Sie sind nicht angemeldet! Jetzt kostenlos im Forum anmelden, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen!
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell F01/F02
 Detail-Infos
 Modelle
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell F01/F02



Antwort
 
Thema teilen LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.2017, 15:00   #1 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von ray_muc
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Hohenbrunn
Fahrzeug: BMW i01, E61 535d
Standard 730, 740d Ansaugbereich versottet

Hallo liebe Forengemeinde,

ich wollte mal ein etwas umfangreicheren Bericht über einen stark zunehmenden "Motorfehler" bei den Motoren:

6Zylinder Diesel
- N57D30A, N57D30B, N57Z, N57S, N57N usw erläutern.
4 Zylinder Diesel
-N47, N47S1, usw...


Vorwort:

Allgemein ist es so, dass bei allen neueren Dieselmotoren durch eine Kombination von "schlechterem Diesel - (Bioethanolanteil 7-8%)" und das in Kombination mit einer "älteren Firmware des Fahrzeugs" und der damit verbundenen AGR-Rate massiv versotten.

Dies hat den Hintergrund, dass der "normale" Diesel an der Tanke grundlegend immer mit Biomist angereichert ist. Einfach mal beim Tanken auf der Zapfsäule nach dem Bioethanolanteil-Aufkleber suchen. Dieser aber entwickelt bei der Verbrennung einen sehr viel höheren Öldampf (bin jetzt kein Chemiker, daher entschuldigt diesen oberflächlichen Ausdruck) in Kombination mit Ruß zur einer fast Teerartigen "Suppe". Diese Pampe setzt sich dann eben massiv im Ansaugbereich ab.


Manchmal merkbar ohne Fehlerspeichereintrag im Vorfeld:
Leichtes Ruckeln im Schubbetrieb, wenn man z.B auf der Autobahn gemütlich 130kmh fährt, und leicht auf gas geht und langsam beschleunigt, dass er dann immer so n bissal nach vor und zurück ruckt.

klarer isses allerdings wenn im Fehlerspeicher schon erkannt wird dass hier was nicht stimmt.
Fehlerspeichereintrag hier oft:

"Drallklappensteller - Stellzeitdrift"

"Drallklappensteller - Langzeitdrift"

Dies ist eigentlich der markanteste Fehlerspeichereintrag der eindeutig auf eine massivere Versottung hinweist.
Grund:
Der elektrische Drallklappen-Motor will die Klappen verstellen/regulieren, driftet aber in seiner Verstellzeit ab (weil er kleben bleinbt oder gar grundlegend nicht mehr die volle Bewegung ausführen kann) - Bis hin zu abgebrochenen Umlenkhebeln des Stellers.
Sollte eure Brücke nur "versottet" sein kann man dies schon reinigen, viele ersetzten die Brücke für 900Euro gern schnell neu dazu. Ist aber nicht notwendig wenn man sich die Zeit nimmt und diese zerlegt und putzt.
AUSSER: der Stellerhebel ist abgebrochen. Diesen gibt's leider nicht einzeln.
(könnte man aber mit nem 3D-Drucker und etwas geschick mit 3D Programmen man anfertigen) - würd mich freuen wenn sich da jemand anbietet




sollte hier klar zu sehen sein:








Wenn man dann die Ansaugbrücke demontiert, wird einem schnell klar dass es damit aber nicht getan ist.







Die Einlasskanäle sehen ebenfalls meist grausig aus.
Hier hilft aber dann eine "Walnuß-Strahlung" bei der Werkstatt des Vertrauens

mehr Bilder/Infos hierzu auf unserer HP im Bereich "Service - Ansaugbrücken Reinigung" wenn erwünscht.



Vorher:



Nachher:








Zudem müssen danach immer die "adaptionswerte" wieder zurück gesetzt werden. Es empfiehlt sich zudem immer den aktuellsten Softwarestand auf dem Fahrzeug zu haben. (eine geringere AGR-Rate ist ab dem I-Stufenstand 15-11-5XX eigentlich gegeben aber stetig noch verfeinert, aktuell ist 17-03-5XX) denn hier wurde dem "normalem" Mist-Diesel-Sprit nachgeholfen.



Ich persönlich tanke selbst nur noch "Ultimate-Diesel" - ist zwar um einiges teurer aber enthält eben keinen Zusatz von diesem BIO-Mist ... und ist letztendlich der stink normale Diesel dens vor 30 Jahren auch schon gab mit kleinen Abweichungen


Wenn dies alles erledigt ist, werdet Ihr euch Wundern wie der Motor dann wieder geht. Vielen isses gar nicht bewusst, da dies eben ein schleichender Prozess ist.
Richtwert in km im Durchschnitt bei starker Versottung : 100.000km + X

Dieser Hinweiß bezieht sich grundlegend auf diese Motorklassen

ob F0X oder F1X .... spielt keine Rolle ... 4 oder 6 Zylinder ,... alles der gleiche Wahnsinn.

Gruß
Ray
__________________
ray_muc ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 16:42   #2 (permalink)
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.09.2015
Ort:
Fahrzeug: F01-740d 2011
Standard

Sehr interessanter Beitrag.

Ich wollte vor 14 Tagen meine Ansaugbrücke mal demontieren, hatte auch schon alles ab, bin aber an den Kabeln die hinter der Ansaugbrücke festgeklemmt sind gescheitert. Gibt es da eine spezielle Vorgehensweise, da im Rheingold nicht genau beschrieben ist wie die Kabel demontiert werden können ohne sich die Finger zu brechen.

Gruß
hitcher666 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 17:02   #3 (permalink)
Jetzt Quintupelturbo
 
Benutzerbild von KaiMüller
 
Registriert seit: 13.01.2007
Ort: Daheim
Fahrzeug: E61 535d LCI(04/2007), F10 535d LCI(10/2013), F32 428i(05/2015)
Standard

Zitat:
Zitat von ray_muc Beitrag anzeigen
Ich persönlich tanke selbst nur noch "Ultimate-Diesel"
Sehr interssanter Beitrag Ray.
Ich selbst tanke beim F10 von Anfang an ab km 17 nur Aral ultimate, mit guten Erfahrungen (auch wenn mittlerweile die Differenz auf 14ct gestiegen ist) in vielerlei Hinsicht.
Genannter Sachverhalt kommt da nur noch oben drauf.

Auf Grund deines Kommentars oben, gehe ich aber davon aus, dass die Problematik auch M57/47 betrifft und sich nicht auf N57/47 beschränkt?
Zum B57/47/37 gibts vermutlich noch keine Erfahrungswerte.
KaiMüller ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 19:04   #4 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von ray_muc
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Hohenbrunn
Fahrzeug: BMW i01, E61 535d
Standard

Zitat:
Zitat von KaiMüller Beitrag anzeigen
Sehr interssanter Beitrag Ray.
Ich selbst tanke beim F10 von Anfang an ab km 17 nur Aral ultimate, mit guten Erfahrungen (auch wenn mittlerweile die Differenz auf 14ct gestiegen ist) in vielerlei Hinsicht.
Genannter Sachverhalt kommt da nur noch oben drauf.

Auf Grund deines Kommentars oben, gehe ich aber davon aus, dass die Problematik auch M57/47 betrifft und sich nicht auf N57/47 beschränkt?
Zum B57/47/37 gibts vermutlich noch keine Erfahrungswerte.
hi Kai


doch bei benzinern (grad E10) tankende hamma das auch häufig aber anderst ausgeprägt ... Mini-S Motoren waren eigentlich die ersten die da das spinnen angefangen haben.... dann kamen die N52-N5X motoren und auch V8 N62 hatten wir schon mit verkokten bzw (sieht aus wie Morgentau) tropfenförmige belag nur schwarz.... und bekommen dann unter vollast ruckeln und aussetzer ...

naja die älteren M5X oder M4X Diesel verkoken auch ... aber eher aus gründen weil die AGR nicht richtig arbeitet usw ... aber sie haben nicht so einen aufbau von der Brücke her dass es sich so massiv wie bei den N-Motoren auswirkt ...

@hitcher ... puhh Reihngold is so ne uralt-Beta da weiss ich nicht was da überhaupt vernünftiges drin is.... aber an welchen kabeln scheitert man da ?

beim zusammenbau muss man eher aufpassen...

gruß
ray_muc ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 19:09   #5 (permalink)
Jetzt Quintupelturbo
 
Benutzerbild von KaiMüller
 
Registriert seit: 13.01.2007
Ort: Daheim
Fahrzeug: E61 535d LCI(04/2007), F10 535d LCI(10/2013), F32 428i(05/2015)
Standard

Von Benziner hab ich eigtl. Nicht gesprochen.
B57 = N57 Nachfolger (Diesel, das "B" steht fúr "Baukasten").

Aber danke für die Antwort.
Beruhigt mich etwas, was den E61 und dessen Ansaugbrückenaufbau angeht und der F10 ist eh safe
KaiMüller ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 19:15   #6 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von ray_muc
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Hohenbrunn
Fahrzeug: BMW i01, E61 535d
Standard

Zitat:
Zitat von KaiMüller Beitrag anzeigen
der F10 ist eh safe
mit der i-Stufe 15-11 oder höher ja
17-3-5XX kann ich nur empfehlen ... is viel wieder schickes neues dabei
KAFAS und EGS sin wichtig DDE kam auch was ... aber was genau ? verrät man uns ja auch nicht... und in da RELEASNOTE steht nur mist ....

bei den B-Motoren weiss ich nur das man auf grund der Hochdruckpumpe irgendwas geändert hat und frühzeitiger schäden zu erkennen ähnlich wie bei den N54 usw (von damals) - und was B is weiss ich ... .... war ja auf da Schulung kürzlich für die neuen.... werden aber n paar scho wieder undicht..hm
ray_muc ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 19:23   #7 (permalink)
Jetzt Quintupelturbo
 
Benutzerbild von KaiMüller
 
Registriert seit: 13.01.2007
Ort: Daheim
Fahrzeug: E61 535d LCI(04/2007), F10 535d LCI(10/2013), F32 428i(05/2015)
Standard

Zitat:
Zitat von ray_muc Beitrag anzeigen
17-3-5XX kann ich nur empfehlen ... is viel wieder schickes neues dabei.
Das ist ein feiner Tipp, werde ich demnächst umsetzen.

Zitat:
Zitat von ray_muc Beitrag anzeigen
und was B is weiss ich ... ....
Ich wunderte mich nur, wie du plötzlich auf die Benziner kommst
KaiMüller ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 19:43   #8 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von ray_muc
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Hohenbrunn
Fahrzeug: BMW i01, E61 535d
Standard

Verlesen
Seis drum.... gilt da auch
Greez
ray_muc ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2017, 18:00   #9 (permalink)
Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2010
Ort: Flörsheim
Fahrzeug: 7er F01 730D
Standard 730, 740d Ansaugbereich versottet

Hallo Freunde,

ich kann das, was Ray hier berichtet, voll bestätigen.
Mein F01 730D VFL war letztes Jahr bei Ray in Hohenbrunn und wurde mit
Walnussgranulat gereinigt. Das Fahrerlebnuis, das ich auf der Heimfahrt erlebte,
war für mich umwerfend. Der Dicke lief wieder wie "neu".
Macht ein paar Tage Urlaub in Bayern und gönnt dem F01 die Erholungskur bei Ray.
Weilbacher ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 11:39   #10 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von ray_muc
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Hohenbrunn
Fahrzeug: BMW i01, E61 535d
Standard

aaaaaaaaw.........ehrlich jetzt?

des muss doch jetzt bitte nicht hier bequatscht werden
und unterm strich wird's dann n "öl-fred" Diskussion

kann der fred bitte geäubert werden ?
merci
ray_muc ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorraum: Öl im Ansaugbereich christianblau BMW 7er, Modell E65/E66 1 09.02.2013 10:44
Bruchstücke im Ansaugbereich M60/62 Herkunft bekannt? timmey84 BMW 7er, allgemein 4 30.09.2012 16:06
V8-Ansaugbereich sharino BMW 7er, Modell E65/E66 3 25.03.2009 18:02
e38 730/ 740d Piek Sieben BMW 7er, Modell E38 1 13.03.2009 17:03
Motorraum: Funktion der Stummel am Ansaugbereich masterman BMW 7er, Modell E32 19 07.09.2008 23:01


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:43 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group