Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Auto-News  

06.06.2021
Bedeuten teure Luxusautos auch hohe Versicherungsprämien?
 

Bei der Anschaffung eines Neuwagens, oder eines Gebrauchten aus der Premiumklasse  geht es nicht nur um die Anschaffungs-, sondern auch die Folgekosten. Natürlich kann man den Standpunkt vertreten, dass jemand, der einen Porsche, Ferrari, oder einen anderen Boliden kauft, sich auch ohne rechnen zu müssen die passende Versicherung leisten kann. Aber dennoch ist es wichtig, sich nicht nur mit den Kosten der Versicherung, sondern auch mit den Leistungen der Versicherung auseinander zu setzen.

Unterschied Haftpflichtversicherung und Kaskoversicherung

Eine Haftpflichtversicherung ist in Deutschland Pflicht für jeden Autofahrer. Die reine Haftpflicht ist die einfache Version einer KFZ-Absicherung. Hier zahlt die Versicherungsgesellschaft im Falle eines Schadens nur den Schaden des anderen Unfallbeteiligten, nicht den Schaden am eigenen Auto. Daher spielt es bei der Beitragsberechnung natürlich keine Rolle, welchen Wert das eigene Auto hat. Es werden nur die Statistiken herangezogen, die zeigen, wie oft dieses Automodell in Unfälle verwickelt ist, und wie hoch die Fremdschäden im Schnitt waren. Entscheidend ist die Typ Klasse. Je niedriger, desto günstiger in der Regel der Beitrag. 

Sitzen allerdings Fahranfänger hinter dem Steuer, wird es in der Regel teurer, als wenn schon routinierte Fahrer unterwegs sind. Die sogenannte Schadenfreiheitsklasse gibt darüber Auskunft, wie viel Jahre schon jemand unfallfrei unterwegs ist.

Wert des Autos beeinflusst Kasko-Prämie

Die Kaskoversicherung übernimmt Schäden vom Unfallgegner ebenso wie die am eigenen Wagen. Allerdings spielt hier bei der Einstufung der Wert des eigenen Wagens eine Rolle. Es gibt die Teilkasko und die Vollkasko, jeweils mit, oder ohne Selbstbeteiligung. Auch diese Wahl hat Einfluss auf den Beitragssatz. 

Eine Kaskoversicherung springt auch ein, wenn der Wagen zum Beispiel gestohlen wird, Marder sich an den Kabeln zu schaffen machen, oder es zu einem Brand kommt.

Bei beiden Versicherungsarten empfiehlt sich die VHV Autoversicherung.

Meist nicht zu beeinflussen, dennoch wirkt es sich auf den Versicherungsbeitrag aus: in welcher Region man wohnt. Hat man sein Zuhause in einer Region gewählt, die viele Unfälle aufweist, dann wird das für alle KFZ-Halter pauschal teurer.

Luxuswagenbesitzer zahlen generell mehr

Es geht nicht nur um den Wert des Autos. Vielmehr um die Unfallstatistik. 

Größeres Auto - Höhere Versicherungsprämie

Da Luxuswagen gerne auch eine entsprechende Motorleistung haben, sprich richtig schnell werden können, sind statistisch meist häufiger Unfälle verzeichnet. Die Schadenssummen liegen natürlich auch höher, wenn ein Ferrari beschädigt wird, als im Vergleich zu einem Kleinwagen. Das sind die beiden Kriterien, die in der Regel zu einem höheren Beitragssatz führen.

Kfz-Versicherungen für Sportwagen

Da natürlich auch die Sportwagenhersteller das Problem mit den Versicherungen kennen, bieten viele, wie zum Beispiel Maserati oder Porsche auch eigene Versicherungen an. Wichtig ist: Die KFZ-Versicherung kommt nur für Schäden auf, die im Straßenverkehr entstanden sind, nicht für Schäden auf Rennstrecken.

Premium Car-Versicherung

Im Premium Car-Segment geht es um Fahrzeuge, die in einfach in Modelllisten erfasst werden können: customized Autos der Superklasse oder seltene Oldtimer.

Sie brauchen zuerst ein Wertgutachten von einem Fachmann. Dann geht es darum, ob das Fahrzeug eventuelle sogar über die Jahre hinweg einen Wertzuwachs erfährt, wie es zum Beispiel bei seltenen Oldtimer der Fall ist, die auch als Wertanlage angeschafft werden. Das alles muss bei der Kalkulation berücksichtigt werden. Denn die Versicherung muss ja auch eine Werterstattung bei Totalschaden oder Diebstahl einberechnen. Das ist schwierig, falls es sich um ein Premium Car handelt, das eventuelle sogar unersetzlich ist, wie es bei einem Klassiker der Fall wäre, von dem es nur noch wenige Stückzahlen weltweit gibt.

Auch wichtig in dieser Versicherungsklasse: Wer fährt das edle Stück? Bei einer Standardversicherung geht es meist um das Alter, also der Fahrer muss über 25 Jahre sein. Hier spielt auch eine Rolle, wie viele unterschiedliche Fahrer werden hinter dem Steuer sitzen.

In der Regel hat eine Versicherung in dieser Liga auch eine Werkstattbindungsklausel. Das heißt, nicht jede Werkstatt darf an dem Fahrzeug herumschrauben, sondern nur eine, die von der Versicherung als vertrauenswürdig und kompetent eingestuft wurde.


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Die BMW Group wird Global Partner der Bayerischen Staatsoper.

 

Bewerbungsstart bei der BMW Group für 1.200 zukunftsorientierte Ausbildungsplätze

 

GT3-Premiere bei den 24h Nürburgring: BMW Junior Team hat trotz Ausfalls „Meisterprüfung bestanden“.

 

BMW Group startet betriebsinternes Impfen an ihren großen deutschen Standorten

 

Podium zum Abschied des BMW M6 GT3: Vorjahressieger ROWE Racing fährt auf den zweiten Platz.

 

Bedeuten teure Luxusautos auch hohe Versicherungsprämien?

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group