Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Hersteller-News  

BMW-Modellreihe: G70

20.04.2022
Die neue BMW 7er-Reihe (Modell G70, ab 2022). Antrieb und Ladetechnologie.
Flexibles Angebot, konsequente Effizienz.

 

Die Modelle der neuen BMW 7er Reihe basieren auf einer flexiblen Fahrzeugarchitektur, die von Beginn an für drei Antriebsformen konzipiert wurde. Dadurch wird es möglich, die Luxuslimousinen sowohl mit der neuen Baukastengeneration der BMW Group Efficient Dynamics Motoren, die nun durchgehend über die jüngste Ausführung der Li8-VoltMild- Hybrid-Technologie verfügen, als auch mit Plug-in-HybridSystemen sowie mit einem vollelektrischen Antrieb auszustatten. Dabei werden im BMW Group Werk Dingolfing alle Modellvarianten auf einem Montageband produziert. Damit wird rein elektrische Mobilität nun auch an der Spitze des Modellprogramms von BMW zu einem zentralen Faktor. Der neue BMW i7 verkörpert die zukunftsweisende und stark von Nachhaltigkeit geprägte Premium-Charakteristik der Baureihe auf besonders authentische Weise.

Der neue BMW i7 xDrive60 - BMW Group Gen5 Hochintegrierte E-Antriebseinheit.

Der BMW i7 xDrive60 wird als einzige Modellvariante bereits unmittelbar zur Markteinführung weltweit angeboten. Im Rahmen einer global ausgerichteten Angebotsstrategie umfasst das Antriebsportfolio für ausgewählte Märkte bereits unmittelbar zum Verkaufsstart beziehungsweise ab Frühjahr 2023 auch Otto- und DieselVerbrennungsmotoren, deren Effizienz, Dynamik und Komforteigenschaften unter anderem mithilfe der neuesten Li8-VoltMild-Hybrid-Technologie deutlich gesteigert werden konnten. Später folgen Plug-in-Hybrid-Varianten für alle weltweiten Automobilmärkte. Außerdem wird das Modellprogramm zu einem späteren Zeitpunkt um weitere Varianten des vollelektrischen BMW i7 ergänzt.

BMW i7: Kompromissloser Luxus, emissionsfreie Dynamik.

Fahrfreude, Reisekomfort und Luxus-Ambiente ohne Kompromisse - und ohne lokale Emissionen: Das bietet der BMW i7 xDrive60. Seine BMW eDrive Technologie der fünften Generation umfasst hochintegrierte Antriebseinheiten an der Vorder- und an der Hinterachse, bei denen Elektromotor, Leistungselektronik und Getriebe sehr kompakt in einem gemeinsamen Gehäuse zusammengeführt sind, sowie die Ladetechnologie und die Hochvoltbatterie.

Zur Steigerung der Reichweite bietet der BMW i7 eine weiter verfeinerte Steuerung der adaptiven Rekuperation. Die jüngsten Fortschritte auf dem Gebiet der Ladetechnologie kommen sowohl der Effizienz beim Einspeisen von Strom als auch der Langlebigkeit der Hochvoltbatterie des BMW i7 zugute. Gegenüber den Modellen BMW iX und BMW i~ verfügt er über eine nochmals optimierte Ladesoftware, ein präziser agierende Klimatisierung der Hochvoltbatterie und eine innovative Möglichkeit zur Speicherung von Ladeprofilen. Außerdem zeigt das Navigationssystem BMW Maps die ladeoptimierte Route im BMW i7 noch schneller und detaillierter an.

Der neue BMW i7 xDrive60 - BMW Group Gen5 Hochintegrierte E-Antriebseinheit.

Elektromotoren ohne kritische Rohstoffe im Rotor.

Die Elektromotoren arbeiten nach dem Prinzip einer stromerregten Synchronmaschine, deren Rotor nicht von fest installierten Permanentmagneten, sondern durch die präzise dosierbare Zufuhr von elektrischer Energie in Bewegung versetzt wird. Dadurch wird es möglich, in der Herstellung des Rotors vollständig auf die für magnetische Komponenten erforderlichen kritischen Rohstoffe aus dem Bereich der Metalle der seltenen Erden zu verzichten.

Die akustische Optimierung der elektrischen Antriebseinheiten, ein modellspezifisches Lagerungskonzept und eine neuentwickelte Geräuschkapselung für die Elektromotoren tragen zur nahezu lautlosen Kraftentfaltung und damit zum luxuriösen Fahrkomfort des BMW i7 xDrive60 bei. Der auf die Hinterräder wirkende Motor erzeugt eine Höchstleistung von 230 kW/313 PS, der an der Vorderachse positionierte Antrieb kommt auf 190 kW/258 PS. Gemeinsam erzeugen die beiden Antriebseinheiten eine maximale Leistung von 400 kW/544 PS. Das Systemdrehmoment der beiden Motoren beträgt 745 Nm. Damit spurtet der BMW i7 xDrive60 in 4.7 Sekunden von null auf 100 km/h.

Das Beschleunigungserlebnis ist dabei nicht nur von einer faszinierend spontanen Leistungsentfaltung, sondern auch von einem Höchstmaß an Traktion und Fahrstabilität geprägt. Die souveräne Dynamik des BMW i7 xDrive60 basiert auf seinem elektrischen Allradantrieb und präzise abgestimmten Fahrstabilitätssystemen, in deren Mittelpunkt die Aktornahe Radschlupfbegrenzung steht. Eine intelligente Vernetzung des vollvariablen Antriebs mit dem extrem schnell und präzise regelnden System von Antriebs- und Fahrwerksfunktionen sorgt auch bei widrigen Fahrbahn- und Witterungsverhältnissen für begeisternden Vorwärtsdrang. Die Höchstgeschwindigkeit des neuen BMW i7 xDrive60 wird elektronisch auf 240 km/h begrenzt.

Der neue BMW i7 xDrive60

Die hohe Effizienz der aktuellen BMW eDrive Technologie ermöglicht einen kombinierten Stromverbrauch von 19,6 - 18,Li kWh je 100 Kilometer gemäß WL TP (Angaben gemäß NEFZ: -). Damit erreicht der BMW i7 xDrive60 eine ebenfalls im Testzyklus WL TP ermittelte Reichweite von 590 bis 625 Kilometern. Die umfangreiche Serienausstattung und ein über alle Dimensionen hinweg effizienzoptimiertes Räder- und Reifenportfolio bietet dem Kunden eine hohe Flexibilität bei der Wahl der Sonderausstattungen bei gleichzeitig geringem Einfluss auf die Reichweite.

Die damit verbundene Langstreckentauglichkeit ist auch auf die hohe Energiedichte der Hochvoltbatterie zurückzuführen. Die mit einer Zellenhöhe von lediglich 110 Millimetern extrem flache Hochvoltbatterie ist tief im Fahrzeugboden angeordnet und stellt einen nutzbaren Energiegehalt von 101,7 kWh zur Verfügung. Einen Beitrag zur Effizienzsteigerung leisten auch die Wärmepumpen-Technologie des integrierten Heizungs- und Kühlsystems für den Innenraum und den Antrieb sowie die adaptive oder individuell einstellbare Rekuperation. Die Heizung des Hochvoltspeichers erfolgt über einen separaten, 5,5 Kilowatt starken elektrischen Durchlauferhitzer.

Innovation: Adaptive Rekuperation auf nochmals höherem Niveau.

Die aus den Modellen BMW iX und BMW i4 bekannte adaptive Rekuperation wurde für den BMW i7 weiter verfeinert und berücksichtigt nun auch Gefällstrecken und die Ampelerkennung. Generell ermöglicht es die adaptive Rekuperation, die Intensität der Rückgewinnung von Energie in Schub- und Bremsphasen vollautomatisch auf die mithilfe von Navigationsdaten und den Sensoren der Fahrerassistenzsysteme ermittelte Verkehrssituation zu optimieren. So kann beispielsweise bei der Annäherung an eine Kreuzung, auch ohne aktivierte Zielführung, die Rekuperationsleistung erhöht und damit gleichzeitig Energie in die Hochvoltbatterie eingespeist und die Verzögerungswirkung genutzt werden. Auf freier Strecke kann dagegen auch die Segel-Funktion aktiv werden, mit der der BMW i7 ohne Antriebsmoment dahinrollt, sobald das Fahrpedal entlastet wird. Dabei werden die beiden E-Maschinen nicht mehr bestromt und somit keine Energie aus dem Speicher verbraucht.

Der neue BMW i7 xDrive60

Die adaptive Rekuperation ist die Standard-Einstellung in der Fahrstufe D. Alternativ dazu kann der Fahrer im BMW iDrive Menü eine hohe, mittlere oder niedrige Bremsenergie Rückgewinnung für alle Verkehrssituationen auswählen. In der Fahrstufe B ist automatisch die hohe Rekuperationsleistung aktiviert, in der auch das charakteristische One-Pedal-Feeling erzeugt wird.

Unabhängig von der gewählten Fahrstufe können auf dem Control Display Informationen über den Energiefluss angezeigt werden. Mit dem Reichweitenhorizont lässt sich der Einfluss der Fahrweise auf den Ladezustand der Hochvoltbatterie nachvollziehen.

Innovation: Nochmals fülligere Ladekurve durch neues Ladeverfahren.

Die Ladesoftware wurde für den neuen BMW i7 gegenüber den den Modellen BMW iLi und BMW iX weiter optimiert: Das neue Ladeverfahren zielt bei höheren Füllständen der Hochvoltbatterie auf eine kontinuierliche Abnahme der Ladeleistung anstelle der bisherigen "Treppen-Kurve". Damit fällt die Ladekurve insgesamt fülliger aus, mit dem Resultat einer nochmals geringeren Ladezeit. Dazu regelt das neue Verfahren nach einer initialen, temperaturabhängigen und konstanten Stromphase auf eine kontinuierliche Sollspannungs-Kennlinie, welche die Zustandsgrößen Temperatur, nachgeladene Kapazität und Füllstand bei Ladestart berücksichtigt.

Die Combined Charging Unit des BMW i7 xDrive60 ermöglicht Wechselstrom-Laden mit einer Leistung von bis zu 11 kW. Gleichstrom kann mit einer Leistung von bis zu 195 kW geladen werden. So lässt sich die Reichweite mit einem Zwischenstopp an einer High Power Charging Station innerhalb von 10 Minuten um bis zu 170 Kilometer (WL TP) erhöhen.

Der neue BMW i7 xDrive60

Innovation: Verbesserte Klimatisierung für ein langes Hochvoltspeicher-Leben.

Eine optimierte Kühlstrategie während des Gleichstrom-Ladens sorgt für eine nochmals verbesserte Langlebigkeit der Hochvoltbatterie. Ein "Überkühlen" des Hochvoltspeichers während des Schnellladens wird durch die Umsetzung von Voll- und Teilkühlleistungsphasen im Ladeverfahren des BMW i7 verhindert. Damit wird vor allem bei hohen Ladzuständen das Auftreten zu niedriger Temperaturen für die Zellen während des Schnellladens unterbunden, was wiederum das Potential für kurze Ladezeiten und für eine reduzierte Alterung der Zellen im Speicher bietet.

Innovation: Automatisierung von Ladeprofil-Einstellungen.

Mit dem BMW i7 ist es erstmals möglich, individuelle Lade-Einstellungen für mehrere, individuelle Ladepunkte zu speichern. Sie werden dann beim nächsten Anfahren des jeweiligen Ladepunktes automatisch wiederhergestellt. Außerdem kann mit dem BMW i7 erstmals die Vorwärmung des Hochvoltspeichers beim Anfahren einer High Power Charging Station auch manuell, ohne aktive Zielführung des Navigationssystems, aktiviert werden.

Neben der optimierten Ladesoftware des neuen BMW i7 bietet auch das cloudbasierte Navigationssystem BMW Mops eine nochmals verbesserte Performance bei Langstreckenfahrten: So wird unmittelbar nach der Zieleingabe eine ladeoptimierte Route kalkuliert, wenn die aktuelle Reichweite bis zum Ziel nicht ausreicht. Der Algorithmus für die Berechnung sowie die Berechnungsgeschwindigkeit der ladeoptimierten Route wurden dabei weiter verbessert. Mehr dazu im Kapitel Anzeigeund Bediensystem, Connectivity.

Der neue BMW i7 xDrive60

Zu einem späteren Zeitpunkt wird das Angebot um weitere vollelektrische Varianten der BMW 7er Reihe ergänzt. Dazu gehört auch der im laufe des Jahres 2023 verfügbare BMW i7 M70 xDrive [Stromverbrauch kombiniert gemäß WL TP: 26,Li - 21,2 kWh/100 km; COrEmissionen: 0 g/km; Angaben gemäß NEFZ: -), der mit einer Leistung von Li85 kW/660 PS für besonders sportliche Performance im Luxussegment sorgt. (Bei den Angaben über Leistung und Energieverbrauch des BMW i7 M70 xDrive handelt es sich um Prognosen auf Basis des bisherigen Entwicklungsstands des Fahrzeugs einschließlich temporären Boosts.)

Gesteigerte Effizienz in allen Varianten: Alle Verbrennungsmotoren mit neuer 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie.

Zusätzlich zur lokal emissionsfreien Fahrfreude im neuen BMW i7 setzen die neuen Spitzenmodelle der Marke auch in allen weiteren Antriebsvarianten Akzente für Effizienz durch Elektrifizierung. Weltweit werden sämtliche für die neue BMW 7er Reihe verfügbaren Otto- und Diesel-Verbrennungsmotoren mit 4B-Volt-Mild-Hybrid-Technologie ausgestattet. Sie entstammen einer neuen Baukastengeneration der BMW Group Efficient Dynamics Motorenfamilie.

Maßgeblich ist dafür die Weltpremiere des in allen Modellvarianten mit Verbrennungsmotor serienmäßigen und im Wettbewerbsumfeld einzigartigen 8-Gang Steptronic Sport Getriebes. In seinem kompakten Gehäuse befindet sich als Teil eines LiB-Volt-Mild-Hybrid-Systems nun eine E-Maschine einschließlich der erforderlichen Leistungselektronik, die als Kurbelwellen-Startergenerator fungiert und den Verbrennungsmotor für eine sanfte, dynamische und gleichzeitig effiziente Fahrt unterstützt. Das Mild-Hybrid-System verfügt über ein Drehmoment von 200 Nm und liefert je nach Fahrsituation eine zusätzliche Antriebsleistung von bis zu 9 kW/12 PS. Das zusätzliche Antriebsmoment macht sich sowohl beim Anfahren als auch bei Zwischenspurts durch besonders spontane Reaktionen auf jede Gaspedalbewegung bemerkbar.

Außerdem erhöht der kraftvolle Startergenerator den Komfort bei der Nutzung der Auto Start Stop Funktion. In den Modellen BMW 7Li0i und BMW 735i mit Reihensechszylinder-Ottomotor kann das Mild-HybridSystem auch für rein elektrisches Fahren mit minimaler Geschwindigkeit genutzt werden.

Die für die elektrische Zusatzleistung benötigte Energie wird in einer unter dem Gepäckraum untergebrachten Li8-Volt-Batterie gespeichert. Sie wird mittels Rekuperation in Schub- und Bremsphasen aufgeladen. Dadurch wird es möglich, bisher verlorene Bremsenergie des Fahrzeugs effizient zurückzugewinnen. Neben dem Elektromotor versorgt die Li8- Volt-Batterie über einen Spannungswandler auch das 12-Volt-Bordnetz des Fahrzeugs.

BMW 760i xDrive: Neuer Achtzylinder-Motor mit zusätzlichen Technologie-Highlights.

Die neue BMW 7er Reihe - V8-Ottomotor

Der neue BMW 760i xDrive wird von einem Li,Li Liter großen VSOttomotor angetrieben, dessen Kraft über ein 8-Gang Steptronic Sport Getriebe und den intelligenten Allradantrieb BMW xDrive auf die Straße gelangt. Der neue Motor verfügt über Technologie-Highlights, die sowohl seine sportliche Leistungsentfaltung als auch seine Effizienz fördern. Er nutzt die thermodynamischen Vorteile des zylinderbankübergreifenden Abgaskrümmers sowie der externen Motorölkühlung. Zusätzlich tragen ein verstärkter Kurbeitrieb, die weiterentwickelte Turboaufladung mit Schubumluftventil, eine neue Ölpumpe und eine gewichtsoptimierte Ölwanne zur gesteigerten Effizienz des Antriebs bei.

Im Zusammenspiel mit der E-Maschine im 8-Gang Steptronic Sport Getriebe liegt der Vorteil für den Kunden in einer Optimierung des Ansprechverhaltens und der Leistungsentfaltung bei Beschleunigungsmanövern sowie in einem Effizienz-Gewinn durch adaptive Rekuperation. Der geregelte Eingriff der E-Maschine führt auch zu einem spürbaren Komfortgewinn bei der Nutzung der Auto Start Stop Funktion sowie in Leerlauf- und Coasting-Situationen. Die SegelFunktion mit deaktiviertem Verbrennungsmotor steht im My Mode Efficient zur Verfügung.

Mit einer auf 40O kW/544 PS gesteigerten Leistung und einem maximalen Drehmoment von 750 Nm beschleunigt das Achtzylinder Triebwerk den neuen BMW 760i xDrive in 4,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Die kombinierten Verbrauchs- und C02-Werte belaufen sich auf 11,2 Liter je 100 Kilometer und 255 Gramm pro Kilometer gemäß WL TP (Angaben gemäß NEFZ: -).

BMW 740i und BMW 735i mit neuen Reihensechszylinder-Motoren.

Die neue BMW 7er Reihe - Reihensechszylinder-Ottomotor

Reihensechszylinder-Ottomotoren der neuen Baukastengeneration kommen in zwei zur Markteinführung verfügbaren Modellvarianten der neuen BMW 7er Reihe zum Einsatz. Der in den USA, in China und auf weiteren ausgewählten Märkten angebotene BMW 740i wird von der stärksten Ausführung des neuen 3,0 Liter-Motors angetrieben. Sein Antriebssystem mobilisiert eine Höchstleistung von 280 kW/380 PS und ein maximales Drehmoment von 520 Nm, das mittels Mild-HybridTechnologie kurzzeitig auf bis zu 540 Nm gesteigert werden kann. Auf 210 kW/286 PS und bis zu 425 Nm bringt es die Antriebseinheit des BMW 735i, der in China und weiteren ausgewählten Vertriebsregionen erhältlich ist.

Zu den Neuerungen, die sowohl der Leistung als auch der Effizienz und dem Emissionsverhalten der Reihensechszylinder-Motoren zugutekommen, gehören das sogenannte Miller-Brennverfahren, mit dem die Öffnungszeiten der Einlassventile verkürzt werden, eine Neugestaltung der Einlasskanäle und der Brennräume sowie ein Zündsystem mit aktiver Spule und darin integrierter Elektronik. Außerdem wurde die Leistung des Aufladesystems und des Ladeluftkühlers gesteigert.

Die einlassseitige vollvariable Ventilsteuerung VALVETRONIC wird auslassseitig um schaltbare Schlepphebel ergänzt. Dadurch lässt sich der Ladungswechsel bei Bedarf unterbinden. Auf diese Weise wird das Reibmoment des Motors in Schubphasen um etwa zwei Drittel reduziert. Dadurch kann, sobald der Fahrer das Gaspedal entlastet, ein höherer Anteil der Bremsenergie vom Generator des Mild-Hybrid-Systems aufgenommen und mittels Rekuperation in die Li8-Volt-Batterie eingespeist werden. Dies bildet auch die Voraussetzung für rein elektrisches Fahren mit sehr niedrigen Geschwindigkeiten.

Hinzu kommen die nun elektrisch betriebene variable Nockenwelleneinstellung VANOS und der nun weltweit eingesetzte in den Zylinderkopf integrierte Abgaskrümmer. Darüber hinaus erfolgt die Gemischaufbereitung jetzt mithilfe einer neuen Dual-Einspritzung. Zusätzlich zur bisherigen Hochdruck-Einspritzung gelangt ein Teil des Kraftstoffs nun über ein Niederdrucksystem in die Brennräume. Das auf diese Weise erzielte Strömungsverhalten innerhalb der Einlässe und der Zylinder führt sowohl zu einer reduzierten Partikel-Bildung als auch zu geringeren CO2 Emissionen. Der neue BMW 740i bringt sein sportliches Temperament mit einem Wert von 5,4 Sekunden für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 zur Geltung. Sein kombinierter Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf 8,0 bis 7,0 Liter je 100 Kilometer gemäß WLTP, die entsprechenden CO2-Emissionen betragen 183 bis 159 Gramm pro Kilometer Wert (Angaben gemäß NEFZ: -). Der neue BMW 735i kombiniert eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,7 Sekunden mit Verbrauchs- und CO2-Werten von 7,9 Liter je 100 Kilometer und 181 Gramm je Kilometer gemäß WL TP (Angaben gemäß NEFZ: -),

BMW 740d xDrive: Hocheffizienter Dieselmotor für Europa.

Die neue BMW 7er Reihe - Reihensechszylinder-Dieselmotor

Bereits unmittelbar nach der Markteinführung wird das Modellprogramm in Europa und weiteren ausgewählten Vertriebsregionen um einen BMW 7er mit Reihensechszylinder-Dieselmotor der neuen Baukastengeneration ergänzt. Der neue BMW 740d xDrive kombiniert einen in zahlreichen Details weiterentwickelten Antrieb mit der souveränen Kraftübertragung des intelligenten Allradsystems. Stahlanstelle von Aluminium-Kolben ermöglichen einen höheren Verbrennungsdruck und eine optimierte Antriebsakustik. In Verbindung mit der jüngsten Generation des 8-Gang Steptronic Getriebes und der darin integrierten Elektrifizierung entsteht ein zuvor unerreichtes Komfortniveau hinsichtlich Laufkultur und Antriebsakustik.

Zugleich wurde die Wirksamkeit der Ölabscheidung gesteigert. Die neue Common-Rail-Direkteinspritzung des 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Motors agiert jetzt mit Magnetventilinjektoren. Sie sorgen für bis zu zwölf Einspritzungen je Arbeitstakt mit einem Maximaldruck von 2.500 bar.

Die neue Antriebseinheit erzeugt eine Höchstleistung von 220 kW/300 PS und ein maximales Drehmoment von 650 Nm, das durch das Li8-Volt-Mild-Hybrid-System kurzzeitig auf 670 Nm gesteigert wird. Die langanhaltende Durchzugskraft ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,3 Sekunden. Die im Testzyklus WL TP ermittelten Werte von 6,9 bis 5,9 Liter je 100 Kilometer für den kombinierten Kraftstoffverbrauch und 182 bis 157 Gramm je Kilometer für den C02-Ausstoß (Angaben nach NEFZ: -) unterstreichen die hohe Effizienz des Antriebs.

Ergänzung des Angebots um zwei Plug-in-Hybrid-Systeme.

Zu Beginn des Jahres 2023 folgt außerdem die Markteinführung für Plug-in-Hybrid-Systeme in der neuen BMW 7er Reihe, die hinsichtlich Sportlichkeit, Effizienz, elektrischer Reichweite und Ladeleistung deutliche Fortschritte im Vergleich zur vorherigen Generation dieser Technologie erzielen. Möglich wird dies durch den erstmaligen Einsatz von BMW eDrive Technologie der fünften Generation in BMW Plug-inHybrid- Modellen dieses Segments. Sie wird im neuen BMW 750e xDrive und darüber hinaus auch in einem BMW M Automobil, dem BMW M760e xDrive, eingesetzt.

Die neue BMW 7er-Reihe: Technische Illustration

Ebenso wie in den Mild-Hybrid-Varianten feiert auch in den neuen Plugin- Hybrid-Modellen ein im Wettbewerbsumfeld einzigartiges 8-Gang Steptronic Getriebe seine Weltpremiere. Eine permanent erregte Synchronmaschine mit einer Leistung von nominell 145 kW/200 PS wird dort gemeinsam mit der Leistungselektronik bauraumneutral in demselben kompakten Gehäuse untergebracht wie bei den Mild-HybridVarianten.

Ihre Energie bezieht die E-Maschine aus einer Lithium-Ionen Hochvoltbatterie der fünften Generation. Diese ist erstmals im FahrzeugUnterboden integriert. Dadurch kann eine hohe elektrische Reichweite mit einem im Vergleich zu Modellen mit Verbrennungsmotor und MildHybrid- Technologie identischen Kofferraumvolumen und einem nahezu unveränderten Kraftstofftankvolumen kombiniert werden. Zusätzlich profitiert die Fahrdynamik vom tiefen Fahrzeugschwerpunkt der Plug-inHybrid- Modelle.

In beiden Modellen wird der neue Elektroantrieb mit einem Reihensechszylinder-Ottomotor und dem intelligenten Allradantrieb BMW xDrive kombiniert. Dabei kommt der neue BMW M760e xDrive auf eine Leistung von 420 kW/571 PS (gemeinsam erzeugt vom Verbrennungsmotor mit bis zu 280 kW/380 PS und dem elektrischen Antrieb mit bis zu 1Li5 kW/200 PS) und ein maximales Drehmoment von 800 Nm. Die Leistungswerte des neuen BMW 750e xDrive belaufen sich auf 360 kW/Li90 PS (gemeinsam erzeugt vom Verbrennungsmotor mit bis zu 230 kW/310 PS und dem elektrischen Antrieb mit bis zu 145 kW/200 PS) und 700 Nm.

Der neue BMW 760e xDrive

Die Hochvoltbatterien der neuen Plug-in-Hybrid-Modelle verfügen über einen im Vergleich zur Vorgängergeneration um mehr als SO Prozent auf 18,7 kWh gewachsenen nutzbaren-Energiegehalt. Die maximale Ladeleistung wurde von 3,7 kW auf 7,4 kW gesteigert. Damit kann die Hochvoltbatterie innerhalb von weniger als 3 Stunden von null auf 100 Prozent ihrer Kapazität geladen werden. An einer herkömmlichen Haushaltssteckdose wird der entsprechende Ladevorgang in rund 9 Stunden absolviert. Deutlich erhöht wurde auch die elektrische Reichweite. Sie beträgt jetzt mehr als 80 Kilometer gemäß WLTP. (Bei allen Angaben über Antriebs- und Ladeleistung, Batteriekapazität, Kraftstoff- und Stromverbrauch, C02-Emissionen und elektrische Reichweite handelt es sich um vorläufige Werte. Der rein elektrische Antrieb der Plug-in-Hybrid-Modelle steht bei Temperaturen unterhalb von minus 10 Grad Celsius erst nach einigen Kilometern zur Verfügung, wenn sich die Batterie auf den betriebsfähigen Zustand erwärmt hat.)

Quelle: BMW Presse Mappe vom 20.04.2022


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW Brilliance Werk Lydia eingeweiht

 

Weltpremiere beim Goodwood Festival of Speed: Das erste BMW M3 Touring MotoGP™ Safety Car.

 

BMW International Open: Der erste vollelektrische BMW 7er der Geschichte ist der Hole-in-One Award 2022.

 

BMW Group Werk Landshut stellt Weichen auf Zukunft

 

Der erste BMW M3 Touring.

 

Der erste BMW M3 Touring. Highlights.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.09.2021  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group