Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2014, 20:52   #21
Andrzej
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Andrzej
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: Olsztyn
Fahrzeug: E24 635 E31850 E32750 E32740 E34540 E38750 E39540 JaguarX350 Maserati Rover75 V6 Land Rover Polonez
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas_78 Beitrag anzeigen
Eine Farge noch: Das Öl im Pentosinbehälter hat eine bräunliche Farbe.
Ist es richtig, das das Pentosin (müßte ja CHF 7.1 sein) grün sein sollte.
Ist schon richtig, 7.1 ist braunlich, nur CHF11S gruen ist...
MfG
Andrzej ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 21:26   #22
Setech
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Setech
 
Registriert seit: 26.06.2012
Ort: Köln
Fahrzeug: BMWs im Wechsel
Standard

[quote=Thomas_78;2273108Eine Farge noch: Das Öl im Pentosinbehälter hat eine bräunliche Farbe. Ist es richtig, das das Pentosin (müßte ja CHF 7.1 sein) grün sein sollte.[/QUOTE]
Das CHF 11 S ist grün und das CHF 7.1 ist dunkelgrün, beide darf man nicht mischen.
Man sagt, dass es etwas von Febi geben soll, das mit mit dem alten CHF 7.1 mischen kann.

Meine Empfehlung ist das alte System zu spülen und das CHF 11S zu verwenden. Man kann einfach den Aufkleber vom Behälter entfernen und die Schraubverschluss durch einen mit passender Aufschrift CHF 11S verwenden. Das CHF 11S hat üblicher Weise jeder BMW und es wird auch erwartet nachzufüllen. Wenn er mal zu einer Werkstatt kommt wird diese meistens das 11S nachfüllen wollen.

Was man auch nehmen könnte ist das LHM+ für Citroen. Das kann man nach Handbuch im Notfall mit dem CHF 7.1 mischen.
Manch einer fährt auch mit einfachen Dexron III herum - soll auch funktionieren.
Wichtig ist, sich für eine Sache zu entscheiden und auch zu dokumentieren.

Vergiss nicht das Filter 32 41 1 128 167 zu tauschen wenn du umölst. Wenn Du ASC+T hast, dann gibt es auch ein kleines Filter 34 51 1 159 666 bei der Ölwanne - dieser ist auch zu wecheln.


Zitat:
Zitat von Andrzej Beitrag anzeigen
Ist schon richtig, 7.1 ist braunlich, nur CHF11S gruen ist...
MfG
Wenn das 7.1 braunlich ist, dass stimmt was nicht - entweder hat da jemand irgend etwas nachgefüllt oder es ist SEHR alt. Wahrscheinlich ist es durch rotes Getriebeöl verunreinigt.
__________________
"Wennst den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast Übersteuern." Röhrl;
Setech ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 23:08   #23
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Erstmal zum Pentosin, was ja bei Deinem noch CHF 7.1 sein sollte.

CHF 7.1 IST IM NEUEN ZUSTAND GRUNDSÄTZLICH GRÜN

Gealtertes CHF 7.1 wird mit der Zeit bräunlich bis schwarz, durch die thermische Belastung und dem Abrieb der in den verschiedenen Bauteilen wie Lenkung, Pumpe, Regler, Niveau, BKV-Anlage usw. auftritt.
Füll mal ein wenig in ein schlankes Glas rein, und laß es ein paar Stunden stehen, damit sich der Dreck absetzt. Gegen das Licht gehalten sollte sich noch ein Grünschimmer erkennen lassen. Schau mal auf meine Seite, Antwort 66, da gibts Bilder von der Suppe.
Das CHF 7.1 wechselst Du erst wenn an der H31-Anlage etwas gemacht wird, also der BKV raus muß. BLEIB beim CHF 7.1, da beim Wechsel auf CHF 11S die Anlage RICHTIG gespült werden muß, weil beide Öle nicht mischbar sind, was eine sehr aufwendige Arbeit ist, besonders bei Niveau-Dämpfern. Da das 7.1 kaum noch zu bekommen ist, gibt es alternativ FEBI oder LHM+ von TOTAL o. Castrol an fast jeder Tankstelle oder Teilehändler.

Wichtig ist zuerst einmal, das die Betriebsbremse 100%tig i.O. ist. Ich weiß nicht wie lange Du den Wagen schon hast, oder wie alt die Bremsschläuche sind. Wenn Du den Wagen noch weiter fahren willst, sind neue Bremsschläuche der richtige Weg. Dann beim entlüften der Bremse das Pedal nicht ganz durchtreten, max. 3/4 des Pedalweges, da ein alter HBZ, der noch i.O. ist, beim ganz durchtreten des Pedals undicht werden kann, wenn die Manschetten bis hinten in den Schlamm gedrückt werden.
Alle 4 Bremssättel sollten leichtgängig sein. Lässt sich z.B. auf einem Bremsprüfstand feststellen, welcher Sattel hängt.
Sollte die Probefahrt ergeben, dass das Problem immer noch da ist, kommen nur noch HBZ u. BKV in Frage, da diese nicht mehr ganz zurück in ihre Ausgangsstellung fahren.(Dreck o. Federbruch,undichte Manschetten)
Wenn diese beiden Bauteile überholt werden müssen, und der Fehler weg ist, sollten beide Kreisläufe, die voneinander völlig unabhängig sind, erst gewechselt werden.

Ein defekter, Stickstoff leerer D-Speicher führt NICHT zum heisslaufen oder blockieren der Bremsanlage, wie einige immer behaupten. Dafür sind andere Bauteile verantwortlich. Wäre ja ne tolle Konstruktion, wenn bei 250Km/h die Membran kaputt geht, und der Wagen eine selbstständige Vollbremsung machen würde.
Man kann die H31-Anlage auch an verschiedenen Stellen durchmessen, und die Drücke vergleichen, sofern man die entsprechenden Meßgeräte hat.

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 23:22   #24
Setech
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Setech
 
Registriert seit: 26.06.2012
Ort: Köln
Fahrzeug: BMWs im Wechsel
Standard

Zitat:
Zitat von Haschra Beitrag anzeigen
BLEIB beim CHF 7.1
Der allein der Preis für das CHF 7.1 rechtfertigt einen Wechsel.

Zitat:
Zitat von Haschra Beitrag anzeigen
Ein defekter, Stickstoff leerer D-Speicher führt NICHT zum heisslaufen oder blockieren der Bremsanlage
Da hast Du offensichtlich andere Erfahrungen - mit zunehmender Temperatur dehnt sich das Pentosin CHF aus und die Bremse wird automatisch betätigt, wenn es keine Möglichkeit gibt den Druck zu kompensieren. Bei allen Fahrzeugen mit dem Effekt ergab ein Wechsel des Speichers die Problemlösung.

Was Du schreibst ist Blödsinn - natürlich macht der Wagen keine Vollbremsung bei defekter Membran, es ist ein schleichender Effekt. Vielleicht wolltest Du es auch nur veranschaulichen - wer weis.
Setech ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 23:36   #25
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Der Preis ist keine Rechtfertigung für einen Wechsel. FEBI u. LHM+ liegen unter 10 Euro.
Den Druckanstieg durch Erwärmung gleicht der D-Regler aus, da wird die Bremse nicht automatisch betätigt, da er einen eigenen Ablauf zum Behälter hat.
Außerdem kann die Bremse nur mit dem Fuß betätigt werden, und nicht selbstständig durch das CHF.

M f G
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 08:08   #26
Andrzej
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Andrzej
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: Olsztyn
Fahrzeug: E24 635 E31850 E32750 E32740 E34540 E38750 E39540 JaguarX350 Maserati Rover75 V6 Land Rover Polonez
Standard

Zitat:
Zitat von Setech Beitrag anzeigen
Wenn das 7.1 braunlich ist, dass stimmt was nicht - entweder hat da jemand irgend etwas nachgefüllt oder es ist SEHR alt.
Mag sein, das das Oel alt ist, muss aber ehrlich sagen, das ich niemals 7.1 im Neuzustand gesehen haette und alle Wagenbehaelter mit 7.1, die ich bis Dato gesehen haette, waren braunlich gefarbt...
Andrzej ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 23:09   #27
Thomas_78
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas_78
 
Registriert seit: 29.09.2013
Ort: Nörvenich
Fahrzeug: E32-750i (04.88)
Standard

Ein kleines Update:

Vor ca. 4 Wochen habe ich die vier Radbremszylinder ausgebaut.
Dabei ist mir aufgefallen, dass die beiden Stossdämpfer hinten (mit Niveauegulierung) feucht sind. (Also vermutlich undicht.)

Die vier Radbremszylinder habe ich gereinigt, die Kolben ausgebaut und neue Dichtungen sowie Manschetten eingebaut. Die Kolben und die Zylinderlaufflächen sahen sehr gut aus.

Am langen Wochenende werde ich die Radbremszylinder wieder einbauen und dabei auch gleich neue Schläuche montieren.

Nun stellt sich die Frage: Soll ich das System wieder befüllen und entlüften und schauen, ob das Problem verschwunden ist, (was ich NICHT glaube) oder sollte ich mir gleich den Hauptbremszylinder sowie den Bremskraftverstärker anschauen (da wird wohl eher das Problem liegen, da die Radbremszylinder unauffälltig waren.)


Übrigens habe ich letztes Wochenende - als ich den Wagen mal einem Freund zeigen wollte - festgestellt, das der Pentosin-Behälter außen feucht ist. Als ich den Deckel abgenommen habe, konnte ich sehen, dass der Behälter randvoll und übergelaufen war.

Dabei hatte ich nur die Radbremszylinder ausgebaut, die Bremsflüssigkeit abgelassen sowie den Wagen "nur" 4 Wochen auf der Bühne stehen lassen.

Dieses Phänomen hatte ich schon einmal, als ich erstmals Probleme mit der Dauerbremse hatte (siehe Post #1 in diesem Thema vom 10.03.2014)...

Edit: Könnte der Anstieg des Ölstands im Pentosin-Behälter etwas damit zu tun haben, dass die Hinterachse (und damit auch die Stossdämpfer) komplett entlastet ist?

Geändert von Thomas_78 (30.09.2014 um 23:49 Uhr).
Thomas_78 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2014, 00:16   #28
E32fan
der gern selber schraubt
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von E32fan
 
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Wegberg
Fahrzeug: E32 750i (PD + EZ 11.87); E34 540i Touring Handschalter; E31 850i Handschalter; E34 535iA; VW Passat
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas_78 Beitrag anzeigen

Edit: Könnte der Anstieg des Ölstands im Pentosin-Behälter etwas damit zu tun haben, dass die Hinterachse (und damit auch die Stossdämpfer) komplett entlastet ist?
Genau das dürfte der Grund sein.

Übrigens macht mein 750i (mit Upgrade auf Festsattelbremse) genau das was Du erlebst nur schwächer. Bedingungen bei mir: Fahrzeug heiß und viel Bremserei (z.B. Stadtverkehr). Dann kommt das Bremspedal, trotz neuer Rückholfeder, nicht mehr ganz hoch. Auf Autobahn kein Problem, auch nicht nach starker Bremsbelastung.

Druckspeicher i.O., Bremssättel i.O., Bremsschläuche i.O. - blieben also nur HBZ oder BKV. Wenn ich das Bremspedal ganz hoch ziehe wenn es nicht von selber will ist alles OK. Nur ist es sicher nicht OK das Bremspedal mit dem Fuß das letzte Stückchen anheben zu müssen. Und wie gesagt: Motor heiß und viel dauerhaft betätigte Bremse, auf Autobahn auch nach starkem Abbremsen keine Probleme.

Gruß
Ralph
E32fan ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2014, 10:31   #29
fuffi_lwl
Mitfahrendes Erglied
 
Benutzerbild von fuffi_lwl
 
Registriert seit: 24.08.2010
Ort: Zwischen Hamburg und Schwerin
Fahrzeug: E32-750iA Bj. Dez '90; Smart Roadster 115PS
Standard

Ralph, ich habe exakt das gleiche Problem. Neulich habe ich noch darüber geschrieben, eigentlich hätte ich mich aber auch an deinen Thread anhängen können:

Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/5/brems...kt-208824.html
fuffi_lwl ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2014, 14:32   #30
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

@E32fan
Löse mal den Gabelkopf vom Bremspedal, und dann betätige das B-Pedal, es muß leichtgängig sein. Die Feder ist im Normalfall, ohne Einbaufehler, in der Lage das B-Pedal wieder in die Ausgangslage zuziehen. Überprüfe die Anzahl der Windungen und die Einhängepunkte.
Die B-Pedal-Lagerung sollte ein Seitenspiel, bedingt durch die Distanzhülse und der Lagerbuchsen, von ca. 2-3 Zehntel mm haben.
Sollte das B-Pedal leichtgängig sein liegt der Fehler im BKV, verdreckt, Federbruch oder der Kolben hat gefressen.
Ist das B-Pedal immer noch schwergängig, muß die B-Pedal-Lagerung nochmal überprüft werden. Evtl. Einbaufehler, Pedal oder Feder.

M f G
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg a.jpg (105,5 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg b.jpg (105,3 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg c.jpg (111,2 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg d.jpg (102,7 KB, 19x aufgerufen)
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HiFi/Navigation: CP600: Probleme mit "foldermode" greyhound BMW 7er, Modell E38 10 02.09.2011 10:48
Probleme mit "Racedriver Grid" PETZ Computer, Elektronik und Co 8 08.02.2009 00:05
BMW 3er: 320i Coupe verkauft "Probleme mit Käufer" tommy8179 Autos allgemein 29 18.08.2008 16:11
"Kleinere" Probleme mit dem 745er Deichwacht BMW 7er, Modell E23 2 12.01.2007 13:35


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:38 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group