Start » Service » Geblitzt - was nun? Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Service-Menü
 Nachrichten
 interner Link aktuelle Meldungen  interner Link BMW Neuheiten  interner Link BMW Geschichte  interner Link Automessen
 Interessantes
 interner Link Radarfallensuche  interner Link Kennzeichensuche  interner Link Parkplatzsuche  interner Link Benzinpreissuche  interner Link Reifen-Info/Rechner  interner Link Einheitenumrechner
 Angebote
 interner Link BMW Bücher  interner Link amazon-Shop  interner Link 7-forum.com Fanshop  interner Link F1 Fanartikel-Shop  interner Link ebay-Auktionen  interner Link Schilder Shop  interner Link BMW Modellautos  interner Link Versicherungsvergleich
 

Sie sind geblitzt worden - was nun?

Nachdem man geblitzt worden ist, ist die Aufregung meist groß. Natürlich wollte man nicht zu schnell fahren und gefährden wollte und hat man sowie Niemanden. Deswegen wäre es doch unfair, nun ein Verwarn- oder Bußgeld zahlen zu müssen, oder? Wenn Sie das dem ermittelnden Beamten so erklären und sich als Urlauber im Ausland befinden, kommen Sie vielleicht mit einem blauen Auge davon, aber ein deutscher Beamter wird wohl kaum ein Auge zudrücken. Also was tun?

Wird man "auf frischer Tat", also direkt nach einem Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung (StVo) von einem Beamten ertappt, stehen die Karten schlecht - denn die Flucht vor dem Beamten kann ich Niemanden ernsthaft empfehlen. Hier kann nur Schadensbegrenzung das Ziel sein, d. h. man sollte keinen Vorsatz für seine Tat erkennen lassen. Die Ausrede "Ich hatte es eilig" deutet auf Vorsatz hin! Also Vorsicht und nur mit Bedacht auf Fragen antworten oder es im Zweifel besser ganz lassen. Sie wissen ja - alles was Sie vor Ort aussagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden!

Wichtig: vor der Polizei muss Niemand aussagen - unabhängig davon, ob Sie als Verdächtiger oder als Zeuge vernommen werden. Werden Sie also befragt und es wird Ihnen ein Blitzfoto mit der Frage nach dem Fahrer vorgelegt, so brauchen Sie nichts auszusagen! Erwarten Sie ein Blitz-Foto, so informieren Sie Ihre Nachbarn über Ihr Zeugnis-verweigerungsrecht gegenüber der Polizei! Sind Sie mit einem Dienstwagen geblitzt worden, so sollte der Firmen-Pförtner darüber informiert werden, dass er keine ermittelnden Beamten rein lassen muss.

Blitzfoto  Foto von einer Radarfalle
Sieht man einen Blitzapparat zu spät, so ist es sicher besser, seine Augen zu verdecken, als scharf zu bremsen und damit möglicherweise den nachfolgenden Verkehr zu gefährden. Auf dem Foto ist man so sicher nicht mehr eindeutig zu erkennen. Aber bitte nicht die Augen zuhalten und blind weiterfahren! Das Verfahren gegen den Halter des oben gezeigten Fahrzeugs wurde eingestellt.

Werden Sie von einem so genannten "Starenkasten" geblitzt, kommt der Verwarngeldbescheid oder Anhörungsbogen per Post ins Haus - und zwar an die Adresse des Halters, der ja nicht unbedingt der Fahrer gewesen sein muss. Hier gilt: es gibt keine Halterhaftung, weil der Verstoß im fließenden Verkehr statt gefunden hat. Das bedeutet, dass die ermittelnde Behörde den Fahrer ermitteln muss. Als Beweis dient das "Blitzer-Foto", welches erfahrungsgemäß in etwa 10% aller Fälle so schlecht ist, dass damit Niemand überführt werden kann. Ist der Fahrer auf dem Foto also nicht zu erkennen, brauchen Sie gegenüber der Behörde nur zu antworten, dass Sie nicht gefahren sind - und die Sache ist erledigt. Sind Sie selbst gefahren und möchten nicht lügen, genügt es auch, nichts auszusagen.

Sind Sie auf dem Foto gut zu erkennen (oder es wurde Ihnen gar kein Foto zugestellt) - und Sie sind nicht der Halter des Fahrzeugs, dann hat man meist gute Chancen das Verfahren durch Verjährung zu beenden. Das heißt, der angeschriebene Halter versucht das Verfahren so lange hinaus zu zögern, bis die Sache für den tatsächlichen Fahrer verjährt ist. Ist der Verwarngeldbescheid bzw. der Anhörungsbogen bereits nach vier Wochen beim Halter, dann sollte er ca. 10 Tage nach Erhalt bei der Behörde anrufen, und um Aussetzung des Verfahrens bitten, weil der Halter gerade im Urlaub ist. Hier sollte realistischerweise nicht um mehr als drei Wochen Aufschub gebeten werden. Bitte freundlich am Telefon bleiben, denn man hat keinen Anspruch auf Aufschub (es sei denn, der Halter ist tatsächlich im Urlaub - dann kann später die Wiedereinsetzung in den vorigen Stand erwirkt werden).

Egal, ob der Aufschub geklappt hat oder nicht, sind die drei Monate nun sicher noch nicht um. Auf den Anhörungsbogen oder Verwarngeldbescheid antwortet man nicht und wartet auf den Bußgeld-Bescheid. Hier genau die Einspruchsfrist beachten und rechtzeitig Einspruch einlegen. Eine Begründung geben Sie nicht ab, vermerken aber, Sie sie in Kürze nachreichen werden. Haben Sie kein Beweisfoto erhalten, so sollten Sie es jetzt anfordern. Dann abwarten und genau nach Ablauf der Verjährungsfrist von drei Monaten der Behörde den tatsächlichen Fahrer mitteilen. Für diesen ist die Tat nun verjährt. Auch ein Fahrtenbuch kann Ihnen nicht auferlegt werden, da der Übeltäter ja zweifelsfrei ermittelt werden konnte. Übrigens kommt ein Fahrtenbuch sowieso nur in Betracht, wenn Sie zeitnah zur Sache, also innerhalb von zwei Wochen, befragt werden und es sich um einen erheblichen Tatbestand handelt.

Ist man auf dem Beweisfoto gut zu erkennen und ist selbst Fahrzeughalter, hat man eigentlich keine legalen Möglichkeiten mehr, sich heraus zu winden. Man kann zwar das Messgerät anzweifeln - aber das wird selten Erfolg haben. Wer dreist genug ist, geht wie zuvor beschrieben vor und versucht das Verfahren mind. drei Monate (=Verjährungsfrist) in die Länge zu ziehen. Findet sich nun jemand (der einem womöglich noch ähnlich sieht), der das Vergehen zugibt, so ist man selbst aus dem Schneider - und für denjenigen, der das StarenkastenVergehen zugegeben hat, ist die Sache verjährt.

Die Behörden prüfen den Fall meist nicht weiter, da ja ein "Schuldiger" gefunden wurde, so dass die Falschaussage nicht auffallen wird. Die Falschaussage vor den Behörden ist im übrigen keine Straftat - Sie befanden sich nicht vor Gericht. (Anmerkung eines Lesers: "Doch das ist eine Straftat. Sie kann als solche auch verfolgt werden. Es sei denn, es ist ein Irrtum. Siehe hier: http://www.radarforum.de/messages/7/6985.html) Diesen Umstand machten sich auch zweifelhafte "Geschäftemacher" zu Nutze und boten beispielsweise bei externer Link ebay an, Punkte und Führerscheinverlust gegen ein entsprechendes Honorar mittels Falschaussage zu übernehmen. Diesem Geschäftsgebaren hat ebay aber inzwischen einen Riegel vorgeschoben. 

Sie sehen also, dass es Mittel und Wege gibt, ein "Ticket" abzuwenden. Dennoch kommt man sicher nicht immer mit seinem Einspruch durch und Zeit und Nerven kostet das ganze sowieso. Halten Sie sich also besser an die Straßenverkehrsordnung und fahren nicht zu schnell! Denken Sie daran, dass ein Auto töten kann und dass Sie sich und andere durch Schnellfahren gefährden können!

 

Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf (rechtliche) Korrektheit. Wer rechtliche Hinweise oder sonstige Anmerkungen oder Tipps zu diesem Thema hat, schreibt bitte!

Viel mehr Tipps und rechtliche Hinweise zum Thema lesen Sie z. B. auf externer Link radarfalle.de. Rechtlich sichere Tipps zum Thema gibt es auf folgender, von Anwälten betriebenen Seite:
externer Link RADARFALLE - Was kann man tun, wenn man von der Radarfalle geblitzt wurde? 

 


Anzeige
 
 

BMW Neuheiten
MINI Superleggera Vision: zeitlose Schönheit zwischen Tradition und Moderne.
MINI Superleggera™ Vision

 
BMW Group launcht Rennwagen für Gran Turismo 6
BMW Vision Gran Turismo

 
30 Jahre BMW M5.
BMW M5 "30 Jahre M5" (F10 M LCI)

 
Der neue MINI Paceman (Facelift 2014). Steckbrief.
MINI Paceman (R61 LCI), Facelift ab 2014

 
BMW Vision Future Luxury. Moderner Luxus erlebbar in Design und Innovation.
BMW Vision Future Luxury (2014)

 
7-forum.com Suche
 
7-forum.com mittels google durchsuchen:

 
Automessen
 
Blicken Sie zurück auf die wichtigsten Automessen, z. B. auf folgende Messe:
 
Essen Motor Show 2006
Essen Motor Show 2006
 
Neuvorstellungen
 
BMW hat viele neue Modelle auf den Markt gebracht. Schauen Sie sich z. B. folgendes Auto näher an:
 
BMW M5 Touring
BMW M5 Touring
 
Nächste Treffen
Barsbüttel: 1.  7´er Rallye-Nord
 Ost Hamburg  am 02.08.2014Tamm: 45.
 BMW-Schwaben-Stammtisc
 h am 03.08.2014Barsbüttel: 7er Stammtisch HH am 03.08.2014Castrop-Rauxel: 155.
 Rhein-Ruhr-Stammtisch
 im August 2014 am 03.08.2014Offenbach: 43.
 Südhessen-Stammtisch
 am 10. August in der
 Käsmühle am 10.08.2014Tannheim (48/10.0833)Tannheim: 5. BayWü Treffen 2014
 - BMW Classic Allgäu am 16.08.2014Bamberg: 40. 7er
 Jubiläums-Stammtisch -
 Noris in Nürnberg am
 17.08.2014 am 17.08.2014Engelthal: 86. Stammtisch der 7er
 Freunde Franken am 24.08.2014Fahren Sie mit der Maus über die Punkte, um Treffen anzuzeigen. Klicken Sie auf die Punkte für mehr Infos.

www.7er.com

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link Suche nach Radarfallen

externer Link Online Bussgeldkatalog

 


  Besucher online: 1 | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 25.04.2008  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group