Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Neue Konkurrenz für den 7er: die neue Mercedes-Benz S-Klasse (W223)
Mercedes S-Klasse (W223)

 
Die neue BMW 545e xDrive Limousine.
BMW 545e xDrive Limousine (G30 LCI, ab 2020)

 
BMW Motorrad präsentiert den R 18 Dragster.
BMW R 18 Dragster (2020)

 
Extreme Performance auf allen Wegen: Der neue MINI John Cooper Works Countryman (Facelift 2020).
MINI John Cooper Works Countryman (F60 Facelift)

 
BMW Motorrad präsentiert die neue BMW F 750 GS, BMW F 850 GS und BMW F 850 GS Adventure.
BMW F 750 GS, F 850 GS und F 850 GS Adv. (ab 2020)

 


 
 Motorsport News  

Kategorie: BMWi FormelE

03.08.2020
Track Facts und Schlüsselfaktoren: BMW i Andretti Motorsport Vorschau auf das Berlin-Finale.
 

Mit sechs Rennen in neun Tagen steht BMW i Andretti Motorsport vor dem mit Abstand außergewöhnlichsten Saisonfinale, das die ABB FIA Formula E Championship jemals gesehen hat. Austragungsort aller Rennen ist das ehemalige Flughafengelände in Berlin-Tempelhof (GER). Dort bietet sich die Möglichkeit, drei verschiedene Streckenvarianten anzubieten und die sechs Rennen dadurch deutlich abwechslungsreicher zu gestalten. Die ersten beiden Rennen werden auf dem traditionellen Layout in umgekehrter Richtung gefahren (REVERSE), die nächsten beiden auf dem traditionellen Layout (TRADITIONAL) und die letzten beiden auf einem neuen Layout (NEW). In unserer Vorschau stellen wir die wichtigsten Fakten zu den Strecken und die Schlüsselfaktoren zu einem erfolgreichen Berlin-Finale vor.

Marrakesh (MAR), 29.02.2020. Marrakesh E-Prix, BMW i Andretti Motorsport, Alexander Sims (GBR) Nr. 27 BMW iFE.20.
Marrakesh (MAR), 29.02.2020. Marrakesh E-Prix, BMW i Andretti Motorsport, Alexander Sims (GBR) Nr. 27 BMW iFE.20.

In der Fahrerwertung liegen Alexander Sims (GBR) und Maximilian Günther (GER) nach fünf von elf Rennen mit 46 und 44 Punkten auf den Plätzen drei und vier. Sims gewann das zweite Saisonrennen in Diriyah (KSA), Günther triumphierte in Santiago (CHI) und stand beim bis dato letzten Rennen am 29. Februar in Marrakesch (MAR) als Zweiter auf dem Podium. In der Teamwertung hat BMW i Andretti Motorsport als Zweiter mit 90 Punkten lediglich acht Zähler Rückstand auf die Spitze.

Der BMW i Motorsport Media Guide zu Saison 6 bietet ausführliche Informationen rund um die Technik des BMW i Antriebsstrangs und des BMW iFE.20 sowie Hintergründe zum Technologietransfer zwischen Rennsport und Serienentwicklung, zum BMW i Andretti Motorsport Team und den Fahrern.

TRACK FACTS BERLIN 6 & 7 (REVERSE) / 8 & 9 (TRADITIONAL).

Streckenlänge

Jeweils 2,355 km. REVERSE: im Uhrzeigersinn. TRADITIONAL: gegen den Uhrzeigersinn.

Kurven

Jeweils 5 Rechts- und 5 Linkskurven.

Streckenbelag

Wellig. Flughafen-Kurs mit Panzerplatten.

Griplevel

Mittel bis hoch. Sollte von Rennen zu Rennen höher werden. Kaum Nachteile für Qualifying-Gruppe 1 erwartet. Sollte zudem von Rennen zu Rennen eine geringere Rolle spielen.

Streckenlayout

Beide Varianten sind breit und bieten sehr gute Überholmöglichkeiten. Power spielt eine größere Rolle.

Reifenverschleiß

Sehr hoch. Vor allem auf der Hinterachse.

Top-Speed

Ca. 220 km/h. Je nach Windrichtung entweder auf der Ziel- oder der Gegengeraden.

Attack Zone

Jeweils auf der Außenseite von T5. Leicht veränderte Position für die REVERSE-Variante.

Boxengasse

Länger als in Saison 5.

Unfallrisiko

Relativ gering, da die Strecke in beiden Varianten breit ist.

Schlüsselfaktoren

Energie-Management, mechanischer Grip, Reifenverschleiß, Steigerungsfähigkeit zwischen den Rennen einer Variante.

Marrakesh (MAR), 28t.02.2020. Marrakesh E-Prix, BMW i Andretti Motorsport, Alexander Sims (GBR) Nr. 27 BMW iFE.20.
Marrakesh (MAR), 28t.02.2020. Marrakesh E-Prix, BMW i Andretti Motorsport, Alexander Sims (GBR) Nr. 27 BMW iFE.20.

TRACK FACTS BERLIN 10 & 11 (NEW).

Streckenlänge

2,505 km. Somit um sechs Prozent länger als die beiden anderen Varianten. Gegen den Uhrzeigersinn.

Kurven

9 Links- und 7 Rechtskurven.

Streckenbelag

Wellig. Flughafen-Kurs mit Panzerplatten.

Griplevel

Mittel bis hoch. Sollte von Rennen zu Rennen höher werden. Kaum Nachteile für Qualifying-Gruppe 1 erwartet. Sollte zudem von Rennen zu Rennen eine geringere Rolle spielen.

Streckenlayout

Deutlich kurvenreicher als die anderen Varianten. Sektion zwischen T7 und T13 technisch und anspruchsvoll, man kann dort viel Zeit gewinnen oder verlieren. Weniger Überholmöglichkeiten, weniger Fokus auf Power, dafür mehr auf Fahrzeugbalance.

Reifenverschleiß

Sehr hoch. Vor allem auf der Hinterachse.

Top-Speed

Ca. 220 km/h. Je nach Windrichtung entweder auf der Ziel- oder der Gegengeraden.

Attack Zone

Außenseite von T5.

Boxengasse

Länger als in Saison 5.

Unfallrisiko

Deutlich höher als bei den anderen Varianten, speziell im engen Abschnitt zwischen T7 und T13.

Schlüsselfaktoren

Energie-Management, mechanischer Grip, Reifenverschleiß, Steigerungsfähigkeit zwischen den Rennen einer Variante.

 

Stimmen der Fahrer vor dem Berlin-Finale:

Alexander Sims (#27 BMW iFE.20): „Ich freue mich nach so einer langen Pause natürlich sehr darauf, wieder Formel-E-Rennen zu bestreiten. Ich denke, die unterschiedlichen Layouts der Strecke sehen aufregend aus. Man erkennt deutliche Unterschiede. Daher wird es sich nicht danach anfühlen, sechs Rennen am gleichen Ort zu bestreiten. Im vergangenen Jahr ist es für uns in Berlin ganz gut gelaufen. Hoffentlich werden wir diesmal eine ähnlich starke Pace haben und diese in saubere Rennen ohne Zwischenfälle ummünzen. Unser Hauptziel muss sein, gute Ergebnisse in den Punkterängen zu erzielen und um den Titel zu kämpfen. Ich kann es kaum erwarten.“

Marrakesh (MAR), 29.02.2020. Marrakesh E-Prix, BMW i Andretti Motorsport, Maximilian Günther (GER) Nr. 28 BMW iFE.20.
Marrakesh (MAR), 29.02.2020. Marrakesh E-Prix, BMW i Andretti Motorsport, Maximilian Günther (GER) Nr. 28 BMW iFE.20.

Maximilian Günther (#28 BMW iFE.20): „Nach der langen Pause ist die Vorfreude darauf, wieder Rennen zu fahren, unheimlich groß – vor allem jetzt so geballt mit den sechs Rennen in neun Tagen. In Berlin, leider nicht vor heimischem Publikum, aber zumindest im Heimatland zu fahren und die zweite Saisonhälfte zu beenden, ist etwas ganz Besonderes. Wir sind nach der langen Pause unheimlich motiviert. Wir wissen auch, dass wir eine gute erste Saisonhälfte mit starken Ergebnissen hatten, aber jetzt beginnt alles wieder bei null. Ich denke, wir werden wie bisher auch immer versuchen, uns auf uns selbst zu konzentrieren und das Beste aus unserem Auto und uns als Team herauszuholen. Es wird große Herausforderungen geben, aber wir sind sehr gut gerüstet, wir haben die letzten Monate gut genutzt und ich freue mich jetzt einfach nur, dass es weitergeht.“

Quelle: BMW Presse Mitteilung vom 03.08.2020


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Jetzt mitspielen: Formel 1 und DTM Tipp-Spiel
 
 Tipp-Abgabe
 
 Tipp-Abgabe
 
 
Aktuelle News

Sheldon van der Linde als Vierter bestplatzierter BMW Fahrer im Sonntagsrennen auf dem Nürburgring.

 

Podiumserfolg auf dem Nürburgring: Marco Wittmann beendet Samstagsrennen auf Platz drei.

 

Im Münchner Pilotwerk: BMW Group setzt Augmented Reality bei Prototypen ein

 

Neue BMW 5er Reihe für den chinesischen Markt feiert Premiere auf der Auto China 2020 in Peking.

 

Zukunftstechnologie zum Anfassen: BMW i Motorsport auf dem Greentech Festival in Berlin.

 

Ab in die „Grüne Hölle“: Der neue Kompaktsportler BMW 128ti dreht seine letzten Testrunden am Nürburgring.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group