Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: Wirtschaft

BMW-Modellreihe: R55

19.04.2007
Rede von Dr. Norbert Reithofer - BMW Group Presseabend Auto Shanghai 2007
 

Meine Damen und Herren,

ich freue mich sehr, dass Sie unserer Einladung zu diesem Presseabend gefolgt sind. Das gilt zum einen unseren Gästen hier aus China. Das gilt zum anderen auch unseren Gästen aus Europa und den USA, die eine lange Anreise hinter sich haben. Ihnen allen herzlichen Dank für Ihr Kommen!

Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW Group

Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW Group

 

Auf Automobilmessen geht es meist sehr hektisch zu, die Auto Shanghai ist hier keine Ausnahme. Die Zeit ist immer knapp - und reicht oft nicht aus, um über all die Hintergründe dessen zu sprechen, was wir Ihnen auf den Ständen zeigen.

Deshalb dieser Presseabend. Wir möchten Ihnen hier unsere Themen in einer ruhigeren Atmosphäre exklusiv und vorab präsentieren. Und wir freuen uns darauf, im Anschluss darüber mit Ihnen zu diskutieren.

Lassen Sie mich den Bogen etwas weiter spannen und über das aktuelle Tagesgeschäft hinausblicken.

Vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Bilanzpressekonferenz in München die Eckdaten für das Geschäftsjahr 2006 präsentiert. Das Fazit lautet: 2006 war das erfolgreichste Geschäftsjahr unserer Unternehmensgeschichte. Wir haben im vergangenen Jahr unsere Position als führender Premiumhersteller der Automobilindustrie eindrucksvoll bekräftigt.

Dennoch: Die Stärke eines Unternehmens lässt sich nicht allein an ökonomischen Eckdaten festmachen. Denn Stärke braucht Zukunft, sonst hat sie keinen Bestand. Und die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens ist - wenn überhaupt - nur sehr schwer aus einer Bilanz herauszulesen.

Finanzdaten haben es nun einmal an sich, dass sie rückwärts gerichtet sind. Sie beschreiben, was ein Unternehmen bisher geleistet hat. Wer das Zukunftspotential eines Unternehmens beurteilen will, muss andere Fragen stellen. Fragen, die über die Daten eines Jahresabschlusses hinausgehen:

  • Ist das Produktportfolio an den Wünschen der Kunden ausgerichtet?
  • Hat das Unternehmen durch mutige Investitionen die Möglichkeiten geschaffen, kommende Chancen zu nutzen?
  • Sind die Mitarbeiter motiviert? Gibt es eine Unternehmenskultur, die unternehmerisches Denken und Handeln fördert?
  • Ist das Unternehmen in allen relevanten Märkten richtig aufgestellt?
  • Hat das Unternehmen alle wichtigen Trends in seinem Umfeld auf der Rechnung - und wenn ja, wie ist es darauf vorbereitet?
  • Und nicht zuletzt: Handelt das Unternehmen verantwortungsbewusst und zukunftsorientiert? Ist es bereit gesellschaftliche Verantwortung als corporate citizen zu übernehmen?

 

Meine Damen und Herren,

Sie alle sind Profis. Ich bin mir deshalb sicher, dass Sie diese Liste von Fragen noch ergänzen könnten. Im Kern geht es darum: Hat ein Unternehmen Zukunftspotential oder nicht? Oder: Ist es auf die Herausforderungen der Zukunft gut vorbereitet?

Für die BMW Group kann ich sagen: "We are well prepared for the future!"

Was macht mich dabei so sicher? Dazu drei Beispiele:

Beispiel 1: Unsere Produkte.

Wenn Sie morgen unseren Messestand besuchen, stehen dort natürlich die Produkte im Vordergrund. Sie zeigen Ihnen stellvertretend, was alle Produkte unserer drei Marken BMW, MINI und Rolls-Royce ausmacht - eine ausgesprochen hohe Produktsubstanz, durch die wir uns klar vom Wettbewerb differenzieren. Wir bieten wertvolle Materialien. Wir bieten erstklassige Verarbeitung und ein richtungsweisendes Design. Und wir bieten eine besondere Qualität.

Hinzu kommen eine einzigartige Technologie und außergewöhnliche Fahrleistungen unserer Produkte - nicht nur in Bezug auf Beschleunigungswerte, sondern auch was den Verbrauch betrifft.

Unsere Produkte bieten aber noch etwas, was sie einzigartig macht: Emotion!

Wir wollen unseren Kunden nicht einfach nur ermöglichen, von A nach B zu kommen. Wir wollen, dass unsere Kunden zwischen A und B Spaß haben, dass sie Freude erleben - und ein besonderes und außergewöhnliches Automobil genießen.

Wir verkaufen also nichts, was die Menschen gezwungenermaßen brauchen. Nein, viel besser: Wir haben Produkte, die die Menschen wollen.

Das ist unsere große Stärke: Wir wecken Begehrlichkeiten. Und vor allem: Wir wecken diese Begehrlichkeiten in allen relevanten Premiumsegmenten der Automobilbranche.

Mit unseren drei Marken MINI, BMW und Rolls-Royce sind wir dabei hervorragend aufgestellt. Vom Kleinwagen bis hin zur absoluten Luxuslimousine - wir haben keine Lücke in unserer Angebotspalette.

Das Marken- und Produktportfolio der BMW Group ist klar und logisch aufgebaut. Dabei ist es aber nie statisch. Wo immer sich neue Chancen für uns auftun, prüfen wir diese intensiv und handeln bei Bedarf entsprechend. So schaffen wir die Voraussetzungen, um auch in der Zukunft erfolgreich zu sein.

Wir verfeinern immer wieder unsere Angebotspalette. Das heißt konkret: Wir bieten immer dann neue Produkte an, wenn wir dafür dauerhaft Potential sehen. Denken Sie an die Sports-Activity-Vehicles der Marke BMW - unseren X5 und unseren X3. Denken Sie an die BMW 1er und die BMW 6er Reihe, die wir vor einiger Zeit eingeführt haben.

Aktuelle Beispiele finden sich aber auch bei unseren Marken MINI und Rolls-Royce: der MINI Clubman, den wir bereits angekündigt haben oder den Rolls-Royce Drophead Coupé. Beides sind neue Produkte, mit denen wir unser Portfolio weiter verfeinern und ausbauen.

 

Meine Damen und Herren,

dass die BMW Group für die Zukunft bestens gerüstet ist, zeigt auch unsere internationale Marktpräsenz, mein zweites Beispiel.

Die BMW Group ist ein deutscher Hersteller, der bestens in Europa präsent ist. Gleichzeitig haben wir bereits vor Jahrzehnten begonnen, unsere internationale Präsenz außerhalb Europas Schritt für Schritt auszubauen.

Nur ein Beispiel: Wir haben 1975 eine Tochtergesellschaft in den USA gegründet und 1994 dort auch ein Werk eröffnet. So haben wir unsere Präsenz im größten Automobilmarkt der Welt aufgebaut. Seitdem hat dieser Markt kontinuierlich an Bedeutung gewonnen: Die USA sind heute unser stärkster Einzelmarkt, dicht gefolgt von unserem deutschen Heimatmarkt.

In Japan haben wir 1981 als erster europäischer Hersteller eine Tochtergesellschaft gegründet - und im Gegensatz zu einigen anderen Unternehmen sind wir trotz der Asienkrise auch dort geblieben. Damals hat nicht jeder diesen Schritt verstanden. Heute profitieren wir davon. Japan ist aktuell unser stärkster Markt in Asien.

Das könnte sich natürlich in den kommenden Jahren ändern. Man muss nicht erst die beeindruckende Skyline von Pudong sehen, um zu wissen, dass China mit hohen Wachstumsraten auf dem Weg ist, einer der bedeutendsten Automobilmärkte der Welt zu werden.

Für uns war bereits vor einigen Jahren klar, dass China für die BMW Group langfristig eine sehr bedeutende Rolle spielen wird. Entsprechend unserem Grundsatz "Produktion folgt dem Markt" haben wir ein Vertriebs- und Produktions-Jointventure in Shenyang gestartet. Damit haben wir unsere Position hier in China klar gefestigt und sind für das künftige Wachstum dieses Marktes besser gerüstet.

Der Erfolg gibt uns Recht: So hat allein die Marke BMW in den letzten fünf Jahren in Chinese Mainland um mehr als 750 Prozent zugelegt. Keine andere große Premiummarke hat eine solche Dynamik hier in diesem Markt.

Unsere Fahrzeuge sind in China überaus beliebt. Speziell die Marke BMW profitiert hier von ihrem hohen Imagewert. Und wir haben speziell für diesen Markt auch ein Produkt, das es so in anderen Märkten nicht gibt. Die Langversion unseres BMW 5ers. Warum? Weil unsere Kunden in China ein solches Automobil wünschen. Und wer in einem so wichtigen Markt langfristig erfolgreich sein möchte, sollte auf seine Kunden hören.

Kurz gesagt: Wir sind davon überzeugt, dass China langfristig für uns ein Schlüsselmarkt sein wird. Und wir sind bestens vorbereitet, an dem künftigen Wachstumspotential dieses Marktes zu partizipieren!

Den nächsten Schritt in Richtung Zukunft haben wir erst vor wenigen Wochen getan. Wir haben eine Tochtergesellschaft in Indien eröffnet - und parallel dazu auch eine Produktion vor Ort. Indien ist langfristig ein viel versprechender Markt mit Wachstumspotential. Deshalb ist es richtig, dort nun Fuß zu fassen.

Unsere Grundphilosophie lautet: Wir wollen überall dort präsent sein, wo sich für unsere Premiumprodukte langfristig Potential bietet. Asien bildet als dynamischste Region der Welt derzeit einen gewissen Schwerpunkt für uns. Wir haben das Ziel, bis zum nächsten Jahr unseren Automobilabsatz in dieser Region auf 150.000 Fahrzeuge zu steigern. Und wir sind überzeugt davon, dass die gesamte asiatische Region langfristig - neben Deutschland, Westeuropa und Nordamerika - zu einer vierten starken Säule unseres weltweiten Geschäfts werden kann.

Für unsere internationale Marktpräsenz gilt also in Summe: Wir sind bestens aufgestellt, um an dem künftigen Wachstum in den einzelnen Märkten und Regionen optimal zu partizipieren.

 

Meine Damen und Herren,

lassen Sie mich damit zu meinem dritten Beispiel kommen: dem Umgang mit Trends und Innovationen.

Sie alle wissen, dass derzeit das Thema Klimaschutz eine große Rolle spielt. Zu recht. Denn der weltweite Klimawandel ist die entscheidende Herausforderung für uns alle - auch für die Automobilindustrie. Von der Antwort auf diese Herausforderung hängt ab, wie sich die Automobilbranche in Zukunft entwickeln wird, welcher Hersteller künftig erfolgreich sein wird - und welcher nicht.

Unsere Antwort lautet: "BMW EfficientDynamics". Damit lösen wir den vermeintlichen Widerspruch zwischen "Dynamik" und "Effizienz" auf. Wir tun das mit einem ganzen Maßnahmen-Bündel:

  • Zunächst geht es um die kontinuierliche Optimierung des Antriebs.
  • Es geht insgesamt um intelligente Lösungen für das gesamte Energiemanagement im Fahrzeug.
  • Leichtbau spielt natürlich eine Rolle, ebenso wie das Thema Aerodynamik.
  • Stichwort Hybrid: Auch das ist mittelfristig natürlich ein Bestandteil von "BMW EfficientDynamics". Wir sind mit der DaimlerChrysler AG vor kurzem eine neue Kooperation eingegangen. Gemeinsam werden wir Hybridkomponenten am Standort Deutschland entwickeln.
  • Langfristig ist aus unserer Sicht Wasserstoff die Lösung für individuelle Mobilität. Wir sind auf diesem Gebiet bereits auf einem sehr guten Weg. Der Hydrogen 7 ist ein Ausblick darauf, was alles möglich ist.

All das ist BMW EfficientDynamics. Und das ist unsere Antwort auf die wohl wichtigste Herausforderung für uns alle.

Gleichzeitig ist BMW EfficientDynamics ein Beispiel dafür, dass wir uns sehr frühzeitig mit den wichtigen Trends in unserer Branche auseinandersetzen. Entscheidend ist dabei, kurzfristige Modeerscheinungen von echten langfristigen Trends zu unterscheiden. Bei ersterem muss man nicht immer dabei sein. Wer aber die echten Trends verschläft, der hat langfristig keine Chance mehr im Wettbewerb.

Echte Trends mit entsprechenden Innovationen zu beantworten - das ist unser Ziel. Beim Klimaschutz, aber auch vielen anderen Themen:

  • Denken Sie an die Bedienkonzepte für Fahrzeuge.
  • Denken Sie aber auch an das Thema Sicherheit.
  • Fahraktive Systeme spielen hier eine Rolle.
  • Und auch das ganze Thema Design gehört hier dazu.

Im Kern geht es dabei immer nur um eine Frage: Welche Qualitäten und Eigenschaften müssen unsere Fahrzeuge in ein paar Jahren bieten, um beim Kunden erfolgreich zu sein?

Sie wissen sicher, dass in unserer Branche die Entwicklungszyklen länger sind als in anderen Industrien. Deshalb müssen wir Trends frühzeitig erkennen und konsequent handeln. Das ist langfristig und zukunftsorientiert.

Vom heutigen Standpunkt aus kann ich sagen: Wir sehen keinen Trend in den kommenden Jahren, auf den wir nicht vorbereitet sind. Zukunftstrends aufzuspüren und zu verfolgen - das ist eine große Stärke unseres Unternehmens. Das haben wir auch in der Vergangenheit immer wieder durch unsere Produkte bewiesen. Ob BMW, MINI oder Rolls-Royce - unsere Fahrzeugpalette begeistert auch deshalb, weil sie eher Trendsetter ist, als anderen hinterherzuhinken.

 

Meine Damen und Herren,

das waren nur drei Beispiele dafür, warum wir sagen können: "We are well prepared for the future!"

Wir sind aktuell der führende Premiumhersteller und wir sind auf dem besten Wege, weiterhin erfolgreich zu sein. Wir sind zukunftsorientiert - das ist unsere Stärke.

Wie zukunftsorientiert wir denken, das werden wir Ihnen morgen unter anderem auch mit unserem BMW Concept CS zeigen.

Ich weiß natürlich, dass gerade dieses Concept-Car für viele von Ihnen von allergrößtem Interesse ist. Und ich möchte Sie natürlich nicht enttäuschen. Lassen Sie uns vorab - exklusiv in diesem Kreis - einen ersten Eindruck von diesem Fahrzeug gewinnen. Film ab!

 

Meine Damen und Herren,

ich glaube, Sie stimmen mir zu: Dieses Fahrzeug wird morgen einer der Höhepunkte auf der Auto Shanghai 2007 sein.

Was kann ich Ihnen vorab zu diesem Fahrzeug sagen?

  1. Das BMW Concept CS steht ganz im Zeichen der Begehrlichkeit der Marke BMW. Es ist ein Automobil, das begeistert. Es steht für "Freude am Fahren" in seiner reinsten Form. Und es zeigt, wie wir uns einen BMW typisch interpretierten Gran Turismo vorstellen können, der Fahrfreude und Reisekomfort zugleich bietet.
     
  2. Dieses BMW Concept CS steht auch für eine Weiterentwicklung der Formensprache. Design ist und bleibt ein wesentliches Differenzierungsmerkmal für BMW. Unsere Kunden wollen ein Gesicht in der Menge. Und unsere Kompetenz auf diesem Gebiet unterstreichen wir einmal mehr mit diesem Concept-Car. Mit unserem letzten Design-Sprung vor ein paar Jahren haben wir uns deutlich von der Konkurrenz abgesetzt. Inzwischen beobachten wir immer wieder, dass andere Hersteller sich stärker an unserer Designlinie orientieren. Nun eröffnen wir die nächste Runde. So könnte eine evolutionäre Weiterentwicklung unserer Formensprache aussehen.
     
  3. Mit diesem Concept-Car zeigen wir zusätzlich, dass in der Marke BMW prinzipiell noch viele weitere Expansionsmöglichkeiten stecken. Es ist noch vieles denkbar. Es wird nicht zwingend alles kommen, über was spekuliert wird. Aber keiner unserer Wettbewerber sollte sich zu sicher sein. Wir haben noch einige Pfeile im Köcher.
     

Damit will ich es eigentlich schon belassen. Mein Vorschlag: Schauen Sie sich dieses Fahrzeug morgen sehr genau an. Sie werden einiges zu entdecken haben!

Ich freue mich nun sehr auf den weiteren Abend mit Ihnen allen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Quelle: BMW Presse-Mitteilung vom 19.04.2007

 

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link Rede von Dr. Norbert Reithofer: Werkseröffnung Chennai, Indien (News vom 29.03.2007)

interner Link Bilanz Presse Konferenz 2007: Rede Norbert Reithofer (News vom 14.03.2007)

interner Link Genfer Salon 2007: Rede von Dr. Norbert Reithofer (News vom 07.03.2007)

interner Link BMW legt beim Absatz in China kräftig zu (News vom 12.01.2007)

interner Link Norbert Reithofer ist „Promi des Jahres 2007” - Jury zeichnet BMW-Chef aus (News vom 08.01.2007)


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

Rede von Dr. Norbert Reithofer: Werkseröffnung Chennai, Indien

 

Bilanz Presse Konferenz 2007: Rede Norbert Reithofer

 

Genfer Salon 2007: Rede von Dr. Norbert Reithofer

 

BMW legt beim Absatz in China kräftig zu

 

Norbert Reithofer ist „Promi des Jahres 2007” - Jury zeichnet BMW-Chef aus

 
 
Aktuelle News

BMW feiert 20. Gesamtsieg bei den 24h Nürburgring

 

BMW auf der 16. Auto China Beijing 2020.

 

Gebaute Zukunft: BMW Group startet mit FIZ Nord in eine neue Ära der Entwicklung

 

Wir sind Teil der Lösung für eine nachhaltige Zukunft.

 

Treffen der Generationen: BMW Junior Team und Marc Surer testen BMW Rennfahrzeuge von damals und heute.

 

Bereit für den Einsatz beim Jubiläumsrennen: Vorstellung des BMW M2 CS Racing Medienfahrzeugs.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group