Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.05.2018, 15:49   #16
Erich
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard

Der Leerlauf des M70 liegt laut technischer Beschreibung bei 700 UPM
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://www.e38.org/e32/M70info.pdf

Ich hab die Sache des schlechten Leerlaufes vor ein paar Tagen mal wieder untersucht, Kollege von mir war da mit einem E32 Alpina B12.
Schlechter Leerlauf, ging sogar immer etwas hoch und runter.
Der hat praktisch alles gemacht, was hier im Forum so in den Hunderten von Beitraegen vorgeschlagen wurde, wir haben am selben Tag noch einmal das valve timing eingestellt wie hier beschrieben
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.bimmerforums.com/forum/s...2-Valve-Timing
Und da die Ansauggeweihe eh runter mussten bei der Aktion und neu abgedichtet wurden, neue Benzinschlaeuche im Motorraum, Vakuumschlauche neu, Tankentlueftung neu usw.
Fehlzuendungen sind jetzt weg, power hat er gut, aber der Leerlauf ist immer noch bescheiden.
Wir haben das mal weiter diskutiert und ich hab dazu auch mal den Rat eingeholt in einem US Forum. Es koennte sein, dass es an den Drosselklappen liegt. Diese hatten wir vorher schon gereinigt, was ja nun jeder kann und weis, wie es geht.
Das Problem ist aber, das EML Steuergeraet ist fuer den Leerlauf zustaendig, und das ist abhanegig von den Daten, die es bekommt aus den DK, und die gehen ueber einen sogegannten Wiper, der auf einer Kontaktflaeche geht mit Kodierstreifen. Diese Kontaktflaeche wird im Leerlauf am meisten benutzt und wird zerkratzt.

Und dann kommen keine vernuenftigen Daten mehr rueber und der Leerlauf ist schlecht. Chatfuchs hatte vor mehr als 10 Jahren schon einmal geschrieben, diesen Wiper minimal zu versetzen, das ist aber nicht so einfach und muss auch nachgemessen werden, der Einfachheit halber hier alles kopiert was ich gefragt habe und dann die Antwort von jemandem, der so etwas macht, er hat sogar versucht, diese Kodierungen nachbauen zu lassen, ist aber zu aufwaendig + teuer:

M70 DK feedback resistance material repair possible?
My wrenching buddy has an Alpina B12 E32 with the M70 engine. Idle is not the best, the rest is fine, nothing to complain about the power. We just finished re-sealing the intakes and re-setting the timing, new spark plugs, new fuel hoses in engine bay, new ignition wires, new ignition coils, new fuel pumps, new fuel regulators, fuel injectors tested, new engine ground cable, tested CPS, CID, MAF etc pp.
All is fine except the idle, it goes slowly up and down.
Having read about the throttle valves, we also cleaned them up as good as we could. But we assume the problem could be the black stripes of resistance material where the wiper makes contact with the resistance material, especially in that area where the wipers run most of the time, idle position.
MWrench writes:
The black stripes are resistance material that is deposited on a substrate. Attached to the throttle boy shaft is a set of wipers that make contact with the resistance material. The wiper position is preset at the factory. As the throttle plate moves, the wipers also move along the resistance material and the resistance value changes.
Major concern on this DK set is the amount of wear on the resistance material. When the wipers wear thru the resistance material, the resistance readings sent back to the EML will not longer be correct or may fluctuate wildly during throttle plate movement. This certainly would set off the EML light and may initiate “limp home” mode
More here, see especially the last pic Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://www.mwrench.com/Whitepapers/DKMotorcleanup.pdf

Easiest would be to replace the throttle valves, we have plenty on stock, but that would be too easy, we would like to find a way to repair this area of resistance material.

Did somebody already do that? How? Which material and procedure?

Test procedure for the DK is on my website in German and English, someone on the German forum got these data from Bosch in Germany years ago, see Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://twrite.org/shogunnew/topmenu.html reference data >>>>control systems>>DK input details, there is a small pdf file
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://twrite.org/shogunnew/topmenu.html
--------------------
Shogun, this is what I specialize in when rebuilding the throttles.
It's the main problem with these DK motors, anyone can clean them up but that does not help when the feedback from the open encoder is wrong.
My approach is to move the encoder whiskers fraction of the mm at a time so they hit unused encoder surface then re test each time to see if the fluctuation was reduced till they are close to factory spec as possible.
It's a precise and time consuming procedure to say the least but it works.
That said throttles can be rebuilt this way only once, no replacement surface material works, I tried several, it's not hard enough and wears fast. I have commissioned an encoder manufacturer in the past to reverse engineer this open encoder design with the Bosch spec sheet you have in your post, after much back and forth it was not worth doing financially.
-----------------------------
Also mal die Drosselklappen genau durchmessen, wie es auf meiner Seite steht, oder noch einfacher, andere einbauen zum Testen, das werden wir demnaechst machen, hab noch einige hier liegen.
Ein anderer Schrauberkollege kam vor 3 Wochen mit seinem Alpina B12 nicht durch die jap. TUEV-Abnahme, Abgase zu hoch. Nachdem er viel getestet hatte wie die ueblichen Verdaechtigen Sensoren usw, hat er die Drosselklappe auf der schlechten Seite gewechselt und die Abgase passten, auch da werden wohl die Kodierstreifen das Problem gewesen sein in den Drosselklappen. Abgastest wird hier in Japan im Leerlauf gemacht.
Erich ist gerade online   Antwort Mit Zitat antworten