Sie sind nicht angemeldet! Jetzt kostenlos im Forum anmelden, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen!
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -
Chiptuning

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32


Antwort
 
Thema teilen LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.2002, 11:26   #1 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, 750iL 03/90, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard Verzinken-wie macht man das?

Die Unterkanten beider Vordertueren sind -wie bei vielen- leicht angerostet an der Stelle wo die Gumiabdichtungen aufgesteckt sind.
Um das Uebel fuer immer zu beseitigen und dem Rost ein Ende zu setzen, denke ich an Verzinkung der Tuerunterseiten.
Wie wird das gemacht? Do-it-yourself moeglich? Was benoetigt man?
Habe im net gesucht, finde aber nur etwas ueber Feuerverzinken, elektrolytische Verzinkung usw.
Will ja nicht die Tueren kpl. auseinanderbauen und in ein Tauchbad werfen.
Das wird doch auch oft nach Ziehen bzw Boerdeln der Kotfluegel gemacht.

Danke
Erich
__________________
Gruss/Erich
Externer Link (öffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 7er Reparaturhilfen
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 12:37   #2 (permalink)
..die olle Grete
 
Benutzerbild von fish
 
Registriert seit: 05.10.2002
Ort: Kiel
Fahrzeug: 745iA/E23,740iA/E38
Standard

Hallo Erich,

da Feuerverzinken und Spritzverzinken nicht in Frage kommen,gibt es noch die Möglichkeiten einer Zinkfarbe,
wird wie normale Farbe aufgetragen.

Marco
__________________
*Power is nothing without Control*




Externer Link (öffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) > Die Schöne und Externer Link (öffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.)  > das Biest
fish ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 14:51   #3 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 15.06.2002
Ort: Ingolstadt
Fahrzeug: BMW 750i
Standard

Bei galvanischen Oberflächenveredelungen muss dass zu überziehende Material vollkommen ohne Rost sein, sonst geht es nicht. Mann kann selbst verzinken, verchromen oder vergolden(galvanisieren). Gibts bei Konrad Electronic. Aber die Schutzschicht die man mit dem Miniset aufträgt ist zu gering, als dass sie im Aussenbereich etwas bringen würde. Zinkstaubfarben sind nicht so der Hit, sie haften auch nicht sehr gut. Am besten sind Rostschutzgrundierungen(rote) oder phosphatieren. Wichtigste Vorraussetzung: Das Metall muss perfekt rostfrei sein, sonst hilft es nichts.

SERSN ROMAN
Roman ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 15:58   #4 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von FrankGo
 
Registriert seit: 14.04.2002
Ort: Trier
Fahrzeug: E38 750i 10/95
Standard

Es gibt Zink-Spray für den KFZ-Bereich.
Das wirkt recht gut, wenn mehrfach aufgetragen.
Vor allem bei den diversen Opels, nachdem ich die Rostlöcher zugeschweißt habe.
Alternative:
Bleimenege. Aber das wird es wohl weil hoch-Giftig nicht mehr zu kaufen geben.
__________________

Signatur:

Wer sich bemüht, ordentlich, informationsreich und leicht lesbar in verständlicher Deutscher Sprache zu fragen, der bekommt auch gute Antworten.
Wer unüberlegt, ohne Hirn und Verstand, ohne Punkt und Komma, ohne Absätze und Großbuchstaben, ohne Mindestmaß an Mühe und Anstand fragt, soll sich nicht wundern, dass die Antworten, die er bekommt, von gleichem, miesen Niveau sind wie die Frage, oder dass er von vielen Fachleuten missachtet wird und somit keine Antworten erhält.
FrankGo ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 16:58   #5 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von FrankGo
 
Registriert seit: 14.04.2002
Ort: Trier
Fahrzeug: E38 750i 10/95
Standard

Zum verzinnen:
Dies entspricht vom Prinzip her einem verlöten mit Zinn.

Zu meinem Zink-Spray:
Das gibt es als Spray-Dosen und wird benutzt wie Farbe.
FrankGo ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 17:06   #6 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 29.10.2002
Ort: Offenburg
Fahrzeug: BMW E24 635CSI, E38 740
Standard

Hi
wie FranGo schon sagt das Zinkspray find ich persönlich eigentlich auch ganz gut hatte an beiden hinteren Türen
bei mir das gleich Problem und hab das mit mehrmaligem Einsprühen gut hinbekommen.

Gruss Dome
Dome ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 21:06   #7 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 15.06.2002
Ort: Ingolstadt
Fahrzeug: BMW 750i
Standard

Verzinnen ist nicht schlecht, aber die hohen Temperaturen brennen jeden Lack und Karrosseriedichtmasse an den Falzen sowie Wachsschutz nieder. Das Beste ist Rost mechanisch und dann chemisch beseitigen und ab zum Lackierer. Dann wirds wie neu. Der füllert einwenig und Neulack drauf sowie vorher die Karrosseriedichtmasse trägt er auch auf.

SERSN ROMAN
Roman ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 21:25   #8 (permalink)
SchrauberPsycho
 
Benutzerbild von Stefan2912
 
Registriert seit: 16.09.2002
Ort: Nürnberg
Fahrzeug: BMW 735i LPG (E32) Bj.87; Golf III LPG GTI; VW Scirocco; BMW K1200S
Standard

Zitat:
Orginal gepostet von Roman
Verzinnen ist nicht schlecht, aber die hohen Temperaturen brennen jeden Lack und Karrosseriedichtmasse an den Falzen sowie Wachsschutz nieder. Das Beste ist Rost mechanisch und dann chemisch beseitigen und ab zum Lackierer. Dann wirds wie neu. Der füllert einwenig und Neulack drauf sowie vorher die Karrosseriedichtmasse trägt er auch auf.

SERSN ROMAN
Ist doch auch kein Problem, Abdichten und neu versiegeln nach dem verzinnen geht auch wunderbar, vorr allem kann man das Hohlraumwachs auch etwas verdünnen, oder nimmt gleich ein dünnes dann läuft es auch in jede kleine Ritze

Gruss Stefan
__________________
Externer Link (öffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Umbauaktion

Stefan2912 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2002, 12:02   #9 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, 750iL 03/90, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard Interessanter Ideenreichtum u. Gegensaetze

also, ich will erst mal kurz die bisher eingegangenen Vorschlaege zusammenfassen:
Verzinnen
Verzinken
Chemisch bearbeiten
Zinkfarbe
Zinkspray
Bleimenege
Rostschutzgrundierung (rot)
Phospatieren
Bei Verzinnen sind die Temperaturen moderat
Bei Verzinnen wird es zu heiss, brennt jeden Lack u. Karosseriedichtmasse weg

Hhhmmm


Ich warte mal noch ein wenig. Kommen bestimmt noch mehr Vorschlaege bzw Hinweise "so nicht".

Ich kam da gestern nach dem Gespraech mit den 2 Leuten von BMW Muenchen Mobile Tradition beim Clubtreffen in Japan drauf, den Wagen so gut wie moeglich vorbeugend zu schuetzen (also nicht so mal eben ausreichend), da sie meinten, dass meiner Originalzustand waere, guter Allgemeinzustand und sehr wenig Km mit 103.000 und eine gute Basis waere, um spaeter mal ein Oldtimer zu werden. Da geht es ja immer um das Originale und nicht das Originelle.
Also, weiterhin Ideen sprudeln lassen.

[Bearbeitet am 25.11.2002 von Erich]
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2002, 12:38   #10 (permalink)
inaktiv, keine gültige e-Mail
 
Registriert seit: 02.07.2002
Ort: München
Fahrzeug: E32 735i Mod.91/ Audi A4
Standard Rost an den Türdichtungsfalzen

Hai,
hatte genau das Problem auch.
Habe folgendes gemacht:
Türen untenrum mit der Drahtbürste vom Gröbsten befreien, die alten und durchgehärteten Dichtungsreste entfernen und gut mit Fertan einpinseln (ist ein biologischer Rostumwandler, benutze ich seit 15 Jahren für meinen /8er) das ganze lässt Du dann 2-3 Tage bei offenen Türen durchtrocknen.
Wenn das Fertan eine leicht glasige Schicht gebildet hat, mit einem feuchten Lappen abwischen, gut trocknen lassen und nochmal eine Lage Fertan Pinseln und wieder min. 48 Stunden trocknen lassen.
Auch hier wieder feucht nachwischen.
Wenn die Tür dann Trocken ist, einfach Rostschutzgrundierung auftragen und die Falze wieder mit Dichtmasse verschließen.
Anschließend einfach mit der Sprühdose (ich habe alles gepinselt, man sieht kaum einen Unterschied) überlackieren.

Auf Wunsch schicke ich gerne ein Bild mit dem Ergebnis.

Gruß, Beini

[Bearbeitet am 25.11.2002 von Beini]

[Bearbeitet am 25.11.2002 von Beini]
Beini ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:13 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group