Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Die neue BMW S 1000 R
BMW S 1000 R (ab 2021)

 
BMW Motorrad präsentiert die neue BMW G 310 R. Frischer Wind für den Dynamic Roadster.
BMW G 310 R (Lifting 2020)

 
MINI Vision Urbanaut. Make it your space.
MINI Vision Urbanaut (2020)

 
BMW Motorrad Definition CE 04. Die neue Form urbaner Zweiradmobilität.
BMW Motorrad Definition CE 04 (2020)

 
Der neue BMW iX. Galerie und Kurzvorstellung.
BMW iX (ab 2021)

 


 
 Hersteller-News  

09.01.2008
Eurotax Schwacke bestätigt herausragende Wertbeständigkeit von BMW Modellen.
 

München. Freude am Fahren ist ein Wert, der dauerhaft Bestand hat. Erneut steht ein BMW auf Rang eins im "AutomobilForecastIndex" der Marktbeobachtungsexperten von Eurotax Schwacke. Laut ihrer aktuellen Analyse ist der BMW 118d das wertbeständigste Fahrzeug auf dem deutschen Automobilmarkt. Das von einem 105 kW/143 PS starken und herausragend wirtschaftlichen Vierzylinder-Dieselmotor angetriebene Kompaktmodell kommt auf einen drei Jahre nach Neuzulassung erzielbaren Wiederverkaufswert von 71,5 Prozent. Damit schneidet der BMW 118d um 13,8 Prozentpunkte besser ab als das zweitplazierte Konkurrenzmodell. Das Fazit der Marktbeobachter fällt entsprechend eindeutig aus: "Es lohnt sich also, einen BMW 118d zu kaufen, weniger Geld verliert man prozentual zurzeit bei keinem anderen der untersuchten Fahrzeuge."

Auto der Vernunft: BMW 1er - Sieger im DEKRA Mängelbericht, BMW 118d - Sieger im Werterhalt

Auto der Vernunft: BMW 1er - Sieger im DEKRA Mängelbericht, BMW 118d - Sieger im Werterhalt

 

Insgesamt liegen BMW Modelle in sieben der elf von Eurotax Schwacke analysierten Fahrzeugklassen vorn. Als Spitzenreiter der Gesamtwertung löst der BMW 118d den BMW X3 ab. Das erfolgreiche Sports Activity Vehicle (SAV) dominiert nach wie vor die Wertungsklasse der Off-Roader. Der BMW X3 2.0d kommt drei Jahre nach Neuzulassung auf einen Wiederverkaufswert von 69 Prozent. Obendrein verbucht BMW in der Geländewagen-Kategorie einen Doppelsieg. Dem Klassensieger BMW X3 2.0d folgt der BMW X5 3.0d mit einem Restwert von 65,5 Prozent auf Rang zwei dieses Segments.

Mit seinen aktuellen Modellen verknüpft BMW über alle Baureihen hinweg überlegene Fahrdynamik mit vorbildlicher Effizienz. Als zusätzlichen Faktor für hohe Wirtschaftlichkeit weist der aktuelle "AutomobilForecastIndex" klarer denn je die überdurchschnittliche Wertbeständigkeit von BMW Modellen aus. Mit deutlichem Abstand vor allen Wettbewerbern führen in der Mittelklasse der BMW 320d und der BMW 320d Touring die Eurotax Schwacke-Rangliste an. Die Limousine erreicht nach drei Jahren einen Wiederverkaufswert von 62,1 Prozent, das Touring-Modell kommt sogar auf 65 Prozent.

Ähnlich klar liegt die BMW 5er Reihe in ihrem Segment in Führung. Bei den Limousinen nimmt der BMW 520d Automatik mit einem Wiederverkaufswert von 56,8 Prozent den ersten Rang ein, unangefochtener Spitzenreiter seiner Klasse ist auch der BMW 530xd Touring mit 62,3 Prozent.

Abgerundet wird das hervorragende Ergebnis der Marke vom Klassensieg des BMW 630i Cabrio, das drei Jahre nach Neuzulassung auf einen Wiederverkaufswert von 66,9 Prozent kommt.

Auch in absoluten Zahlen gerechnet fällt der Wertverlust der aktuellen BMW Modelle in der Regel deutlich geringer aus als bei allen anderen Fahrzeugen des jeweiligen Segments. Dies gilt auch für den BMW 730i Automatik. Im Vergleich des prozentualen Wiederverkaufswerts rangiert er unter den Top 3 des Luxussegments, bei der Ermittlung des Wertverlustes in Euro und Cent erweist er sich dagegen sogar als die günstigste Wahl.

Quelle: BMW Presse-Mitteilung vom 09.01.2008

 

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link Deutsche Autos am zuverlässigsten - BMW 1er mit niedrigster Mängelquote (News vom 08.01.2008)

interner Link Auto Bild Rangliste: MINI Cabrio und MINI Cooper sind "Wertmeister 2007" (News vom 02.02.2007)

 

Sie wollen Ihr eigenes Fahrzeug kostengünstig bewerten lassen?

externer Link zur Schwacke Auto-Bewertung (Werbelink)

 

Webtipp: externer Link Schwacke Liste


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 10
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
09.01.2008 23:01
740LPG
Wertverlust BMW

naja, immer war das aber nicht so. zb. bei unseren geliebten e32-modellen, aber auch beim e34.

Aber ich hab nix gegen das relativ niedrige Preisniveau von alten bmw's ab obere Mittelklasse, im gegenteil
09.01.2008 23:30
peter becker na ja, was soll den bei einem e32,der mal neu über 100 000 DM!!!!
gekostet hat und nun nach rund 15 jahren für runde 3000€ (nur als beispiel)
noch an grossem wertverlust kommen, viel mehr geht ja schon nicht mehr.

das war auch schon in der anfangszeit so, ich kann mich erinnern,dass ein
bekannter von mir damals einen 750 i (e32) gekauft hat ( war eins der
ersten NFL modelle) das auto war zu der zeit drei jahre alt, hatte einen
neupreis von 164 000 DM, er hat es gekauft für 46 000 DM. das bedeutet,dass
der 3 jahre alte wagen runde 120 000 DM in den drei jahren verloren hat.

viele grüsse

peter
09.01.2008 23:39
Christian Ich habe den Thread mal als Kommentar zur Meldung in den News angehängt.

Man kann natürlich den Wertverlust eines 7er-BMWs nicht mit dem eines 1er-BMWs vergleichen. Ich bin damals zum 7er gekommen, weil er so günstig war. Mein erster 730i (E32) bot mehr Auto fürs Geld, als ich es bei anderen Autos gefunden habe. Und bis heute ist es ja so, dass man gerade die etwas älteren 7er-BMWs zu vergleichsweise günstigen Preisen bekommt.

Gruß,
Chriss
11.01.2008 23:12
740LPG
Zitat:
Ich bin damals zum 7er gekommen, weil er so günstig war. Mein erster 730i (E32) bot mehr Auto fürs Geld, als ich es bei anderen Autos gefunden habe. Und bis heute ist es ja so, dass man gerade die etwas älteren 7er-BMWs zu vergleichsweise günstigen Preisen bekommt.
beim mir war's exactly the same way. gefallen hat er mir natürlich auch sehr gut.

Deutsches Autos mit dem niegrigsten wiederverkaufswert ist übrigens der Phäton mit nur knapp 50% vom Neupreis nach 2!! Jahren
12.01.2008 17:26
The Stig Für mich sind diese Wertverluste reine Geldvernichtung.
Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, worauf dieser Umstand in dieser Größenordnung basiert.
Wertverlust an sich ist klar, aber wer kauft denn normalerweise einen Gegenstand, der innerhalb von 2 Jahren 50% an Wert verliert (wir reden hier ja nicht von Dosenwurst, sondern von Autos im Preis einer Eigentumswohnung).

Gerade bei Firmenwagen (Leasing usw.) ist das doch Irrsinn.

Da fahr ich doch lieber mein Leben lang Gebrauchtwagen (verliert man auch mehr als genug dran), und leg den Rest irgendwo an....
12.01.2008 18:28
boppy Ja, das Thema Wertverlust ist wirklich ein Ding, dass man erstmal verstehen muss. Ich hab meinen e38er NFL auch für günstiges Geld geschossen. Ein unfallfreies Auto, Scheckheftgepflegt, keine 100.000 km für 10.000 Euro. Neupreis in 09/2000 war 124.000 DM. Das macht einen Verlust von 104000 DM, was wiederum fast 15.000 DM pro Jahr sind. Okay, wenn ich ihn in einem jahr wieder verkaufen würde, würde ich wohl mehr als 2.500 Euro kriegen. Also habe ich den Wertverlust ausgetrickst!
06.01.2009 11:57
Robbie Habe mir eben mal zum Spaß die Zeit genommen um bei Autofocus24.de die 7er und einen Golf5-GTI zu vergleichen.
Typ - Wertverlust pro Monat
E32 10€ (Bj. 90 300tkm)
E38 100€ (Bj. 98 210tkm)
Golf 140€ (Bj. 07 40tkm)
E65 350€ (Bj. 2005 100tkm)
Alle mit mittlerer Serienausstattung.

Da sieht man mal wieder, alte 7er kosten vom Unterhalt an Sprit zwar so viel wie neue, aber den alten E32 kann man günstig über Ebay-Teile reparieren und beim E38 dürfte es damit auch langsam losgehen. Ein E65 verliert noch richtig an Wert und wenn was dran ist, hat man den Salat mit 2500€ neues Steuergerät oder Öl-Filter für 120€ etc. pp.
07.01.2009 16:00
EE-12 Ich kann mich noch an einen Zeitungsartikel erinnern, als der E65 gerade 3 Jahre am Markt war. Es wurde von einem Wertverlust in Höhe von ca. 53% innerhalb der ersten 2 Jahre gesprochen. Ist jetzt nicht wirklich wenig, wenn man den Anschaffungspreis betrachtet.
07.01.2009 16:41
E66-Fan Naja, dass die Preise von Oberklassefahrzeugen vergleichsweise schneller fallen, als z. B. bei Mittelklassefahrzeugen, ist ja kein Geheimnis.
Von vorher 3-fachen Preis bleibt am Ende, wenn überhaupt, das 1,5-fache als Preisdifferenz.


Gründe sind wohl, dass die Zielgruppe gebrauchter Oberklassefahrzeuge mit dem Alter des FHZ deutlich kleiner wird - Nicht zuletzt wegen des vergleichsweise hohen Unterhalts, denn diese Preise passen sich nicht mit dem Wertverlust an.
08.01.2009 00:11
Robbie Ja, warum wieso und weshalb das ist, is klar, aber manche sagen "alte 7er kosten in der Unterhaltung genau so viel wie neue" und das sehe ich nicht so denn da dürften zwischen dem E32 und E65 nicht nur das Verhältnis 32:65 liegen sondern weitaus mehr.
Alle Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

Deutsche Autos am zuverlässigsten - BMW 1er mit niedrigster Mängelquote

 

Auto Bild-Rangliste: MINI Cabrio, MINI Cooper und BMW X5 sind die „Wertmeister 2007”

 
 
Aktuelle News

BMW M760Li in Tansanitblau II metallic im Showroom von BMW Abu Dhabi Motors

 

Maximilian Günther im Interview: „Wir haben alle Zutaten, um in dieser Meisterschaft sehr viel zu er

 

Ein Unikat aus der BMW Individual Manufaktur für das Luxus-Resort Ellerman House in Kapstadt: BMW 745 Le.

 

„Auto Trophy“ 2020: BMW gewinnt in sechs Kategorien.

 

Weihnachten dieses Jahr etwas früher: Das BMW Group Werk München spendet Fahrzeug an gemeinnützigen Verein

 

Stinkbomben-Anschlag effektiv bekämpfen: So bleibt es ein harmloser Schülerstreich

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group