Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
 BMW 2er Active Tourer
BMW X3 Facelfit 2014
 Detail-Infos
 Fotos/Videos
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue MINI Cooper mit Ottomotor: Der neue MINI Cooper C und der neue MINI Cooper S.
MINI Cooper C und der neue MINI Cooper S

 
Jetzt mit Handschalter: der BMW Z4 in der Edition Pure Impulse.
BMW Z4 Edition Pure Impulse mit Handschaltung

 
Das neue BMW M4 Coupé, das neue BMW M4 Cabrio. Facelift 2024.
BMW M4 Coupé und M4 Cabrio, Facelift 2024.

 
Das neue BMW 4er Coupé, das neue BMW 4er Cabrio. Facelift 2024.
BMW 4er Coupé und BMW 4er Cabrio, Facelift 2024.

 
Progressiver Purist: Der neue MINI Countryman S ALL4
MINI Countryman S ALL4 (U25)

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: Connected

BMW-Modellreihe: F45

14.02.2014
BMW 2er Active Tourer, BMW ConnectedDrive: Mit Sicherheit und voller Vernetzung.
 

BMW hat schon früh die Bedeutung der Vernetzung von Automobil, Fahrer und Umwelt erkannt und die digitale Welt vor Jahren mit BMW ConnectedDrive in seine Fahrzeuge integriert. BMW ConnectedDrive umfasst eine einzigartige Kombination von Fahrerassistenzsystemen und Mobilitätsdiensten, die serienmäßig oder optional angeboten werden. Die intelligente Vernetzung mit der Umwelt garantiert im BMW 2er Active Tourer auch in der Premium-Kompaktklasse ein Höchstmaß an Komfort, Info- und Entertainment. Für einen deutlichen Sicherheitsgewinn steht eine neue Generation von Assistenzsystemen, die auf der Grundlage von Bilddaten arbeitet.

BMW 2er Active Tourer, Head-up-Display mit separater Scheibe wie im neuen MINI

Mit dem erstmals in dieser Klasse verfügbaren BMW Head-Up Display werden im BMW 2er Active Tourer nun alle wichtigen Informationen direkt im Blickfeld des Fahrers angezeigt. Anzeigen der Assistenzsysteme, der Navigation oder der Geschwindigkeit werden in vollfarbiger Darstellung auf eine ausfahrbare Scheibe zwischen Instrumententafel und Windschutzscheibe projiziert.

Fahrerassistenzsysteme für mehr Sicherheit und Komfort.

Fortschritte in der Kameratechnik ermöglichen eine Generation von Assistenzsystemen, die sich ausschließlich auf die visuelle Erfassung über eine Monokamera im Fuß des Innenspiegels stützt. Kamerabasierte Anwendungen bieten ähnliche Funktionen wie Systeme auf Basis von Radartechnologie, haben allerdings Vorteile bei der Erkennung von stehenden Hindernissen. Sie stellen zwar bestimmte Anforderungen an die Lichtverhältnisse, erkennen aber selbst an den Randbereichen des Blickfeldes durch den großen Aufnahmewinkel ein- und ausscherende Objekte. Stauassistent, kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go- Funktion, Auffahrwarnung mit City-Anbremsfunktion, Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion, Spurverlassenswarnung und Speed Limit Info basieren auf Kameradaten und sind im Driving Assistant Plus-Paket zusammengefasst. Die Systeme entlasten bei immer wiederkehrenden eintönigen Aufgaben und steigern dadurch Sicherheit und den Komfort im BMW 2er Active Tourer.

Auf Basis von Ultraschallsensoren arbeitet der Parkassistent. Er übernimmt die Rangierarbeit in Parklücken, die parallel zur Fahrtrichtung angeordnet sind, und damit die Längsführung des Fahrzeugs. Der Fahrer kann die Hände vom Lenkrad nehmen und sich auf das Bremsen, Beschleunigen und den Wechsel zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgang konzentrieren.

Auffahrwarnung und Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion.

BMW 2er Active Tourer, Bord-Bildschirme

Mit dem neuen Assistenzsystem Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion erhöht BMW die Sicherheit der Fußgänger im urbanen Gebiet entscheidend. Fußgänger bewegen sich im Straßenverkehr sehr flexibel – bleiben stehen oder ändern plötzlich die Richtung – und stellen damit an die Erfassung durch Assistenzsysteme deutlich höhere Anforderungen als etwa vorausfahrende Fahrzeuge.

Die Auffahrwarnung und die Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion arbeiten im typischen Stadtverkehrstempo zwischen zehn und 60 km/h. Wird ein Fußgänger oder ein stehendes Fahrzeug erkannt, warnt das System den Fahrer mit einem akustischen und optischen Signal und die Bremsen werden vorkonditioniert. Bleibt eine Brems- oder Lenkreaktion des Fahrers aus, verzögert das System selbstständig. Im Idealfall werden Kollisionen mit Fußgängern und Fahrzeugen verhindert, auf jeden Fall werden die Unfallfolgen gemildert.

Kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion.

Die kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion entlastet den Fahrer vom permanenten Feinregulieren von Abstand und Geschwindigkeit, wie es dichter Verkehr auf Autobahnen, Schnellstraßen und vor allem in der Stadt erfordert. Sie erkennt Fahrzeuge bis zu einer Entfernung von 120 Meter und erlaubt so eine vorausschauende Regelung. Das System arbeitet bei Geschwindigkeiten von null bis 140 km/h, hält eine gewählte Geschwindigkeit und auch einen vorgegebenen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug bei. Diese Funktionen werden bis hin zu einem kurzzeitigen Stillstand über die elektrische Ansteuerung von Motor- und Bremssystem geregelt und auch plötzlich stehende Fahrzeuge werden sicher erkannt.

Bei freier Strecke lässt die kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion das Fahrzeug mit einer Komfortbremsung verzögern, ist ein stärkerer Bremseingriff erforderlich, erfolgt eine optische und akustische Warnung an den Fahrer und dieser muss selbst eingreifen.

Kräftiger verzögert das System selbsttätig im dichten Kolonnenverkehr mit zeitweisem Stillstand, um auch hier für den Fahrer maximale Entlastung zu bieten und dem beständigen Tempowechsel in diesen Situationen gerecht zu werden.

Die vom Fahrer gewählten Einstellungen werden in der Instrumentenkombi oder dem BMW Head-Up Display dargestellt und ermöglichen einen schnellen und umfassenden Überblick. Der Fahrer kann zu jedem Zeitpunkt in die Regelung der kamerabasierten Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go- Funktion eingreifen und trägt jederzeit die Verantwortung für die sichere Fahrt.

Stauassistent: beschleunigt, bremst und hält die Spur.

Der in Europa verfügbare Stauassistent ist bei Geschwindigkeiten von null bis 40 km/h aktiv und damit für den Einsatz im dichten Kolonnenverkehr auf Autobahnen optimal ausgelegt. Selbst nach einem kurzzeitigen Stillstand bleibt das System aktiv und hält nach erneutem Anfahren Abstand und Geschwindigkeit zum vorausfahrenden Fahrzeug. Zusätzlich erkennt der Stauassistent die Fahrbahnbegrenzungslinien und übernimmt über die elektrische Lenkung die Querführung, hält das Fahrzeug exakt auf der Fahrspur und entlastet so den Fahrer auf besondere Weise.

Der Stauassistent arbeitet nur in Verbindung mit der kamerabasierten Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion, die den Geschwindigkeitsbereich von null bis 140 km/h abdeckt. Beide Systeme ergänzen sich ideal und unterstützen in Fahrsituationen vom Stillstand bis zu Geschwindigkeiten von 140 km/h.

Der Fahrer muss zwar, auch wenn der Stauassistent in Funktion ist, immer mindestens eine Hand am Lenkrad haben, kann sich aber in diesen wenig anspruchsvollen Situationen voll auf die Überwachung des Verkehrsgeschehens konzentrieren. Der Stauassistent erleichtert die Fahrt auf Autobahnen oder autobahnähnlichen Straßen, die Systeme Navigation oder Navigation Plus sind zur Erkennung des Straßentyps Voraussetzung.

Speed Limit Info Memory erfasst auch flexible Tempobegrenzungen.

BMW 2er Active Tourer

Dieses Fahrerassistenzsystem erkennt zuverlässig Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote auf der aktuell befahrenen Strecke. Dazu gleicht es Bilddaten der Monokamera mit Daten des Navigationssystems ab und zeigt die entsprechenden Verkehrszeichen in der Instrumentenkombination oder dem BMW Head-Up Display an. Die Kamera erkennt dabei sowohl die Verkehrszeichen am Straßenrand als auch wechselnde Anzeigen auf Schilderbrücken von Autobahnen. Zusätzlich wertet das System Informationen zur Tageszeit aus, um zeitlich begrenzte Einschränkungen exakt zuordnen zu können. Über den Betrieb des Scheibenwischers werden zudem Tempolimits erkannt, die nur bei Nässe wirksam sind.

Spurverlassenswarnung: fokussiert auf die Fahrbahn.

Auf Basis der Kamera im Fuß des Innenspiegels werden, wie auch beim Stauassistenten, die Fahrspurbegrenzungslinien eindeutig erkannt. Ist die Spurverlassenswarnung aktiv, erkennt das System unmittelbar, wenn sich das Fahrzeug unbeabsichtigt von der Mitte der Fahrspur entfernt und warnt durch Vibrationen im Lenkrad.

Fernlichtassistent: auch nachts automatisch mehr sehen.

Der Fernlichtassistent steigert Sicherheit und Komfort bei Nachtfahrten. Die Monokamera an der Frontscheibe erkennt die aktuellen Lichtverhältnisse, überwacht den vorausfahrenden und entgegenkommenden Verkehr und steuert die Scheinwerfereinheit entsprechend. Ab einer Geschwindigkeit von 50 km/h steuert der Fernlichtassistent das Umschalten von Abblendlicht und Fernlicht zuverlässig. Hat das Fahrzeug ein Navigationssystem an Bord, werden die Kartendaten ebenfalls dazu genutzt, die Informationsqualität weiter zu steigern.

 

BMW 2er Active Tourer

Die Kamera erkennt entgegenkommende Fahrzeuge auf bis zu 1.000 Meter Entfernung sowie Rücklichter von vorausfahrenden Fahrzeugen auf bis zu 500 Meter Distanz. Auf Basis dieser Daten schaltet das System zwischen Abblend- und Fernlicht um, wenn eine Blendung der Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Durch den Fernlichtassistenten kann die Einsatzdauer des Fernlichts erheblich gesteigert werden, die Erkennung von Gefahren und Hindernissen wird bei Dunkelheit entscheidend verbessert. Da die Kamera auch gut beleuchtete Streckenabschnitte erkennt, wird das Umschalten auf Fernlicht etwa in Ortschaften zuverlässig verhindert.

Parkassistent mit Längsführung: zielsicher in die Parklücke.

BMW steigert mit dem neuen Parkassistenten Komfort und Sicherheit beim Parken. Ab einer Geschwindigkeit von weniger als 35 km/h unterstützt der Parkassistent den Fahrer über Ultraschallsensoren rechts und links am Fahrzeug bei der Suche nach geeigneten Stellflächen, die parallel zur Fahrbahn angeordnet sind. Er erkennt dabei Stellflächen, die etwa einen Meter länger sind als der BMW 2er Active Tourer. Sobald der Parkassistent aktiviert ist, wird die Lücke im zentralen Control Display angezeigt. Wird der Parkvorgang per Tastendruck gestartet, erfolgt die exakte Berechnung der idealen Einparklinie und der Einparkvorgang beginnt. Der Parkassistent übernimmt über die elektromechanische Lenkung das Rangieren, der Fahrer muss nur noch anfahren/bremsen sowie zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgang wechseln und kann sich ansonsten darauf konzentrieren, die Umgebung zu überwachen, bis der Parkvorgang abgeschlossen ist. Alle Informationen werden gebündelt im zentralen Control Display angezeigt und bieten dem Fahrer jederzeit den optimalen Überblick.

BMW ConnectedDrive Services & Apps: Tor zur digitalen Welt.

BMW 2er Active Tourer

Die rasante Verbreitung von Smartphones und dem mobilen Internet hat dafür gesorgt, dass die digitale Welt heute fester Bestandteil des täglichen Lebens ist. BMW ConnectedDrive Services & Apps ermöglicht auf Wunsch, die aus dem Alltag gewohnte ständige Vernetzung auch im Fahrzeug zu genießen. Info- und Entertainmentdienste oder auch spezielle Smartphone-Apps kommen auf diese Weise bequem und für die Nutzung im BMW optimiert ins Fahrzeug. Das weltweit führende Angebot an innovativen Mobilitätsdiensten im Fahrzeug ist mit BMW ConnectedDrive auch nachträglich und mit flexiblen Laufzeiten nutzbar.

Intelligenter Notruf – Vorreiter in Fragen der Sicherheit.

2015 sollen alle Neufahrzeuge in der EU mit einem automatischen Notruf ausgestattet werden. BMW ConnectedDrive bietet mit dem Intelligenten Notruf schon heute ein System an, das mit automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung weit über die Leistungen hinausgeht, die vom Gesetzgeber im Jahr 2015 gefordert werden. Sobald bei einem Unfall die Airbags ausgelöst wurden, erkennen Sensoren die Art des Unfalls, das potenzielle Verletzungsrisiko und die Sitzbelegung. Diese Daten übermittelt der Intelligente Notruf zusammen mit der metergenauen Fahrzeugposition und dem Fahrzeugtyp über die fest verbaute SIM-Karte an das BMW Callcenter. Der Callcenter Agent nimmt telefonischen Kontakt zu den Insassen im Unfallfahrzeug auf und stellt auf Basis aller Informationen einen schnellen und bestmöglichen Rettungseinsatz sicher. Der Intelligente Notruf kann auch manuell ausgelöst werden, etwa um anderen Verkehrsteilnehmern zu helfen.

Concierge Service – rund um die Uhr erreichbar.

BMW 2er Active Tourer

Auf Knopfdruck stellt dieser Service eine Verbindung zum BMW Callcenter Agenten her. Er sucht individuell den nächsten Geldautomaten, eine Notdienstapotheke oder reserviert einen Platz im Restaurant. Auf Wunsch werden Adressdaten direkt ins Navigationssystem übertragen.

Real Time Traffic Information – Verkehrsübersicht in Echtzeit.

Dieser Service erfasst die aktuelle Verkehrslage nicht nur auf Autobahnen, sondern auch auf Schnell- und Landstraßen sowie in der Stadt. Informationen über Behinderungen übermittelt das System nahezu in Echtzeit und kann so auch frühzeitig Umleitungsempfehlungen anbieten.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 14.02.2014


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Der neue MINI Cooper mit Ottomotor: Der neue MINI Cooper C und der neue MINI Cooper S.

 

„Talkin' Like Walken“: BMW kehrt mit ikonischem Spot zum Super Bowl zurück.

 

Formel 1 2024: Prognosen und Beschreibung einer komplizierten Saison

 

Entspannt in den Urlaub: selbst fahren oder doch lieber fliegen?

 

BMW Werk Steyr: Produktionshallen für Elektro-Antriebe der nächsten Generation sind fertiggestellt

 

BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Frühjahr 2024.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 06.03.2023  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group