Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2016, 22:06   #1
simi5
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von simi5
 
Registriert seit: 28.02.2016
Ort: Bodensee / Stuttgart
Fahrzeug: E38 728i (05/97) & E39 520i (09/99)
Standard "Videomodul" zieht Batterie extrem schnell leer

Hallo,
folgendes:

Vor einiger Zeit hat das Bild im 4:3 Bordmonitor angefangen zu flackern und war nach einem Tag komplett schwarz. Ein paar weitere Tage war die Batterie dann auf einmal leer.
Habe das Videomodul verdächtigt, da es zusätzlich zu dem Bildausfall auch noch sehr laut ist (Lüfter) und dann deswegen abgehängt, danach keine Probleme mehr mit der Batterie gehabt.

Habe dann ein anderes gebrauchtes Videomodul gekauft und eingebaut: Läuft zwar auch laut, Bild hat aber wieder funktioniert, jedoch war nach einer Woche die Batterie nach 1h Stanzdeit plötzlich wieder tot.
Testweise das alte Videomodul drangehängt: Das Bild funktioniert auch wieder mit diesem Modul!?

Ruhestrommessung unnötig, da die Batterie unregelmäßig leer ist und das auch nur mit Videomodul auftritt.

Bin dann zur Sicherheit erstmal ohne Videomodul gefahren, da ich mich täglich auf das Auto verlassen musste. Sicherheitshalber noch eine neue Varta Silver Dynamic 110Ah eingebaut, falls es doch nicht am VM liegt.
Ohne Videomodul nicht das geringste Problem gehabt, kann mit der tollen Batterie sogar eine Stunde Musik hören und der Wagen springt noch an.

Nach 2 Monaten hatte ich mal weniger Stress und Zeit, um das Videomodul wieder einzustecken und zu testen.
Eine Woche Ruhe gehabt, dann habe ich nach 3 Stunden Fahrt den Wagen in einer Pause für nicht einmal 10 Minuten abgestellt und er wollte danach nicht mehr angehen. Batterie leer, Starthilfe hat geholfen.

An den Polen lag es nicht, die waren bombenfest.
Das MK1 habe ich schon vor längerem ausgebaut, da es keine CDs mehr erkennt und ich es eh nicht brauche. Sonst habe ich noch ein Telefon, was tadellos funktioniert, nur nicht im BM angezeigt wird.
  • Wie ist es möglich, dass die Batterie soo schnell leer ist?
  • Was kann die Ursache sein, denn das Problem tritt ja auch mit dem Austauch-VM auf?

Gruß
Simon
simi5 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2016, 22:36   #2
PacificDigital
seit 19.2.19 Nichtraucher
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von PacificDigital
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: Kappel |bei VS
Fahrzeug: E38 - 740d Bj.12/99, Suzuki Ignis 04/20, Iveco Daily 70C17Bj. 11, Dacia Dokker Express Bj. 03/17, 2xPiaggio X9 500 Bj. 01/02, Mazda 6 GY1 06/06
Standard

Mal ehrlich... hast du mal ausgerechnet welche Energie bei deiner Diagnose verbraten wird?
110AH bedeutet dass man eine Std. lang 110 Ampere ziehen kann.
Daraus folgt dass in 10 min. 660 Ampere geflossen sein müssten also ca. 8000W
Dein VM wäre demnach ein schwarzer Klumpen und könnte bald ein Einfamilienhaus heizen...
Ich gehe von einem Defekt in der Lichtmaschine aus.
Eine Ruhestromprüfung ist immer sinnvoll, auch wenn die Symptome anscheinend weg sind. Es IST etwas nicht in Ordnung - nur was das wird, bei einer solchen Try 'n Error- Methode, dann noch 20 Jahre dauern bis es gefunden ist.
__________________
PacificDigital ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2016, 14:17   #3
simi5
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von simi5
 
Registriert seit: 28.02.2016
Ort: Bodensee / Stuttgart
Fahrzeug: E38 728i (05/97) & E39 520i (09/99)
Top!

Natürlich weiß ich, welche enorme Energie da "verloren" geht.
Die Batterie ist nicht komplett tot (110Ah weg), es reicht nur nicht mehr um genug Strom für den Anlasser bereitzustellen.

Mir ist ja klar, dass es nicht das Videomodul an sich ist - es hängt aber damit zusammen.

Ursprungszustand: Nie Probleme bisher gehabt.
->Bordmonitor tot: Ein paar Tage später Batterie leer
->VM abgeklemmt, 2,5 Monate (fast) täglicher Betrieb, nie Probleme, selbst nach intensiver Radio- und Lichtnutzung
-> VM angeklemmt: Wenige Tage später Batterie leer
-> VM abgeklemmt: Bisher keine Probleme mehr gehabt

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Lima genau dann zufällig aussetzt, wenn das VM dranhängt, erscheint mir enorm klein.

Die Ladespannung stimmt (14,3V), das muss aber nichts heißen. Schließe sie momentan dennoch aus.

Die Ruhestrommessung habe ich auch durchgeführt, jedoch verlief diese positiv. Wie gesagt, die Batterie wird nicht dauernd leergezogen sondern sporadisch/spontan alle 10-20 Stops.
simi5 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2016, 20:21   #4
PacificDigital
seit 19.2.19 Nichtraucher
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von PacificDigital
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: Kappel |bei VS
Fahrzeug: E38 - 740d Bj.12/99, Suzuki Ignis 04/20, Iveco Daily 70C17Bj. 11, Dacia Dokker Express Bj. 03/17, 2xPiaggio X9 500 Bj. 01/02, Mazda 6 GY1 06/06
Standard

Natürlich ist die gesamte Kapazität weg wenn die Spannung unter die Entladeschlussspannung von 10,5 V sinkt.... Dann leuchten zwar noch die Armaturen aber zum Starten reicht es nicht mehr!
Fehlerursachen gibt es massig, doch die Lima ist ein heißer Kandidat, ebenso der Drucklüfter... der locker zig Ampere verbrät ohne dass man es bemerkt. Doch 110AH in 10 min würde man riechen und vor allem rauchen sehen. Also bleibt nur über dass entweder die Batterie nicht voll war oder die Batterie überhaupt nicht die genannte Kapazität hat... also defekt ist (auch neue Markenbatterien können kaputt sein bei Auslieferung, dafür gibt es Garantie)
PacificDigital ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2016, 12:28   #5
Sinclair
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Sinclair
 
Registriert seit: 05.08.2004
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38 750i 3/2001
Standard

welchen Fahrzyklus hast Du?
40km/Tag und mehr, oder weniger ?

Die Varta Silver Dynamic ist was für ein Typ:
klassisch: Blei-Säure
oder AGM
oder Ca/Ca
Leider steht selten das ladetechnisch entscheidende auch in der Bewerbung, nämlich für welche Ladespannung der Batterietyp ist !,
habe es auf die Schnelle für die Varta Silver Dynamic auch nicht gefunden, nur blabla bzgl. "power frame"...

unser E38 hat eher nur 14,1..14,3V Ladespannung (bei Kälte der obere Wert).
Dies ist für klassische Blei-Säurebatterien o.k., die werden im Sinne Ladeschlußspannung damit gut geladen.
Sollte die Ersatzbatterie vom Ca/Ca-Typ oder vom AGM-Typ sein, dann wäre eine Ladesschlußspannung im Bordnetz von 14,4V besser, vielleicht sogar bis 14,8V.
Wenn der tägliche Fahrzyklus hoch genug liegt, werden auch diese Batterien genügend geladen.

Entscheidend ist, nach Deinen 2 Monaten Betrieb mal morgens, wenn tags zuvor >50km zurückgelegt wurden, die Leerlaufspannung und auch bei offenem Wagen (ohne Radio/Zündung) zu messen; wenn die früh unter 12,2V liegt, scheint die Batterie nicht voll zu werden, was aber kein Defekt der LiMa/Regler sein muß.
Wenn Dein Fahrzyklus gering ist, täglich <25km, muß doch eine klassische Batterie (Blei/Säure oder Pb/Sb-Typ rein), aber keine AGM und keine vom Ca/Ca-Typ.

Leider weiss erstaunlicherweise oft nicht mal der Bosch-Dienst, der sich meist für schlau hält, zu diesen Bautypunterschieden die richtige Batterie zur gegebenen Fahrzeugladespannung herauszusuchen.

Das meiste (wartungsfrei und preiswerte) am Markt scheint heute vom Ca/Ca-Typ zu sein, wofür beim E38 ein eher guter Fahrzyklus > 40km/Tag (ich meine immer den kritischeren Stadtzyklus) nötig ist.
Sinclair ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2016, 12:58   #6
simi5
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von simi5
 
Registriert seit: 28.02.2016
Ort: Bodensee / Stuttgart
Fahrzeug: E38 728i (05/97) & E39 520i (09/99)
Standard

Der Drucklüfter ist auch eine gute Idee, werde das mal beobachten.

Fahrzyklus:
Normalerweise 30km/Tag.
1-2 mal im Monat werden 300-600km gefahren.

Batterie:
es handelt sich um genau dieses Modell: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Produkte | Automotive | Silver Dynamic Detail | VARTA | VARTA
Es ist eine Blei-Säure-Batterie (steht zwar nicht auf der Herstellerseite, aber genügend im Netz).
Ladespannung (im Stand) nach BC: 14,3-14,4V


Habe zwar bisher nicht direkrt morgens nach einer langen Fahrt gemessen, jedoch befindet sich die Batterie meistens bei 12,6-12,9V.
Als ich den Wagen am WE nach 330km (am Stück) für 5 Minuten abgestellt hatte und er nicht mehr an gehen wollte, waren es 12,2-12,4V.

Gruß
simi5 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2016, 13:19   #7
Sinclair
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Sinclair
 
Registriert seit: 05.08.2004
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38 750i 3/2001
Standard

versuche mal, mit einer Stromzange um das Batterieminuspolkabel regelmäßig nach dem Abstellen (einige! Amps) und nach 16min (<50mA ?) zu messen.
Sinclair ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2016, 14:22   #8
Bandit1973
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Bandit1973
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Wien
Fahrzeug: E38 730d FL, Alfa 147 1,9JTD 16V
Standard

Zitat:
Zitat von Sinclair Beitrag anzeigen
Wenn Dein Fahrzyklus gering ist, täglich <25km, muß doch eine klassische Batterie (Blei/Säure oder Pb/Sb-Typ rein), aber keine AGM und keine vom Ca/Ca-Typ.

Das meiste (wartungsfrei und preiswerte) am Markt scheint heute vom Ca/Ca-Typ zu sein, wofür beim E38 ein eher guter Fahrzyklus > 40km/Tag (ich meine immer den kritischeren Stadtzyklus) nötig ist.
Häää

Wenn CA/CA doch höhere Ladespannungen "brauchen" (was so nicht ganz richtig ist) dann kann man die ja auch schneller Laden (Kurzzstrecke)
__________________
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

It´s better to burn out, than to fade away
Bandit1973 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2016, 14:40   #9
Sinclair
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Sinclair
 
Registriert seit: 05.08.2004
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38 750i 3/2001
Standard

Zitat:
Zitat von Bandit1973 Beitrag anzeigen
Häää

Wenn CA/CA doch höhere Ladespannungen "brauchen" (was so nicht ganz richtig ist) dann kann man die ja auch schneller Laden (Kurzzstrecke)
verstehe Deinen Beitrag / Frage nicht so recht;

Das reale Laden hängt doch mit der angebotenen Ladespannung zusammen. Laden heisst, es muß ein gewisser Strom fliessen, der im Produkt mit der Ladezeit die Ah-Zahl ergibt. Der nötige Strom (also ~10A, und nicht nur 1A) fliesst aber nur, wenn die Ladespannung gegenüber der elektrochemischen Potentialdifferenz der Batterie genügend hoch ist.
Und da unterschieden sich die Batterien, je nach Elektrodenbeschichtung.
Im Kern sind das alles Bleibatterien, aber die Elektrodenoberflächenbeschichtung variiert.
Klassische Bleibatterien neigen zur Gasung, das will man heute nicht mehr, daher der Trend zum "Ca/Ca-Typ", der wartungsfrei sein soll (vernachlässigbare Gasung), aber dafür braucht der ca. 0,3V mehr, damit derselbe Ladestrom fliesst.
Also wird eine Ca/Ca-Batterie bei gleicher 14,1V Ladespannung langsamer, also mit kleinerem Strom geladen, als die klassische (nicht wartungsfreie) Blei-Säure-Batterie. Also muß der mittlere Fahrzyklus länger sein, um die gleiche Ah-Zahl wieder reinzubekommen, die zuvor verbraucht wurde.

Unsere E38 wurden bzgl. Ladeelektronik und Wahl der Bordnetzspannung wohl eher für klassische Blei-Säure-Batterien, bestenfalls vom Sb/Ca-Typ gebaut, aber nicht für den etwas höhere Ladespannung brauchenden Ca/Ca-Typ.
Sinclair ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 19:59   #10
simi5
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von simi5
 
Registriert seit: 28.02.2016
Ort: Bodensee / Stuttgart
Fahrzeug: E38 728i (05/97) & E39 520i (09/99)
Standard

Also das Problem ist erstmal erkannt: Der Anlasser.

Draufklopfen bringt was, zum Glück. Das Problem scheint wohl bei viel Abwärme vom Motor zu entstehen.
simi5 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
batterie leer, ibus, videomodul


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrik: Unbekannter Stromverbraucher zieht Batterie leer Diener BMW 7er, Modell E32 95 09.08.2019 09:18
Elektrik: 745i zieht Strom. Batterie leer. nissan_p10 BMW 7er, Modell E65/E66 33 05.04.2015 15:01
Radio zieht Batterie leer Button BMW 7er, Modell E38 6 07.11.2014 04:27
Elektrik: Was zieht mir die Batterie leer? PX 1970 BMW 7er, Modell E32 26 12.10.2013 10:28
HiFi/Navigation: TV-Funktion: "Settop Box" oder "digitales Videomodul?" Manuel BMW 7er, Modell E65/E66 11 27.03.2011 23:46


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:52 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group