen 5.250 min-1 und 7.000 min-1 anliegen; zwischen 2.350 min-1 und 5.200 min-1 steht das maximale Drehmoment von 550 Newtonmetern zur Verfügung. Damit absolviert der neue BMW M2 Competition den Standardsprint aus dem Stand auf 100 km/h in 4,2 Sekunden (mit M DKG, 4,4 Sekunden mit 6-Gang-Handschaltgetriebe). Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt, als Bestandteil des optionalen M Driver’s Package lässt sie sich auf 280 km/h anheben, das sind 10 km/h mehr als beim BMW M2 Coupé. Bemerkenswert sind auch die Verbrauchswerte: Mit Sechsgang-Handschaltgetriebe liegt der kombinierte Kraftstoffverbrauch bei 10,0 – 9,9 l/100 km, die CO2-Emissionen bei kombiniert 228 – 225 g/km*. Mit optionalem M Doppelkupplungsgetriebe (M DKG) sind es lediglich kombinierte 9,2 l/100 km und 210 – 209 g CO2/km.* Darüber hinaus verfügt der BMW M2 Competition in den relevanten EU-Ländern über einen Otto-Partikelfilter (OPF), der die Feinstaubbelastung weiter verringert.

Spontanes Ansprechverhalten dank M TwinPower Turbo Technologie.

Die BMW M TwinPower Turbo Technologie umfasst zwei spontan ansprechende, nach dem Mono-Scroll-Prinzip agierende Turbolader, die Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection, die variable Ventilsteuerung VALVETRONIC sowie die stufenlose Nockenwellenverstellung Doppel-VANOS. Die Ventil- und die Nockenwellenverstellung regulieren gemeinsam den Hub der Einlassventile vollvariabel. So kann der Motor seine Leistung optimal entfalten und spricht sehr spontan an. Zusätzlich werden der Verbrauch und die Abgas-Emissionen reduziert. Das Kurbelgehäuse des Sechszylinder-Motors ist dank seiner sogenannten Closed-Deck-Bauweise besonders steif, ermöglicht dadurch höhere Zylinderdrücke und eine bessere Leistungsausbeute. Buchsenlose, LDS-beschichtete Zylinderlaufbahnen sorgen für eine deutliche Gewichtsreduzierung.

BMW M2 Competition

* Die Verbrauchswerte sind vorläufig und wurden auf Basis des EU-Testzyklus ermittelt, abhängig vom Reifenformat.

Erfahrungen aus dem Motorsport.

Höchste Fahrdynamik wie beim BMW M2 Competition stellt beim Einsatz auf der Rennstrecke besondere Anforderungen an die Ölversorgung des Motors. Hier zeigt sich die langjährige Motorsport-Erfahrung der BMW M GmbH. So verfügt die Ölwanne beispielsweise über eine zusätzliche Abdeckung, um die Bewegung des Schmiermittels bei starken querdynamischen Richtungswechseln des Fahrzeugs einzuschränken. Bei extremen Beschleunigungs- und Verzögerungsmanövern sorgen zudem eine zusätzliche Ölabsaugpumpe sowie ein ausgeklügeltes Ölrücklaufsystem im Bereich des Abgasturboladers für einen stabilen Ölkreislauf. Somit ist eine sichere Ölversorgung sämtlicher Motorkomponenten unter allen Umständen garantiert – im Alltagsbetrieb ebenso wie bei hochdynamischer Fahrt auf der Rennstrecke.

Dem erhöhten Kühlluft-Bedarf gegenüber dem Triebwerk des Vorgängers trägt der BMW M2 Competition mit mehreren Maßnahmen Rechnung. Dank größerer Niere sowie einer neuen Frontschürze mit einem modifizierten Lufteinlass wird die Durchströmung der Fahrzeug-Front optimiert. Außerdem kommt das Rennstrecken-erprobte Kühlsystem des BMW M4 mit Competition Paket zum Einsatz, das aus einem zentralen sowie zwei seitlichen Kühlern und einem zusätzlichen Motorölkühler besteht. Fahrzeuge mit dem optionalen 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe (M DKG) verfügen außerdem noch über einen Getriebeölkühler. Dieses aufwändige System stellt sicher, dass im normalen Alltagsbetrieb, auf Kurzstrecken in der Stadt und beim Einsatz auf der Rennstrecke immer optimale Betriebstemperaturen herrschen.

Zweiflutige Abgasanlage mit zwei elektrisch gesteuerten Klappen.

BMW M2 Competition, neue zweiflutige Abgasanlage mit zwei elektrisch gesteuerten Klappen.

Neben dem neuen Motor verfügt der BMW M2 Competition auch über eine komplett neue Abgasanlage. Sie ist zweiflutig ausgelegt, besitzt einen neuen Schalldämpfer und endet in den BMW M typischen vier Endrohren in schwarz chrom. Zwei elektrisch gesteuerte Klappen sorgen dafür, dass der BMW M2 Competition den charakteristischen BMW M Sound entwickelt, den der Fahrer über die Auswahl des Fahrmodus über die M Motordynamik Control weiter beeinflussen kann – ab sofort auch mittels Direktwahltasten in der Mittelkonsole.

Freie Auswahl zwischen zwei Getriebe-Varianten.

Serienmäßig verfügt der neue BMW M2 Competition über ein Sechsgang-Handschaltgetriebe, das durch seine kompakte Bauform und sein geringes Gewicht besticht und dank des Einsatzes von Carbon-Reibbelägen einen erhöhten Schaltkomfort bietet. Dieser wird mit der sogenannten Anschlussdrehzahlregelung, die beim Runterschalten automatisch Zwischengas gibt und beim Hochschalten die Motordrehzahl absenkt, weiter verbessert. Zudem wird das Fahrzeug bei forcierter Fahrt auf der Rennstrecke zusätzlich stabilisiert. Bei ausgeschaltetem DSC ist die Anschlussdrehzahlregelung deaktiviert.

Optional steht das 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe (M DKG mit Drivelogic) zur Verfügung. Dieses System, das aus zwei Teilgetrieben mit jeweils eigener Kupplung besteht, ermöglicht, je nach Fahrmodus, extrem schnelle Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung oder sehr komfortable Schaltvorgänge. Die Gangwechsel erfolgen entweder im automatisierten Modus oder manuell durch den Fahrer über den Schalthebel auf der Mittelkonsole oder Schaltwippen am M Lederlenkrad. Die Drivelogic stellt dem Fahrer im automatisierten und im manuellen Modus die vorkonfigurierten Fahrmodi EFFICIENT, SPORT und SPORT+ zur Verfügung, in denen im automatischen Modus die Schaltzeitpunkte, die Schaltintensität und die automatische Zwischengasfunktion beim Runterschalten beeinflusst werden.

Die manuellen Modi beeinflussen ausschließlich die Schaltdynamik, während der Fahrer den Schaltzeitpunkt selbst bestimmt. Abhängig von Drehzahl, Fahrpedalstellung, Beschleunigung und Modus, erkennt das System, welchen Gang der Fahrer als nächsten wählen wird, und legt den Gang bereits ein, bevor die Schaltwippe betätigt wird, so dass anschließend nur noch die Kupplungen geöffnet beziehungsweise geschlossen werden und der Gangwechsel in Sekundenbruchteilen erfolgt.

BMW M2 Competition, Tacho-Instrumente

Quelle: BMW Presse Mappe vom 18.04.2018


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW X7: Fahrzeugkonzept und Design. Luxus in einer neuen Dimension.

 

BMW X7: Innenraum und Ausstattung. Mehr Raum für ein exklusives Ambiente.

 

BMW X7: Antrieb und Fahrerlebnis. First-Class-Komfort mit vielseitiger Dynamik.

 

BMW X7 Fahrerassistenzsysteme.

 

BMW X7: Anzeige- und Bediensystem, BMW Connected und ConnectedDrive.

 

Faszination Motorrad beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2019

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 04.09.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group