Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW M3 / BMW M4
Die neue BMW M3 Limousine und BMW M3 Competition Limousine. Das neue BMW M4 Coupé und BMW M4 Competition Coupé.
 Detail-Infos
 Daten (PDF)
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW 3er (G20)
Die neue BMW 3er Limousine (G20)
 Detail-Infos
 BMW 3er Vorgänger
 im Kontext
BMW 4er Coupé (G22)
Das neue BMW 4er Coupé (Modell G22, ab Oktober 2020).
 Detail-Infos
 Dokumente (PDF)
 Vorgänger
 im Kontext
BMW Neuheiten
Die neuen BMW R nineT Modelle. Modellüberarbeitung 2020.
BMW R nineT Modelle (2021)

 
Die neue BMW R 1250 RT. Modellüberarbeitung 2020.
BMW R 1250 RT (ab 2021)

 
BMW Motorrad präsentiert die neue BMW G 310 GS.
BMW G 310 GS (ab 2020)

 
Die neue BMW R 1250 GS und R 1250 GS Adventure (Modellüberabeitung).
BMW R 1250 GS und R 1250 GS Adventure (ab 2020).

 
Das neue BMW 4er Cabrio
BMW 4er Cabrio (G23), ab 2021

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: BMWM M-Modell

BMW-Modellreihe: G80 G82

23.09.2020
Der neue BMW M3/M4 Competition: Fahrwerk. M typische Präzision, maximale Individualisierung.
 

Die gegenüber den Vorgängermodellen deutlich gesteigerten Performance-Eigenschaften der neuen BMW M3 Limousine und des neuen BMW M4 Coupé sind das Resultat eines mit dem Rennsport-Knowhow der BMW M GmbH zusammengestellten Gesamtpakets, das neben dem Motor und den weiteren Bestandteilen der Antriebstechnik auch die hinsichtlich Steifigkeit und Aerodynamik optimierte Karosserie und eine modellspezifisch konfigurierte und abgestimmte Fahrwerkstechnik umfasst. Eine ideale Basis dafür bieten die Fahrzeugkonzepte von Limousine und Coupé. Ein langer Radstand und große Spurweiten, ein tiefer Fahrzeugschwerpunkt und eine harmonisch im Verhältnis von nahezu 50 : 50 ausgeglichene Achslastverteilung schaffen ideale Voraussetzungen für eine konsequent auf Fahrdynamik ausgelegte Charakteristik der beiden Hochleistungs-Sportwagen.

BMW M3 Competition Limousine
BMW M3 Competition Limousine

Karosserie und Fahrwerksanbindung weisen modellspezifische Maßnahmen zur Steigerung der Torsionssteifigkeit auf. Auch die Kinematik und Elastokinematik der Fahrwerkskomponenten ist darauf ausgelegt, die für BMW M Automobile typische Einheit aus Dynamik, Agilität und Präzision im Fahrverhalten zu gewährleisten. Die ideale Kombination aus hochdynamischer Performance und ausgewogener Alltagstauglichkeit wurde mit intensiven Abstimmungsfahrten auf dem Erprobungsgelände der BMW Group im südfranzösischen Miramas, im Wintertestzentrum im schwedischen Arjeplog sowie auf der Nordschleife des Nürburgrings und weiteren Rennstrecken ermittelt. Dabei flossen wichtige Erkenntnisse aus dem Rennsport unmittelbar in die Entwicklung ein. Die Abstimmung der neuen High-Performance-Modelle für die Straße erfolgte teilweise parallel zum Testprogramm des neuen BMW M4 GT3. Das auf der Basis des neuen BMW M4 Coupé entwickelte Wettbewerbsfahrzeug geht von der Saison 2022 an bei Langstrecken- und Sprintrennen an den Start.

Ein Adaptives M Fahrwerk mit elektronisch geregelten Stoßdämpfern gehört zur Serienausstattung der neuen BMW M3 Limousine und des neuen BMW M4 Coupé. Erstmals verfügen die Hochleistungs-Sportwagen über ein integriertes Bremssystem, das in seiner M spezifischen Ausführung die Darstellung zweier unterschiedlicher Kennlinien für das Ansprechverhalten und das Pedalgefühl ermöglicht. Einen weiteren Beitrag zur Individualisierung des sportlichen Fahrerlebnisses leistet die neuartige Funktion M Traction Control. Mit ihr lässt sich die neue integrierte Antriebsschlupfbegrenzung des Fahrstabilitätssystems DSC (Dynamische Stabilitäts Control) in zehn Stufen an die persönlichen Vorlieben und Bedürfnisse des Fahrers anpassen.

Extrem steife Karosseriestruktur, M spezifische Verstrebungen.

BMW M4 Competition Coupé
BMW M4 Competition Coupé

Ein umfangreiches Paket aus exakt aufeinander abgestimmten Fahrdynamikstreben steigert die Längs- und Torsionssteifigkeit der Karosseriestruktur. Im Bereich des Vorderwagens beinhaltet es spezifische Verbindungen der Federbeindome untereinander sowie mit dem Frontend und der Stirnwand zur Verstärkung. Vertikale Streben binden die Versteifungselemente des Motorraums an den Vorderachsträger an, dessen Abstützbasis außerdem von einem spezifischen Anbindungspunkt im unteren Bereich der A-Säule erhöht wird. Zusätzlich wird der M spezifisch aus Aluminium gefertigte Vorderachsträger durch ein einteiliges Aluminium-Schubfeld mit integrierten Schwellerstreben versteift. Im mittleren und hinteren Bereich kommen modellspezifische Unterflurverstrebungen einschließlich Querbrücke, eine Gepäckraumversteifung und ein eigenständiger, starr mit der Karosserie verbundener Hinterachsträger zum Einsatz.

Die M spezifische Ausführung der Doppelgelenk-Federbeinvorderachse umfasst neuentwickelte Aluminium-Querlenker mit Kugelgelenken, eine ebenfalls aus Aluminium bestehende Zugstrebe mit neu konzipierter Lagerung, ein geschmiedetes Schwenklager mit eigenständiger Federbeinklemmung und besonders sturzsteife Radlager in Leichtbauweise. Die eigenständige Achskinematik, besonders große Nachlauf- und Spreizungswerte und ein abgesenktes Rollzentrum ermöglichen eine M typische Kombination aus extremer Fahrdynamik und ausgewogenen Komforteigenschaften für Alltagsverkehr und Langstreckenfahrten. Mit modellspezifisch konstruierten Komponenten erfüllt auch die Fünflenker-Hinterachse die außergewöhnlich hohen fahrdynamischen Anforderungen, die für Hochleistungs-Sportwagen gelten. Radträger und Querlenker wurden neu entwickelt, um das präzise Fahrverhalten auch in besonders dynamischen Situationen zu gewährleisten.

BMW M3 Competition Limousine
BMW M3 Competition Limousine in neuer exklusiven Außenfarbe "Isle of Man Grün"

Darüber hinaus wird die Übertragung von Seitenführungskräften durch die im Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich größeren Werte für die Spurweite vorn und die Reifenbreiten sowie durch spezifische Radsturzwerte optimiert. Insgesamt ist das in der neuen BMW M3 Limousine und im neuen BMW M4 Coupé erlebbare M Feeling von extrem präzisen Reaktionen auf jede Lenkradbewegung und einem bis in den Grenzbereich hinein neutralen Eigenlenkverhalten sowie von einem über den gesamten Querbeschleunigungsbereich linearen Aufbau von Querkräften und maximaler Fahrstabilität auch in hochdynamischen Situationen gekennzeichnet.

M Servotronic Lenkung mit variabler Übersetzung.

Die hohe Torsionssteifigkeit des Vorderwagens ermöglicht ein außergewöhnlich spontanes und präzises Ansprechen auf Lenkbefehle. Bei den Modellen mit M xDrive sorgt die M spezifische Vorderachs-Kinematik auch für eine maßgebliche Reduzierung der Antriebseinflüsse auf die Lenkung. Alle Modellvarianten der neuen BMW M3 Limousine und des neuen BMW M4 Coupé sind mit einer M Servotronic Lenkung ausgestattet. Sie vereint die Funktionen einer geschwindigkeitsabhängigen Lenkkraftunterstützung und einer variablen Lenkübersetzung. Dadurch stellt die M spezifische Ausführung der elektromechanischen Zahnstangenlenkung in jeder Fahrsituation die passenden Lenkmomente bereit. Dynamische Kurvenfahrt wird mit präzisem Einlenken und einer feinfühligen Übertragung der Lenkradbewegungen unterstützt, während bei niedrigen Geschwindigkeiten ein komfortables Rangieren und Einparken ermöglicht wird.

BMW M4 Competition Coupé
BMW M4 Competition Coupé

Die variable, vom jeweiligen Lenkwinkel abhängige Übersetzung unterstützt den souveränen Geradeauslauf ebenso wie das spontane Einlenken und die hohe Zielgenauigkeit in Kurven. Sind die Räder bereits stark eingeschlagen, verengt sich die Verzahnung der Lenkübersetzung, sodass die anschließend erforderlichen Lenkbewegungen geringer ausfallen. Auf kurvenreichen Straßen wirkt das Fahrzeug dadurch besonders handlich, Ein- und Ausparkmanöver werden mit deutlich geringerem Lenkaufwand absolviert. Im M Setup Menü kann der Fahrer zwei Lenkungs-Kennlinien aufrufen. Im Modus COMFORT steht ein leichtgängiges Lenkgefühl mit gleichzeitig präziser Rückmeldung im Vordergrund. In der Einstellung SPORT werden die Rückmeldungen ebenso wie die erforderlichen Lenkkräfte spürbar verstärkt, um maximale Präzision in dynamischen Fahrsituationen zu gewährleisten.
Adaptives M Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern.Für eine Optimierung des Fahrbahnkontakts und der Traktion in jeder Fahrsituation sorgen die elektronisch geregelten Stoßdämpfer des Adaptiven M Fahrwerks, das zur Serienausstattung aller Modellvarianten der neuen BMW M3 Limousine und des neuen BMW M4 Coupé gehört. Die Steuerung des Systems ermittelt mithilfe von Sensoren permanent sowohl die Bewegungen der Karosserie als auch den Fahrbahnzustand und die Lenkbewegungen. Elektromagnetisch angesteuerte Ventile erzeugen innerhalb von wenigen Millisekunden stufenlos und radindividuell die jeweils passenden Dämpferkräfte. Dabei werden eine optimale Abstützung und Anbindung des Aufbaus mit umfassend gedämpften Radschwingungen für hohen Langstreckenkomfort kombiniert.

Die Grundcharakteristik der Dämpfer kann über das M Setup Menü beeinflusst werden. Dabei stehen drei Modi mit einem jeweils eigenen Kennfeld zur Auswahl. Im Modus COMFORT wird ein für den Alltagsverkehr und Langstreckenfahrten optimierter harmonischer Ausgleich von Fahrbahnunebenheiten gewährleistet. Die spürbar straffere Dämpferabstimmung im Modus SPORT wurde bei intensiven Tests auf der Nordschleife des Nürburgrings abgestimmt. Für höchste Performance auf ebenen Rennstrecken wurde die Dämpferkraft-Regelung im Modus SPORT PLUS optimiert. Sie unterstützt hochdynamisches Fahren mit maximaler Längs- und Querbeschleunigung.

Integriertes Bremssystem mit zwei Kennlinien für das Pedalgefühl.

BMW M4 Competition Coupé auf 20 Zoll Schmiederad Doppelspeiche 826 M
BMW M4 Competition Coupé auf 20 Zoll Schmiederad Doppelspeiche 826 M

Optimierte Verzögerungsleistungen und ein herausragender Bedienkomfort mit exakter Dosierbarkeit und zwei individuell wählbaren Kennlinien für das Pedalgefühl und das Ansprechverhalten zeichnen die für die jüngste Generation der High-Performance-Modelle neuentwickelte M Compound Bremsanlage aus. Die serienmäßige Ausführung umfasst Sechs-Kolben-Festsattel-Bremsen mit 380 Millimeter großen Scheiben vorn und Ein-Kolben-Faustsattel-Bremsen einschließlich Feststellbremse mit 370 Millimeter großen Scheiben hinten. Ihre Bremssättel sind serienmäßig in Blau metallic sowie auf Wunsch in Schwarz oder Rot lackiert und tragen das M Logo. Optional wird eine M Carbon-Keramik Bremsanlage angeboten, die eine nochmals gesteigerte Bremsleistung, eine noch höhere Fading-Stabilität und thermische Standfestigkeit sowie eine besonders hohe Verschleißfestigkeit aufweist. Ihre in der Farbe Gold metallic lackierten Bremssättel werden mit 400 Millimeter großen Scheiben an den Vorder- und 380 Millimeter großen Scheiben an den Hinterrädern kombiniert.

Gemeinsames Merkmal beider Varianten ist das integrierte Bremssystem. Mit dieser innovativen Technologie werden die Funktionen Bremsbetätigung, Bremskraftverstärkung und Bremsregelung in einem kompakten Modul vereint. Die Auslösung des jeweils erforderlichen Bremsdrucks erfolgt mithilfe eines elektrischen Aktuators. Dieses Prinzip steigert die Dynamik bei der Erzeugung von Bremsdruck und gewährleistet außerdem deutlich schnellere und präzisere Eingriffe der Fahrstabilitätsregelung. Das integrierte Bremssystem passt die Verzögerungsleistung besonders präzise an den Fahrerwunsch an und liefert ihm eine Rückmeldung, die weder von Fahrbahnnässe noch von starker Querbeschleunigung oder hohen Bremsentemperaturen beeinträchtigt wird. Dadurch wird dem Fahrer in jeder Situation ein souveränes Pedalgefühl vermittelt.

BMW M4 Competition Coupé, schwarzer Heckdiffusor fasst die charakteristischen, jeweils 100 Millimeter großen Endrohrpaare der Abgasanlage ein.
BMW M4 Competition Coupé, schwarzer Heckdiffusor fasst die charakteristischen, jeweils 100 Millimeter großen Endrohrpaare der Abgasanlage ein.

Die M spezifische Ausführung des integrierten Bremssystems ermöglicht außerdem die Darstellung zweier Kennlinien für das Pedalgefühl. Im Modus COMFORT und im Modus SPORT werden jeweils unterschiedliche Verhältnisse zwischen der Fahrzeugverzögerung und der für den Fahrer spürbaren Pedalkraft erzeugt. Auf diese Weise kann sich der Fahrer beim Bremsvorgang zwischen einer komfortorientierten und einer besonders direkten und spontanen Rückmeldung entscheiden. Die Auswahl der Kennlinie erfolgt über das M Setup Menü.

M Leichtmetallräder mit größerem Durchmesser an der Hinterachse.

Zur Serienausstattung der neuen BMW M3 Limousine, des neuen BMW M4 Coupé sowie der Competition Modelle mit Hinterradantrieb gehören neugestaltete, geschmiedete M Leichtmetallräder in der Größe 18 Zoll an der Vorder- und 19 Zoll an der Hinterachse. Das Reifenformat beträgt 275/40 ZR18 vorn und 285/35 ZR19 hinten. Die mit dem Allradsystem M xDrive ausgestatteten Competition Modelle erhalten serienmäßig geschmiedete M Leichtmetallräder im Format 19 Zoll vorn und 20 Zoll hinten mit Reifen in den Größen 275/35 ZR19 und 285/30 ZR20. Glanzgedrehte Felgenränder betonen die Größe der Leichtmetallräder. Rad-Reifen-Kombinationen in diesen Formaten werden optional auch für die Modelle mit Hinterradantrieb angeboten. Die Auswahl umfasst auch eine speziell für den Rennstrecken-Einsatz konzipierte Performance-Bereifung.

BMW M3 Competition Limousine auf 20 Zoll Schmiederad Doppelspeiche 825 M
BMW M3 Competition Limousine auf 20 Zoll Schmiederad Doppelspeiche 825 M

Die Verwendung besonders großer Räder und Reifen an der Hinterachse bietet zusätzliche Möglichkeiten, das hohe fahrdynamische Potenzial des jeweiligen Fahrzeugs durch eine besonders umfassende Übertragung von Seitenführungskräften weiter auszuloten. Sie hat sich unter anderem bei den mit zahlreichen vom Rennsport inspirierten Technologie-Innovationen ausgestatteten Sondermodellen BMW M4 GTS und BMW M4 CS aus der Vorgängergeneration der Hochleistungs-Sportwagen bewährt.

DSC mit M Dynamic Mode und zehnstufiger Traktionskontrolle.

Mit dem Einsatz eines integrierten Bremssystems werden die Funktionen der Fahrstabilitätsregelung DSC in der neuen BMW M3 Limousine und im neuen BMW M4 Coupé weiter optimiert. Da auch die Bremsregelung in das zentrale Modul des Systems integriert ist, erfolgen ihre korrigierenden Eingriffe mit gesteigerter Dynamik und Präzision. Neben dem Antiblockiersystem (ABS) und der Kurvenbremsunterstützung Cornering Brake Control (CBC), deren M spezifische Abstimmung eine maximale Zielgenauigkeit bei extrem sportlicher Fahrweise begünstigt, werden auch die Stabilitätsregelung zur Vermeidung von Über- oder Untersteuern sowie die Funktionen Automatic Differential Brake (ADB-X), Bremsassistent, Trockenbremsen und Anfahrassistent vom integrierten Bremssystem unterstützt. Bei den Competition Modellen kommt die Funktion Automatic Hold hinzu.

BMW M3 Competition Limousine, Lenkrad mit roten Schalt-Wippen.
BMW M3 Competition Limousine, Lenkrad mit roten Schalt-Wippen.

Auch die stabilisierenden Eingriffe in die Motorleistung können aufgrund der neukonzipierten Regelungssystematik noch präziser ausgeführt werden. Mit der Einführung einer integrierten Begrenzung des Antriebsschlupfs wird eine spürbar feinfühligere Regelung der Beschleunigung auf nassem, verschneitem oder vereistem Untergrund beziehungsweise auf Fahrbahnen mit uneinheitlichen Reibwerten bewirkt. Die Schlupfregelung wurde vom Steuergerät der Fahrstabilitätsregelung DSC in die Motorsteuerung verlagert. Dadurch erfolgt die Leistungsregelung mit einer bis zu 10-fach höheren Frequenz als bisher. Motorleistungsbegrenzende Eingriffe als Folge übermäßig hoher und nicht in Vortrieb übertragbarer Drehzahl- und Drehmomentwerte können so bereits proaktiv vermieden werden. So lassen sich Beschleunigungsvorgänge auf widrigem Untergrund erheblich harmonischer und souveräner vollziehen. Da die Fahrstabilitätsregelung auch mit dem Aktiven M Differenzial und in den mit M xDrive ausgestatteten Modellen zusätzlich mit dem Allradsystem vernetzt ist, sind ihre stabilisierenden Eingriffe in das Bremssystem und die Motorleistung nur in extremen Situationen erforderlich.

Mit einer Taste auf der Mittelkonsole kann der Fahrer auch in der neuen BMW M3 Limousine und im neuen BMW M4 Coupé alternativ zur Grundeinstellung auch den M Dynamic Mode aktivieren. Dieser Modus lässt größeren Radschlupf zu und ermöglicht dadurch ein besonders sportliches Fahrerlebnis einschließlich kontrollierter Drifts bei dynamischer Kurvenfahrt. Ebenfalls per Tastendruck lässt sich der Modus DSC off auswählen.

BMW M3 Competition Limousine
BMW M3 Competition Limousine

Darüber hinaus steht in Verbindung mit der Option M Drive Professional (serienmäßig für die neue BMW M3 Competition Limousine und das neue BMW M4 Competition Coupé) die neue Funktion M Traction Control zur Verfügung. Diese in der neuen BMW M3 Limousine und im neuen BMW M4 Coupé erstmals präsentierte Form der Traktionskontrolle ermöglicht es dem Fahrer, die Eingriffsschwellen der Radschlupfbegrenzung individuell festzulegen. Dabei stehen im entsprechenden Menü des Bediensystems iDrive zehn Stufen zur Auswahl, in denen ein jeweils exakt definiertes Maß an Schlupf an den Antriebsrädern zugelassen wird. Die neue Konfigurationsmöglichkeit für die Traktionsregelung versetzt den Fahrer in die Lage, je nach Fahrsituation, Untergrundbeschaffenheit und persönlicher Präferenz die ideale Balance aus rennsportlicher Performance und Fahrstabilität zu erzeugen. So kann er sich beispielsweise beim Einsatz auf der Rennstrecke behutsam an den fahrphysikalischen Grenzbereich herantasten und durch eine stufenweise Reduzierung der Regeleingriffe das perfekte Setup für kontrollierte Driftmanöver bei dynamischer Kurvenfahrt festlegen.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 23.09.2020


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW und Kith legen exklusive Edition des neuen BMW M4 Competition Coupé auf.

 

BMW Group und Daimler Mobility richten moovel Group auf das B2C-Geschäft aus.

 

Die neuen BMW R nineT Modelle. Modellüberarbeitung 2020.

 

Die neuen BMW R nineT Modelle. Technische Neuerungen.

 

Die neuen BMW R nineT Modelle: Neue Sonderausstattungen.

 

Die neuen BMW R nineT Modelle. Farben und Ausstattungsvarianten.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group