Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Neue Konkurrenz für den 7er: die neue Mercedes-Benz S-Klasse (W223)
Mercedes S-Klasse (W223)

 
Die neue BMW 545e xDrive Limousine.
BMW 545e xDrive Limousine (G30 LCI, ab 2020)

 
BMW Motorrad präsentiert den R 18 Dragster.
BMW R 18 Dragster (2020)

 
Extreme Performance auf allen Wegen: Der neue MINI John Cooper Works Countryman (Facelift 2020).
MINI John Cooper Works Countryman (F60 Facelift)

 
BMW Motorrad präsentiert die neue BMW F 750 GS, BMW F 850 GS und BMW F 850 GS Adventure.
BMW F 750 GS, F 850 GS und F 850 GS Adv. (ab 2020)

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: Wirtschaft Werk

BMW-Modellreihe: F25

13.10.2010
BMW Group verstärkt Engagement in den USA
mit Fotos von der BMW X3-Produktion im BMW Werk Spartanburg

 

  • Wachstum des Premium-Segments erwartet
  • Produktion steigt um 50% auf 240.000 Einheiten
  • Eine Milliarde US-Dollar zwischen 2008 und 2010 investiert
  • Neue BMW X3 Produktion setzt US-Maßstab für Kundenorientierung

Spartanburg, South Carolina, USA. Anlässlich der Feierlichkeiten zur Eröffnung der neuen 111.500 Quadratmeter großen BMW Produktions-erweiterung in Spartanburg im US-Bundesstaat South Carolina erklärte der BMW AG Vorstandsvorsitzende Dr.-Ing. Norbert Reithofer, dass mit dem Werksausbau der Investitionsplan in den US-amerikanischen Markt in Höhe von einer Milliarde US-Dollar zwischen 2008 und 2010 nun vollständig umgesetzt wurde.

„Die USA bleiben in absehbarer Zukunft der weltweit größte Premium-Markt. Mit dem Ausbau unserer US-Aktivitäten werden wir am erwarteten Wachstum des Marktes teilnehmen", so Reithofer. „Unsere Investitionen, die Schaffung neuer Arbeitsplätze und unser aktives Unterstützen lokaler sozialer Projekte beweisen unsere enge Bindung zu den Vereinigten Staaten und den Menschen hier. Wir werden diesen Weg auch zukünftig fortsetzen." Laut Reithofer will BMW die meistverkaufte europäische Premium-Marke in den USA bleiben. Im September 2010 wuchs der Absatz der Marke BMW in den USA um 21,1 Prozent auf insgesamt 18.228 Fahrzeuge. Seit Beginn des Jahres verkaufte das Unternehmen insgesamt 157.464 Fahrzeuge der Marke BMW in den USA, das entspricht 9,2 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten des letzten Jahres.

750 Millionen US-Dollar der Gesamtinvestitionssumme wurden für die Vorbereitung und Erweiterung des Werks Spartanburg für die Produktion des BMW X3 eingesetzt. Neben der neuen X3-Montagehalle wurden dazu der Karosseriebau und die Lackiererei ausgebaut. Mit diesen Maßnahmen steigt die Produktionskapazität in Spartanburg bis 2011 um 50 % von 160.000 auf 240.000 Einheiten.

Seitdem das Werk Spartanburg im September 1994 die Produktion aufgenommen hat, sind dort mehr als 1,6 Millionen BMW Fahrzeuge für Kunden auf der ganzen Welt produziert worden. Die Anlageinvestitionen belaufen sich mittlerweile auf insgesamt 4,6 Milliarden US-Dollar.

BMW Werk Spartanburg nach seiner Erweiterung, Luftbild Herbst 2010
BMW Werk Spartanburg nach seiner Erweiterung, Luftbild Herbst 2010

Um die Produktionssteigerung realisieren zu können, werden außerdem 1.600 neue Arbeitsplätze geschaffen. 1.000 Beschäftigte wurden bereits eingestellt, bis Ende des Jahres folgen weitere 600. Dann werden auf dem Werksgelände insgesamt 7.600 Menschen einen Arbeitsplatz haben.

Der Rest der Gesamtinvestitionen von 1 Milliarde US-Dollar wurde dafür genutzt, den Nordamerika-Hauptsitz der BMW Group in New Jersey zu modernisieren und auszubauen und zwei neue regionale Vertriebszentren im Nordosten und im Mittleren Westen zu bauen.

Größter Fahrzeugexporteur der USA in Märkte außerhalb der NAFTA

Mit dem Beginn der Produktion des neuen BMW X3 und der bereits erfolgreich laufenden Herstellung des BMW X5 und X6 ist das Werk Spartanburg zum Kompetenzzentrum des Unternehmens für die X Modelle geworden. Alle drei Modelle werden ausschließlich in Spartanburg für Kunden in aller Welt gefertigt. Über 70 Prozent der lokalen Produktion werden dabei exportiert und machen BMW zum größten Autoexporteur der USA in Märkte außerhalb des NAFTA-Raums.

Neue Standards bei Kundenorientierung, Produktionsprozessen, Logistik und sauberer Produktion

Die flexiblen Montageprozesse des BMW X3 und ein fertigungssynchrones Teilemanagement bedeuten, dass Kunden ihren X3 noch besser nach eigenen Wünschen konfigurieren können. Die Auftragsproduktion – für europäische Kunden bereits Alltag – ist für den US-amerikanischen Markt ein relativ neues Konzept. Die Montagehalle für den neuen X3 wurde so konzipiert, dass sie maximale Flexibilität bietet, um in kürzest möglicher Zeit eine individualisierte Produktion zu ermöglichen. In den USA bedeutet das, dass Kunden noch bis zu sechs Tage vor der Produktion ihres Fahrzeuges die Spezifikationen ihres neuen X3 modifizieren und ihre Bestellung ändern können.

BMW X3 Produktionsstart im erweiterten BMW Werk in Spartanburg, USA
BMW X3 Produktionsstart im erweiterten BMW Werk in Spartanburg, USA

In puncto Umweltverträglichkeit ist das BMW Werk Spartanburg auf dem allerneuesten Stand. Beim momentanen Ausbau wurde großer Wert auf saubere Produktion gelegt. Fortschrittliche Herstellungsprozesse haben den Wasserverbrauch bereits um ca. 30 Prozent gesenkt und führten 2009 zu einer 12,5 %igen Abfallreduzierung im Vergleich zu 2008.

Allein die Einführung des neuen „Integrated Paint Process“ (IPP) sorgte für eine deutliche Verbesserung in den Bereichen Umwelt wie auch Produktivität und hat den Energieverbrauch der Lackiererei um 30 Prozent, den CO2-Ausstoß um 43 Prozent und die flüchtigen organischen Chemikalien (FOC) um sieben Prozent gesenkt. Gleichzeitig reduziert IPP die Bearbeitungszeit, die für jedes Fahrzeug benötigt wird, und ermöglicht so eine 40 %ige Produktivitätssteigerung.

Die Eröffnung des BMW Werkes in Spartanburg im Jahr 1994 läutete eine neue Ära für das Unternehmen, den Bundesstaat South Carolina und den Südosten der USA ein. In den 16 Jahren seit dem Produktionsbeginn am 8. September 1994 konnte sich die BMW Group als erster europäischer Autohersteller etablieren, der ein Werk in den USA gebaut hat und mit Erfolg betreibt.

Zeromonie Werkserweiterung Spartanburg mit Dr. Norbert Reithofer, BMW Vorstandsvorsitzender (links) und Josef Kerscher, President BMW Manufacturing

Zeromonie Werkserweiterung Spartanburg mit Dr. Norbert Reithofer, BMW Vorstandsvorsitzender (links) und Josef Kerscher, President BMW Manufacturing

 

Das Werk selbst ist zu einem festen Bestandteil der Region und einer neuen Säule der Automobilindustrie in den USA geworden. Laut Studien der University of South Carolina hat BMW eine entscheidende Rolle für die regionale Wirtschaft gespielt und alleine in South Carolina direkt und indirekt 23.000 Arbeitplätze geschaffen. Hierzu gehören Stellen im Werk, bei Lieferanten und in der Wirtschaft allgemein.

 

 

Fotos: BMW Werk Spartanbug / Zeromonie zur Werkserweiterung

BMW Werk Spartanburg, Luftbild
BMW Werk Spartanburg, Luftbild
BMW Werk Spartanburg, Luftbild
BMW Werk Spartanburg, Luftbild
BMW Werk Spartanburg
BMW Werk Spartanburg
Werkserweiterung Spartanburg, Josef Kerscher, President BMW Manufacturing
Werkserweiterung Spartanburg, Josef Kerscher, President BMW Manufacturing
erkserweiterung Spartanburg, Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender, BMW AG
Werkserweiterung Spartanburg, Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender, BMW AG
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
Werkserweiterung Spartanburg, Rick C. Wade, U.S. Department of Commerce Senior Advisor and Deputy Chief of Staff
Werkserweiterung Spartanburg, Rick C. Wade, U.S. Department of Commerce Senior Advisor and Deputy Chief of Staff
   

Fotos: BMW X3 Produktion im BMW Werk Spartanburg

BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg, Transport
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg, Transport
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg, Transport
BMW X3 (F25) Produktion im BMW Werk Spartanburg, Transport
   

Quelle: BMW Presse-Mitteilung vom 13.10.2010


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

Der neue BMW X3 (F25): Zweite Generation des Sports Activity Vehicle

 

Der BMW X5: Eine Million Mal Freude am Fahren der besonderen Art.

 

BMW Werk Spartanburg erweitert Programm zur Gewinnung von Methangas

 

BMW Group investiert in den USA bis 2012 eine Milliarde US-Dollar

 

BMW investiert 750 Mio. US Dollar in US Werk.

 
 
Aktuelle News

Sheldon van der Linde als Vierter bestplatzierter BMW Fahrer im Sonntagsrennen auf dem Nürburgring.

 

Podiumserfolg auf dem Nürburgring: Marco Wittmann beendet Samstagsrennen auf Platz drei.

 

Im Münchner Pilotwerk: BMW Group setzt Augmented Reality bei Prototypen ein

 

Neue BMW 5er Reihe für den chinesischen Markt feiert Premiere auf der Auto China 2020 in Peking.

 

Zukunftstechnologie zum Anfassen: BMW i Motorsport auf dem Greentech Festival in Berlin.

 

Ab in die „Grüne Hölle“: Der neue Kompaktsportler BMW 128ti dreht seine letzten Testrunden am Nürburgring.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group