Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Auto-News  

Kategorie: 5er

BMW-Modellreihe: E60

01.04.2005
BMW 530d Touring Testbericht
Du hast versprochen, dass Du schnell fährst!

 

Der Blick in die Preisliste zeigt, woher der Begriff "Premiumhersteller" kommt. Diverses Komfort- und Elektronik-Zubehör macht den 530d zum echten Traumauto. Auch beim Preis. 60.000 Euro sind kein Problem. Dafür muss der Bayer ganz schön was bieten - und er tut es.

Sanfte Rakete

"Papa, du hast versprochen, dass du schnell fährst", tönt es aus dem Kindersitz im Fond. Der Kleine ist viereinhalb und überzeugter Schnellfahrer. Dafür bieten die 218 PS (16 kW) des 530d beste Voraussetzungen. Blick in den Innenspiegel, Blick auf den Tacho. Ich bin irritiert. Schließlich streichelt die Tachonadel sanft die 200 auf dem Rundinstrument. Viel mehr ist auch nicht drin. Der 530d Touring läuft zwar 240 Sachen, doch die Winterreifen erlauben maximal 210 Stundenkilometer. Das erhöht die Reichweite und schont die Nerven.

Sauberes Angebot

BMW 5er Touring, Modell 2004Die Autobahn ist frei und die Sonne scheint. Eine gute Gelegenheit, den BMW die bevorstehenden 500 Kilometer in sich aufsaugen zu lassen. Wenn nur die Winterreifen nicht wären. Immerhin wird das Tankbudget geschont. Bei Tempo 180 sind neun Liter realistisch. Mehr als 12,5 Liter haben wir auch mit viel Stadtverkehr nicht verfeuert. Vorbildlich ist, dass BMW den 530d serienmäßig mit einem Rußpartikelfilter ausrüstet. Zudem wird die strenge Euro 4-Schadstoffnorm erfüllt. Das ist derzeit selbst in der Nobelklasse keine Selbstverständlichkeit. Die Industrie verweist auf die mangelnde Verfügbarkeit der Partikelfilter. BMW hat sich offensichtlich frühzeitig ein entsprechendes Kontingent gesichert. Und die Wirkung der Filtertechnik lässt sich mit bloßem Auge feststellen: Nach mehreren tausend Kilometern blitzt das Auspuffrohr innen noch fast wie im Neuzustand. Schauen Sie mal einem ungefilterten Diesel ins Rohr. Dort sieht es aus wie in einer Raucherlunge. Alles pechschwarz, mit einer dicken Rußschicht verkleistert.

Macht und Kultur

Zurück zum kleinen Autotester auf dem Rücksitz. Ich kann ihn verstehen. Es gibt wenig, womit die Augen die Geschwindigkeit abschätzen könnten. Nur selten wird am frühen Sonntagmorgen ein Auto auf der rechten Spur nach hinten durchgereicht. Und das Ohr ist auch keine echte Hilfe. Erst wenn die butterweiche Sechsgangautomatik zum Zwischenspurt zurückschaltet, wird die Tonlage etwas rauer. 500 Nm Drehmoment, mehr als zwei 105 PS starke Golf TDI zusammen auf die Kurbelwelle wuchten, schieben den 1,8-Tonner vehement an. Auch die Beschleunigung von null auf 100 km/h ist mit acht Sekunden nicht von schlechten Eltern. Mit zunehmendem Tempo wird die Geräuschkulisse immer dezenter. Das sanfte Brummen unter der Haube wirkt beruhigend und keinesfalls aggressiv. Business-Class eben.

Auf dem Boden bleiben

Der Bayer meistert auch enge Autobahnkurven souverän. Das aktive, elektronisch geregelte Fahrwerk Dynamic Drive (2.300 €) sorgt dafür, dass der Kombi wie das sprichwörtliche Brett liegt. Und das nicht einmal auf Kosten des Federungskomforts. Der ist straff, aber dem Leistungsvermögen angemessen. Dennoch ist der Nobelkombi eher "schwerer Wagen" als ein Kurvenkünstler. Eine echte Wonne - zumindest in der Stadt - ist die von BMW entwickelte Aktivlenkung (1.200 €). Sie wird bei langsamem Tempo leichtgängig und super-direkt. Für 90-Grad-Biegungen braucht es kaum eine halbe Lenkradumdrehung. Auf der Autobahn ist das Ansprechverhalten aus der Mitte heraus dagegen nicht so exakt definiert. Dennoch hätten wir die Technik künftig gerne in jedem Testwagen - auch wenn er nicht von BMW kommt.

Immer rein damit

Wer einen Kombi kauft, macht dies normalerweise, weil das dicke Heck so praktisch ist. Manchmal auch, weil der Kombi die schönere Variante ist. Beim 5er BMW trifft für meinen Geschmack beides zu. Im mit dickem Flor ausgeschlagenen Laderaum verschwinden 500 Liter Gepäck. Wird die Rückenlehne vorgeklappt, sind es sogar 1.650. Unter dem Boden versteckt sich ein weiteres abschließbares Fach. Beim Testwagen öffnet und schließt die Heckklappe elektrisch (690 €). Das sieht cool aus, dauert aber recht lange. Unbedingt ins Auto gehört dagegen das aktive Kurvenlicht, das allerdings an Xenon-Technik gekoppelt ist (400 €/960 €). Speziell auf unübersichtlichen Landstraßen sind Scheinwerfer, die dem Kurvenverlauf folgen ein deutlicher Sicherheitsgewinn. Ebenfalls empfehlenswert: das Navigationssystem Business Professionell (3.150 €) mit farbigem Split-Screen, das beim Testwagen mit einem TV-Tuner (1.000 €) gekoppelt war. Wenn das noch nicht reicht: Lederausstattung, Komfortsitze mit Memory-Funktion oder ein Hifi-Soundsystem mit glasklaren Hochtönern und fetten Bässen sind nur einige der verlockenden Angebote der seitenlangen Liste mit möglichen Extras. Ohne Probleme schnellt der Preis auf über 60.000 €.

Fazit: Der 530d ist schon eine Sünde wert. Angesichts der Premium-Preispolitik taugt allerdings auch der niedrige Kraftstoffverbrauch nicht mehr als Argument für eine sparsame Fortbewegung. Der Kombi bietet dafür Fahrkultur im wahrsten Sinne des Wortes.

Quelle: planbar.de, Holger Schilp


Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link Die dritte Generation des BMW 5er Touring (News vom 17.02.04)

interner Link BMW 5er-Reihe im Frühjahr 2005 (News vom 21.12.04)

interner Link Der neue BMW Reihen-Sechszylinder Benziner und Diesel-Motor (News vom 23.06.04)


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

BMW 5er Reihe im Frühjahr 2005 - optional mit xDrive

 

Der neue BMW Reihen-Sechszylinder-Otto- und Dieselmotor

 

Die dritte Generation des BMW 5er Touring

 
 
Aktuelle News

Drei MINI Cooper S E Countryman ALL4 starten zum Abenteuer Panamericana.

 

AUTO TEST Sieger 2018: Doppelerfolg für den BMW 5er Touring

 

Die BMW M5 Story.

 

Das erste Kapitel der BMW M5 Story: Der Motor des BMW M1 unter der Haube einer Limousine.

 

Der zweite BMW M5 setzt auf bewährtes Understatement und noch mehr Motorsport-Technologie.

 

Die dritte Generation des BMW M5: Erstmals mit Achtzylinder-Motor und Aluminium-Fahrwerk.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 15.06.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group