Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW iX3 (G01)
Der neue BMW iX3 (G01)
 Detail-Infos
 Dokumente (PDF)
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW X3 (G01)
Der neue BMW X3 (G01)
 Detail-Infos
 Dokumente (PDF)
 die Vorgänger
 weitere X-Modelle
 im Kontext
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: BMWi China Elektro

BMW-Modellreihe: G08

14.07.2020
Der erste BMW iX3. Konzept. Das erste Sports Activity Vehicle mit rein elektrischem Antrieb.
 

Vollelektrische Mobilität wird Teil des Angebots der Marke BMW, und ein Sports Activity Vehicle ebnet den Weg zu einer neuen Form der lokal emissionsfreien Fahrfreude. Der neue BMW iX3 ist das erste rein elektrisch angetriebene Fahrzeug im Modellprogramm der Kernmarke. Mit ihm setzt die BMW Group ihre Elektrifizierungsstrategie konsequent fort. Erstmals wird ein rein elektrischer Antrieb mit der robusten Charakteristik, der vielseitigen Funktionalität und Geräumigkeit, den Komforteigenschaften und der markentypischen Sportlichkeit eines BMW X Modells kombiniert.

Der erste BMW iX3

Das Debüt des neuen BMW iX3 ist gleichzeitig das Startsignal für die fünfte Generation der BMW eDrive Technologie. Damit beginnt eine neue Ära des elektrifizierten Antriebs für Premium-Automobile mit maßgeblichen Fortschritten in den Bereichen Leistungscharakteristik, Reichweite, Gewicht, Bauraumbedarf und Flexibilität. Die jüngsten, von der BMW Group entwickelten Innovationen zur Optimierung des Elektromotors, der Leistungselektronik, der Ladetechnologie und der Hochvoltbatterie verhelfen dem neuen BMW iX3 zu einer Höchstleistung von 210 kW/286 PS, einer Reichweite von bis zu 460 Kilometern im Testzyklus WLTP – entsprechend bis zu 520 Kilometern im Testzyklus NEFZ – sowie zu einer im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Energieeffizienz. Sie kommen in der Folge auch in den vollelektrisch angetriebenen Modellen BMW i4 und BMW iNEXT zum Einsatz.

Darüber hinaus bieten maßgeschneiderte Produkte und Services von BMW Charging und innovative digitale Dienste von BMW Connected Charging vielfältige Möglichkeiten für ein einfaches, schnelles und komfortables Laden der Hochvoltbatterie zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs. Das umfassende Angebot ist Ausdruck des ganzheitlichen, über das Fahrzeug hinausreichenden Ansatzes der BMW Group bei der Förderung der Elektromobilität. Es berücksichtigt unterschiedliche Kundenanforderungen und Rahmenbedingungen und trägt dazu bei, die Alltags- und Langstreckentauglichkeit des neuen BMW iX3 optimal zu nutzen.

Der erste BMW iX3

Parallel zur aktuellen Produktoffensive auf dem Gebiet der Plug-in-Hybrid-Modelle unterstreicht die Markteinführung eines rein elektrisch angetriebenen Sports Activity Vehicle die führende Rolle der BMW Group bei der Transformation in Richtung nachhaltigerer Mobilität. Aktuell verfügt die BMW Group über das breiteste Angebot an Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antrieb im Wettbewerbsumfeld. Etwa 13,4 Prozent aller europaweiten Neuzulassungen der Marken der BMW Group entfallen mittlerweile auf Modelle mit rein elektrischem beziehungsweise Plug-in-Hybrid-Antrieb. Damit ist der Stellenwert der nachhaltigen Antriebstechnologie deutlich höher als auf dem europäischen Gesamtmarkt für Automobile, auf dem elektrifizierte Modelle derzeit einen Marktanteil von 7,7 Prozent der Neuzulassungen ausmachen. Darüber hinaus plant die BMW Group, ihr Angebot bis zum Jahr 2023 auf 25 elektrifizierte Modelle zu erweitern, davon mehr als die Hälfte rein elektrisch. Die Elektrifizierung des Antriebs gehört zu den von der BMW Group in ihrer Unternehmensstrategie NUMBER ONE > NEXT definierten Zukunftsfeldern der Mobilität. Mit Innovationen in den Bereichen D-ACES (Design, Autonomous, Connected, Electrified und Services/Shared) werden die Voraussetzungen für nachhaltiges Wachstum auf den weltweiten Automobilmärkten geschaffen.

Die Markteinführung des neuen BMW iX3 beginnt noch im Laufe des Jahres 2020 mit dem Verkauf auf dem chinesischen Automobilmarkt. Produziert wird das elektrisch angetriebene Sports Activity Vehicle am chinesischen Fertigungsstandort Shenyang des Joint Ventures BMW Brilliance Automotive. Auch BMW eDrive Komponenten entstehen in Shenyang. Der neue BMW iX3 ist damit das erste elektrische Modell der Marke, das in China, dem größten Einzelmarkt für Elektrofahrzeuge, auch für den Export hergestellt wird.

Der erste BMW iX3

„Power of Choice“: BMW X3 Modellreihe mit flexibler Antriebstechnologie und umfassender Ladestrategie für die Mobilitätsbedürfnisse in aller Welt.

Der neue BMW iX3 ist ein vollwertiges Sports Activity Vehicle. Seine vielfältigen Qualitäten basieren auf den Konzeptmerkmalen des weltweit erfolgreichen BMW X3 mit konventionellem Antrieb. Das Sports Activity Vehicle für die Premium-Mittelklasse zählt zu den ersten Modellen der Marke BMW, deren Fahrzeugarchitektur ein neues Niveau an Flexibilität hinsichtlich der für sie entwickelten Antriebstechnologie bietet. Aufgrund dieser zukunftsweisenden Architektur ist der BMW X3 zukünftig das erste Modell der Marke, das sowohl mit hocheffizienten Otto- und Dieselmotoren als auch mit einem lokal emissionsfreien Plug-in-Hybrid-System sowie mit einem rein elektrischen Antrieb verfügbar sein wird.

Die beim BMW X3 realisierte Flexibilität folgt dem strategischen Ansatz „Power of Choice“, mit dem die BMW Group die individuellen Mobilitätsbedürfnisse ihrer Kunden in aller Welt erfüllt. Ein breites Spektrum an Antriebstechnologien führt dabei zu einer jeweils passenden, auf unterschiedlichste rechtliche Rahmenbedingungen und individuelle Wünsche abgestimmten Modellauswahl.

Um die besonderen Anforderungen an ein rein elektrisches Fahrzeugkonzept zu erfüllen, verfügt der BMW iX3 über einen modellspezifischen Hinterachsträger und eine eigenständige Fahrwerksintegration. In Verbindung mit der spontanen Kraftentfaltung seines Elektromotors und einer modellspezifischen Fahrwerksabstimmung bietet er die für ein Sports Activity Vehicle typische Kombination aus sportlich-agilem Handling, hoher Fahrstabilität und souveräner Traktion bei widrigen Witterungsverhältnissen und auf unbefestigtem Terrain.

Power of Choice: Der BMW X3 in 4 Antriebsvarianten
Power of Choice: Der BMW X3 in 4 Antriebsvarianten

Mit diesen Qualitäten stellt der neue BMW iX3 ein ebenso fortschrittliches wie zeitgemäßes Angebot im Segment der Elektrofahrzeuge dar. Seine BMW eDrive Technologie der fünften Generation hat einen im Wettbewerbsumfeld außergewöhnlich hohen Reifegrad erreicht und bietet damit hervorragende Voraussetzungen für einen auch wirtschaftlich nachhaltigen Einsatz in Großserienmodellen. Zugleich trifft die hohe Attraktivität seines Fahrzeugkonzepts auf eine weltweit steigende Nachfrage nach rein elektrisch angetriebenen Premium-Automobilen. Mit dem Angebot eines besonders effizienten Elektrofahrzeugs im weltweit stark nachgefragten Segment der Sports Activity Vehicle der Premium-Mittelklasse lassen sich daher besonders große Beiträge zur Reduzierung von CO2-Emissionen im Straßenverkehr leisten. Der neue BMW iX3 ist damit das richtige Elektrofahrzeug zur richtigen Zeit.

Sports Activity Vehicle als Wegbereiter für nachhaltige Mobilität.

Einmal mehr wird damit ein BMW X Modell zum Pionier für eine neue, wegweisende Form der markentypischen Fahrfreude. Im Jahr 2015 war der Vorgänger des aktuellen BMW X5 xDrive45e das erste Plug-in-Hybrid-Modell der Kernmarke BMW und neben dem BMW i8 das zweite Plug-in-Hybrid-Modell im Angebot der BMW Group. Nach dem BMW i3 und MINI Cooper SE ist der BMW iX3 das erste rein-elektrische X Modell der BMW Group . Bis 2023 sollen es 25 elektrifizierte Modelle sein, davon 13 voll-elektrisch.

Die Entwicklung des BMW iX3 basiert auf den bei der Marke BMW i seit 2011 gesammelten Erfahrungen und dem fundierten Knowhow der BMW Group auf dem Gebiet der Elektromobilität. Die Geschichte der Elektromobilität bei BMW reicht bis ins Jahr 1972 zurück. Damals wurden elektrisch angetriebenen Varianten des BMW 02er als Begleitfahrzeuge für Marathon-Läufe im Rahmen der Olympischen Spiele von München eingesetzt. In den Folgejahren entstanden mehrere Prototypen mit elektrischem Antrieb, die dazu beitrugen, fundiertes Wissen über E-Mobilität und die dafür erforderliche Technologie zu sammeln. Mit dem Start des Project i nahm im Jahr 2007 die Entwicklung eines von Grund auf für Elektromobilität im urbanen Umfeld konzipierten Serienmodells ihren Anfang. Der BMW i3 kam im Jahr 2013 auf den Markt. Im Jahr darauf folgte der BMW i8, der bis heute weltweit erfolgreichste Plug-in-Hybrid-Sportwagen.

Der erste BMW iX3

Seitdem ist die Marke BMW i die Keimzelle für elektrifizierte Antriebe in Modellen der Marken BMW und MINI. Heute laufen an weltweit zehn Produktionsstandorten der BMW Group elektrifizierte Fahrzeuge vom Band. Ihre BMW eDrive Komponenten entstammen den Fertigungsstätten im bayerischen Dingolfing, sowie im chinesischen Shenyang und im US-amerikanischen Spartanburg.

Bei den Antriebskomponenten der BMW eDrive Technologie handelt es sich um Eigenentwicklungen der BMW Group. Lediglich die Bordnetzversorgung (DC/DC Wandler) und das Ladegerät werden im Auftrag des Unternehmens von externen Produktionspartnern gefertigt. Elektromotor und Hochvoltspeicher werden zudem in unternehmenseigenen Fertigungsstätten hergestellt. Dadurch sichert sich die BMW Group einen direkten Einfluss auf die Produkteigenschaften und die Qualität der einzelnen Komponenten. So führt beispielsweise die Produktion von Batteriezell-Prototypen zu einem tiefen Verständnis der chemischen Eigenschaften von Hochvoltspeichersystemen und ermöglicht es der BMW Group, die Lieferanten der Zellen entsprechend eigener Vorgaben zu befähigen.

Die BMW Group hat ihre Entwicklungs- und Fertigungskompetenz auf dem Gebiet der Antriebstechnologie damit auch auf die BMW eDrive Komponenten übertragen. Dies führt inzwischen auch bei Elektrofahrzeugen zu eigenständigen Lösungen und überlegenen Konzepten. Der neue BMW iX3 verdankt seinen zukunftsweisenden Charakter der einzigartigen Kombination aus der Effizienz seines Elektroantriebs, der optimierten Energiedichte seines Hochvoltspeichers und seiner hohen Ladeleistung. Sie ist das Ergebnis der langjährigen und konsequenten Entwicklungsarbeit der BMW Group auf dem Gebiet der Elektromobilität. Die seit der Markteinführung des BMW i3 erzielten Fortschritte ermöglichen es heute, mithilfe von BMW eDrive Technologie der fünften Generation die Reichweite durch eine intelligente Steigerung der Effizienz zu erhöhen und damit auf unverhältnismäßig große, das Fahrzeuggewicht, die Fahrdynamik und den Stromverbrauch negativ beeinflussende Batterien zu verzichten. Dieses markentypische Konzept reduziert nicht nur die Energiekosten, sondern optimiert auch die sportlichen Fahreigenschaften und ermöglicht hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten auf Langstreckenfahrten.

Der erste BMW iX3

Positive Umweltbilanz über den gesamten Fahrzeug-Lebenszyklus.

Bei der BMW Group muss jedes elektrifizierte Modell nachweisen, dass es über den Gesamtzyklus aus Rohstoffbeschaffung, Lieferkette, Produktion, Nutzungsphase und Recycling einem konventionellen Vergleichsfahrzeug hinsichtlich seiner CO2-Umweltbilanz deutlich überlegen ist. Für den BMW iX3 beträgt der Vorteil gegenüber einem von einem Dieselmotor angetriebenen BMW X3 xDrive 20d mehr als 30 Prozent bei Verwendung von europäischem Durchschnittsstrom in der Nutzungsphase und rund 60 Prozent bei ausschließlicher Verwendung von Grünstrom.

Positive Auswirkungen auf die Umweltbilanz haben auch der umfangreiche Einsatz von Sekundärrohstoffen in der Fertigung von Aluminium-Gussbauteilen und thermoplastischen Kunststoffen, der Verzicht auf Seltene Erden dank eines innovativen Konstruktionsprinzips für den Elektromotor sowie die 100-prozentige Nutzung von Strom aus erneuerbaren Quellen in der Produktion des neuen BMW iX3, inklusive der Zellen-Fertigung für den Hochvoltspeicher. Die Analyse und die Ergebnisse der Ökobilanz über die vollständige Wertschöpfungskette und den gesamten Fahrzeug-Lebenszyklus hinweg werden zum Produktionsstart des BMW iX3 von einer unabhängigen Prüfinstitution verifiziert und zertifiziert.

Das erste rein elektrisch angetriebene Sports Activity Vehicle setzt damit in seinem Wettbewerbsumfeld neue Maßstäbe für Effizienz und Reichweite, sparsamen Rohstoffeinsatz sowie CO2-Reduzierung über den gesamten Produktlebenszyklus.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 14.07.2020


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Drei BMW M6 GT3 treten bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps an.

 

Die First Edition für den BMW X5 M Competition und den BMW X6 M Competition.

 

Ad-hoc Mitteilung: Vorläufiger Free Cash Flow des Automobilsegments der BMW AG im dritten Quartal 2020 über Markterwartungen.

 

Intelligente Algorithmen: Datenanalyse in Echtzeit

 

Robert Kubica fährt im BMW M4 DTM erstmals aufs Podium - Timo Glock wird Vierter.

 

Jonathan Aberdein fährt im Samstagsrennen in Zolder im CATL BMW M4 DTM auf Platz vier.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group