Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
MINI News
 

iF Design Award 2017 - BMW Group ist zehnmal erfolgreich.
 

Launch der neuen John Cooper Works Brandpage.
 

Volle Ladung Fahrspaß: Verkaufsstart für den MINI Cooper S E Countryman ALL4.
 

MINI LIVING - Breathe. MINI zeigt visionäres Wohnkonzept im Rahmen des Salone del Mobile 2017.
 

Rauno Aaltonen startet im classic Mini bei der Rallye Monte Carlo Historique 2017.
 

Erfolgsjahr 2016: BMW Group in Deutschland mit neuem Zulassungsrekord.
 
BMW Neuheiten
Die neue Generation des BMW ALPINA B5 Bi-Turbo mit Allradantrieb
Alpina B5 BiTurbo (G30/G31) ab 2017

 
BMW Alpina B4 S BiTurbo (Facelift 2017)
Alpina B4 S BiTurbo (F33, F34) (Facelift 2017)

 
BMW Alpina B3 S BiTurbo
Alpina B3 S BiTurbo (F30, F31)

 
Der neue BMW 5er Touring (G31): Dynamisch, vielseitig, intelligent
BMW 5er Touring (G31), ab 2017

 
Extrem sportlich, extrem vielseitig: Der neue MINI John Cooper Works Countryman.
MINI John Cooper Works Countryman (F60)

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: MINI Produktion Vorstand Werk

BMW-Modellreihe: F54

02.12.2016
Jubiläum in Oxford: Drei Millionen MINI produziert.
 

15 Jahre nach dem Fertigungsstart erreicht das traditionsreiche britische Werk einen weiteren Meilenstein in seiner Geschichte – als Jubiläumsfahrzeug rollt ein MINI John Cooper Works Clubman vom Band.

München/Oxford. Zum 100-jährigen Bestehen der BMW Group und 15 Jahre nach dem Relaunch der Marke MINI wird im MINI Werk Oxford heute ein weiteres Jubiläum gefeiert. Seit Beginn der Fertigung im Jahr 2001 wurden an dem traditionsreichen Standort drei Millionen Einheiten des modernen MINI produziert. Als Jubiläumsfahrzeug rollte in Oxford ein MINI John Cooper Works Clubman vom Band, das erste Modell, das die vom Rennsport inspirierte Antriebs- und Fahrwerkstechnologie von John Cooper Works mit der neuen Ausführung des Allradantriebs ALL4 kombiniert.

Der dreimillionste im Werk Oxford gebaute MINI ist ein John Cooper Works Clubman.
Der dreimillionste im Werk Oxford gebaute MINI ist ein John Cooper Works Clubman. Jubiläumsfoto mit Oliver Zipse, BMW Produktionsvorstand und Frank Bachmann, Direktor des Werks in Oxford

Seit 2001 wurden die Fertigungskapazitäten im MINI Werk Oxford von anfänglich rund 300 auf fast 1.000 Einheiten pro Tag gesteigert. Mehr als 4.500 Mitarbeiter tragen dazu bei, dass nahezu im Minutenabstand ein neuer, exakt nach Kundenwunsch produzierter MINI fertiggestellt wird. Rund 80 Prozent der in Oxford entstehenden Fahrzeuge sind für den Export bestimmt und werden in mehr als 110 Länder rund um den Globus ausgeliefert.

Die Entwicklung der Marke MINI ist seit dem Produktionsstart im Jahr 2001 von einer weltweit wachsenden Popularität geprägt. Die Leidenschaft, mit der sich die Belegschaft in Oxford der Fertigung von Premium-Automobilen von MINI widmet, trägt maßgeblich zu diesem Erfolg bei. Der dreimillionste MINI, made in Oxford, ist dabei ein weiterer Meilenstein.

Sowohl auf dem Heimatmarkt Großbritannien als auch international verzeichnet MINI seit 15 Jahren immer neue Absatzrekorde. Wurden im ersten Jahr der Produktion noch knapp 40.000 MINI weltweit verkauft, stieg diese Zahl bis 2015 bereits auf annähernd 340.000 Einheiten an.

Drei britische Fertigungsstandorte sind an der Produktion von Premium-Automobilen der Marke MINI beteiligt. In Hams Hall nahe Birmingham werden Motoren gefertigt, in Swindon entstehen Pressteile sowie komplexe Karosseriekomponenten wie Türen und Klappen. Zusammengefügt werden alle Bestanteile im MINI Werk Oxford, das die Bereiche Karosseriebau, Lackierung und Montage umfasst. Gemeinsam leisten die drei Standorte wesentliche Beiträge zur Schaffung und Sicherung von Tausenden von Arbeitsplätzen sowohl unmittelbar als auch indirekt im Bereich der Zulieferer sowie im Vertrieb.

Der dreimillionste im Werk Oxford gebaute MINI ist ein John Cooper Works Clubman.

Die BMW Group hat seit dem Jahr 2000 bereits mehr als 1,75 Milliarden GBP in die drei Fertigungsstätten auf der britischen Insel investiert. Allein in Oxford entstanden seitdem unter anderem eine hochmoderne Lackierstraße, eine High-Tech-Karosseriefertigung, vollständig neue Montageeinrichtungen, ein Logistik- und ein Qualitätssicherungszentrum sowie die MINIcademy, in der Nachwuchskräfte ausgebildet werden.

Das Werk Oxford ist nicht nur das Herz des britischen Produktionsdreiecks von MINI, sondern auch ein besonders traditionsreicher Fertigungsstandort. Die Geschichte des Automobilbaus in Oxford reicht bis ins Jahr 1913 zurück. Damals ließ der als herausragender Konstrukteur, Unternehmer und Philanthrop bekannte William Morris, der spätere Lord Nuffield, dort das erste von ihm entwickelte Automobil produzieren. Der Morris Oxford, der aufgrund seiner Kühlerform den Beinamen „Bullnose“ erhielt, entstand unweit des heutigen modernen MINI Produktionswerks.

Auch der von Alec Issigonis entwickelte und 1959 eingeführte classic Mini eroberte von Oxford aus die Welt. Der Kleinwagen, dessen Raum- und Antriebskonzept als revolutionäre Neuerung in die Geschichte des Automobils einging, wurde dort bis 1968 gebaut und erreichte seinen Produktionsbestwert von 94.889 Fahrzeugen im Modelljahr 1966/1967.

Aktuell laufen in Oxford sowohl der neue MINI 3-Türer als auch der neue MINI 5-Türer sowie der neue MINI Clubman einschließlich der allradgetriebenen Modellvarianten vom Band. Darüber hinaus ist das Werk der Entstehungsort für extrem sportliche John Cooper Works Modelle.

Aktuelle Neuigkeiten und Einblicke in die Automobilproduktion im Werk Oxford sind auf Instagram unter @miniplantoxford zu finden. Einen direkten Zugang zu dieser Seite ermöglicht der folgende Link: https://www.instagram.com/miniplantoxford/ 

 

Jubiläum in Oxford: Drei Millionen MINI produziert.

Der dreimillionste im Werk Oxford gebaute MINI ist ein John Cooper Works Clubman.
Der dreimillionste im Werk Oxford gebaute MINI ist ein John Cooper Works Clubman.
Der dreimillionste im Werk Oxford gebaute MINI ist ein John Cooper Works Clubman. Oliver Zipse, BMW Produktionsvorstand und Frank Bachmann, Direktor des Werks in Oxford.
Der dreimillionste im Werk Oxford gebaute MINI ist ein John Cooper Works Clubman. Oliver Zipse, BMW Produktionsvorstand und Frank Bachmann, Direktor des Werks in Oxford.
 

Quelle: BMW Presse Mitteilung vom 02.12.2016


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW ehrt beste Händler weltweit. Excellence in Sales Awards in München verliehen.

 

BMW und MINI Deutschland verleihen Service Excellence Award.

 

BMW Group veröffentlicht Sustainable Value Report 2016. Neue Bestwerte bei zahlreichen Indikatoren.

 

Die besten Marken 2017: BMW gewinnt sämtliche Titel in den Kategorien Connectivity und Infotainment.

 

BMW Open by FWU 2017 feiert Jubiläumsjahr mit Weltklasse-Tennis, Kontinuität und Exklusivität.

 

Gruppenauslieferung der streng limitierten BMW M4 DTM Champion Edition mit Marco Wittmann

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.02.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group