Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 weitere 7er-News  

BMW-Modellreihe: G70

14.04.2020
Die nächste BMW 7er-Generation G70: elektrische Antriebe dominieren.
 

Im vergangenen März hat BMW Chef Zipse bei der Bilanzpresskonferenz 2020 unsere frühere Meldung bestätigt: die nächste BMW 7er-Generation (G70) wird neben den bisherigen Antriebsarten Benzin, Diesel und Plug-in-Hybrid auch rein elektrische Antriebe erhalten. Inzwischen sind weitere Details durch gesickert.

Unser Testwagen in Portugal: ein BMW 745Le xDrive (G12 LCI) mit M Sportpaket in Donington Grau
BMW 745Le xDrive (G12 LCI) mit M Sportpaket in Donington Grau

Die Entwicklung der nächsten BMW 7er-Generation (G70) ist im vollen Gange - und zwischenzeitlich ist klar, dass sich bei den Antrieben einiges ändern wird. So werden der Top-Diesel B57 (750d), sowie der V12-Motor (M760Li) in Rente geschickt. Selbst der gerade erst zum Facelift des G11/G12-Modells neu vorgestellte 530 PS starke V8-Motor steht offenbar zur Disposition. Der Quad-Turbo-Diesel-Motor gilt hinlänglich als wenig langlebig und verschwindet deshalb auch in den anderen BMW-Baureihen. Der V12-Motor kommt schlicht auf eine zu geringe Stückzahl, als dass sich die immer aufwändigeren Anpassungen bzgl. der Abgas-Emissionen rechnen würden, womit die seit 1987 anhaltende BMW V12-Ära im aktuellen M760Li nach über 30 Jahren zu Ende geht. Warum auch der V8-Motor nicht mehr zum Einsatz kommt, erschließt sich nicht - vielleicht ist schlicht nicht mehr genug Platz vorhanden? Mit Blick zurück auf über 40 Jahre BMW 7er-Reihe fällt es jedenfalls schwer sich vorzustellen, dass ein 7er-BMW künftig nur noch mit max. einem 6-Zylinder-Verbrenner zu haben sein wird.

Künftig kommen der gerade für X5 und X6 neu angekündigte Dieselmotor, sowie ein rein elektrischer Antrieb mit zwei Elektro-Motoren im neuen Topp-Modell zum Einsatz. Ebenso wird es künftig neben dem 745e noch eine weitere Plug-In Hybrid Variante geben. Damit bietet BMW seinen Kunden "die Power of Choice", auf die BMW künftig in allen Baureihen setzt. BMW will sich damit nicht auf ein Antriebskonzept festlegen und flexibel auf die Nachfrage des Marktes reagieren können- mit all' seinen Vor- und Nachteilen. Der einst eingeschlagene Weg, ein Elektroauto von "0" an kompromisslos neu zu entwickeln, so wie es beim i3 der Fall war, ist also Geschichte. Inwieweit BMW nun der Spagat gelingt, ein Auto gleichzeitig für so unterschiedliche Antriebe optimal zu entwickeln bleibt abzuwarten. Wenn die "Power of Choice" in der 7er-Reihe nun bedeutet, dass möglicherweise kein größerer Verbrenner als ein 6-Zylinder hineinpasst, bedeutet das eine klare Zäsur weg vom Verbrenner hin zur Elektrifizierung.

BMW 745Le xDrive der aktuellen Generation G12 LCI
BMW 745Le xDrive der aktuellen Generation G12 LCI. Die nächste 7er-Generation G70 wird es nur noch in Langversion geben, weshalb das "L" entfällt.

An "klassischen" Antrieben bleiben im 7er also nur ein Diesel (6-Zylinder-Diesel im 735d) und ein Benzin-Motor (6-Zylinder-Benziner im 740i), die jeweils mit Mild-Hybrid-Technologie in Verbindung mit 48 Volt Netz kombiniert werden. Der heute u. a. im asiatischen Raum angebotene 4-Zylinder-Motor im 730i ist der am öftesten im 7er verbaute Motor und könnte daher auch im G70 als dritte Verbrenner-Variante zum Einsatz kommen. So oder so dominieren künftig die elektrifizierten Antriebe.

Nun will das Magazin bmwblog.com erfahren haben, welche elektrifizierten Modelle es mit welcher Bezeichnung im G70 geben soll. Wohlgemerkt, dies sind keine offiziell bestätigten Informationen. Demnach stünden gleich zwei M Performance-Modelle zur Auswahl - beide elektrifiziert. Zum einen wäre da der BMW M750e mit PlugIn-Hybrid Antrieb. Hier sorgen ein 6-Zylinder-Benziner in Kombination mit einem Elektromotor für eine Gesamtleistung von 500 PS. Dieser Hybrid-7er wäre quasi der Ersatz für den bisherigen 750i mit V8-Motor.

Vergleich Batteriezellen GEN3, 4 and 5
Vergleich Batteriezellen GEN3, 4 and 5

Als zweites M-Performance-Modell kommt der M i7 als Ersatz des bisherigen Topp-Modells M760Li ins Angebot. Dabei handelt es sich um ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug, deswegen die Bezeichnung "i7". Dank mind. zweier Elektromotoren sind mind. 650 PS drin, die auf alle vier Räder vereteilt werden. Der Akku wird 100 kWh Größe und damit eine Reichweite von ca. 640 km haben.

Neben dem M i7 wird es zwei weitere i7 Varianten geben als i740 und i750 mit 350 bzw. 450 PS. Der i740 wird Heck-, der i750 Allradantrieb haben. BMWBlog geht davon aus, dass der i750 über zwei Elektro-Motoren verfügen wird.

Alle elektrifizierten 7er-BMWs werden mit der neuesten Batterietechnologie von BMW bis 120 kWh Größe ausgestattet sein. Die reinen Elektromodelle werden über eine Schnell-Lademöglichkeit verfügben, bei den PlugIn-Hybriden ist das noch nicht klar.

HV-Batterie BMW i4 
HV-Batterie BMW i4 

Neben den neuen Antrieben dürfen wir uns auf eine Menge neuer autonomer Fahrtechnologien freuen.


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 11
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
15.04.2020 22:49
Christian
Die nächste BMW 7er-Generation G70: elektrische Antriebe dominieren.

Hallo 7er-Fans!

In der kommenden 7er-Generation G70 sollen die elektrifizierten Varianten dominieren. Es soll nur noch zwei Verbrenner-Varianten geben, dafür zwei PlugIn-Hybride und zwei rein elektrische Varianten.

Ist BMW damit auf dem richtigen Weg? Was meint Ihr?

Gruß,
Chriss
15.04.2020 23:07
altbert Das wird die Zukunft zeigen, schwer, so etwas voraus zu sagen.

Hoffentlich wird die Niere nicht noch größer; da würde ich analog zu den Motoren auch eine Schrumpfkur verordnen...
16.04.2020 01:26
JRAV Ich weiß nicht, ob ich den Weg von BMW richtig finde, eine gemeinsame Plattform für Elektro und Verbrenner zu nutzen. Verliert man da von Fahrzeugdesign her nicht die Vorteile, die eine reine E-Plattform böte?

Während Marken wie Porsche oder Mercedes für Aufbruchstimmung sorgen, schaut der Ausblick von BMW so aus wie das Auto, das wir schon immer hatten, nur halt elektrisch.

Audi-Studien sehen richtig geil aus, bei BMW hofft man immer, dass es doch bitte nicht gar so hässlich werden mag (iNext ist ein absolutes Negativbeispiel)
16.04.2020 01:45
peterpaul war ja hier zu lesen !!!!! 11.04.2020 (in dem thread Interner Link) https://www.7-forum.com/forum/showth...99#post2615999)

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.elektroauto-news.net/202...ollelektrisch/
16.04.2020 08:48
ewoody Es wird sich zeigen ob es die Zukunft ist, jedoch scheinen alle Hersteller diesen Weg zu gehen.

Habe aktuell den 745Le xDrive und bin hell begeistert. Hat meine Erwartungen vollends erfüllt und macht höllisch Spass.

Der nächste könnte durchaus voll elektrisch sein. Bedingung etwa 500-600 km Reichweite, Allrad, nicht viel teurer als der aktuelle und sollte nicht aussehen wie ein UFO.

Bin gespannt was kommt!
16.04.2020 09:40
Captain_Slow
Zitat:
Zitat von ewoody Beitrag anzeigen
Es wird sich zeigen ob es die Zukunft ist, jedoch scheinen alle Hersteller diesen Weg zu gehen.
Dafür sorgen die Emissionsregelungen schon, bzw. in einigen Ländern die Verkaufsbedingungen (Verkaufsverbot von neuen Verbrennern ab ca. 2030), man kann also gar nicht anders.
16.04.2020 09:49
Christian
Zitat:
Zitat von JRAV Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht, ob ich den Weg von BMW richtig finde, eine gemeinsame Plattform für Elektro und Verbrenner zu nutzen.
Genau, das ist der Punkt! Beim i3 hat man zurecht voller Stolz verkündet, dass man ihn völlig neu rund um den E-Antrieb entwickelt hat. Und nur so kann doch ein richtig gutes E-Auto entstehen! Wie kann den zukünftig ein 7er ein optimal konstruiertes Auto sein, dass gleichzeitig für E-Antrieb und Verbrenner-Motoren ausgelegt ist? Das ist für mich nicht mal im Ansatz zu erkennen. Es kann also nur ein mehr oder weniger guter Kompromiss werden, und das steht dem 7er nicht.

Gruß,
Chriss
16.04.2020 21:35
Captain_Slow
Zitat:
Zitat von Christian Beitrag anzeigen
Genau, das ist der Punkt! Beim i3 hat man zurecht voller Stolz verkündet, dass man ihn völlig neu rund um den E-Antrieb entwickelt hat.
Und dann einen (optionalen) Verbrenner eingebaut

Zitat:
Zitat von Christian Beitrag anzeigen
Wie kann den zukünftig ein 7er ein optimal konstruiertes Auto sein, dass gleichzeitig für E-Antrieb und Verbrenner-Motoren ausgelegt ist?
Wie gut würde sich ein Auto verkaufen lassen, dass gleichzeitig für Gelände und Strasse ausgelegt ist ?

Zitat:
Zitat von Christian Beitrag anzeigen
Das ist für mich nicht mal im Ansatz zu erkennen. Es kann also nur ein mehr oder weniger guter Kompromiss werden, und das steht dem 7er nicht.
Sehe ich anders, um so mehr Gleichteile umso besser. Man kann durchaus etwas rumschieben mit Akkus. Als Hybrid ist so einiges eh schon vorhanden.
17.04.2020 11:28
JRAV Betriebswirtschaftlich gesehen macht es natürlich Sinn, die Autos so zu konstruieren, dass auf dem gleichen Band und der gleichen Plattform Verbrenner und E-Autos gebaut werden können, so dass man sich der Nachfrage jederzeit anpassen kann.

Der die Carbon-Karosserie vom i3 war sicher ein teurer Irrweg. Die Batterien haben sich weiter entwickelt als erwartet, das Fahrzeuggewicht ist nicht wirklich wichtig, und der Range-Extender wurde schon vor Jahren durch einen größeren Akku ersetzt.

Ich würde mich eine schöne, gern auch futuristisch angehauchte E-Luxuslimousine wünschen, mit eleganten fließenden Linien, auf einer Plattform, die die Vorteile der E-Technik nutzt und Fahrer und Passagiere mit allem erdenklichen Komfort umscheichelt. Ein Auto, bei dem man das Gefühl hat, die Zukunft zu fahren - das konnte der i8 richtig gut!
18.04.2020 12:00
Marco83 Ist der 50d wirklich so anfällig?

Beim V12 sollte man auch bedenken dass dieser bisher die bevorzuge Motorisierung der Rolls Royce Modelle war und ist. Bin gespannt was da passiert in den nächsten Jahren. Oder wird der Motor hier noch exklusiv angeboten. Es wird ja stand jetzt keine Weiterentwicklung geben bezüglich Abgasnormen etc. Oder hängt das einfach mit der Reduktion des Flottenverbrauchs bzw. Schadstoffausstoß der AG Modelle zusammen. Dann wäre RR nicht direkt betroffen. Mal sehen...
19.04.2020 19:42
Chevyman Eine Aussage des Vorstands war es- schon vor Längerem: Wir werden jedem Kunden die Antriebsart anbieten, die er möchte und er brauchen kann, nicht das was uns vorgeschrieben wird.
Wenn die Brennstoffzellen Mini Flotte ihren Betrieb erfolgreich absolviert hat, darf man davon ausgehen, das diese Technik auch im 7er Verbreitung finden wird -mE die einzig wirkliche sinn volle Art des E Antriebes.

@ JRAV
Die Bänder sind sehr flexibel gestaltet-- zumindest in den Werken, die jetzt schon einen großen Modellmix fahren.
In DGF zB, wo der 7er läuft, wird auf einer Fertigungslinie der 5er, 7er, 6er in allen Varianten gebaut, dazu noch verschiedene Generationen, denn wenn ein Modell im Handel erscheint wurde die Fahrzeuge teilweise ja schon über Monate parallel gefertigt. Eine Halle weiter läuft der 3er, 5er, 4er....
Das ist eine der großen Stärken von BMW- die Flexibilität. Gleichteile dienen der Kostenreduktion, aber das dort gleiche Plattformen laufen müssten ist ein Irrglaube. Es kann jederzeit nicht nur nach Nachfrage, auch Aufgrund besonderer Situationen der Modellmix angepasst werden.
Alle Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW Connected Car Beta Days 2020

 

Serienstart des neuen BMW 4er Coupé im BMW Group Werk Dingolfing.

 

Die neue BMW M3 Limousine und das neue BMW M4 Coupé auf der Rennstrecke.

 

Die neue BMW Motorrad Active Cruise Control (ACC).

 

Interview mit Oliver Zipse, „Wir heben Nachhaltigkeit auf eine völlig neue Ebene"

 

Die „Grüne Hölle“ ist sein Paradies: Der neue MINI John Cooper Works GP.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group