Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > Fahrzeugpflege



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2003, 21:17   #1
Thomas S.
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas S.
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Hamburg
Fahrzeug: BMW 728i (E38, 07.96, 1. Hand), Mercedes SL 350 (R230)
Standard

Pflegeplan

Hier nun in Stichworten mein Pflegeplan für einen 7er:

1. Den Wagen in einer bürstenlosen Anlage waschen (Standard, ohne teure und fragwürdige Zusatzprogramme), am besten in einer Anlage mit Schaumstoffstreifen (SofTecs, Sensofil) oder eben mit normalen Textilstreifen (Polin/Sensotex). Zur Felgenreinigung P21S benutzen. Einmal im Jahr (Ende März) zusätzlich eine Unterbodenwäsche.

2. Alle 3 bis 4 Monate den Wagen unmittelbar danach mit A1 Speed Wax PLUS 3 hartkonservieren (inkl. Seitenschweller). Etwa einmal im Jahr Fahrzeug vor Konservierung noch zusätzlich mit A1 Speed Polish reinigen/polieren. Eventl. weiße Wachsreste z.B. an Lüftungsgitter oder Emblemen mit abgewinkelter, alter Zahnbürste entfernen (einfach eine Zahnbürste kurz mit Heißluftföhn erwärmen und entsprechend zurechtbiegen).

3. Scheiben außen und innen mit Glasreiniger säubern. Heckscheibe nur in Richtung der Heizdrähte reinigen. Zum Reinigen der Frontscheibe innen den Innenspiegel kurz abbauen (einfach zu einer Seite wegdrehen)

4. Alle schwarzen Kunststoff-Teile außen mit A1 Kunststoff-Tiefenpfleger behandeln. Einstiegsbereiche/Falze Türen/Kofferraum/Motorhaube mit Pril/Wasser-Gemisch (Sprühflasche) vorab einsprühen (damit Schmutz vorgelöst wird), ggfs. schwer erreichbare Ecken mit einem Pinsel vorreinigen, und dann sorgfältig mit Lappen auswischen, ggfs. auch konservieren.

5. Innenraum aussaugen. Kleinere Verschmutzungen Polster/Teppich/Innenverkleidung mit Original BMW Innenreiniger (pur oder verdünnt) beseitigen. Kleine (40x50 cm) Automatten (zum Schutz der originalen BMW Veloursteppiche) kurz ausklopfen/absaugen, ggfs. auch mit Innenreiniger säubern. Staub (insbesondere im Amaturenbrettbereich, Lüftungsgitter etc.) mit breitem Flachpinsel entfernen. Edelholz mit Pinsel entstauben und mit sauberem Lappen und Kunststoff-Tiefenpfleger polieren (ggfs. Kratzerchen vorsichtig mit Speed Polish auspolieren). Pedalerie und Fußstütze mit nassem Schwamm und BMW-Innenreiniger von Schmutz restlos befreien. Wenn erforderlich können auch innen schwarze Kunststoffteile (Cockpithaube, Sitzeinstellung etc.) mit Tiefenpfleger behandelt werden.

6. Reifenflanken mit Westfalia Silikon-Spray behandeln.

7. Batterie gelegentlich (insbesondere im Winter) mit einem elektronischen Automatik(!)-Ladegerät (z.B. von Bosch) nachladen (mit automatischer Abschaltung)

8. Scheibenwischer ca. alle drei Jahre wechseln / beim BMW-Service nur die eigentlichen Wischergummis besorgen und neu einziehen (zuerst beide Metallschienen herausziehen).

9. Winterreifen 1. Woche Oktober bis 3. Woche März benutzen.


Das war es eigentlich in komprimierter Form (alle Empfehlungen auf eigene Gefahr). Ich habe überwiegend Produkte der Firma Dr. Wack Chemie empfohlen (A1, P21S), keine Angst, ich bin dort nicht beschäftigt und bekomme auch keine Provision. Alle von mir genannten Produkte haben -oft schon seit vielen Jahren- immer wieder als Testsieger abgeschnitten. Sie kosten vielleicht ein paar Euro mehr, sind aber erwiesenermaßen immer noch manch fragwürdigen und sehr viel teureren Wundermitteln überlegen.

Und jetzt noch ein Super-Tipp: In dem Buch Autopflege von Mischa Berghoff, erschienen im Heel Verlag, finden Interessierte wirklich vollständig alle Tipps und Tricks eines wahren Profis.

Sicherlich ist so eine Pflege erst einmal mit Aufwand verbunden, aber das Ergebnis ist, dass auch Euer 7er danach wieder so strahlend neu aussieht, als ob er gerade frisch vom Band gelaufen ist.

Viel Spaß dabei und ein gutes Gelingen!

Thomas

Geändert von Thomas S. (23.01.2009 um 20:47 Uhr).
Thomas S. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2004, 11:58   #2
Thomas S.
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas S.
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Hamburg
Fahrzeug: BMW 728i (E38, 07.96, 1. Hand), Mercedes SL 350 (R230)
Standard Nichts bleibt bestehen - alles entwickelt sich weiter

Ich hatte jetzt mal die Gelegenheit, die "Kunststoff Intensiv Pflege" von einszett (1z) im Vergleich zu anderen Produkten zu testen.

Wenn es um eine langanhaltende Pflege der (insbesondere schwarzen) Kunststoffteile geht (z.B. außen die schwarzen Bug- und Heckschürzen unterhalb der Stoßleiste oder innen die schwarzen Einstiegsblenden), so scheint mir dieses 1z-Produkt noch besser im Resultat und insbesondere in der Langzeitwirkung zu sein als der schon sehr gute Kunststoff-Tiefenpfleger von A1.

Einmal aufgetragen, "erstrahlen" die Schürzen noch Wochen später in feinstem "Seidenglanz".

Das gleiche Produkt auch einmal satt (ggfs. zweimal) auf die Reifenflanken aufgetragen, und die Reifen sehen noch Wochen später tiefschwarz, seidenmatt glänzend aus, wie man es sonst von den Autoshows kennt.

Es gibt nur ein kleines Problem: Diese einszett-Produkte gibt es nicht an jeder Ecke, und sie sind auch nicht gerade billig (aber am Ende ihren Preis doch mehr als wert).

Die 1z Kunststoff Intensiv Pflege gibt es z.B. auch leider nur in 1l-Dosen; aber wie gesagt, das hält dann auch ein halbes Autoleben lang.

Weitere Informationen gibt es übrigens unter Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) www.einszett.de

Gruß

Thomas

Geändert von Thomas S. (23.01.2009 um 20:49 Uhr).
Thomas S. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2006, 10:39   #3
Thomas S.
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas S.
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Hamburg
Fahrzeug: BMW 728i (E38, 07.96, 1. Hand), Mercedes SL 350 (R230)
Daumen nach oben Wo gibt es noch so viel Ehrlichkeit?

Mein E38 (Erstbesitz) kann in wenigen Monaten sein 10-Jähriges feiern, und, obwohl ich ihn schon für recht gut gepflegt halte, interessierte mich doch einmal die Meinung eines professionellen Fahrzeugaufbereiters; wäre ich auch gern bereit gewesen, meinem 7er eine kleine Verjüngungskur zu gönnen.

So vereinbarte ich also einen Termin mit Peter Bock von Carfit Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) www mit meinem nur frisch gewaschenen und ausgesaugten E38 (also noch ohne die übliche Frühjahrskonservierung).

Das Ergebnis nach seiner sorgfältigen Begutachtung (Lack, Innenraum etc.) überraschte mich dann doch etwas: Der Wagen sei in einem solch guten Zustand, dass er dort momentan überhaupt keine weitere Behandlung empfehlen würde; ich könne ja gerne nochmals in einem Jahr vorbeikommen.

Gibt es noch so etwas? Da wäre ein Interessent durchaus bereit, etwas Geld zu investieren, aber da wird ihm nun überraschend ehrlich die Meinung gesagt und man läßt ihn wieder gehen, ohne das es in der Kasse klingelt? Respekt!
Meistens wäre doch einem Kunden in unserer leider stark profitorientierten Zeit ein Auftrag aufgeschwatzt worden, um ihm das Geld aus der Tasche zu ziehen

Ich war jedenfalls sehr beeindruckt, baut sich doch da innerhalb von Sekunden ein gewaltiger Vertrauensvorschuß auf.
Carfit hat sich übrigens schon seit vielen Jahren im Hamburger Markt sehr erfolgreich etabliert; führt auch für etliche große Autohäuser (u.a. Jaguar) regelmäßige Fahrzeugaufbereitungen aus.

Fazit:

- Wenn selbst ein 10 Jahre „alter“ BMW optisch noch so frisch daherkommt, als ob er gerade vom Band gelaufen sei, spricht das sicherlich für die sehr hohe Produktqualität unserer 7er.

- Der Wagen wurde fast ausschließlich nur in Textilanlagen gewaschen; der Lack wurde dabei (halb)jährlich mit A1 Speed Polish gereinigt und etwa vierteljährlich mit A1 Speed Wax hart-konserviert. Und das war’s schon. Keine aufwändigen Versiegelungen mit irgendwelchen Wundermitteln; keine lackabtragenden Polituren. Das kann also so verkehrt nicht gewesen sein, das eindeutige Ergebnis spricht für sich.

- Wenn ich die Zahlen richtig erinnere, hat der Lackaufbau eine Schichtstärke von etwa 120mµ; sicherlich ist eine (lackabtragende) Hochglanzpolitur ein probates Mittel, um Kratzerchen und Eintrübungen zu entfernen, aber bei jeder Politur werden auch etwa 10-20mµ abgetragen, da kann man sich ja ausrechnen, wie oft man eine solche Politur durchführen kann (obwohl ich auch schon mal gehört habe, daß bei sachgemäßen Polituren kaum ein wesentlicher Lackabbau befürchtet werden muß). Nun, das möge jeder selbst für sich entscheiden. Eine regelmäßige Prophylaxe jedoch, dass es erst gar nicht dazu kommt, wäre sicherlich nicht verkehrt (s.o., Hartwachs-Konservierung).

Gruß

Thomas
Thomas S. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2006, 17:12   #4
JB740
the Senior :-)
 
Benutzerbild von JB740
 
Registriert seit: 24.12.2002
Ort: Meerbusch-Büderich
Fahrzeug: 740i, Bj 03/17
Standard Thomas

ich sah gestern bei BMW eine neue Politur.
soll angeblich Kratzer wegzaubern. ca. 15 eur

gruß jürgen
JB740 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 11:09   #5
Thomas S.
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas S.
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Hamburg
Fahrzeug: BMW 728i (E38, 07.96, 1. Hand), Mercedes SL 350 (R230)
Standard

Danke, Jürgen, für den Tipp; ich habe schon mal beim Freundlichen geschaut und bei BMW auf deren Internetseiten, bin aber noch nicht fündig geworden; kommt vielleicht noch.

Dafür habe ich aber das entdeckt:

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://www.wackchem.com/a1/frm_news_a1.htm

Ein ganz neues Produkt, was ja gerade auch, so wie abgebildet, an den strapazierten Türgriffschalen unserer 7er wirklich Sinn machen würde; scheint also auch etwas Ähnliches zu sein, was Du bei BMW gesehen hast.

Übrigens, wenn auch nicht mehr taufrisch, fiel mir bei ATU ein Sonderdruck in die Hände, wonach A1 Speed Polish in einem Vergleichstest des Magazins AUTO Strassenverkehr erneut als Testsieger abgeschnitten und sogar das neue (teurere) Sonax extreme Polish+Wax 2 NanoPro auf die Plätze verwiesen hat.

Die heutigen A1 Speed Polish resp. Wax Plus 3 Produkte basieren übrigens auch auf Nano-Technologie (am Packungsaufdruck "Nanotec" zu erkennen).

Bei ATU gibt es jetzt ganz aktuell als Aktion A1 Speed Wax oder Polish zusammen mit einem kostenlosen Mini-Abo der auto motor und sport. Einfach die eingelegte Karte bei ATU abstempeln lassen und fertig.

Gruß

Thomas
Thomas S. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 11:50   #6
Rainer750i
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 25.05.2004
Ort: Mühlheim
Fahrzeug: z.Z. ohne 7er
Standard

Hallo Thomas,

ich habe auch lange die Produkte von Dr. Wack verwendet und war auch zufrieden damit. Nachdem ich nun immer wieder von der Nanotechnologie gehört und gelesen hatte habe ich ein solches Produkt mal ausprobiert, und zwar das Nanogloss mit Bananenöl von MacBrite. Ich muss sagen sehr gut.
Du brauchst für Lack, Plastikteile aussen, Scheiben aussen und Alufelgen kein anderes Produkt mehr, der Glanzgrad ist hervorragend, die Verarbeitung ist recht einfach.
Bei Interesse gerne nähere Infos per Mai, ich möchte hier keine Werbung machen, auch wenn ich absolut nichts davon habe.

Grüsse
Rainer
Rainer750i ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2007, 16:15   #7
Thomas S.
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas S.
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Hamburg
Fahrzeug: BMW 728i (E38, 07.96, 1. Hand), Mercedes SL 350 (R230)
Standard

Den Swizoil-Produkten eilt ja ein schon fast legendärer Ruf voraus; nach dem Studium der aufwändigen Hochglanz-Broschüren war ich schon ernsthaft am Überlegen, sie mal zu probieren. Aber die Preise spielen ja in einer extrem anderen Liga.

Sind die Produkte wirklich angesichts ihrer Preise nochmals deutlich besser als z.B. die immer wieder hervorragend beurteilten A1-Premium-Produkte?

Da wäre natürlich mal ein sorgfältiger Vergleichstest hochinteressant.

Das Magazin Auto Classic hat jetzt in der Ausgabe 3/07 Wachse getestet und auch (erstmals? im direkten Vergleich) ein Swizoil-Produkt unter die Lupe genommen. Eindeutiger Testsieger bleibt A1 Speed Wax Plus 3 und verweist damit das Swizoil Saphir auf die Plätze. In der Gesamtpunktzahl und im optischen Eindruck ist der Vorsprung sogar deutlich.

Die Halbliter-Preise sind übrigens: Swizoil € 550,00; A1 Speed Wax € 16,59.

In der Ausgabe 2/07 des Magazins wurden Polituren verglichen, auch hier heißt der Testsieger A1 Speed Polish.

Gruß

Thomas
Thomas S. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2007, 16:19   #8
The Stig
Some say...
 
Benutzerbild von The Stig
 
Registriert seit: 23.05.2002
Ort: Südhessen...
Fahrzeug: F12
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas S. Beitrag anzeigen
...und sogar das neue (teurere) Sonax extreme Polish+Wax 2 NanoPro auf die Plätze verwiesen hat.
Das habe ich derzeit, und bin alles andere als zufrieden damit.
Ich muss alle 4 Wochen polieren, damit es gut aussieht, und es macht selbst mit guten Poliertüchern Hologramme wie nur was....
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) BMW Classic Allgäu
The Stig ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 10:47   #9
Thomas S.
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas S.
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Hamburg
Fahrzeug: BMW 728i (E38, 07.96, 1. Hand), Mercedes SL 350 (R230)
Standard Warum nicht von Perfektionisten dazulernen?

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Miracle Detail - Car detailing - Paintwork Correction

Habe dann mal unter „Miracle Detail“ und „Paul Dalton“ weiter gegoogelt und u.a. bei you tube einige zusätzliche Videos dazu gefunden (u.a., wie ein 6er BMW behandelt wird).

Folgendes ist mir aufgefallen:

Vorwäsche mit Hochdruckreiniger (Tankklappe öffnen, auch Einstiegsbereiche Türen nicht vergessen)

Verschmutzungen ggfs. mit Magic Clean Powerknete entfernen

Handwäsche in warmen Wasser mit Shampoo (Swizoil) und gelbem/viereckigen Schwamm (Petzolds?). Wichtig: 2 große Eimer benutzen, den einen fürs Shampoo, den anderen zum gründlichen Ausspülen des Schwamms

Wagen „stumpf“ ohne Druck abspülen, nicht mit Sprühdüse

Grundsätzlich per Hand immer gerade abwischen/abpolieren, nie im Kreis

Zum „Abledern“ große Mikrofaser-Spezialtücher (Petzolds Microfaser Poliertuch superweich?), keine gewöhnlichen Haushalts-Mikrofasertücher benützen. Mikrofasertücher nie mit Weichspüler waschen

Maschinenpolitur (er benutzt eine Makita, allerdings sehr teuer*), Kanten ggfs. bei Politur abkleben. Wachspolitur nie bei Temperaturen unter 15°


* Ich habe mir stattdessen einen BOSCH PEX 270 AE Excenterschleifer geholt (Praktiker 20%, siehe auch Autopflege Spezial von Berghoff/Drescher S. 37)


Auch informativ: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Autopflegemittel, Meguiars, Fahrzeugpflege, Lackpflegemittel, Autopolituren, Autopolitur, Liquid Glass

Werde demnächst einmal A1 Ultima Show & Shine Polish probieren, das soll ja Feinkratzer endgültig entfernen.

Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) A1 Ultima Startseite


Gruß

Thomas
Thomas S. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 17:13   #10
dannyriviera
Neues Mitglied
 
Benutzerbild von dannyriviera
 
Registriert seit: 02.12.2008
Ort: Bad Schallerbach
Fahrzeug: E32-750i '88 wird reaktiviert, E3 3.0 SI '74, '07 Phaeton V6 TDI, '05 Colt Turbo, '03 VW Caddy
Standard

Naja miracle detail ist schon etwas übertrieben und auch nicht perfekt!

Er mutet dem Lack mit seiner Polierorgie auch sehr viel zu.
Sicher hat man keine Hologramme mehr drin, aber man muss schon sehr viel von der Lackierung "runterpolieren".
Es gibt da ein Foto wo er einen Maserati in der prallen Sonne wäscht!!!!

Hast du dich zu den Swizöl Produkten schon rangearbeitet?
Es gibt jetzt ein Probierset, nennt sich Discovery Kit.

Diese Video ist im Bezug Autowäsche wirklich ein Hammer!
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) YouTube - Wolfgang Car Care Washing And Drying.

Allerdings wäscht der auch eine halbe Motorhaube, ohne das er den Schwamm einmal auswäscht. Geht auch nicht.
Und Vorwäsche mit Hochdruckreiniger fehlt.

Hab schon selbst die Foamgun und 2 solche git guard Kübel!
Weiters kann ich einen Autoabzieher Namens Jelly Blade oder California Water Blade nur empfehlen.
dannyriviera ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:43 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group