Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E23
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E23



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2021, 14:35   #91
GB41
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2014
Ort: Straubing
Fahrzeug: E32 735iA BJ91
Standard

Inkonsequent? Würde ich jetzt nicht unbedingt sagen.

Fahrzeuge werden für eine bestimmte Haltbarkeit gebaut und die hat der E23 durchaus erreicht. Der da ist ja rund 35-40 Jahre alt. Ziel erreicht... aber eben nicht die Unendlichkeit.

Dieser Rost ist nicht von innen gekommen, das sähe anders aus. Der Rost ist eher durch den Falz von aussen reingewandert, wahrscheinlich durch das Aufbocken.

Ich würde auch nicht sagen, dass er dort schlecht erhalten wäre, es ist ein altes Auto, damit muss man rechnen ... und irgendwann kommen alle die im Alltag da belastet wurden.

Aber ein's würde stimmen: wäre da von Anfang an Fett oder FF drin gewesen, wäre das Fett in den mürben Falz gewandert und hätte das gestoppt oder massiv verlangsamt. Ich bin mir sicher, dass FF dort 10 Jahre mehr Lebensdauer gebracht hätte. Fett genauso...
GB41 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 15:32   #92
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

Zitat: Dieser Rost ist nicht von innen gekommen, das sähe anders aus. Der Rost ist eher durch den Falz von aussen reingewandert, wahrscheinlich durch das Aufbocken.

Ja, ist sicherlich so. Man sieht halt, dass trotz dem Wachs hier eine nicht ideale Wirksamkeit erreicht wird. Ich will damit auch nicht sagen, dass das vom Werk nicht gut gemacht war und die „normale“ Lebensdauer eben auch bereits überschritten wurde. Das „inkonsequent“ bezog sich auf deine Aussage, dass halt nicht überall Wachs war. Fest steht aber, dass der Falz nicht optimal geschützt war. Irgendwann drückt es dann auch das Wachs weg. Bei Fett (FF ist ja auch ein Wollfett) passiert das eben nicht und wenn der Falz unten nicht beschädigt werden kann und dieser gut versiegelt ist, dann passiert dort auch nix. Beim E38 (E32 weiß ich nicht) hat man dann ja auch eigene Gummiteller zur Wagenaufnahme verwendet. Man hat dort also gezielt verbessert.
Wie auch immer, 35+ Jahre erleben die meisten Fahrtzeuge gar nicht und die heutigen Kisten wohl sicher nicht.

In dem Sinne wärmere Temperaturen bei der Sanierung und sonnige Grüße
Klaus
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 19:09   #93
7er_Christian
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von 7er_Christian
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Nittenau
Fahrzeug: E32-750iL (BJ 02.92) E32-750iL HL (BJ 06.91) E23-735i (BJ 84)
Standard

Ich glaube nicht das der Rost von aussen kommt.
Ich glaube eher das da der Schiebedachablauf Schuld ist
Oder Kondenswasser in Schweller.

Aber ist schon erstaunlich. Der Schweller sah von aussen wirklich nicht schlecht aus . Ok Die letzten 5cm wurden mal geflickt. Aber der Rost zwischen den Blechen ging nach der WHA noch 20cm nach vorn.
7er_Christian ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2021, 20:24   #94
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

Ah, doch geflickt hinten. Das meinte ich. Naja, kann schon von unten kommen, wenn der Falz nicht ganz dicht ist. Kann natürlich auch von der geflickten Stelle her kommen. Wie auch immer, das Wasser / Feuchtigkeit war aufgrund der Kapillarität zwischen den beiden Flächen und hat entsprechende Arbeit geleistet. Ob nun von der geflickten und vielleicht innen niemals versiegelten Stelle, von einem brüchig gewordenen Wachs oder eben von unten durch eine aufgebogene / beschädigte Falzabdichtung ausgehend, ist eigentlich egal. Wichtig nur, dass das Fett sehr wahrscheinlich vermeidbar bzw. stark einbremsbar wäre. Hier ist‘s sicher gut, wenn zuerst was eher dünnflüssiger reingeht und danach noch eine etwas festere Pampe, wie das Mike-Sander. Auch klar ist, Rost dauerhaft bei normaler Nutzung zu verhindern, wird / ist nicht leicht.
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2021, 20:11   #95
Aprilscherz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Aprilscherz
 
Registriert seit: 26.04.2012
Ort: Roßwein
Fahrzeug: `92 e32 750i Sonderlack, teilindividual ,`92 Audi 100 2,8E,´91 MB 500SL,`93 MB 500SEC,'99 Passat V6 4Motion, '76 BMW e3 3,3Li,'86 e28 M535i
Standard

Aber mal ehrlich, der Wagen ist fast 40 Jahre alt,
Warum Soll da FF so viel besser sein, FF wird zwar bei Schiffen, aber doch nicht an KFZ seit Jahrzehnten verwendet(?)
Eine solche Erfahrung hat doch mit dem Zeug keiner.
Ich wünschte es wäre so, aber ich meine kommen wir da vielleicht doch ins 'Spekulieren'
Irgendwo wäre der Rost definitiv und man vergleicht halt immer die mieseste Stelle mit dem Rest, oder?
__________________
...die Banker sind nicht so schlau wie sie glaubten,aber so gierig wie befürchtet..

...nichts auf dieser Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand-ich kenne niemanden, der behaupten würde,davon zu wenig zu besitzen..
Aprilscherz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 00:48   #96
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

Die Fette im Allgemeinen werden mE in der Autoindustrie nicht verarbeitet, weil Wachse einfach unkomplizierter in der Anwendung sind. Ganz ehrlich, alles was mit der Fetterei zu tun hat, ist eine schmierige Sache. Das geht industriell nicht. Vielleicht kann GB41 uns seine Einschätzung geben, ich denke, der war mal bei BMW.
Die Dauerhaftigkeit (in Hohlräumen) halte ich aber für unschlagbar. Kein anderes Mittel ist in der Lage in Falze hineinzuwandern, senkrecht hoch zu klettern, kann angerostetes Flächen luftdicht abschließen und bleibt dann noch dauerelastisch. Das ist keine Mär, sondern eine Tatsache. Meinen 728er ließ ich vor 5 oder 6 Jahren mit Fett massiv versiegeln, jedes Jahr kriecht das Fett irgendwo hervor und ärgert mich im Form von einer Schmiererei. Aber rosten tut nix.
Ähnliches kam mal bei einem Bericht der Oldtimer Markt raus, deren Chefredakteur einen alten S Mercedes - eher als Alltagswagen - fährt, der vor vielen Jahren eine Time-Max Behandlung erfuhr und nach - ich glaube - 10 Jahren schaute man mit dem Endoskop wieder in die ganzen Hohlräume. Mit dem Ergebnis, alles unverändert. Nur der Motorraum sah aus wie Sau. Überall kroch die Schmiere hin.
Ein vollständiger, lückenloser Wachseintrag ist bei Neuwägen sicher eine optimale Lösung. Wobei das Wachs nach vielen Jahren halt spröde werden und reissen kann. Wenn der Auftrag dann nicht gleichmäßig / fehlerhaft ist, dann geht‘s halt mit dem Rost los. Das Wachs hat keine Chance, wenn es vom Rost unterwandert wird. Es hebt dann ab und versiegelt nicht. Gleiches gilt bei bereits angerosteten Hohlräumen. Mein erstes Auto war ein Renault 15TL, 8 Jahre alt. Hohlräume angerostet, da auch der Falz schon leicht rostig war. Ich habe den Rost oberflächig entfernt und innen viel Hohlraumwachs eingesprüht. Hat nur sehr bedingt genutzt, Rost kam wieder. Erst sandstrahlen und ausschweißen inkl. Lackauftrag mit anschließender Wachsdusche löste das Problem (zumindest bis zum Verkauf).
Aber in einem gebe ich dir jedenfalls Recht, wir sprechen über etwa 40 Jahre alte Fahrzeuge und die dürfen natürlich schon ein wenig rosten oder auch inkontinent sein. Wobei dort, wo jahrelang schon Öl rauskommt, auch selten Rost ist
Grüße
Klaus
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 10:51   #97
GB41
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2014
Ort: Straubing
Fahrzeug: E32 735iA BJ91
Standard

Hohlraumwachs ist auch in einem Werk eine sehr problematische Sache.

Erstmal muss man mit dem Wachs rein, das ist eine echte Hochtechnologie. Ein heutiges Auto hat dutzende Hohlräume, sehr viel mehr als früher.

Das muss in wenigen Sekunden machbar sein, mehr als so rund eine Minute Taktzeit gibt's da nicht... und wenn man Stückzahlautos betrachtet, ich sag mal sowas wie 3er oder VW Golf... die müssen ihre Portion jeweils in 30 Sekunden Takten erhalten.

Da setzt man dann die ganze Karosserie auf eine Tisch mit dutzenden Injektoren und ballert den ganzen Wagenboden auf einen Schlag rein. Dazu muss natürlich das Auto so konstruiert sein, dass alles gerade von unten zugänglich sein muss... andere Winkel bedeuten teure Handarbeit. Türen oder oben liegende Hohlräume werden dann von Hand erledigt.

Das gab es damals alles nicht, die Autos waren noch nicht dafür konstruiert. Man kommt zwar mit Sonden ran, aber welche Verrenkungen machen wir für einen E23 oder E12? Irre... und das ging nicht wirklich in Serie, es ist zu teuer.

Aber mal weiter egal... das Wachs kommt warm da rein. Und es tropft nach. Stell dir nur eine Linie vor, 1000 Autos oder mehr... und jedes macht ein Wachs Lackerl, zieht eine Tropfbahn nach sich. Versaut Böden und Gehwege, Arbeitsplätze und Speicher. Das ist eine echte Sauerei, der Reinigungsaufwand ist bedeutend.

In den Linien, wo diese Wachse verarbeitet werden, werden Werkzeuge wie die Transport Traversen stark verschmutzt, die Traverse rutscht dann auf den Transportbändern durch... Ärger ohne Ende. Das Zeug muss regelmäßig gereinigt, getauscht, entlackt usw. werden. Das sind Beträge, da wird einem schumrig. Das ist echt richtig Geld.

Und jetzt stelle man sich vor: statt Wachs auch noch einmal ein dünnflüssiges Fett. Das ist dann der SuperGau. Eine monströse Sauerei...
GB41 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 17:02   #98
7er_Christian
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von 7er_Christian
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Nittenau
Fahrzeug: E32-750iL (BJ 02.92) E32-750iL HL (BJ 06.91) E23-735i (BJ 84)
Standard

wenn mans so wieder betrachtet, stimmt.

heute mal Kleinigkeiten gemacht. werde jetzt alles hintenrum zerlegen und dann wie bei meinen E32 den hinteren Unterboden sandstrahlen. wenn man mal anfängt hört das ganze nicht mehr auf. Aber wenns gemacht ist ist´s gemacht. Achse muss sowieso raus wegen den Schwellerenden zum schweißen.

finde für fast 37 Jahren schaut der Unterboden noch recht gut aus.

beim Ausbauen der Antriebswellen kam ein wenig Öl raus. Da dürfte doch normal keins drin sein ? Oder war ab Werk hier ein wenig was drin zum Schutz? Mir kam es so vor als hätte hier noch nie jemand die Antriebswellen demontiert.

Ich finde die Konstruktion der AHK geil. Ein Rießen Träger

Allgemein finde ich das Arbeiten am E23 schön, hier ist einiges viel viel besser und Durchdachter als beim E24.

allein schon die Aufnahme der Stoßstange vorne. man schiebt die 2 U Stahlträger einfach auf den Holm und verschraubt sie. beim E24 ist es m.M. ein Murks mit den blöden Schlossschrauben und die seitliche Befestigung.

dann die Frontmaske kann man abschrauben. Beim E24 ist alles verschweißt.

die Mittelkonsole find ich auch einfacher beim Ausbau. es gibt noch mehr Sachen.

der E24 wurde wohl schon viel früher geplant.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20210216_125520.jpg (101,7 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210216_125529.jpg (104,9 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210216_125550.jpg (105,6 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210216_125558.jpg (102,9 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210216_125635.jpg (103,0 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20210216_134000.jpg (102,7 KB, 40x aufgerufen)
7er_Christian ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 17:40   #99
GB41
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2014
Ort: Straubing
Fahrzeug: E32 735iA BJ91
Standard

Das sieht garnicht übel aus. Also für 37 Jahre eher mal... sehr gut!

Das Öl in den Trieblingen ist Schwitzöl aus den Gelenkwellen. Es ist ja Graphit Fett. Das gibt immer eine dünnflüssigere Komponente ab... und das sickert durch die Gewinde bzw. durch die Bohrungen der Gelenke in die Trieblingsteller innen drin.

Zumindest sieht man schön den Rostschutz von Öl...

Also wenn du die Achse noch machst: super, der wird gut.

Was hast du mit dem Fahrwerk noch vor? Die Dämpfer sehen noch sehr original aus...


E24... hmm, ja... sagen wir mal so: da ist die Bodengruppe des neu entwickelten E12. Und der E12 war der erste BMW auf dem Computer... der wurde tatsächlich gerechnet. Zwar noch nicht richtig CAD, aber die Grundentwürfe kamen schon auf dem Rechner. BMW hat sich da richtig Mühe gegeben bei der Entwicklung. Bis vor einigen Jahren gab es noch in der Hufelandstraße ein Gebäude, das wurde nur wegen ihm gebaut und ausgestattet. Das war mal sowas wie das Projekthaus... toll gewesen.

Und der E24 mußte von Karman daraus gebastelt werden. Und das merkt man halt... er ist eindeutig das ältere Fahrzeug in vielen Bereichen... viele seiner Montageteile sind nahe Verwandte zum CS E9. Zumindest viele Konzepte von Beschlägen und Haltern, das Dichtsystem der Türen...

Geändert von GB41 (16.02.2021 um 17:49 Uhr).
GB41 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 22:19   #100
3.0csi
Gleiter
 
Benutzerbild von 3.0csi
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Niederösterreich
Fahrzeug: BMW E9 3.0 csi (03.73); BMW E23 728iA (04.84) E23 735iA (09.85)
Standard

Hallo miteinander,

toller Fortschritt. Wie bringst du ihm zum Sandstrahler?

Ja, der E24/1 ist halt technische beim E12 und der E24/2 beim E28. Sicher ist das Coupe ein schickes Auto, aber der 7er ist ganz sicher das moderne Fahrzeug - nicht nur beim Blech, sondern auch im Hinblick auf das Fahrwerk.
Wobei die Stückzahl beim 6er deutlich niedriger war (ich glaub deutlich unter 90.000 während der gesamten, sehr langen Laufzeit) und der Verkaufspreis höher. Auch die vom GB41 angesprochene Familienähnlichkeit zwischen E9 und E24 ist sicher so. Ich habe beide und in manchen Details verblüfft einem das, allerdings ist der 6er das massigere und massiver wirkende Wagen (mein 6er ist aus 87 und der E9 aus 72 ist).

Wie auch immer, ich glaube, BMW wollte mit dem ersten 7er wirklich alles richtig machen. Und so falsch war es nicht. Auch die Motorisierung vom 745er (ab Facelift mit der 4 Gang AT) war - ich bin zwar nur einmal als Jugendlicher mitgefahren - doch genial. Heute würde / wird das alles als Downsizing positiv besetzt verkauft.

@GB41:
Zitat GB41: Und jetzt stelle man sich vor: statt Wachs auch noch einmal ein dünnflüssiges Fett. Das ist dann der SuperGau. Eine monströse Sauerei...
Zitat Ende
Ja, eben. Daher wird Fett nie in Serie verarbeitet werden. Viele Kunden würden sich sicher auch aufregen, wenn da mal irgendwo ein Fett rauskommen würde und auf die Hose kleckert....

Gute Nacht, Gruß
Klaus
3.0csi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Restaurierung meines 732i davidm535i BMW 7er, Modell E23 18 20.01.2022 18:50
Karosserie: Restaurierung meines 7ers 7er_Christian BMW 7er, Modell E32 32 08.04.2018 20:08
Elektrik: Elektrikprobleme meines 7ers Me_koer BMW 7er, Modell E38 4 07.02.2014 19:26
Restaurierung meines e32 Bj '91 caleb BMW 7er, Modell E32 2 22.09.2007 12:41
Abgabe meines 7ers |)aywalker BMW 7er, Modell E38 1 01.04.2007 20:17


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:31 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group