Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Auto-News  

16.11.2021
Keine Formel 1 für BMW – doch es geht nach Daytona
 


Foto: pixabay

Nachdem sich BMW schon 2009 nach nur drei Jahren aus der Motorsport-Königsklasse zurückgezogen hat, folgt Ende dieses Jahres auch der Ausstieg aus der Formel E. Derweil ist eine Rückkehr in die Formel 1 ausgeschlossen: In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung gab BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich bekannt, dass der Autohersteller die Formel 1 nicht bräuchte. Und das, obwohl jeder zweite BMW-Fahrer für den Wiedereinstieg von BMW in der Formel 1 ist, wie eine Umfrage des ACI Trendmonitors ergab. Trotzdem heißt diese Entschlossenheit des Konzerns nicht, dass die Münchner bei keinem großen Motorsport-Rennen dabei sind. Denn BMW kehrt 2023 mit dem LMDh-Projekt in den Prototypen-Sport zurück und tritt bei der amerikanischen IMSA SportsCar Championship an. Die Teilnahme am Rennen von Daytona, mit dem die Rennserie beginnt, ist bereits entschlossene Sache. Ob BMW auch beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans antreten wird, ist allerdings noch nicht bestätigt.

Keine Rückkehr in die Motorsport-Königsklasse geplant

Die Formel-1-Beteiligung der Münchner liegt in der Vergangenheit, eine Rückkehr zur Motorsport-Königsklasse ist derzeit kein Thema. Der Ausstieg aus der Formel 1 erfolgte 2009 mit der Begründung, man wolle die Markenwerte Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit stärken. Dies scheint sich auch bis jetzt nicht geändert zu haben. So soll sich der positive Markenbeitrag der Formel 1 bei dem hohen Investment, welches bei einer Beteiligung vonnöten ist, nicht auszahlen. Und das, obwohl die Formel 1 für viele Marken eine hervorragende Plattform darstellt, um sich jünger zu präsentieren, eine neue Zielgruppe anzusprechen und ihre Innovationskraft auf dem Asphalt zur Schau zu stellen.

Dass das funktionieren kann, zeigte zum Beispiel der deutsche Autohersteller Mercedes. Die Stuttgarter schafften es, ihr altes, verstaubtes Markenimage aufzupolieren und ein jüngeres und sportlicheres Publikum anzusprechen. Das haben sie auch ihren grandiosen Erfolgen auf der Rennstrecke mit Star-Pilot Lewis Hamilton zu verdanken. Er gewann bereits sieben Weltmeistertitel im Werksteam von Mercedes, was dem Hersteller jede Menge Aufmerksamkeit einbrachte. Mit solch rekordbrechenden Erfolgen ist es keine Überraschung, dass die Experten von Betano Hamilton bei ihrenFormel 1 Wetten wieder einmal hervorragende Quoten für den Sieg der Weltmeisterschaft mit Mercedes geben. Mit einer Quote von 4.20 (Stand: 09.11.2021) ist er aktuell hinter Max Verstappen, der für Red Bull Racing fährt, an zweiter Stelle unter den Favoriten. Ein erneuter Sieg würde auch Mercedes positive Presse einbringen. Nach Einschätzungen von BMW scheint sich die Marketingstrahlkraft der Formel 1 jedoch nicht zu lohnen.


Foto: pixabay

Daytona kann mit BMW rechnen

Motorsportfreunde und BMW-Fans brauchen allerdings nicht zu verzagen. Denn trotz des Austritts aus der Formel E in diesem Jahr und keiner Beteiligung in der Formel 1, steht bei den Münchnern dennoch eine große Motorsportserie wieder auf dem Programm: die amerikanische IMSA SportsCar Championship. So hat BMW verkündet, ab 2023 mit einem LMDh-Projekt in den Prototypen-Sport zurückzukehren.

Nachdem die beiden deutschen Autohersteller Audi und Porsche bereits ihre Beteiligung am Prototypen-Rennen bekanntgaben, folgt nun auch BMW. So sollen die Münchner mit ihrem eigenen LMDh-Projekt 2023 an der IMSA SportsCar Championship teilnehmen, die traditionell mit dem 24-Stunden-Rennen von Daytona in Florida beginnt. Während zwar ein Antritt am Le Mans durchaus möglich sein soll, haben die Münchner noch nicht offiziell bestätigt, ob sie es auch tun werden. Zuletzt war BMW beim Rennen von Le Mans 1999 angetreten, welches sie mit dem BMW V12 LMR Prototypen gewannen.

Entgegen aller Hoffnung vieler BMW-Fahrer, ist für die Münchner eine Rückkehr in die Königsklasse des Motorsports kein Thema. Nach dem Rückzug aus der Formel 1 im Jahr 2009 und dem anstehenden Rücktritt aus der Formel E, scheint der bayerische Automobilhersteller gänzlich aus der Welt des Motorsports zu verschwinden. 2023 soll sich dies jedoch wieder ändern: Beim 23-Stunden-Rennen in Daytona ist BMW mit seinem eigenen LMDh-Prototypen-Projekt am Start. Ob sie wohl auch bei Le Mans antreten und ihren Erfolg aus 1999 wiederholen werden? Eins ist gewiss: BMW hat eine neue große Motorsport-Bühne für sich gefunden.


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Mit einem Plus von 14,8 Prozent erzielt BMW Motorrad 2021 das beste Absatzergebnis seit Bestehen.

 

BMW M Motorsport geht mit starken Fahrern in die Saison 2022.

 

BMW M760i 'The Final V12' Edition

 

BMW Werk Spartanburg stellt 2021 Produktionsrekord auf.

 

Verkaufszahlen des MINI Electric nahezu verdoppelt, Marke MINI in 2021 mit Absatzplus von 3,3 Prozent

 

Führungswechsel im BMW Group Werk Eisenach

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.09.2021  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group