Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW M 1000 RR
Die neue BMW M RR: Reinrassige Renntechnik für höchste Performance-Ansprüche im Motorsport und auf der Straße.
 Detail-Infos
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Motorrad News
 

Die neue BMW R 1250 RT. Modellüberarbeitung 2020.
 

Die neue BMW R 1250 RT: Antrieb.
 

Die neue BMW R 1250 RT: Fahrwerk
 

Die neue BMW R 1250 RT: Elektrik und Elektronik.
 

Die neue BMW R 1250 RT: Ausstattungsprogramm.
 

Die neue BMW R 1250 RT: Galerie
 
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
Service »  

Jüngste Motorrad-Neuvorstellungen auf 7-forum.com:

Die neue BMW R 1250 RT. Modellüberarbeitung 2020.
BMW R 1250 RT (ab 2021)
Die neue BMW R 1250 GS und R 1250 GS Adventure (Modellüberabeitung).
BMW R 1250 GS und R 1250 GS Adventure (ab 2020).
BMW Motorrad präsentiert die neue BMW G 310 GS.
BMW G 310 GS (ab 2020)
Die neue BMW M 1000 RR
BMW M 1000 RR (ab 2021)
 Artikel enthält ein Video
BMW Motorrad präsentiert den R 18 Dragster.
BMW R 18 Dragster (2020)

 
 Hersteller-News  

Kategorie: Motorrad BMWM M-Modell

23.09.2020
Die neue BMW M 1000 RR: Elektrik und Elektronik
 

Instrumentenkombination mit großem, perfekt ablesbaren 6,5-Zoll-TFT-Display, Aufstart-Animation mit M Logo und über Freischaltcode nutzbare OBD-Schnittstelle für M GPS Datalogger und M GPS Laptrigger.

Die neue BMW M 1000 RR.

Die Instrumentenkombination der neuen M RR entspricht im Wesentlichen der RR. Über vier Screens (Pure-Ride mit den wichtigsten Informationen und 3 Core Screens) kann der Fahrer die Darstellung seinen Bedürfnissen entsprechend wählen. Sie folgt einer konsequenten Auslegung für supersportliche Einsatzzwecke, auch auf der Rennstrecke. Die Informationsvielfalt, Darstellungs-qualität und auch die Bedienerfreundlichkeit der neuen Instrumen-tenkombination sind im Supersport-Segment derzeit unerreicht.

Neben einem großen Funktionsumfang und Informationsangebot legten die BMW Motorrad Entwickler insbesondere Wert auf eine bestmögliche Ablesbarkeit des 6,5 Zoll großen TFT-Displays. Für eine optimale Darstellung – selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen – wurde das Display deshalb groß und damit gut ablesbar gestaltet. Es ist mit dem Multi-Controller an der linken Lenkerarmatur verknüpft und lässt sich hierüber schnell, sicher und komfortabel bedienen. Nach dem Einschalten erscheint im Display prominent das M Logo.

Die neue BMW M 1000 RR.

Das TFT-Display der M RR bietet maßgeschneiderte Bildschirmdarstellungen für verschiedene Einsatzzwecke. Der Pure-Ride-Screen bietet beispielsweise alle notwendigen Informationen für den normalen Betrieb auf der Straße, während die drei Core-Screen-Darstellungen für die Rennstrecke ausgelegt sind und ein entsprechendes Informationsangebot liefern. Außerdem wird der Drehzahlmesser hier sowohl analog (Core 1 und 2) als auch in Form eines Balkendiagramms (Core 3) dargestellt. Neben der digitalen Anzeige von Geschwindigkeit, Drehzahl, gewählten Fahrmodi, Einstellungen für ABS Pro und DTC sowie den Menüs lassen sich über das Display weitere Informationen abrufen:

  • Aktuell gefahrene Schräglage links/rechts.
  • Maximal erzielte Schräglage links/rechts.
  • Aktuell erzielte Verzögerung in m/s2.
  • Maximal erzielte Verzögerung in m/s2.
  • Drehmomentreduzierung durch DTC.
  • Speedwarning (Anzeige „SPEED“ bei Überschreitung einer vorab festgelegten Geschwindigkeit).
  • Durchschnittsgeschwindigkeit.
  • Durchschnittsverbrauch.
  • Trip 1 und 2.
  • Restreichweite.
  • Gesamtkilometer.
  • Tankfüllstand.

Die neue BMW M 1000 RR. Neu: BMW M Winglets.
Neu: BMW M Winglets.

Für Fahrer, die mit der neuen M RR auf der Rennstrecke unterwegs sind, bietet die Instrumentenkombination weiteres, hochinteressantes Datenmaterial, das in verschiedenen Display-Anzeigeformaten abgerufen werden kann:

  • Rundenzeit und Rundendistanz.
  • Rundenspezifische Geschwindigkeiten (min, max, Durchschnitt).
  • Aktiver Fahrmodus je Runde.
  • DTC-Einstellungswert je Runde.
  • Schräglagenwinkel links/rechts.
  • Schräglagenmaxima links/rechts je Runde.
  • Maximale DTC-Drehmomentreduktion je Runde.
  • Maximale Verzögerung je Runde.
  • Anzahl Schaltvorgänge je Runde.
  • Durchschnittliche Gasdrehgriffstellung je Runde.
  • Summe Runden, Gesamtfahrdauer und Gesamtdistanz.
  • Best-Ever-Lap.
    und vieles andere mehr.

 

Die neue BMW M 1000 RR.

Im Rahmen der Sonderausstattung kann mittels eines Freischaltcodes (Inhalt M Competition Paket) über die OBD-Schnittstelle der Instrumentenkombination umfassendes Datenmaterial für die Verwendung des M GPS Laptrigger und des M GPS Datalogger (Original BMW Motorrad Zubehör) bereitgestellt werden. Für den M GPS Laptrigger bietet das TFT-Menü zudem einen eigens reservierten Menüpunkt. Nach wie vor ist aber auch manuelles Triggern über die Lichthupentaste möglich. Über den M GPS Laptrigger stehen in Verbindung mit einer GPS Mouse Daten für circa 300 Rennstrecken in aller Welt zur Verfügung.

Leichte M Batterie, USB-Ladebuchse im Heck, leistungsfähige LED-Leuchteinheiten rundum sowie elektronische Temporegelung und Heizgriffe.

Elektrik und Elektronik der neuen M RR basieren weitestgehend auf den bewährten Systemen der RR. Mit Blick auf höchstmögliche Performance verfügt die M RR jedoch über eine nur 1 288 g schwere Batterie mit einer Kapazität von 5 Ah. Weiterhin verfügt sie serienmäßig über eine im Fahrzeugheck installierte USB-Ladebuchse, die einen Ladestrom von maximal 2,4 A bereitstellt. Ebenfalls schon serienmäßig besitzt sie eine elektronische Temporegelung sowie Heizgriffe für kältere Tage.

Alle Leuchteinheiten der neuen M RR basieren wie bei der RR auf neuester LED-Technik. Dazu zählen der leuchtstarke Hauptschein-werfer, das Positionslicht, die Blinkleuchten vorne, die Rückleuch-teneinheit sowie die Instrumentenkombination mit ihren Kontroll-leuchten. Der LED-Scheinwerfer gibt auch der M RR nicht nur einen höchst dynamischen Look, sondern leuchtet die Fahrbahn zudem perfekt aus. Die Positionslichter verstärken dabei das unverwech-selbare Erscheinungsbild und wurden in ihrer Leuchtstärke so ge-wählt, dass sie nicht als Tagfahrlicht homologiert werden mussten.

Die neue BMW M 1000 RR

Die vorderen Blinkleuchten sind in die Rückspiegel integriert. Durch diese hohe Positionierung der Blinkleuchten ist die M RR für die anderen Verkehrsteilnehmer sehr gut wahrnehmbar. Auf der anderen Seite wird die M RR über die Demontage der Spiegel für den Rennstreckenbetrieb in kürzester Zeit „ready for racing“. Eine zusätzliche Funktion stellt das „Komfortblinken“ dar. Hierbei wird der Blinker automatisch in die Neutralstellung gebracht und kann vom Fahrer damit nicht mehr vergessen werden.

Nach der Devise „all in one“ bilden der Kennzeichenträger und die Blink- und Kennzeichenleuchten am Heck wie bei der RR eine Einheit und die Funktion von Brems- und Schlusslicht ist in die Blinkleuchten integriert. Die C-förmige Heckleuchten-Signatur macht die M RR auch im Nachterscheinungsbild auf den ersten Blick als BMW erkennbar. Diese extrem kompakte Zusammenfassung erlaubt es auch hier, die M RR mit wenigen Handgriffen „ready for racing“ zu machen.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 23.09.2020


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Drei BMW M6 GT3 treten bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps an.

 

Die First Edition für den BMW X5 M Competition und den BMW X6 M Competition.

 

Ad-hoc Mitteilung: Vorläufiger Free Cash Flow des Automobilsegments der BMW AG im dritten Quartal 2020 über Markterwartungen.

 

Intelligente Algorithmen: Datenanalyse in Echtzeit

 

Robert Kubica fährt im BMW M4 DTM erstmals aufs Podium - Timo Glock wird Vierter.

 

Jonathan Aberdein fährt im Samstagsrennen in Zolder im CATL BMW M4 DTM auf Platz vier.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group