Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW i4 (G26)
Der erste BMW i4 (G26)
 Detail-Infos
 Daten (PDF)
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Hersteller-News  

BMW-Modellreihe: G26

02.06.2021
Der erste BMW i4 - Fahrzeugkonzept. Elektrische Fahrfreude im Kern der Marke BMW.
 

Die BMW Group präsentiert das erste rein elektrisch angetriebene Premium-Automobil im traditionellen Zentrum des Mittelklasse-Segments. Der BMW i4 vermittelt die markentypische, von Agilität und souveräner Dynamik geprägte Fahrfreude, den Komfort einer Limousine und moderne Funktionalität in einer neuen, lokal emissionsfreien Ausprägung. Elektromobilität ist damit im Kern der Marke BMW angekommen. Seine sportliche und zugleich nachhaltige Charakteristik verbindet der BMW i4 mit dem eleganten Design, dem Raumkomfort und der Praktikabilität eines viertürigen Gran Coupé.

BMW i4 eDrive40

In seinem Wettbewerbsumfeld setzt der BMW i4 nicht nur in den Bereichen Fahrdynamik und Langstreckenkomfort sowie mit seinem ebenso eleganten wie präsenten Erscheinungsbild, sondern auch mit kompromissloser Premium-Qualität bei der Materialauswahl und der Verarbeitung neue Maßstäbe. Darüber hinaus tragen die neue Generation des Bediensystems iDrive, die jüngsten Innovationen auf dem Gebiet des automatisierten Fahrens und Parkens sowie vielfältige Möglichkeiten zur Individualisierung von Design und Ausstattung zu einem emotionsstarken Fahrerlebnis bei.

BMW eDrive Technologie der fünften Generation, die neben den hochintegrierten Elektromotoren auch die Leistungselektronik, die Ladetechnologie und die Hochvoltbatterien umfasst, verhilft dem BMW i4 zu markentypischer Sportlichkeit in Verbindung mit überzeugender Alltags- und Langstreckentauglichkeit. Die neue Ausprägung charakteristischer Fahrfreude wird noch im Laufe des Jahres 2021 auf der Straße erlebbar sein. Erstmals wird die BMW eDrive Technologie der fünften Generation dann auch in der Form eines elektrischen Allradantriebs eingesetzt.

Zu seiner Markteinführung wird der BMW i4 in zwei Modellvarianten angeboten, darunter das erste BMW M Automobil mit rein elektrischem Antrieb. Der BMW i4 M50 (Stromverbrauch kombiniert: 24 – 19 kWh/100 km gemäß WLTP, CO2-Emissionen: 0 g/km) sorgt als Performance-Automobil der BMW M GmbH für besonders intensive Fahrfreude. Mit jeweils einem Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse, die gemeinsam eine Höchstleistung von 400 kW/544 PS erzeugen, und einer M spezifischen Fahrwerkstechnik bietet er faszinierende Fahrdynamik in Verbindung mit einer im Testzyklus WLTP ermittelten Reichweite von bis zu 510. Der BMW i4 eDrive40 kombiniert einen 250 kW/340 PS starken Elektromotor mit klassischem Hinterradantrieb und ermöglicht lokal emissionsfreies Fahren mit beeindruckender Sportlichkeit. Seine im Testzyklus WLTP ermittelte Reichweite beläuft sich auf bis zu 590 Kilometer.

BMW i4 eDrive40

Flexible Fahrzeugarchitektur, überlegene Gesamtharmonie.

Die Entwicklung des BMW i4 basiert entsprechend der aktuellen zweiten Phase der Transformation der BMW Group in Richtung Elektromobilität auf einer flexiblen Fahrzeugarchitektur, die erstmals von Beginn an für einen rein elektrischen Antrieb konzipiert wurde und zugleich die Voraussetzungen für BMW typische Sportlichkeit erfüllt. Die mit 110 Millimetern außergewöhnlich flache und tief im Fahrzeugboden angeordnete Hochvoltbatterie führt zu einer signifikanten Absenkung des Fahrzeugschwerpunkts, die sich positiv auf die Agilität des BMW i4 auswirkt. Die Position der Batterie und die kompakte Antriebstechnologie ermöglichen eine ebenfalls markentypische, ausgewogene Achslastverteilung und einen tiefen Fahrzeugschwerpunkt. Seine hochwertige, technologisch anspruchsvolle und präzise auf das Fahrzeugkonzept und die Leistungscharakteristik des Antriebs abgestimmte Fahrwerkstechnik verhilft dem BMW i4 zu einer im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Gesamtfahrzeugharmonie. Bei der integrierten Applikation aller Antriebs- und Fahrwerkskomponenten kam neben der Technologiekompetenz auch die jahrzehntelange Erfahrung der BMW Group in der Entwicklung besonders sportlicher Premium-Automobile zum Tragen.

Die flexible Fahrzeugarchitektur geht mit einem hochwertigen Design in der neuen, besonders klaren Formensprache der Marke BMW einher, das sich in der charakteristischen Linienführung eines viertürigen Coupés ausdrückt. So wird der rein elektrische Antrieb mit der sportlichen Eleganz und der umfassenden Funktionalität eines Gran Coupés kombiniert, das mit fünf vollwertigen Sitzplätzen, einer Außenlänge von 4,785 Metern, einer großen, weit öffnenden Heckklappe und einem variabel nutzbaren, von 470 bis zu 1 290 Liter großen Gepäckraum ein Höchstmaß an Alltags- und Langstreckentauglichkeit aufweist. Das markentypische Erscheinungsbild, die ausgewogenen und auch in hochdynamischen Situationen souverän kontrollierbaren Fahreigenschaften und der ebenso kraftvolle wie langstreckentaugliche elektrische Antrieb ergänzen sich damit perfekt zugunsten von BMW typischer Fahrfreude für ein neues Zeitalter.

Fortschritt für Nachhaltigkeit: BMW eDrive Technologie der fünften Generation.

Oliver Zipse, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, präsentiert den neuen BMW iX und den neuen BMW i4
Oliver Zipse, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, präsentiert den neuen BMW iX und den neuen BMW i4

Lokal emissionsfreie Fahrfreude im BMW i4 wird durch die fünfte Generation der BMW eDrive Technologie ermöglicht. Sie umfasst neben den Elektromotoren auch die Leistungselektronik, die Ladetechnologie und die Hochvoltbatterie. Ein eigenständiges, von der BMW Group entwickeltes Konstruktionsprinzip für die Elektromotoren und ihre kompakte Anordnung in einem gemeinsamen Gehäuse mit dem Getriebe und der Leistungselektronik tragen zur herausragenden Leistungsentfaltung und Effizienz des Antriebs bei. Diese hochintegrierte Antriebstechnologie führt zu einer gegenüber dem Elektroantrieb des BMW i3 aus dem Modelljahr 2020 um 50 Prozent verbesserten Leistungsdichte.

Die hohe Reichweite des BMW i4 resultiert darüber hinaus aus der ebenfalls im Vergleich zum BMW i3 um 20 Prozent gesteigerten gravimetrischen Energiedichte seiner Hochvoltbatterie. Gleichzeitig wurde die für die jüngste Batteriegeneration nutzbare maximale Ladeleistung auf nunmehr 200 kW erhöht. Die jüngsten Fortschritte auf dem Gebiet der Batterietechnologie sind das Ergebnis einer langjährigen und konsequenten Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Die BMW Group fertigt bereits seit dem Jahr 2013 Batteriemodule und Hochvoltbatterien für Fahrzeuge mit elektrifiziertem Antrieb. Das Unternehmen verfügt sowohl im Bereich der Batteriezellen-Technologie als auch hinsichtlich der Fertigung von modellspezifischen Hochvoltbatterien über herausragende eigene Kompetenz und Erfahrung.

Die seit der Markteinführung des BMW i3 erzielten Fortschritte ermöglichen es, mithilfe von BMW eDrive Technologie der fünften Generation die Reichweite durch eine intelligente Steigerung der Effizienz zu erhöhen und damit auf unverhältnismäßig große, das Fahrzeuggewicht, die Fahrdynamik und den Stromverbrauch negativ beeinflussende Batterien zu verzichten. Dieses markentypische Konzept reduziert nicht nur die Energiekosten, sondern optimiert auch die sportlichen Fahreigenschaften und ermöglicht hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten auf Langstreckenfahrten.

BMW Gen5 eDrive für BMW iX3
BMW Gen5 eDrive

Die Batteriezellen für die Hochvoltbatterien werden nach präzisen Vorgaben der BMW Group und in einer optimal auf das Fahrzeug abgestimmten Form gefertigt. Im BMW Group Werk Dingolfing werden aus den prismatischen Zellen Batteriemodule produziert. Aus ihnen werden anschließend in einer modellspezifischen Anordnung die Hochvoltbatterien für den BMW i4 zusammengesetzt.

Nachhaltigkeit in der gesamten Wertschöpfungskette.

Das ganzheitliche Konzept für Nachhaltigkeit, das sowohl in der Produktsubstanz als auch in den Fertigungsprozessen des BMW i4 zum Tragen kommt, umfasst darüber hinaus auch eine streng kontrollierte Rohstoffgewinnung und einen außergewöhnlich hohen Anteil an Recycling-Materialien. Der verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen in der gesamten Wertschöpfungskette und eine maximale Reduzierung des CO2-Footprints über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg prägen das zukunftsweisende Verständnis von Premium-Mobilität, das die BMW Group bereits über viele Jahre hinweg entwickelt hat und das in besonders konzentrierter Form den Charakter der Marke BMW i kennzeichnet.

Die für den BMW i4 definierten Nachhaltigkeitsziele umfassen auch die sogenannte Vorkette der Produktion. Entsprechende Maßnahmen zur Umweltverträglichkeit wurden im Dialog mit den Zulieferern festgelegt. Die BMW Group hat die Hersteller der Batteriezellen für die BMW eDrive Technologie der fünften Generation dazu verpflichtet, ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen zu verwenden. Auch die Fertigung der Aluminium-Gehäuse für den Elektroantrieb des BMW i4 erfolgt vollständig mithilfe von Öko-Strom. Für die Fahrzeugproduktion im BMW Group Werk München kommt ausschließlich regional aus Wasserkraft erzeugter Strom zum Einsatz.

BMW i4 eDrive40

Die daraus resultierende CO2-Bilanz weist für den BMW i4 eDrive40 über eine Laufleistung von 200 000 Kilometern ein gegenüber einem vergleichbar motorisierten Modell mit Benzinmotor um rund 47 Prozent geringeres Treibhauspotenzial aus. Dabei wir die Verwendung von EU-Durchschnittsstrom in der Nutzungsphase zugrunde gelegt. Bei Verwendung von Grünstrom vergrößert sich der Vorteil auf 74 Prozent.

Kontrollierte Rohstoffgewinnung, transparente Lieferketten.

Die Hochvoltbatterie des BMW i4 basiert auf dem für BMW typischen prismatischen Layout der Zellen. Bei der Entwicklung der aktuellen Batteriezellen-Generation konnte der Anteil des Rohstoffs Kobalt im Kathodenmaterial auf weniger als zehn Prozent reduziert werden. Zusätzlich kauft die BMW Group das für diese Batteriezell-Generation benötigte Kobalt selbst ein und stellt es den Batteriezell-Lieferanten zur Verfügung. Auch das für die Batteriezellen-Produktion benötigte Lithium wird unter transparenten und von der BMW Group kontrollierten Bedingungen gefördert. Die BMW Group bezieht das in der Hochvoltbatterie des BMW i4 eingesetzte Lithium aus sogenannten Hardrock-Lagerstätten in Australien und leitet es an die Hersteller der Batteriezellen weiter. So stellt das Unternehmen sicher, dass bei der Gewinnung und Verarbeitung von Kobalt und Lithium Umwelt- und Nachhaltigkeitsstandards sowie Menschenrechte eingehalten werden.

Darüber hinaus zeichnen sich die Elektromotoren des BMW i4 durch ein Konstruktionsprinzip aus, das den Verzicht auf Metalle der Seltenen Erden ermöglicht. Damit macht sich die BMW Group unabhängig von der Verfügbarkeit dieser kritischen Rohstoffe. Zur Nachhaltigkeit trägt auch ein kontinuierlich gesteigerter Anteil an Sekundär-Aluminium bei. Durch die gezielte Nutzung von Recyclingverfahren für das hochwertige Leichtmetall kann der energieintensive und in konventionellen Herstellungsverfahren mit hohen CO2-Emissionen verbundene Einsatz von Primäraluminium erheblich reduziert werden. Darüber hinaus werden auch im BMW i4 für zahlreiche Komponenten hochwertige Recycling-Kunststoffe eingesetzt.

Gesamthaftes Kundenerlebnis mit Premium-Charakteristik.

BMW i4 eDrive40

Ebenso wie die Entwicklung, die Produktion und die Produktsubstanz des BMW i4 wird auch das Kundenerlebnis in den Bereichen Markenauftritt, Vertrieb und Service von der langjährigen Erfahrung, den ausgereiften Strukturen und dem umfassenden Qualitätsanspruch des weltweit erfolgreichsten Herstellers von Premium-Automobilen und Anbieters von Premium-Mobilitätsdienstleistungen geprägt. Der BMW i4 wird über ein weitverzweigtes, international mehr als 140 Länder umspannendes Vertriebsnetz an Kunden in aller Welt ausgeliefert.

Ein anspruchsvolles, über viele Jahre hinweg ausgereiftes und immer wieder verfeinertes Produktionssystem im BMW Group Werk München ermöglicht es, jeden BMW i4 exakt nach Kundenwunsch zu fertigen. Bei der Konfiguration besteht eine nahezu grenzenlose Freiheit zur Individualisierung, die vom Exterieur- und Interieurdesign über Fahrdynamik-Features, Komfort- und Sicherheitsausstattungen bis hin zum Infotainmentangebot reicht. Die Vielfalt der Sonderausstattungen ermöglicht es jedem Kunden, Fahrfreude in einem ganz seinem persönlichen Stil entsprechenden Einzelstück zu genießen.

Das weitverzweigte Händlernetz bietet den Kunden einfache und komfortable Möglichkeiten, sich aus erster Hand über neue Modelle zu informieren, diese vor Ort als real existierende Fahrzeuge im Showroom und im Rahmen von Probefahrten zu erleben und dabei qualifizierte Beratung in Anspruch zu nehmen. Ebenso sind kurze Wege bei der Inanspruchnahme von Service-Leistungen gewährleistet. Ein über viele Jahre gewachsenes, kompetentes und erfahrenes Netz von hunderten Servicepartnern in Deutschland und tausenden in Europa sorgt auch auf diesem Gebiet für die kompromisslose Erfüllung von Premium-Standards.

BMW i4 eDrive40

Das Qualitätsversprechen der BMW Group umfasst eine über 12 Jahre geltende Gewährleistung gegen Durchrostung. Zudem sind Verschleißteile im Bereich der Fahrwerkstechnik des BMW i4 besonders robust ausgelegt. Ein weiterer maßgeblicher Faktor im Bereich der Betriebskosten ist der vergleichsweise geringe Reparaturaufwand im Fall von Bagatellschäden. Regelmäßige, von unabhängigen Institutionen verliehene Auszeichnungen für Design, Sportlichkeit, Zuverlässigkeit, Wertbeständigkeit, Service, Innovationskraft und weitere Qualitätsmerkmale bestätigen das außergewöhnlich hohe Niveau von Premium-Automobilen der Marke BMW.

Wartungskosten des BMW i4 um 30 Prozent niedriger als bei vergleichbaren Modellen mit Verbrennungsmotor.

Der Betriebskostenvorteil des BMW i4 im Vergleich zu konventionelle angetriebenen Automobilen wird durch eine neue einheitliche Tarifstruktur von BMW Charging (siehe:  Antriebstechnologie und Modellvarianten) für öffentliches Laden weiter ausgebaut. In 19 europäischen Ländern können Kunden zwischen den Grundtarifen „Flex“ oder „Active“ wählen. Zusätzlich steht das „IONITY Plus“ Paket zur Verfügung, das im serienmäßigen BMW Charging Service für den BMW i4 bereits inkludiert ist.

Mit dem Tarif „Active“ können Kunden beispielsweise in Deutschland mit einer Grundgebühr von 4,99 Euro monatlich im BMW Charging Netzwerk zu einheitlichen Preisen laden: 33 Cent pro kWh für Wechselstrom-Laden sowie 39 Cent pro kWh für Gleichstrom-Laden. In den ersten 12 Monaten nach Neuzulassung des BMW i4 entfällt die Grundgebühr für den Tarif „Active“. An den Schnellladestationen des IONITY Netzwerks steht Strom zum Preis von 35 Cent pro kWh zur Verfügung.

Im Wartungskostengleich schneidet der BMW i4 um rund 30 Prozent günstiger ab als ein vergleichbares Modell mit Verbrennungsmotor. Bei dieser Gegenüberstellung werden finanzielle Aufwendungen für Kraftfahrzeugsteuer und Versicherungsprämien sowie für Wartung und Verschleißteile berücksichtigt. Beim BMW i4 entfallen Ölwechsel ebenso wie Servicearbeiten an einer Abgasanlage. Zudem wird aufgrund der durch Rekuperation erzielten Verzögerung die Bremsanlage des BMW i4 in geringerem Maße beansprucht als bei herkömmlich angetriebenen Automobilen.

BMW i4 eDrive40

Wie alle Elektrofahrzeuge ist der BMW i4 in Deutschland für die ersten zehn Jahre nach Erstzulassung von der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Ausstattungsabhängig können beim Einsatz des BMW i4 als Dienstwagen weitere steuerliche Vorteile geltend gemacht werden. Sie führen dazu, dass der Nutzer nur ein Viertel des sonst üblichen geldwerten Vorteils versteuern muss. Darüber hinaus reduziert sich der Anschaffungspreis des BMW i4 um den in Deutschland aktuell gewährten Umweltbonus, der zur Hälfte von der BMW Group und vom Staat getragen wird.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 02.06.2021


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Die BMW Group wird Global Partner der Bayerischen Staatsoper.

 

Bewerbungsstart bei der BMW Group für 1.200 zukunftsorientierte Ausbildungsplätze

 

GT3-Premiere bei den 24h Nürburgring: BMW Junior Team hat trotz Ausfalls „Meisterprüfung bestanden“.

 

BMW Group startet betriebsinternes Impfen an ihren großen deutschen Standorten

 

Podium zum Abschied des BMW M6 GT3: Vorjahressieger ROWE Racing fährt auf den zweiten Platz.

 

Bedeuten teure Luxusautos auch hohe Versicherungsprämien?

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group