Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Die neue BMW S 1000 RR.
BMW S 1000 RR (ab 2019)

 
Die neue BMW F 850 GS Adventure. Gesamtkonzept.
BMW F 850 GS Adventure (ab 2019)

 
Die neue BMW R 1250 R, die neue BMW R 1250 RS und die neue BMW R 1250 GS Adventure.
BMW R 1250 R, BMW R 1250 RS und BMW R 1250 GS Adventure (ab 2019)

 
Der neue BMW C 400 GT
BMW C 400 GT (ab 2019)

 
Das neue BMW 8er Cabriolet (Zusammenfassung).
BMW 8er Cabriolet (G14, ab 2019)

 


 
 Auto-News  

09.11.2018
Elektrische Visionen: Wie fährt BMW in die Zukunft?
 

BMW setzt auf den E-Antrieb und das nicht erst seit heute. Doch mittlerweile ist die gesamte Strategie des Unternehmens auf ein klares Ziel ausgerichtet. Dieses bedeutet umfassende Veränderungen in allen Bereichen des Fahrens.

BMW präsentiert glänzende Visionen

Als die Elektromobilität immer ernstere Formen annahm, mussten sich deutsche Hersteller den Vorwurf gefallen lassen, den Anschluss verpasst zu haben. Auch BMW war von dieser Kritik nicht ausgenommen: Die Palette wuchs zwar ständig weiter, setzte jedoch vorwiegend auf konventionelle Technologien. Mit den aufsehenerregenden Modellen i3 (der inzwischen weiter verbessert wurde) und i8 zeigten die Münchner allerdings schon vor dem Trend, den Tesla später auslöste, dass man das Thema nicht ganz verschlafen hatte. Der Fokus war lediglich zu schwach und von Vorsicht geprägt, da noch nicht klar war, ob es wirklich zum branchenumfassenden Umschwung kommen würde.

BMW Konzernzentrale

Inzwischen ist die Richtung klarer denn je. Alleine bis 2025 sollen zwölf reine Elektroautos auf den Markt kommen. Das sind von heute an sieben Jahre – in der Automobilindustrie also eine eher kurze Zeit. Hybrid-Lösungen könnten dabei die Transformation unterstützen, denn so klar, wie die Vorteile der E-Technologie in der Theorie sind, so groß sind einige Hürden in der Praxis immer noch. Das beginnt bei den hohen Kaufpreisen, die glücklicherweise langsam sinken, und führt über Technik-Probleme wie der schlechteren Akkuleistung bei kalten Temperaturen bis hin zur Lade-Infrastruktur, die dringend ausgebaut werden muss.

An der Ausrichtung für die Zukunft ändert sich dadurch nichts. Und je mehr Investitionen in die Elektromobilität fließen, umso größer werden die technologischen Fortschritte. So lesen sich die Rahmendaten der kommenden Modelle wie ein Feinschmecker-Menü für Fahrer, die nicht nur auf Vernunft, sondern auch auf Leidenschaft und Emotionen setzen. Die Grundzüge der Marke BMW bleiben also in jedem Fall erhalten. Die Vision namens iNEXT macht dabei deutlich, dass es nicht ausschließlich um die Antriebstechnologie geht, da diese im Gleichschritt mit Innovationen aus anderen Bereichen realisiert werden.

Mehr als nur Fahren: Das Auge isst mit

BMW auf der IAA 2017

Um das zu verstehen, ist ein Blick ins Innere nötig. Neue Sitzkonzepte halten Einzug und sollen den Aufenthalt im Auto endlich zum erholsamen Erlebnis machen. Knöpfe und Tasten sind weiterhin auf dem Rückzug, ersetzt werden sie durch Touch-Elemente, die dem Cockpit ein schlankes, futuristisches Gesicht geben. Die steigende Bedeutung von Apps im Auto ist ohnehin klar und das verändert die Art und Weise, wie die Zeit im Auto verbracht wird. Die Normen werden dadurch ein gutes Stück verschoben, das Ziel entspricht dem Grundgedanken der Digitalisierung, jederzeit alle Informationen abrufen zu können.

Das persönliche Entertainment kommt also nicht zu kurz. Diese Entwicklung ist schon lange präsent und hatte zunächst gar nichts mit Autos zu tun. Entscheidend waren zuerst das Internet als Grundlage und dann das Smartphone als Zugriffsmedium, das keine Grenzen mehr kennt. Denn inzwischen werden unterwegs alle Themen abgearbeitet: Filme und Musik kommen per Flatrate-Streaming auf das Gerät, Küchengeräte werden dank Apps mit Rezepten aus dem Internet versorgt, das Glücksspiel ist durch Online Casinos zum spontanen Zeitvertreib für die Massen geworden, Arztpraxen arbeiten mit Tablets und inzwischen gibt es erste Supermärkte, die ganz ohne menschliches Personal auskommen.

Das Auto wird damit gewissermaßen zum Spiegelbild der gesellschaftlichen Entwicklung und aus technischen Gründen kommen Neuerungen dort erst später zum Einsatz. Dann jedoch mit umso mehr Wucht, da sich die Lösungen eine Zeit lang anstauen, bevor sie ganzheitlich realisiert werden.

Es passt folglich gut ins Gesamtbild, dass das Auto sein Gesicht verändert. Und dabei geht es auch um grundlegende Philosophien zu Themen wie Besitz und Verteilung. Denn gerade in Großstädten hat der Sharing-Trend erstaunliche Ausmaße angenommen. Die Erkenntnis ist klar: Wer ein Auto nur gelegentlich und aus praktischen Gründen benötigt, der kommt problemlos ohne eigenes Fahrzeug aus.

BMW i Tankstelle an der BW Welt.

Auch bei dieser Entwicklung war BMW federführend: DriveNow war der erste Dienst seiner Art, der in Deutschland den Markt eroberte und ist bis heute an der Spitze. Dass kürzlich verkündet wurde, die Flotte in London unter anderem mit 80 i3-Modellen aufzustocken, kommt da nicht mehr überraschend. Für Auto-Enthusiasten dagegen bedeutet die Zukunft eine Auswahl, die alle bisherigen Standards übertrifft. Und sicher ist, dass der Fahrspaß dabei nicht zu kurz kommen wird. Für eingefleischte BMW-Anhänger ist das womöglich die wichtigste Nachricht von allen.

Bild 1: ©istock.com/Nikada
Bild 2: ©istock.com/Tramino
Bild 3: ©istock.com/wallix

 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Halbzeit der Rallye Dakar 2019

 

Sims sammelt erste Punkte seiner Formel-E-Karriere – Félix da Costa scheidet in Marrakesch aus.

 

BMW M760Li in Individual Avus blau

 

BMW Group bleibt 2018 weltweit führender Premiumhersteller

 

So funktionieren die Fahrerwechsel von Alessandro Zanardi bei den 24 Stunden von Daytona.

 

World Economic Forum Davos zeichnet BMW Group Werk Regensburg als Leuchtturm der Industrie 4.0 aus.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.12.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group