Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Auto-News  

25.01.2022
Online Betrug auf Autoplattformen - darauf gilt es zu achten
 

Online Betrug auf Autoplattformen - darauf gilt es zu achten

Anstatt dem zertifizierten Händler um die Ecke einen Besuch abzustatten, schauen die meisten Interessierten zunächst im Internet nach einem Gebrauchtwagen. Die einschlägigen Plattformen bieten eine schier unendliche Auswahl. Leider tummeln sich auf den Marktplätzen auch schwarze Schafe. Die häufigsten Betrugsmaschen auf Autoplattformen und wie man sich davor schützen kann, erläutert der nachfolgende Artikel.

Betrug beim Autokauf: Wann liegt eine strafbare Handlung vor?

Experten schätzen, dass bei fast jedem dritten Gebrauchtwagen, der hierzulande angeboten wird, der Tachostand manipuliert wurde. Durch die scheinbare Verringerung der Laufleistung lässt sich der Verkaufswert steigern.
Dabei handelt es sich jedoch um Betrug. Insbesondere aufgrund der zunehmenden Digitalisierung häufen sich Fälle von Online Betrug. Weiterführende Informationen bietetdie Seite www.betrug.co Im strafrechtlichen Sinn fordert betrügerisches Handeln diese Voraussetzungen:

  1. Täuschungshandlung: Behauptung von unwahren Tatsachen oder das Verschweigen essenzieller Information
  2. Absicht: Der Betrüger muss in der Absicht handeln, sich selbst oder einer anderen Person einen Vermögensvorteil zu verschaffen
  3. Resultat: Entstehen eines Vermögensschadens beim Opfer

 

Die häufigsten Betrugsmaschen auf Autoplattformen

Masche 1: Gestohlene Fahrzeuge

Die Betrüger bieten meist hochwertige Fahrzeuge zum Schnäppchenpreis im Netz an. Der geforderte Betrag liegt oft mehrere 1000 EUR unter dem Durchschnitt vergleichbarer Angebote. Beißt ein Käufer an, geht der Verkauf ordnungsgemäß über die Bühne. Selbst ein Kaufvertrag wird unterzeichnet.

Beim Anmelden des Autos auf der Zulassungsstelle stellt sich heraus, dass die Papiere nicht zum Pkw passen. Zudem wird das Fahrzeug von der Polizei gesucht, da dieses als gestohlen gemeldet wurde. In der Folge stellen die Beamten das Auto sicher. Der Käufer hat nicht nur sein Geld verloren, sondern auch den Wagen.

Masche 2: Drücken des Preises

Auf die Annonce eines Privatverkäufers meldet sich ein Autohändler und bietet einen guten Kaufpreis an. Der Verkäufer wird angewiesen, das Fahrzeug zu dem zumeist weit entfernten Händler zu bringen. Dort versucht dieser den Kaufpreis massiv zu reduzieren und verweist auf angeblich bestehende Mängel.

Masche 3: Transportkosten

Bei dieser Masche handelt es sich ebenfalls um Online Betrug. Der Verkäufer aus dem Ausland bietet ein Auto mit deutscher Zulassung für einen günstigen Preis im Internet an. Um bestehende Zweifel aufseiten des Käufers auszuräumen, bietet der Verkäufer an, dem Interessenten den Wagen mehrere Tage für Testzwecke zu überlassen. Dieser soll zuvor lediglich die anfallenden Transportkosten und einen Teil der Kaufsumme als Sicherheit überweisen. Das Fahrzeug kommt jedoch nie an.

Betrügern keine Chance geben!

Um sich vor Online Betrug auf Autoplattformen zu schützen, existiert eine Vielzahl an Möglichkeiten. Das ist wichtig:
 

  1. Preise vergleichen: Überhöhte Preisangebote an den Verkäufer und Fahrzeugangebote deutlich unter Marktwert sind verdächtig.
  2. Anzeige aufmerksam lesen: Betrügerische Anzeigen sind für gewöhnlich in schlechtem Deutsch formuliert. Satzstellung, Grammatik und Co. weisen erhebliche Mängel auf.
  3. Die Papiere prüfen: Seriöse Verkäufer legen bei einem Besichtigungstermin die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 sowie die Nachweise der letzten Haupt- und Abgasuntersuchung vor.
  4. Das Auto gründlich checken: Unter anderem der ADAC empfiehlt, die Fahrgestellnummer am Pkw mit der in den Zulassungspapieren abzugleichen. Zudem ist es ratsam, den Wagen auf versteckte Mängel zu untersuchen.
  5. Kaufvertrag: Ein rechtsgültiger Kaufvertrag sollte auf jeden Fall abgeschlossen werden. Es finden sich zahlreiche Musterdokumente im Internet.
  6. Fälschungen ausschließen: Um auszuschließen, dass es sich bei den überreichten Fahrzeugpapieren um Fälschungen handelt, sollte die Fahrzeugübergabe bei der Zulassungsstelle erfolgen. Die Ummeldung ist gemeinsam mit dem Verkäufer durchzuführen.

Vorsicht vor "Kärtchenhändlern"

Speziell Eigentümer älterer Wagen kennen solche Kärtchen zur Genüge. Dennoch ist es nicht ungewöhnlich, sie auch an den Seitenscheibenhochwertiger und neuer Autos zu finden. Nicht immer handelt es sich bei den "Kärtchenhändlern" um Betrüger. Trotzdem sind sie harte Verhandlungspartner.

Ziel ist es, den Preis des Wagens zu drücken. Diesbezüglich wird sich teils unlauterer Mittel bedient. Altersbedingte Kratzer und Gebrauchsspuren werden zu einem großen Problem aufgebauscht, das Fahrzeug gezielt auf Mängel untersucht. Gehen die Betrüger davon aus, es mit einem unwissenden Verkäufer zu tun zu haben, schrecken diese nicht davor zurück, Fehlfunktionen vorzutäuschen, die es nicht gibt.

Fazit

Online Betrug ist allgegenwärtig. Selbst auf den gängigen Autoplattformen sind Käufer und Verkäufer davor nicht gefeit. Deshalb ist es besonders wichtig, wachsam zu sein und Verkaufsangebote genau zu prüfen. Übertriebene Formulierungen, vollmundige Versprechungen, schlechtes Deutsch und Fahrzeuge deutlich unter Marktwert sind verdächtig.


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW Group Fellowships for Ukraine

 

Der neue BMW i7 progressiv in Szene gesetzt: Starfotograf Nick Knight kreiert ausdrucksstarke futuristische Fotoserie.

 

BMW Group setzt nachhaltige Lacke aus Bioabfall ein

 

Rede Oliver Zipse, BMW AG Vorsitzender, 102. ordentliche Hauptversammlung am 11.05.2022 in München

 

BMW M4 GT3 fährt bei der Generalprobe für die 24h Nürburgring einen Zweifachsieg ein.

 

50 Jahre BMW M: Schubert Motorsport BMW M4 GT3 mit Jubiläums-Livery bei den 24h Nürburgring.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.09.2021  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group