Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > BMW Service. Werkstätten und mehr...



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2009, 19:00   #1
Uli
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard Besser Spaett als nie

Es ist ein warer Bilderbuchtag, der gregorianische Kalender zeigt Sommer 2008, die Quecksilbersäule den Wert von 25 °C und der Himmel über München sich von seiner sonnigsten Seite. Insgesamt anderthalb Male habe ich mittlerweile meinen Heimatplaneten mit meinem Wagen umrundet und die Tachouhr nähert sich unaufhaltsam der magischen Marke von einhunderttausend Kilometern.

"Zeit für einen Neubeginn", denke ich, doch im Unterschied zu einer unbedeutenden Splittergruppe automobilistisch interessierter Aktivisten weiß ich es (wie so oft) 'mal wieder besser: Mit dem E65 ist den Bayerischen Motorenwerken, im allgemeinen Sprachjargon kurz BMW genannt, der mit Abstand größte Wurf ihrer Firmengeschichte gelungen.

Kein Münchener Fahrzeug konnte die Markenbindung seiner Kunden besser maximieren, denn niemand, wirklich niemand würde mir in diesen Tagen noch freiwillig meinen gebrauchten Siebener der vierten Generation abnehmen.

Niemand, ausgenommen natürlich die standhafte Schar authorisierter BMW-Händler. Letztere haben aus naheliegenden Gründen wiederum bevorzugt Wagen der eigenen Marke im Angebot und so führt eine bilaterale Transaktion in aller Regel zum neuerlichen Kauf eines weißblauen Automobils: Der Kreis schließt sich.

Was darf's wohl dieses Mal sein? Als bayerischer Hauptstädter genießt man den Luxus der freien Wahl und so entscheide ich mich für einen im Münchener Nordosten ansässigen Betrieb. Ein möglicher Ersatz für mein augenblickliches Vehikel wäre auch schon ausgemacht. Den nehm' ich doch gleich mal im Anschluss an einen Kundentermin in näheren Augenschein.

Mit Glück finde ich einen vor dem Eingangsportal gelegenen freien Parkplatz und schreite durch die wie von Geisterhand öffnende Glastüre. "Recht einsam hier", grüble ich. Das ganze Gebäude scheint wie ausgestorben. Ich erklimme die Treppe zur oberen Etage und der Grund meiner Anwesenheit ist schnell lokalisiert. "Ich interessiere mit für dieses Fahrzeug. Wären Sie gegebenfalls bereits, meinen 'Alten' in Zahlung zu nehmen?" frage ich den jungen Herrn mit Namensschild auf adrettem weißen Hemd.

"Nun, was haben Sie denn für einen Wagen?" entgegnet der freundliche Verkäufer. "Dacia Logan" lautet der zum damaligen Zeitpunkt von mir strapazierte Running Gag.

"Gerne." Ein erwartungsfrohes Lächeln ergreift Besitz von seinem Gesicht. Ob er den Wagen wohl 'mal sehen dürfte? Ich klopfe ihm zwei Mal auf die Schulter, blicke in Richtung Glasfassade und erkläre: "War nur'n Witz. Es handelt sich um einen Siebener BMW." Mein Widerpart wird kreidebleich und sein bis zu diesem Zeitpunkt ausgeglichener Gemütszustand weicht blankem Entsetzen.

Geschlagene zwei Minuten braucht die arme Seele, dann hat unser Freund seine Contenance zurückgewonnen und ist nun neuerlich zu (allerdings nur sehr) rudimentärer Kommunikation fähig. Wie der Wagen denn aussähe. Innenfarbe? Außenfarbe? Kilometerleistung? Baujahr? Ausstattung?

Vom Schock noch sichtlich gezeichnet nimmt er an seinem Schreibtisch Platz und deutet auf einen der beiden Besucherstühle. Ich reiche ihm meinen KFZ-Schein und er beginnt hastig die Fahrzeugdaten in seinen Computer einzugeben. Immer wieder wechselt seine Hand aufgeregt zwischen Tastatur und Maus.

Wir haben ein kleines technisches Problem, erklärt er mir. Ich scherze: "Jaja, sowas bin ich von meinen Siebenern gewohnt."

Nach einiger Zeit scheinen die benötigten Informationen verfügbar zu sein und ich werde zu einer Vorabbesichtigung zum meinem Fahrzeug gebeten.

Ob in den nächsten Tagen wohl eine Probefahrt mit dem Objekt meiner Begierde möglich wäre? Er nickt, aber informiert mich, dass er sich die ganze nächste Woche im Urlaub befindet. Natürlich könne ich mich auch an seinen Kollegen wenden. Das könne ich natürlich. Selbstredend wäre einer seiner Kollegen dann auch für mich da. Wenn es eilig wäre...

So einigen wir uns schließlich darauf, dass mich der junge Mann in der auf seinen Urlaub folgenden Woche telefonisch kontaktiert.



Fortsetzung folgt

Geändert von Uli (23.04.2009 um 11:58 Uhr).
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2009, 20:28   #2
derotsoH
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine aus deinem text herauslesen zu können, dass du mit dem 7er nicht zufrieden warst
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2009, 22:31   #3
buddi
raubsauger©
 
Benutzerbild von buddi
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: Bühl
Fahrzeug: E61 (03.08) ; Peugeot 207CC (07.07); R1200RT (05.05)
Standard

Da hast Du natürlich Recht Bährli - aber mein missverstandenes Bruderherz ist nun mal gerne nicht zufrieden und möchte daher diese zur Kunst perfektionierte Tradition halt entsprechend weiterführen...
__________________
ich habe keine Vorurteile, ich hasse jeden...
buddi ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 06:49   #4
Uli
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Liebe Freunde,

Diskussion und/oder persönliche Verunglimpfungen bitte erst nach Ende meiner Geschichte.

Kleiner Tipp an Bährli: Wenn Du Dir Deine Frage bis dahin nicht merken kannst, schreib' sie einfach auf.
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 08:36   #5
derotsoH
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Hab ich doch
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 10:21   #6
Nischenpaule
das Niveau hier sinkt!!!
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: NRW
Fahrzeug: Alpina Golf II
Standard

SUPER!

falls Du noch nicht drüber nachgedacht hast (?!), Du solltest dir ernsthaft Gedanken darüber machen, ob Du Buchautor werden solltest!!!!!

Ich freudiger Erwartung Deiner Fortsetzung!

Axel
Nischenpaule ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 10:29   #7
derotsoH
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Zitat:
Zitat von schlot Beitrag anzeigen
SUPER!

falls Du noch nicht drüber nachgedacht hast (?!), Du solltest dir ernsthaft Gedanken darüber machen, ob Du Buchautor werden solltest!!!!!

Ich freudiger Erwartung Deiner Fortsetzung!

Axel
er hat lang kinderbücher geschrieben... aber da wurden sehr viel depressiv...
bmw fahrer sind da zum glück ein wenig härter drauf, deshalb darf er hier
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 10:33   #8
Rottwauz1
Pro USA !!!
 
Benutzerbild von Rottwauz1
 
Registriert seit: 01.08.2006
Ort: Kornwestheim
Fahrzeug: W140 S420 mod.98, T6 lang EURO 6DTEMP und so
Standard

Den anfang durfte ich auch schon erleben, allerdings mit nem 540touring...und nem e61 als objekt meiner begierde...

Oli, in freudiger erwartung auf die fortsetzung...
Rottwauz1 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 12:40   #9
wolfgang
Jedem das Seine
 
Benutzerbild von wolfgang
 
Registriert seit: 17.09.2002
Ort: Mittelfranken
Fahrzeug: 740D xDrive (01-2017), DB CL500, DB Viano 3,0 CDI Ambiente
Standard

hi
da hab ich andere erfahrung,mein verkäufer bot mir nen superhöchstpreis für meinen E65,und nen rabatt von weit über 20% auf den F01,und wenn ich jetzt noch die leasingrate posten würde,dann könnte ich mich wahrscheinlich vor anfragen nimmer retten,...aber ich warte noch, hab im moment noch nicht vor zum F01 zu wechseln,...
wolfgang ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 07:02   #10
Uli
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Zitat:
Zitat von derbähr Beitrag anzeigen
Hab ich doch
Richtig! Mein Fehler.

Wo war ich stehen geblieben?

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
So einigen wir uns schließlich darauf, dass mich der junge Mann in der auf seinen Urlaub folgenden Woche telefonisch kontaktiert.
Die nächsten zehn Tage vertreibe ich mir die Zeit unter anderem mit dem aufschlussreichen Test eines bayerischen Mitbewerberfahrzeuges. Petrus beschenkt uns derweil weiterhin tagtäglich mit Kaiserwetter.

Montag

Das viel zu lange Warten hat ein Ende. Im Rausch der Vorfreude schwebt meine Hand schon mehrere Stunden über dem Hörer meines Telefonapparats. Allein, der von mir so sehnlich erwartete Anruf lässt auf sich warten. "Nach einem Urlaub sammelt sich eben einiges an Arbeit an.", mutmaße ich. "Das kenne ich nur zu gut. Lassen wir dem jungen Herrn noch etwas Zeit und warten bis morgen."

Dienstag

Ein Tag zum Helden zeugen. Die Stunden verrinnen und das Telefon klingelt fast ununterbrochen. Es handelt sich allerdings ausschließlich um Kundengespräche. Dann, Vierzehn Uhr Fünfundvierzig ist es soweit. Kennt Ihr noch das Gefühl, als Ihr zwölf Jahre alt ward? Es ist Heilig Abend und Ihr sitzt voller Anspannung auf der Bettcouch Eures Kinderzimmers. Ihr erhebt Euch, dreht, wie ein Raubtier in seinem Käfig, Runde um Runde, dann setzt Ihr Euch um jedoch kurze Zeit später erneut aufzustehen. Es hält Euch einfach nicht auf Eurem Platz und voller Aufregung springt Ihr zum Fenster. Dunkle Nacht und - warum in aller drei Teufels Namen muss das immer mir passieren: Mal wieder keine weiße Weihnachten.

Dann endlich der Moment, auf den Ihr schon den ganzen Tag, im Grunde genommen die gesamte Adventszeit hingefiebert habt: Aus der Ferne des Wohnzimmers hört Ihr ein Klingeln...

"Sing!!!"
...
"Was?"
...
"Ja!"
...
"Mutter, wie oft habe ich Dir schon gesagt, dass Du mich nicht während der Arbeitszeit anrufen sollst!!!"

Mittwoch

Unterdessen kenne ich jeden Quadratzentimeter meines Telefons auswendig. Erstaunlich, wieviele Tasten die Oberseite des Gerätes zieren. Etliche davon habe ich noch nie benutzt. Was wohl an Elektronik in diesem kleinen Teil stecken mag? Elektronik, die mich, so schießt es mir überfallartig durch den Kopf, noch nie im Stich gelassen hat.

Ein Blick auf's Display: Es ist Fünfzehn Uhr Drei. Etwas muss geschehen! Null Acht Neun, Eins Acht...

"Sing ist mein Name, ich hätte gerne Herrn Soundso gesprochen."

"Ach, der Herr Soundso ist die ganze Woche auf Weiterbildung und erst wieder ab kommenden Dienstag im Haus."

Kennen wir diese Situation nicht alle? Wir erscheinen Montag morgens aus unserem wohlverdienten Urlaub zurück an unserem Arbeitsplatz, legen unsere Jacke ab, doch bevor wir es noch schaffen, an unserem Schreibtisch Platz zu nehmen, werden wir von zwei vermummten Gestalten überwältigt und - gefesselt und geknebelt - in einer schweren dunklen Limousine direkt in einen einwöchigen Weiterbildungskurs verschleppt. Keine Gelegenheit, selbst die engsten Angehörigen zu informieren. Der maximale Super-GAU für jeden dienstbeflissenen Angestellten.

"Eigentlich", so fahre ich fort, "hatte ich mit Herrn Soundso vereinbart, dass er mich nach seinem Urlaub umgehend zurückruft. Es handelt sich um einen Probefahrttermin. Des Weiteren soll mein augenblickes Fahrzeug für eine mögliche Inzahlungnahme bewertet werden. Vielleicht könnten Sie mir da ja bitte weiterhelfen"

"Nun," entgegent die Stimme am anderen Ende der Leitung, "in Anbetracht dessen, dass Sie in dieser Sache bereits mit Herrn Soundso Kontakt hatten, möchte ich meinem Kollegen da eigentlich nicht vorgreifen."

Schlagartig ist es muksmäuschenstill. So oder so ähnlich muss sich Ivan Danko, gespielt von Arnold Schwarzenegger, in "Red Heat" gefühlt haben, als er zum Showdown gegen Filmende hin in die Augen seines Widersachers Viktor Rosta blickte.

Der letzte Zweifel ist gewichen: Jetzt ein falsches Wort und das Duell ist bereits an dieser Stelle zu Ende.
Es ist die große Wende, es ist der Auftakt zu einem furiosen Finale.

Fortsetzung folgt.
  Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
730 besser als R6 oder V8? Egal BMW 7er, Modell E32 36 26.02.2008 21:09
Besser spät als nie geestyleed Mitglieder stellen sich vor 6 24.02.2007 16:24
Besser zu spät als nie...! OrgiPörnchen69 Mitglieder stellen sich vor 11 19.02.2007 00:43
Besser spät als nie ... bmw730dmx Mitglieder stellen sich vor 4 07.11.2006 11:42
Besser Spät als garnicht Borstie Mitglieder stellen sich vor 2 19.03.2005 14:40


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group